Liste Plattenprobleme

eck1992

Benutzer
Mitglied seit
07. Okt 2015
Beiträge
49
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Seagate Backup Plus v3 5tb - lässt sich nicht in ext 4 formatieren, wenn extern formatiert: nach neustart durch initialisierungsprozess auf <nicht unterstützt> geändert
 

Eggard

Benutzer
Mitglied seit
22. Nov 2015
Beiträge
31
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Seagate Backup Plus Desktop Drive (STDT5000200) externe Festplatte, 5 TB, (3,5 Zoll), USB 3.0)
Kauf 27.10.15 - Sehr scharfkantiges Gehäuse, kein Ein-/Ausschalter, keine LED (soweit ich mich erinnere) - zurück geschickt 05.11.15
 

eck1992

Benutzer
Mitglied seit
07. Okt 2015
Beiträge
49
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Seagate Backup Plus v3 5tb - lässt sich nicht in ext 4 formatieren, wenn extern formatiert: nach neustart durch initialisierungsprozess auf <nicht unterstützt> geändert


Ich muss meine Aussage leider revidieren. Die Diskstation hatte ein USB-Problem.
 

BRAINs

Benutzer
Mitglied seit
22. Jun 2013
Beiträge
154
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Bisher habe ich ja nur gute Erfahrungen mit WD Platten, aber heute hat es mich erwischt: Eine nagelneue WD Red 8 TB ist hin. Wirklich ärgerlich, da das Rebuild plus Erweiterung meines SHR-2 in einer DS1815 ganze 3 Tage gedauert hat. Am Ende sagte die DS es wäre alles prima, aber ich hab trotzdem zur Sicherheit einen erweiterten SMART Test der neuen Platte durchlaufen lassen und siehe da, der Current_Pending_Sector Wert stieg gleich mal auf 32, das Volume ist fehlerhaft... Ich hab die Platte dann nochmal außerhalb meines Volumes ein bisschen gequält, aber die wird nicht besser, sie ist einfach Schrott:

WDred.jpg

Und ich habe mich nach diversen Horror-Meldungen, wie schlecht Amazon Festplatten verpacken würde, schon gefreut, dass meine absolut top verpackt war, also ein Transportschaden praktisch ausgeschlossen ist. Wahrscheinlich einfach mal Pech gehabt. Ich hoffe die Ersatzlieferung kommt schnell, denn so ein riesiges fehlerhaftes Volume gefällt mir überhaupt nicht.
 

SoniX

Benutzer
Mitglied seit
14. Okt 2010
Beiträge
667
Punkte für Reaktionen
8
Punkte
38
Hersteller - Bezeichnung - Kaufdatum - Problem aufgefallen bei - Seriennummer

Seagate - Ironwolf NAS 10TB - 2017-06 - 2019-01 defekte Sektoren (8) - ZA2104XM
Seagate - Ironwolf NAS 10TB - 2017-06 - 2019-11 defekte Sektoren (8) - ZA2120AV
 

BRAINs

Benutzer
Mitglied seit
22. Jun 2013
Beiträge
154
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
WD80EFAX im Sommer gekauft, jetzt nach ca. 2000 Betriebsstunden meldet die DS während der Datenbereinigung UNC Lesefehler, nach Abschluss dann allerdings "Es wurden keine Auffälligkeiten gefunden." SMART-Werte bis dahin auch tadellos. Trotzdem habe ich mal einen erweiterten SMART Test durchlaufen lassen. Soweit alles bestens, aber die Raw_Read_Error_Rate steht jetzt auf 1, also kerngesund ist die Platte wohl wirklich nicht. Was mir von Anfang an negativ aufgefallen ist, sind starke Vibrationen, die ich so von noch keiner anderen Platte kannte. Nur mit viel Moosgummi konnte ich sie in der DS bändigen. Insgesamt ist sie auch etwas lauter als der noch mit Helium gefüllt Vorgänger und zeigt auch immer um ca. 5 Grad höhere Temperaturen an. Die älteren WD80EFZX scheinen mir solider zu sein...
 

SoniX

Benutzer
Mitglied seit
14. Okt 2010
Beiträge
667
Punkte für Reaktionen
8
Punkte
38
Vibrierende oder laute Platten hatte ich auch schon. Mache ich nicht wieder.
Die mögen Anfangs tadellos funktionieren, aber über kurz oder lang setzt Ihnen die Vibration dann doch zu und dann gehen sie vorzeitig kaputt.
Ist nur fraglich ob sie getauscht werden, bloß weil sie "lauter" sind als andere.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

BRAINs

Benutzer
Mitglied seit
22. Jun 2013
Beiträge
154
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Ist nur fraglich ob sie getauscht werden, bloß weil sie "lauter" sind als andere.
Ich habe eine Anfrage an WD gestellt. Ist ja nicht nur das Geräusch, die DS meldet jetzt sofort UNC-Lesefehler und Bad Sectors, wenn ich die Datenbereinigung starte. Irgendwas stimmt mit der Platte nicht.
 

Svenna

Benutzer
Mitglied seit
02. Mai 2016
Beiträge
32
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
12
Ich habe mir schon einige Themen zum Erwerb neuer NAS-Festplatten durchgelesen und mache, bevor ich zum Einbau übergehe, den Eingangscheck. Leider ist die Erste von 4 HDD´s defekt.

Hersteller - Bezeichnung - Kaufdatum - Problem aufgefallen bei - Seriennummer - Fehlerangabe
Western Digital - RED NAS 6TB - 04/2020 - Eingangstest 10.04.2020 (Extended Test) mit Data Lifeguard Diagnostic - WX11D3992E7X - Defekte Sektoren und Geräusche die sich nicht gesund anhören:)
 

tricho

Benutzer
Mitglied seit
22. Okt 2014
Beiträge
33
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
12

tricho

Benutzer
Mitglied seit
22. Okt 2014
Beiträge
33
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
12
Hier noch eine aktuelle Ergänzung zu den WD RED aus Beitrag 28

Zitat aus heise 8.6.2020:
Netzwerkspeicherhersteller Synology ändert seine Produktpolitik im Umgang mit Festplatten, die Shingled Magnetic Recording (SMR) verwenden. Entsprechende Modelle von Western Digital (WD) führt Synology in seiner Kompatibilitätsliste nicht mehr als kompatibel zu seinen NAS-Gehäusen, garantiert also keinen reibungslosen Betrieb.

Der vollständige Artikel auf Heise hier --> https://www.heise.de/news/NAS-Festplatten-Synology-fuehrt-WD-Red-HDDs-jetzt-als-inkompatibel-4777727.html?wt_mc=rss.red.ho.ho.atom.beitrag.beitrag