Hyper Backup Mehrere Versionen nach dem Backup?

purewhitedesign

Benutzer
Mitglied seit
15. November 2014
Beiträge
73
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Habe soeben ein vollständiges Backup meiner Daten gemacht
Hyperbackup -> USB Einzelversion

Zur Kontrolle die WD Elements an meinen PC angeschlossen und Ordner und Dateien aufgerufen.
Plötzlich befinden sich etliche Dateien mit "._Name" in den Verzeichnissen. Vermutlich eine Versionskopie
und mit Änderungsdatum von heute 13:39 Uhr (siehe Screenshot).
Das Backup dauerte gute 4 Stunden für knapp 500 GB, in dieser Zeit wurde der PC nicht verwendet.
Eine Änderung der betreffenden Dateien ist somit ausgeschlossen.

Es sind auch nicht alle Dateien betroffen, aber ich mag grundsätzlich keine doppelten Dateien auf meinem System!


Unbenannt.jpg

Ich fürchte, die bleiben auf der Platte und beim Einspielen des Backups hab ich dann den Sauhaufen...

Hyperbackup ist so nicht zu gebrauchen, entweder es gibt bessere Alternativen auf dem NAS oder ich mach das wieder manuell über den PC mit Freefilesync.
 

ottosykora

Benutzer
Mitglied seit
17. April 2013
Beiträge
4.288
Punkte für Reaktionen
70
Punkte
128
schau zuerst wie gross die Datein sind und was drin ist
Aso nein, du hats da nichts doppelt
 

purewhitedesign

Benutzer
Mitglied seit
15. November 2014
Beiträge
73
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Die Dateien haben meist nur 1kb und sind von Windows nicht lesbar.
Dennoch habe ich diesen unnötigen Ballast da.
 

Kurt-oe1kyw

Benutzer
Mitglied seit
10. Mai 2015
Beiträge
5.927
Punkte für Reaktionen
113
Punkte
169
Website
www.silvia-kurt.at
Es ist alles in Ordnung, diese Dateien müssen da sein, normalerweise siehst du sie mit DSM nicht da sie in einem Bereich liegen der auf der Konsole nicht einsehbar ist.
 

purewhitedesign

Benutzer
Mitglied seit
15. November 2014
Beiträge
73
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
OK, verständlich. Was aber, wenn ich nun den gesamten Inhalt von meiner Sicherungsplatte mit einem anderen Programm als Hyperbackup oder USB Copy zurückspiele? Dann bleiben die Dateien erhalten, oder?
 

Kurt-oe1kyw

Benutzer
Mitglied seit
10. Mai 2015
Beiträge
5.927
Punkte für Reaktionen
113
Punkte
169
Website
www.silvia-kurt.at
Das habe ich noch nicht ausprobiert, aber vermutlich ja.
Schau mal hier <klick> , da wurde es etwas genauer erklärt.
Hyperbackup spielt diese Dateien wieder an ihren "richtigen" Platz auf der Diskstation zurück.
 

purewhitedesign

Benutzer
Mitglied seit
15. November 2014
Beiträge
73
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Danke für den Hinweis.
Komisch nur, dass diese "._"-Dateien nicht überall vorhanden sind.

Also Hyperbackup scheint für meinen Bedarf nicht in Frage zu kommen, mal sehn, ob USB Copy anders verfährt.
Ich brauch ja nur ein Backup der Daten vom NAS zur USB-Festplatte - und das hätte ich gerne automatisiert und
nicht über den Windows-PC manuell angestoßen.
Trotzdem sollen die Dateien nicht verschlüsselt oder "geklont" werden, ich möchte meine Backupplatte mit den Dateien
jederzeit an einen PC anschließen und auslesen können.
 

Kurt-oe1kyw

Benutzer
Mitglied seit
10. Mai 2015
Beiträge
5.927
Punkte für Reaktionen
113
Punkte
169
Website
www.silvia-kurt.at
Daten vom NAS zur USB-Festplatte - und das hätte ich gerne automatisiert und
nicht über den Windows-PC manuell angestoßen.

Ja kein Problem.
Du richtest eine Backup Aufgabe einmalig ein, zB jede Nacht um xx Uhr Backup, dein PC muss dann dazu nicht laufen. Nur für die erstmalige Einrichtung, danach arbeitet die DS ohne PC die Backupaufgaben ab.
Habe ich hier ebenso, nur bei mir ist halt das Ziel eine zweite DS, aber das ist egal.
Du musst nur Sicherstellen, dass deine externe HDD zum Backupzeitpunkt XX auch bereit ist an der Diskstation, der Rest läuft dann von alleine ohne PC.
 

the other

Benutzer
Mitglied seit
17. Oktober 2015
Beiträge
690
Punkte für Reaktionen
84
Punkte
54
Moinsen,
versuch doch mal bzw. schau dir doch mal Ultimate Backup an, wurde von usern hier im Forum (ich nicht!) entwickelt und funktioniert super, auch an anderen Clients lesbar, automatisiert, auf Wunsch verschlüsselt...hier im Forum gibt es auch support, mal die Suchfunktion anstoßen, wäre mein Tipp..
 

purewhitedesign

Benutzer
Mitglied seit
15. November 2014
Beiträge
73
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Danke euch!
Du richtest eine Backup Aufgabe einmalig ein, zB jede Nacht um xx Uhr Backup, dein PC muss dann dazu nicht laufen.
Mit Hyperbackup oder USB copy ja kein Problem, ich weiß. Das Blöde sind nur diese überflüssigen Dateien...da werde ich mir mal Ultimate Backup ansehen.
 

stefann42at

Benutzer
Mitglied seit
17. Juni 2020
Beiträge
10
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
Diese Punktdateien werden vom System selbst angelegt, also Linux. Solche Dateien sind normalerweise eben nicht sichtbar. Auch Windows selbst legt solche Dateien an.
 

ottosykora

Benutzer
Mitglied seit
17. April 2013
Beiträge
4.288
Punkte für Reaktionen
70
Punkte
128
Das Blöde sind nur diese überflüssigen Dateien...

wenn du einfach *alle* Dateien von der DS auf das Backup Medium kopierst, dann kopierst du eben alle Dateien. Ganz einfach. Auch die mit .- weil die vorhanden sind und nicht erst beim kopieren auf das Medium entstanden sind.
Für andere Betriebssysteme sind solche Dateien ausgeblendet, windows verhält sich halt nicht konform. Da musst du sich bei MS beschweren.
 

purewhitedesign

Benutzer
Mitglied seit
15. November 2014
Beiträge
73
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Stimmt nicht ganz!
Diese ominösen Dateien werden nur von Hyperbackup kopiert.

Ich hab grad das Tool "Freefilesync" auf dem PC laufen, welches die Daten des NAS auf die Backupplatte schaufelt. Und da gibts keine einzige solche Datei!
Und ich brauch diese (vermutlich nur unter Linux sichtbaren) Dateien nicht wirklich.
 

Kurt-oe1kyw

Benutzer
Mitglied seit
10. Mai 2015
Beiträge
5.927
Punkte für Reaktionen
113
Punkte
169
Website
www.silvia-kurt.at
Ich versuche es noch einmal zu erklären.
Diese Daten brauchst du nicht ABER deine DS braucht sie.
In diesen ._ Dateien sind Informationen hinterlegt und Hyperbackup kopiert diese Dateien auf das externe Backupziel.
Damit bei einer eventuellen Wiederherstellung auch diese Daten wieder vorhanden sind und nicht wieder mühsam von der Diskstation selbst erstellt werden müssen. Je nach Datenmenge kann das dann u.U. viele Stunden dauern bis die DS selbst diese Daten wieder erzeugt hat.

Noch mal am Beispiel von Musikstücken .mp3, in music liegen titel.mp3 Dateien. Wenn du jetzt die Audiostation verwendest so erzeugt die Audiostation diese ._ Datei, also ._titel.mp3 oder so ähnlich. Darin sind dann die Informationen der AS enthalten welche Sie für diesen Titel braucht.
Das ist nur ein Beispiel!
Ich weiß nicht welche Programme, Programmpakete oder Zugriffe du getätigt hast auf deine DS, so dass das bei dir eben zB bei .pdf Dateien passiert.
Das kann ein Suchprogramm, ein pdf Editor, OCR Programm usw sein, jedenfalls ein Programm das diese Infos zu dieser .pdf Datei erzeugt und abgelegt hat.
 
  • Like
Reaktionen: Synchrotron

purewhitedesign

Benutzer
Mitglied seit
15. November 2014
Beiträge
73
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Ja, ok. Ich verstehe schon, dass die DS diese Dateien anlegt bzw. braucht.
Aber im Gebrauch mit einem Windows-System sind sie (für mich) hinderlich.
Wenn sie meine DS braucht, warum gibts dann nur relativ wenige davon? Sie sind nicht in jedem Verzeichnis vorhanden, in manchen Ordnern auch nur eine Handvoll, obwohl da viel mehr Dateien liegen.

Wie gesagt, ein Programm auf Windows 10 kopiert gerade alle Dateien von der DS auf meine Backup-HDD ohne, dass ich je eine ._-Datei zu Gesicht bekomme. Weder auf der DS, noch auf dem Backupmedium.

Ich werde dann mal USB Copy und Ultimate Backup testen, vielleicht entspricht das eher meinen Vorstellungen.
Klar kann Hyperbackup viel mehr, zB auch auf anderes NAS oder via LAN oder Cloud sichern. Brauch ich alles (im Moment) nicht und mir ist eine 1:1 Kopie der Daten lieber als ein verschlüsseltes und/oder komprimiertes Paket, welches ich nur mit dem gleichen Programm wieder herstellen kann.
 

ottosykora

Benutzer
Mitglied seit
17. April 2013
Beiträge
4.288
Punkte für Reaktionen
70
Punkte
128
mir ist eine 1:1 Kopie der Daten lieber als ein verschlüsseltes und/oder komprimiertes Paket, welches ich nur mit dem gleichen Programm wieder herstellen kann.

eine 1:1 Kopie hast du doch, das kannst du daran erkennen, dass die .- drin sind. Das brauchst du wenn du die Daten dann mal aus dem Backup restoren musst.
 

Synchrotron

Benutzer
Mitglied seit
13. Juli 2019
Beiträge
1.742
Punkte für Reaktionen
138
Punkte
89
Man kann bare bone Backups machen, ist aber ein wenig Steinzeit.

Persönlich finde ich es völlig egal, wie das Backup aussieht. Schon mal ein TimeMachine Backup von einem Mac angeschaut ? Lauter Datenschnipsel, kompletter Datensalat. Und ? Funktioniert lautlos, perfektes Zurücksetzen, versioniert alles etc.

Entscheidend ist, dass ein Backup korrekt und zügig wieder her gestellt werden kann. Wenn die „_Dateien“ der DS dabei helfen, dann sei froh, wenn das Backupprogramm sie berücksichtigt (wieder was gelernt ...).

Um unabhängig von der DS wiederherstellen oder auch gezielt Inhalte aus einem Backup extrahieren zu können, gibt es von Synology den HyperbackupExplorer als Download für Windows, Mac und Linux. Funktioniert auch bei verschlüsselten Backups - auch wenn das Glaubenssache ist, bin ich der Auffassung, dass bewegliche Datenträger wie Backups verschlüsselt sein sollten.
 

purewhitedesign

Benutzer
Mitglied seit
15. November 2014
Beiträge
73
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Um unabhängig von der DS wiederherstellen oder auch gezielt Inhalte aus einem Backup extrahieren zu können, gibt es von Synology den HyperbackupExplorer…

Das hört sich gut an, danke! Genau das ist nämlich der Punkt: Unabhängig von der DS auf das Backup zugreifen zu können.
 

the other

Benutzer
Mitglied seit
17. Oktober 2015
Beiträge
690
Punkte für Reaktionen
84
Punkte
54
Moinsen,
das geht eben auch bei Ultimate Backup nur ohne extra Tool wie HyperBackup Explorer....
Anschauen, rumspielen, probieren, entscheiden...
:)
 

purewhitedesign

Benutzer
Mitglied seit
15. November 2014
Beiträge
73
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Ultimate Backup hab ich schon installiert, bin aber noch nicht zum Ausprobieren gekommen.
 
  AdBlocker gefunden!

Du bist nicht hier, um Support für Adblocker zu erhalten, denn dein Adblocker funktioniert bereits ;-)

Klar machen Adblocker einen guten Job, aber sie blockieren auch nützliche Funktionen.

Das Forum wird mit einem hohen technischen, zeitlichen und finanziellen Aufwand kostenfrei zur Verfügung gestellt. Wir zeigen keine offensive oder Themen fremde Werbung. Bitte unterstütze dieses Forum, in dem du deinen Adblocker für diese Seite deaktivierst.