JBOD zu SHR1 inc. Festplatten austausch und umziehen der Daten

Raychan

Benutzer
Mitglied seit
06. März 2013
Beiträge
25
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Guten Tag an alle,

ich weiß es gibt viel im Internet zu diesen Thema, aber ich wollte genaue vorgehensweise abchecken lassen bevor ich damit anfange.

Mein System:
DS916+ mit 2x 6TB, 1x 1,5TB und eine 256GB
Volume 1 (JBOD) 2x6TB (Datengrab)
Volume 2 (JBOD) 1,5TB (Rechner Backups)
Volume 3 (JBOD) 256GB (Apps usw.)

Soll umziehen auf SHR1 mit 4x12TB und drei Volumes.
(Aktuell ist alles auf einer DS414j gesichert)

Mein vorgehen wäre:
1. 1,5TB gegen eine 12TB austauschen
2. SHR1 mit 3 Volumes auf der 1x12TB erstellen
3. Volume 3 (Systemapps) und Volume 1(Datengrab) umziehen auf die neue 12TB
4. 2x6TB und 1x256GB durch 3x12TB ersetzen
5. SHR1 erweitern auf 4x12TB und die 3 Volumes vergrößern

Ich hoffe konnte es verständlich erklären. Würde dies funktionieren?



Vielen Dank im Voraus.

PS: Ich weiß ich könnte auch gleich alles löschen und mir das Backup vom DS414j zurückspielen aber das Hyperbackup ist extrem langsam im gegensatz zum Internen Kopiervorgang.
 
Zuletzt bearbeitet:

Fusion

Benutzer
Mitglied seit
06. April 2013
Beiträge
10.630
Punkte für Reaktionen
21
Punkte
274
Kannst du bitte noch Bilder vom Speichermanager beisteuern bezüglich Speicherpool und Volumes, dass wir sicher sind wie deine config aussieht?
 

Raychan

Benutzer
Mitglied seit
06. März 2013
Beiträge
25
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ich habe ein paar Screenshots gemacht vom Speicherpool mit den Volumes. Und musste feststellen das ich es doch anderes gemacht habe wie erzählt. Sry für die Verwirrung.

Also muss ich erst die 256GB Festplatte gegen eine 12TB tauschen und dann alles umziehen.

Spicherpool 1
Speicherpool 1.JPG

Speicherpool 2
Speicherpool 2.JPG

Speicherpool 3
Speicherpool 3.JPG
 
Zuletzt bearbeitet:

Fusion

Benutzer
Mitglied seit
06. April 2013
Beiträge
10.630
Punkte für Reaktionen
21
Punkte
274
Genau. Zuerst Speicherpool 2 oder 3 entsorgen und neue Platte mit SHR und Volumes anlegen.
Damit behältst du allgemeine DSM Einstellungen, da dieser als RAID-1 über alle internen Platten liegt.
Was du umziehen musst sind die Gemeinsamen Ordner (in deren Eigenschaften den zugeordneten Speicherplatz ändern).
Zudem sind die Anwendungen vermutlich auf Volume1 installiert. Die kannst du mit einem Script von QTip (suche im Forum) umziehen.
Und am Ende werden deine 3 Volumes vermutlich 2, 5 und 6 benannt sein, aber....
 

Raychan

Benutzer
Mitglied seit
06. März 2013
Beiträge
25
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Kann man später auch die Volumes wieder umbenennen?

Da einige Externe Geräte ich wieder neu einrichten müsste, was ich am liebsten verhindern würde.
 

Fusion

Benutzer
Mitglied seit
06. April 2013
Beiträge
10.630
Punkte für Reaktionen
21
Punkte
274
Was musst du da neu einrichten?
Das Volume ist normal ja nicht sichtbar nach außen, oder meinst du NFS shares?

Nein, mir ist kein Weg bekannt die (einfach) Volumes umzubenennen.
Man könnte auf der Linux ebene das volume aushängen und den Mountpunkt neu anlegen und wieder einhängen.
Aber was dann mit dem DSM und den ganzen Dateisystem-Verweisen dort passiert...will ich gar nicht drüber nachdenken.
 

Raychan

Benutzer
Mitglied seit
06. März 2013
Beiträge
25
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ja ich meinte SMB Shares und meine Webseite.

Hmmm Ok. Schade. Werde ich wohl alles anpassen müssen :(.

Trosdem Danke.

Edit:
ich glaube ich habe eine Idee. Wenn ich alles auf ein neues Volume umgezogen habe werde ich die alten löschen und darauf wieder ein neues erstellen und erneut umziehen. :) Ist ein wenig wie die reise nach jerusalem aber vielleicht klappt es :)
 

Fusion

Benutzer
Mitglied seit
06. April 2013
Beiträge
10.630
Punkte für Reaktionen
21
Punkte
274
ALLE smb shares (Systemsteuerung - Gemeinsame Ordner) sind komplett unabhängig vom Namen des Volumes auf dem sie liegen. Also ändert sich auch für kein einzigen smb Client die Einbindung/Konfiguration.

Edit: Auch für deine Webseite ändert sich Null.
 

Raychan

Benutzer
Mitglied seit
06. März 2013
Beiträge
25
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ich wollte Bescheid sagen das es super geklappt hat.

Das QTip Script ist spitze. Aber man muss zusätzlich noch einige Ordner im Volume Verzeichniss mit kopieren. Z.B. @MailPlusServer / @docker usw. dies geht wunderbar per ssh und mit dem kopierbefehl "cp -arv quelle ziel".

Am Ende habe ich das alte Volume gelöscht und auf der neuen Festplatte wieder erstellt und nochmal per QTIp umkopiert. Damit für einige Anwendungen das Volume sich nicht ändert. Z.B bei meiner Webseite war einiges an Fehler.

Aber jetzt läuft alles super. Nur noch einiges an Daten umschaufeln und dann die letzten 2 Festplatten austauschen.