Hyper Backup Hyper Backup: immer neue Fehlermeldungen

Shelley

Benutzer
Mitglied seit
27. Apr 2021
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
Hallo zusammen,
ich bin neu in einem solchen Forum und auch relativ neu mit meiner DS 220+. Also habt Erbarmen mit mir;))

Ich habe im zweiten Versuch erfolgreich ein Backup über Hyper Backup auf meine externe Festplatte (ohne eigenen Stromanschluss) gemacht. Beim ersten Versuch lief das Backup nicht durch. Beim zweiten Versuch habe ich für jeden Überordner einzeln ein Backup erstellt. Das ging. Das ganze ist nun unter dem Namen NAS_1.hbk gespeichert und über den Datensicherungsexplorer zugänglich.

Nun wollte ich ein regelmäßiges Backup haben, um die neueren Versionen und neuen Dateien zu speichern. Das hat nicht geklappt. Mal fand Hyper Backup die Festplatte nicht und diverse sonstige Probleme. In meiner Verzweiflung hab ich die Datensicherungsaufgabe gelöscht und wollte eine neue erstellen. Sämtliche Versuche endeten mit Fehlermeldungen bis hin zu einer angeblich defekten Festplatte.

In diesem Forum habe ich immerhin herausbekommen, dass man denselben Nutzer braucht, um eine neue Datensicherungsaufgabe mit einem alten Backup zu verknüpfen. Seitdem wird das alte Backup zumindest in dem Prozess angezeigt und kann ausgewählt werden. Frohen Mutes dachte ich, nun würde es endlich laufen aber...

Exception occurred while backing up data. (The destination file does not exist.) Path: /volumeUSB1/usbshare1-2/NAS_1.hbk/Config/@cand_file not exist

Über die File Station meiner NAS finde ich aber einen so benannten Ordner mit mehr als 15GB unter dem Pfad. Auch das Ziel des Backups wird in Hyper Backup als online angezeigt. Die Dateien im Backup sind nach wie vor über den Datensicherungsexplorer abrufbar.

Hat jemand eine Idee, wo der Fehler liegt und wie ich das Backup wieder zum Laufen bringen kann?

Vielen Dank!!!
 

RichardB

Benutzer
Mitglied seit
11. Jun 2019
Beiträge
1.771
Punkte für Reaktionen
158
Punkte
89
Willkommen im Forum.

Mal ganz ehrlich. Bei 15GB würde ich keinen HB-Task erstellen, sondern das Ganze über USB-Copy machen.
Wo jetzt genau der Wurm drin ist, kann ich nicht sagen.
Um Zeit zu sparen würde ich wie folgt vorgehen:
1. alle Tasks in HB löschen
2. externe HDD an einem PC/Mac formatieren
3. externe HDD an die DS hängen und als ext4 formatieren
4. in HB Task neu erstellen und schauen, ob es dann läuft
5. wenn 4 nicht funktioniert, das Ganze mit einer anderen externen HDD probieren bzw. es gleich mit einer anderen externen HDD probieren (sofern Du eine zur Hand hast)
 

Shelley

Benutzer
Mitglied seit
27. Apr 2021
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
Hallo Richard,
danke für deine schnelle Antwort!
Das Backup ist 1,9 TB groß und hat mich eine Woche gekostet. Ich würde es ungern einfach löschen und auf gut Glück neu machen. Wenn‘s dann nicht klappt, stehe ich mit komplett leeren Händen da.
 

RichardB

Benutzer
Mitglied seit
11. Jun 2019
Beiträge
1.771
Punkte für Reaktionen
158
Punkte
89
Das ist etwas anderes. In Deinem Eingangspost war von 15GB die Rede. Nur wenn eine .hbk-Datei einer 1,9TB-Sicherung nur 15GB hat, ist da sowieso was falsch gelaufen.
Das Nächste, das erstaunlich ist, ist, dass auf einer 220+ ein Initialbackup von 1,9TB eine Woche braucht. Das seinerzeitige Initialbackup (ca. 900GB) auf meiner 218+ war in knapp 7 Stunden durch.
Wie gesagt, irgendwo ist der Wurm drin und ich tippe einmal ganz frech auf die externe HDD.
Und wenn die Platten Deiner 220+ genauso neu sind wie die DS selber, wäre für mich das Risiko keines Backups vertretbar (Du hast ja vor Deinem fehlgeschlagenen Versuch auch keines gehabt – von der DS)
 

Shelley

Benutzer
Mitglied seit
27. Apr 2021
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
Die hbk. hat 1,9 TB. Dieser komische @cand_file Ordner hat 15GB (obwohl ich auch nicht ausschließen kann, dass die Größe noch nicht vollständig errechnet war).
Meine HDD hat nur einen USB 2 Anschluss. Ich vermute deshalb hat es so lange gedauert. Ging aber auch nicht an einem Stück durch. Macht es Sinn eine USB3 HDD zu kaufen? Sobald das Backup vollständig ist, sollten die Versionen doch eigentlich relativ schnell durchgehen.
Kann die Festplatte wirklich defekt sein, wenn sie über die File Station einwandfrei funktioniert?
Danke dir!
 

RichardB

Benutzer
Mitglied seit
11. Jun 2019
Beiträge
1.771
Punkte für Reaktionen
158
Punkte
89
Zu dem Ordner kann ich nichts sagen, den kenne ich gar nicht.
USB-2 macht die Sache natürlich langsamer, da macht eine USB-3 schon Sinn (und die Dinger kosten ja auch nicht die Welt).
Und ja, nach dem Initialbackup geht es dann je nach Datenzuwachs recht flott (wenn ein paar 100GB neu dazukommen, kann es schon mal dauern, ansonsten brauchen die Backups dann zwischen 3 und 5 Minuten).

Und ja HDDs können einen Hau haben, selbst wenn sie noch als einwandfrei angezeigt werden. Darum habe ich ja gemeint: formatieren. Allerdings bei USB-2 wird auch eine saubere HDD jetzt nicht den großen Performance-Schub bringen.
 

Shelley

Benutzer
Mitglied seit
27. Apr 2021
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
Danke Richard! Ich hab grad noch eine Festplatte gefunden, auf ext.4 formatiert und ein neues Backup gestartet. Dabei ist mir eingefallen, dass die andere Festplatte auf ExFAT formatiert war. Vielleicht liegt darin der Fehler. Schauen wir mal.
 

RichardB

Benutzer
Mitglied seit
11. Jun 2019
Beiträge
1.771
Punkte für Reaktionen
158
Punkte
89
Wäre mir neu, aber berichte mal. Viel Erfolg!
ps: diese andere HDD hat die USB2 oder USB3?
 

Shelley

Benutzer
Mitglied seit
27. Apr 2021
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
Bisher läuft es noch. Leider auch USB 2, also wird es ohnehin ein paar Tage dauern, wenn es funktioniert.
 

RichardB

Benutzer
Mitglied seit
11. Jun 2019
Beiträge
1.771
Punkte für Reaktionen
158
Punkte
89
Wenn es läuft, passt es ja. Andererseits ist eine externe 4TB HDD (mit USB 3.0) so ab 85€ zu haben. Wie gesagt, nicht die Welt.
 

Shelley

Benutzer
Mitglied seit
27. Apr 2021
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
Hey Richard, es hat geklappt. Das Backup auf der neuen Festplatte ist nach der Formatierung über die DS durchgelaufen. Ich hoffe, die neuen Backups funktionieren dann auch weiterhin. Danke!!
 
  • Like
Reaktionen: RichardB

RichardB

Benutzer
Mitglied seit
11. Jun 2019
Beiträge
1.771
Punkte für Reaktionen
158
Punkte
89
Gratuliere! Und inkrementelle Backups sollten an sich schnell und problemlos durchlaufen.