MailPlus Server Mindestanforderung für MailPlus Server?

nullhorn

Benutzer
Mitglied seit
04. Jan 2012
Beiträge
150
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
18
Hallo zusammen,

da meine alte DS nun in die Jahre gekommen ist und ich schon sehr lange über die Auslagerung meiner lokalen pst in ein exchange artiges Konstrukt nachdenke,
habe ich mich nun schon öfters mal mit dem MPS beschäftigt (und immer wieder verworfen).

Wenn ich das nun wirklich angehen will, stellt sich mir als erstes die Frage was ich dafür ausgeben muss und das bringt mich zur Frage was ich für eine DS mindestens kaufen sollte.
Derzeit habe ich eine alte DS713+ mit 5TB wovon aber auch nur 1TB belegt ist. Nutzen tue ich es als Share, Sicherung, photo und note. stream ist möglich.
Meine lokale Outlook pst ist !17 GB! groß, was mir am meißten Kopfzerbrechen macht, ich glaube nicht dass sowas auf Dauer gesund ist und sichere derzeit schon hin und wieder Teile davon händisch weg.

Was ich auch noch sehr gerne machen würde, inkrementelle Datensicherung zu einem anderen Standort über Nacht.
Dazu würde ich dann gerne die DS713+ verwenden.

Kann mir jmd dazu was sagen oder raten?

Grüße
FLo
 

THDev

Benutzer
Mitglied seit
27. Mrz 2020
Beiträge
97
Punkte für Reaktionen
41
Punkte
68
Bitte benutzte kein MailPlus zuhause. Danke.
 
  • Like
Reaktionen: mayo007

nullhorn

Benutzer
Mitglied seit
04. Jan 2012
Beiträge
150
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
18
Warum?
Was sonst?
Es ist ein Gewerbe mit angegliedert und die 17 GB pst spricht ja auch für sich.
 

mayo007

Benutzer
Mitglied seit
26. Okt 2016
Beiträge
313
Punkte für Reaktionen
22
Punkte
18
weil man wissen muss was man da tut.
Installieren ist das eine warten ist das andere.

 

Lextor

Benutzer
Mitglied seit
12. Aug 2020
Beiträge
296
Punkte für Reaktionen
9
Punkte
24
Ort
Lübeck
und wer sagt das er nicht weiß was er tut? Und selbst wenn er es nicht weiß...warum sollte er sich das Wissen nicht aneignen können?

Gruß Lextor
 

Thonav

Benutzer
Mitglied seit
16. Feb 2014
Beiträge
3.950
Punkte für Reaktionen
93
Punkte
108
Zu Mail Plus und den Kosten kann ich nichts beisteuern.
Wenn Du eine neue DS kaufen möchtest, überlege Dir einfach, ob eine 2 Bay mit Raid für die Ausfallsicherheit ausreichend ist. Ansonsten nimm eine 4 Bay, die Du auch später noch kostengünstig und mit wenig Aufwand mit weiteren Festplatten vergrößern kannst.
Streamen kannst Du mit allen DS´en - es kommt darauf an, ob die Arbeit von der DS oder von einem Medienplayer erledigt werden soll.
Auch für das Backup auf Deine dann entfernt stehende DS713+ sehe ich keine Probleme.
So long, Thomas
 

maulsim

Benutzer
Mitglied seit
24. Mai 2016
Beiträge
522
Punkte für Reaktionen
25
Punkte
48
Ich finde nicht, dass man pauschal sagen sollte, kein Mail Plus für daheim. Es ist ja jetzt auch nicht so, dass man morgens nach dem aufstehen erstmal schnell seinen Mail Server streicheln muss, damit der weiter arbeitet... Klar ist es keines der ganz einfachen Themen und man sollte sich Zeit für die Konfiguration nehmen und auch ausgiebig testen (ggf. erstmal mit einer alternativen Domain) und auch Pflege betreiben was die Spam Mails angeht und auch reinschauen, was so an Ereignissen auftreten. Aber was Spam Mails angeht, muss ich da auch bei nem Mail Provider die Mails aus dem Spam Ordner raus holen oder reinstecken, damit der das lernt. Wenn man keine feste IP hat braucht man sowieso noch einen Relay beim Provider und dann flutschen die Mails doch über den und wenn die SPF etc. korrekt konfiguriert sind, klappt das doch auch. Man muss ja nicht täglich seine ganzen Domain Einträge anpassen. Aber klar öffnet man sich mehr Ports in sein Netzwerk und hat mehr potentielle Angriffswege, weshalb auch die Sicherheitseinstellungen im DSM entsprechend streng eingestellt sein sollten.
Aber ich stimme zu, es ist nichts was man angehen sollte, wenn man nicht weiß wie man ein DSM einrichtet oder was Domains bzw. Einträge dazu sind. Dann sollte man sich erstmal gut einlesen!

Ansonsten für Mail Server muss es auf jeden Fall ein Intel Prozessor sein und ich würde auch auf mindestens die + Serie gehen. Wichtig ist vor allem, dass ein Mail Server mit dem ganzen Viren und Spam Kram im Hintergrund den RAM gut vollmümmelt. Also mit den Standard 2 GB von einer 220+/720+,... wird es dünn. Da würde ich auf jeden Fall upgraden. Aber wenn man dem Mail Plus so 2-3 GB Ram zum werkeln gibt, ist der eigentlich zufrieden mit allen aktivierten Features.

Ob du eine 2 oder 4 Bay nimmst, würde ich danach richten wie viel Puffer du haben möchtest. Aber die gewünschten Aufgaben sollten auch mit einer 220+ möglich sein. Ich denke aber, wenn etwas Budget vorhanden ist, wäre der Griff zu einer DS mit einem Quad-Core schon sinnvoller, da du mehr Leistungsreserven für die parallele Bearbeitung der Aufgaben hast.

Das mit dem Backup auf die 713+ zu einem anderen Standort ist kein Ding. Kann man z. B. auch mit Hyperbackup machen. Wenn man z. B. die Mails öfter sichern lassen möchte, kann man das auch stündlich inkrementell sichern.
 
  • Like
Reaktionen: Lextor

steje43

Benutzer
Mitglied seit
03. Dez 2011
Beiträge
555
Punkte für Reaktionen
13
Punkte
38
Ich finde nicht, dass man pauschal sagen sollte, kein Mail Plus für daheim. Es ist ja jetzt auch nicht so, dass man morgens nach dem aufstehen erstmal schnell seinen Mail Server streicheln muss..

Sehe ich auch so, läuft bei mir seit Jahren ohne Probleme. Man muss sich damit beschäftigen. Bei mir läuft das auf meiner DS 918+.
Ich bin mit einer 110j angfangen und dann auf die DS213+, DS216+ und nun zur DS 918+ gekommen.

Ab der DS213+ habe ich die Festplatten einfach nur in die neue DS gesteckt und migrieren lassen.
Bei meinen nächsten DS nicht die DS920+, die überspringe ich, werde ich mal alles neu aufsetzen.
Mal sehen ob mein Mailserver dann auch noch geht.
 

nullhorn

Benutzer
Mitglied seit
04. Jan 2012
Beiträge
150
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
18
Aber so ne 918er sollte es schon sein oder?

Ich sag mal so, ich bin jetzt nicht kompletter Neuling im EDV Bereich, manche behaupten sogar ich hätte sowas mal gelernt. Das ist aber Jahre her und mittlerweile bin ich mehr oder weniger nur noch Anwender (mit mittelmäßigem Hintergrundwissen). Sowas zum laufen zu bringen, ist sicher heut zu Tage nicht mehr das Problem, dafür gibts genug Anleitungen, YouTube, Foren usw. Das Problem sehe ich auch ehr im Unterhalt und der Wartung. Ich bin mittlerweile jmd der sich mit sowas nicht beschäftigen möchte, weil sein Tagesgeschäft was anderes ist. Sowas muss laufen und laufen und laufen. Stromausfall, Strom wieder da, laufen. Sicherung nicht richtig abgeschlossen, egal - laufen. Ich will nicht ständig hinten dran sein müssen und mir Gedanken machen, ob jetzt wirklich alle Mails rein oder raus gegangen sind.

Diese MSP hat halt (durch seinen exchangeartigen Aufbau) auch dessen Vorteile:
- Archivierung
- große Datenmengen
- Sync über alle Geräte
- im eigenen Haus
 

maulsim

Benutzer
Mitglied seit
24. Mai 2016
Beiträge
522
Punkte für Reaktionen
25
Punkte
48
Das Problem sehe ich auch ehr im Unterhalt und der Wartung. Ich bin mittlerweile jmd der sich mit sowas nicht beschäftigen möchte, weil sein Tagesgeschäft was anderes ist.
Naja jede eigene IT-Infrastruktur ist immer auch etwas Arbeit. Ansonsten muss man auf die kommerziellen Cloud Dienste von den Großen zurückgreifen. Da hat man dann keine Arbeit mehr. Wenn bei denen mal was nicht funktioniert (z. B. Outlook-Mail von Microsoft) dann muss man einfach warten und dat läuft wieder. Bei jedem Dienst, den man selbst betreut muss man dann Fehler selbst suchen. Zudem muss eine eigene Infrastruktur auch up 2 date gehalten werden. Regelmäßiges Logdateien prüfen kann man auch durch Regeln die einen benachrichtigen, wenn was passiert reduzieren.

Tendenziell ist es aber trotzdem ein vertretbarer Aufwand den man nach der Einrichtung in der Pflege hat, meiner Meinung nach. Für die Einrichtung sollte man sich jedoch Zeit nehmen und nicht aus Zeitgründen eine halbgare Lösung online stellen.

Da du ja von einer Neuanschaffung redest würde ich tendenziell auf die x20+ Reihe gehen. Wird länger unterstützt und meistens sind die Vorjahresmodelle nicht wirklich viel günstiger. Ich würde an deiner Stelle vermutlich zwischen 720+ oder 920+ entscheiden. Die aktuelle Datenmenge, die du hast würde auch in eine 720+ auf ein RAID 1 passen. Die Frage wie sehr etwas wachsen können muss, kannst nur du für dich beantworten. Wenn du ein mulmiges Gefühl hast, dass 2 bay zu klein werden könnte, würde ich immer lieber zum größeren greifen, denn sonst bereut man es dann wenn man das Limit erreicht hat.
 

steje43

Benutzer
Mitglied seit
03. Dez 2011
Beiträge
555
Punkte für Reaktionen
13
Punkte
38
Mein Mailserver lief auf der DS216+ ohne Probleme. Ich kaufe nur die + Geräte.
Je mehr man sich mit der DS beschäftigt umso mehr möchte oder kann man machen.

Bei mir zuzeit,

2 x Nextcloud, Mailserver Plus, Logitech und Mediaserver und noch zwei weitere Webseiten.
Docker Container: EcoDMS, EcoEmailz, Bitwarden, Onlyoffice für Nextcloud.
Alle Webseiten mit Zertifikat gesichert.

ABER, fällt die Internetverbindung aus, wie bei mir mal eine Woche, gibt es auch keine Emails mehr, die kommen dann sobald der Mailserver wieder eine Internetverbindung aufgebaut hat. Nachteil....

Meine D918+ mit 12 GB Ram hat gerade eine Auslastung CPU von 3% und eine RAM Auslastung von 23% mit anderen Worten langweilt die sicher immer noch.... :) :)

Ach ja, ich hatte 2017 auch zwei SSD Caches dazu gekauft und eingebaut. Diese hat meine DS dieses Jahr als "Lebenszeitende" gekennzeichnet und nicht mehr verwendet obwohl die nicht defekt sind. Auf ein SSD Cache verzichte ich nun und merke keinen Unterschied.
 
  • Like
Reaktionen: Lextor

Karle

Benutzer
Mitglied seit
29. Mai 2011
Beiträge
281
Punkte für Reaktionen
6
Punkte
18
ich habe auf der 918+ auch den mailplus server laufen .... der fällt bzgl. der Auslastung eigentlich nicht weiter auf.

Gruß

Karl
 

maulsim

Benutzer
Mitglied seit
24. Mai 2016
Beiträge
522
Punkte für Reaktionen
25
Punkte
48
ABER, fällt die Internetverbindung aus, wie bei mir mal eine Woche, gibt es auch keine Emails mehr, die kommen dann sobald der Mailserver wieder eine Internetverbindung aufgebaut hat. Nachteil....
Das ist definitiv ein Thema, über das man sich bei längeren Ausfällen Gedanken machen sollte. Aber erfahrungsgemäß passiert ein wirklich langer Ausfall selten. Kommt aber natürlich auf die Kritikalität von E-Mails an. Im Zweifel müsste man über nen High Availability mit zwei Standorten nachdenken oder so.
 

steje43

Benutzer
Mitglied seit
03. Dez 2011
Beiträge
555
Punkte für Reaktionen
13
Punkte
38
Hi Karle,

hast du bei dir am Server SPF, Dkim und Dmarc an?
Wenn ich SPF oder Dmarc einschalte kommen weiterleiten von anderen nicht an.

Gruß
Jens
 

Karle

Benutzer
Mitglied seit
29. Mai 2011
Beiträge
281
Punkte für Reaktionen
6
Punkte
18
Das ist definitiv ein Thema, über das man sich bei längeren Ausfällen Gedanken machen sollte. Aber erfahrungsgemäß passiert ein wirklich langer Ausfall selten. Kommt aber natürlich auf die Kritikalität von E-Mails an. Im Zweifel müsste man über nen High Availability mit zwei Standorten nachdenken oder so.

dafür habe ich beim domain betreiber einen backup-mx ... der leitet die mails dann weiter wenn die Verbindung wieder da ist. Kommt aber max. 1-3 mal pro Jahr bei mir vor.
 

Karle

Benutzer
Mitglied seit
29. Mai 2011
Beiträge
281
Punkte für Reaktionen
6
Punkte
18
Hi Karle,

hast du bei dir am Server SPF, Dkim und Dmarc an?
Wenn ich SPF oder Dmarc einschalte kommen weiterleiten von anderen nicht an.

Gruß
Jens

ich hab den Virenscanner, das Spam Modul, Anhangsfilter und, sowie MCP an. Die anderen habe ich bisher nicht benutzt.
 

steje43

Benutzer
Mitglied seit
03. Dez 2011
Beiträge
555
Punkte für Reaktionen
13
Punkte
38
dafür habe ich beim domain betreiber einen backup-mx ... der leitet die mails dann weiter wenn die Verbindung wieder da ist. Kommt aber max. 1-3 mal pro Jahr bei mir vor.

So mache ich das auch...!
 

maulsim

Benutzer
Mitglied seit
24. Mai 2016
Beiträge
522
Punkte für Reaktionen
25
Punkte
48
Wenn ich SPF oder Dmarc einschalte kommen weiterleiten von anderen nicht an.
Was meinst du mit "weiterleiten"? Geht es um deinen SPF Eintrag oder geht es um die SPF Verifizierung?
 

steje43

Benutzer
Mitglied seit
03. Dez 2011
Beiträge
555
Punkte für Reaktionen
13
Punkte
38
SPF Verifizierung, hatte mal eine Reise über lidl-reisen.de gebucht und die Reiseunterlagen kamen dann über z.B. buchung.lidl-reisen.de.
Mein Mailserver hat die Email verworfen da diese nicht den SPF oder Dmarc entsprachen und ich musste denen am Telefon erkären,
dass ich keine Unterlagen bekommen habe. Das war echt großer Mist. Auch mit DHL habe ich Probleme. Seit ich im Server die SPF und Dmarcprüfung aus habe kommt alles bei mir an.
 

steje43

Benutzer
Mitglied seit
03. Dez 2011
Beiträge
555
Punkte für Reaktionen
13
Punkte
38
SPF Verifizierung, hatte mal eine Reise über lidl-reisen.de gebucht und die Reiseunterlagen kamen dann über z.B. buchung.lidl-reisen.de.
Mein Mailserver hat die Email verworfen da diese nicht den SPF oder Dmarc entsprachen und ich musste denen am Telefon erkären,
dass ich keine Unterlagen bekommen habe. Das war echt großer Mist. Auch mit DHL habe ich Probleme. Seit ich im Server die SPF und Dmarcprüfung aus habe kommt alles bei mir an.

 
  AdBlocker gefunden!

Du bist nicht hier, um Support für Adblocker zu erhalten, denn dein Adblocker funktioniert bereits ;-)

Klar machen Adblocker einen guten Job, aber sie blockieren auch nützliche Funktionen.

Das Forum wird mit einem hohen technischen, zeitlichen und finanziellen Aufwand kostenfrei zur Verfügung gestellt. Wir zeigen keine offensive oder Themen fremde Werbung. Bitte unterstütze dieses Forum, in dem du deinen Adblocker für diese Seite deaktivierst.