Medienserver und/oder Video Station?

cookiedude

Benutzer
Mitglied seit
15. Januar 2012
Beiträge
15
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo Zusammen,

nachdem endlich mein Cat7-Netzwerk problemlos läuft, beschäftige ich mich mit den Möglichkeiten meiner Diskstation. Eines der Haupteinsatzgebiete ist als Speicherplatz für gerippte Filme und Serien. Bisher habe ich das recht simpel gehandhabt:
  1. Discs rippen, in gewünschtes Format konvertieren, mit Metadaten ergänzen
  2. Video-Dateien je nach Typ in einen entsprechenden Ordner (Filme oder Serien) auf der DS verschieben
  3. Auf diesen Ordner per Apple TV (mit der Infuse App) zugreifen
  4. Gewünschte Dateien abspielen
Das funktioniert soweit einwandfrei und macht keine Probleme. Wir haben aber nur für den Fernseher im Wohnzimmer einen Apple TV. Unser Fernseher im Schlafzimmer ist DLNA-kompatibel und spielt laut Handbuch auch das von mir verwendete Format ab. Da ich im LG App Store keine DS Video App o.ä. gefunden habe, kann ich nicht mit der Video Station arbeiten, sondern muss den Medienserver nutzen, oder? Habe ich irgendeinen Mehrwert davon, wenn ich die Video Station trotzdem einrichte?

Danke und VG
André
 

Fusion

Benutzer
Mitglied seit
06. April 2013
Beiträge
10.823
Punkte für Reaktionen
54
Punkte
284
Wenn du keinen Mehrwert siehst... vermutlich nicht.
Und wenn du eh kein DS Video Client benutzt oder am PC im Browser abspielst... sehe ich da auch keinen. Video Station ist ja auch nur ein Media-Server der dir Metadaten holt und ne schöne Anzeige bietet.
Für deinen Zweck, schon mit Meta-Daten versehene Dateien die schon geordnet abgelegt sind, auf einem Client abzuspielen hilft sie dir jedenfalls nicht, wenn du eh den DLNA Mediaserver nutzen musst oder direkt aus den Dateifreigaben abspielst.
 

cookiedude

Benutzer
Mitglied seit
15. Januar 2012
Beiträge
15
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo Fusion,

Meine Verwirrung kam wohl daher, dass ich anfänglich dachte die Video Station wäre auch ein DLNA Server, aber nur für Video, wohingegen der Medienserver auch für Audio und Foto ist (was ich nicht über DLNA brauche). Aber dann habe ich doch nichts übersehen. Danke für die Antwort!
 

Penthys

Benutzer
Mitglied seit
04. Juni 2020
Beiträge
30
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
14
Du kannst die VS App per Smartphone oder Tablett nehmen um den gewünschten Film oder Serienteil zu suchen und aus der App heraus an ein im LAN befindlichen DLNA Client zu schicken. Den Rest machen dann der Server und Client unter sich aus.
 

cookiedude

Benutzer
Mitglied seit
15. Januar 2012
Beiträge
15
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Das scheint mir doch sehr umständlich ;)
Ich habe am WE mal etwas mit der Video Station rumgespielt und finde es tatsächlich ganz charmant, aber leider kann Infuse die Metadaten der Video Station nicht lesen. Also werde ich mir wohl etwas anderes überlegen...
 

Penthys

Benutzer
Mitglied seit
04. Juni 2020
Beiträge
30
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
14
Ich finde es wesentlich schneller und einfacher als mit der VS App im TV. Um ausserhalb des eigenen LAN mit Geräten ohne VS App auf die Videos zugreifen zu können, läuft parallel ein Emby Server auf der NAS. Nachteil ist dabei, man muss zwei Datenbanken pflegen. Da die Emby App auch erlaubt an DLNA Clients zu senden, lässt es sich aber auch als kompletten Ersatz auch im eigenen LAN verwenden.
 
  AdBlocker gefunden!

Du bist nicht hier, um Support für Adblocker zu erhalten, denn dein Adblocker funktioniert bereits ;-)

Klar machen Adblocker einen guten Job, aber sie blockieren auch nützliche Funktionen.

Das Forum wird mit einem hohen technischen, zeitlichen und finanziellen Aufwand kostenfrei zur Verfügung gestellt. Wir zeigen keine offensive oder Themen fremde Werbung. Bitte unterstütze dieses Forum, in dem du deinen Adblocker für diese Seite deaktivierst.