IPv6 mit Syno Router hinter FritzBox keine IPv6 Verbindung

CoffeeJunk

Benutzer
Mitglied seit
06. November 2013
Beiträge
20
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo zusammen!

Ich brauche dringend mal einen IPv6 Durchblicker, denn ich weiss nicht weiter.
Ich betreibe als BorderGateway eine FritzBox 7490 an einem Telekom VDSL Anschluss, das Netz der FB ist die DMZ.

Der Syno Router ist dann für mein privates Netz zuständig, IPv4 funktioniert, aber IPv6 treibt mich langsam in den Wahnsinn.

Die FB baut die Internetverbindung auf, mit folgenden Status:
FritzBox Status.JPG

Die FB hat folgenden IPv6 Einstellungen:
IPv6 SetupJPG.jpg

Der WAN (Internet) vom Syno hat folgende Konfiguration:
Syno Internet IPv6 Setup.JPG

Das lokale Netz IPv6 wie folgt:
Syno Local Network IPv6 Setup.JPG

Der Internet Status vom Syno Router:
Syno Ipv6 WAN Status.JPG

Ein Ping über das Router Netzwerktool per IPv6 bringt als Ergebnis:
Syno Ping.JPG

Das sieht ja erstmal gut aus, aber ein Trace ergibt:
Syno Trace Route IPv6.JPG

Und von einem PC aus ein Trace und Ping:
Ping and Tracert Windows.JPG

Es ist praktisch kein IPv6 Verkehr vom PC möglich nach aussen, und ich blicks nicht mehr warum????

Weiss da jemand mehr darüber??? Ein Fehler im neuen SRM???? Ich meine, dass das alles schon mal funktioniert hat......

Zu Hilfe!!!! Gruss, Jürgen
 

Ramihyn

Benutzer
Mitglied seit
14. Mai 2017
Beiträge
154
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
22
Mir fällt auf, dass deine Fritte behauptet, ihre IP v6 wäre am Ende 2218, aber dein Synorouter möchte als Gateway auf die lokale IPv6 der Fritte mit einer 2214 am Ende zugreifen.
Das sagt dann auch dein tracert-Kommando.
Ist die IPv6 deiner Fritzbox nicht stabil, ändert die sich gelegentlich (oder schlimmer: alle paar Minuten)?
 

CoffeeJunk

Benutzer
Mitglied seit
06. November 2013
Beiträge
20
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Das Problem wurde nun erfolgreich gelöst. Nachdem ich an verschiedenen Punkten den IPv6 Verkehr mitgeschnitten habe, konnte ich den Fehler auf die Firewall der FritzBox eingrenzen.

Nachdem ich den Support von AVM hinzugezogen habe, wurde mir mit geteilt, dass es in der FB wohl einen Bug in der Kindersicherung gibt, die den IPv6 Verkehr aus dem SubNet blockiert. Da man die Kindersicherung in der derzeitigen Firmware nicht komplett abschalten kann, wurde mir ein Workaround mitgeteilt, der dieses Problem behebt.

Nun geht endlich auch IPv6.

Danke!
 

andisds

Benutzer
Mitglied seit
06. September 2013
Beiträge
93
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Bitte teile den Workaround mit! Auch ich habe seit Wochen das Problem mit IPv6 in der gleichen Kombi, jedoch gedacht der Syno Router Ware schuld. Ich warte noch auf eine Rückmeldung vom Synology Support.
 

CoffeeJunk

Benutzer
Mitglied seit
06. November 2013
Beiträge
20
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ups, sorry! Das habe ich glatt vergessen, auch ich hatte den Syno im Verdacht......

Ziel ist es die Kindersicherung der FRITZ!Box komplett abzuschalten: das geht allerdings nur indirekt. Dazu bitte alle Einschränkungen in der Kindersicherung abschalten, also Schritt für Schritt:

- Alle Einschränkungen im Standard-Profil "Alle anderen Geräte" entfernen.
- Alle Einschränkungen im Gast-Profil "Alle Geräte im Gastnetz" entfernen.
- Alle Geräte auf Standard-Profil setzen.
Und die restlichen Einstellungen IPv6 betreffend in der FB:
Internet>Zugangsdaten>IPv6
X IPv6-Unterstützung aktiv
X Native IPv6-Anbindung verwenden (Ist Provider abhängig)
X Globale Adresse automatisch aushandeln
X DHCPv6 Rapid Commit verwendenInternet>Freigaben> RT2600AC

IPv6-Einstellungen
X PING6 freigeben
X Firewall für deligierte IPv6-Präfixe dieses Gerätes öffnen

Heimnetz>Netzwerk>IPv6 Adressen
X Unique Local Addresses (ULA) zuweisen, solange keine IPv6-Internetverbindung besteht (empfohlen)
X Auch IPv6-Präfixe zulassen, die andere IPv6-Router im Heimnetz bekanntgeben
X Diese FRITZ!Box stellt den Standard-Internetzugang zur Verfügung (Prio mittel)
X DNSv6-Server auch über Router Advertisement bekanntgeben (RFC 5006)
X DHCPv6-Server in der FRITZ!Box für das Heimnetz aktivieren:
X DNS-Server, Präfix (IA_PD) und IPv6-Adresse (IA_NA) zuweisen
UND Wichtig, eine Freigabe unter Internet->Freigabe für den Syno anlegen:
Freigaben.png

Falls weitere Fragen, melden! Ich habe auch Wochen gesucht, was da schief läuft. Wollte den Syno Router schon weg schmeißen, jetzt bin ich aber froh.....:rolleyes:

Eventuell kann man da noch die eine oder andere Stelle ändern, ich bin jetzt mal froh dass es klappt.....Viel- Glück!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

andisds

Benutzer
Mitglied seit
06. September 2013
Beiträge
93
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Also die Einstellungen hatte ich bereits und trotzdem geht kein IPv6 Traffic raus. Der RT1900ac erhält das Präfix aber kann damit nichts anstellen.
Bei mir läuft die Unitymedia (Ba-Wü) Fritzbox 7490 an einem Business Anschluss. Verbinde ich mich direkt mit der Fritzbox dann funktioniert der IPv6 Verkehr nach draußen.

Synology hat sich mittlerweile gemeldet und bestätigt, dass es sich um ein SRM Problem handelt:

Sehr geehrte Damen und Herren,
vielen Dank für Ihre Anfrage.

Unsere Entwicklung weiß über beide Verhalten bescheid und wird diese schnellst möglich beheben. Ich kann Ihnen aber leider keine Auskunft geben wann, eine Verbesserung der App stattfindet, da ich keinen Einfluss auf die Entwicklung habe.

Falls Sie weitere Fragen, Themen, Kritik oder Wünsche haben, stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen •
XyzTechnical Support Engineer
Das zweite Problem, das ich habe, betrifft die Anzeige der aktiven Geräte im Netzwerkmanagement. Hier werden teilweise über LAN angeschlossene Geräte nicht erkannt.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

CoffeeJunk

Benutzer
Mitglied seit
06. November 2013
Beiträge
20
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Wie gross ist das Netz, das der Provider zuteilt?? Präfix xxxxxx / 56 ??? Wenn das kleiner ist ( also grösser 56) gibts evt. Probleme......

Ich bekomme von der Telekom ein 56er, daraus können dann (nagelt mich jetzt nicht fest) 4 Sub Netze gebildet werden, 2 werden durch die FB benötigt (LAN & Gastnetz) 2 werden an den Syno weiter gereicht. Dort kann ich dann in den Heimnetz Einstellungen das erste oder zweite Subnet auswählen.....

......was mich jetzt schon wieder grübeln lässt, wie der Syno das jetzt wohl mit seinem IPv6 Gastnetz regelt.....wenns denn überhaupt eins für IPv6 gibt......
 

Fusion

Benutzer
Mitglied seit
06. April 2013
Beiträge
10.685
Punkte für Reaktionen
32
Punkte
284
/56er Block gibt dir 256 LAN Segmente/Sub-netze mit Größe /64.
Sollte also für ein paar Router ausreichen. :)
 

CoffeeJunk

Benutzer
Mitglied seit
06. November 2013
Beiträge
20
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
/56er Block gibt dir 256 LAN Segmente/Sub-netze mit Größe /64.
Stimmt, aber die FritzBox verteilt /62 er, und damit sind nur 4x /64 möglich, sofern ich das richtig kapiert habe. Aber wie schon angedeutet: Ich und IPv6.... zwei Welten treffen aufeinander :confused: