HiDrive Angebot bei Strato für 12€ im 1. Jahr für 1TB, Erfahrungen?

Guckweg

Benutzer
Mitglied seit
27. Okt 2019
Beiträge
181
Punkte für Reaktionen
26
Punkte
28
Servus,

rein zufällig bin ich über das Angebot von Strato "gestolpert", die momentan 1 TB Speicher anbieten für "nur" 12€ im 1. Jahr.
Kann man nichts falsches machen, oder?
Hat jemand zu den Geschwindigkeiten aktuell Erfahrung gesammelt???
 

Puppetmaster

Benutzer
Sehr erfahren
Mitglied seit
03. Feb 2012
Beiträge
18.796
Punkte für Reaktionen
524
Punkte
484
Bindung von 12 Monaten, danach dann 7,50€/Monat bei, so vermute ich, jährlicher Kündigungsmöglichkeit.
Wer's braucht... Für das Geld kauf ich mir lieber ne neue HDD. ;-)
 

Guckweg

Benutzer
Mitglied seit
27. Okt 2019
Beiträge
181
Punkte für Reaktionen
26
Punkte
28
ist legitim, der Einwand ?
wie gesagt, 12 € dafür, dass man 1 Jahr lang 1 TB zur Verfügung hat, und testen kann, ist auch nicht schlecht ?
entweder 1 Mon vor Ablauf der Laufzeit kündigen, oder unmittelbar nach Abschluss, für die die es zwar fast täglich benutzen, abr trotzdem vergessen zu kündigen ?

ich habe es mal "gebucht", und die Geschwindigkeit scheint OK zu sein, im Durchschnitt fast 50MBit/s Upload (mehr habe ich nicht).
der Download ist mir unwichtig, da seltener gebraucht wird; eigentlich ist der Upload wichtiger, da täglich gesichert wird.
nur mal so als Erfahrungsbericht...
 

DigiMuc2016

Benutzer
Mitglied seit
21. Okt 2016
Beiträge
247
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
24
Und Du kannst ja innerhalb von 30 Tagen den Vertrag wieder stornieren.
Das klappt bei Strato problemlos.
 

pbjunk

Benutzer
Mitglied seit
07. Sep 2021
Beiträge
1
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Bindung von 12 Monaten, danach dann 7,50€/Monat bei, so vermute ich, jährlicher Kündigungsmöglichkeit.
Wer's braucht... Für das Geld kauf ich mir lieber ne neue HDD. ;-)
Und wie erreichst Du Deine Daten, wenn Du außer Haus bist - z.B. im Urlaub, z.B. bei einem Kunden ?
Hat jemand zu den Geschwindigkeiten aktuell Erfahrung gesammelt???
Ja, habe HiDrive nun 9 Monate im Einsatz und die Geschwindigkeit bei mir liegt bei 60 bis 85 MBit/s
 

Puppetmaster

Benutzer
Sehr erfahren
Mitglied seit
03. Feb 2012
Beiträge
18.796
Punkte für Reaktionen
524
Punkte
484
Und wie erreichst Du Deine Daten, wenn Du außer Haus bist - z.B. im Urlaub, z.B. bei einem Kunden ?
Na über die DS, dafür habe ich sie mir ja u.a. angeschafft. ;)

Bei Kunden bin ich dabei allerdings gar nicht, denn die DS nutze ich ausschließlich privat.

PS: und das eine TB an Daten könnte ich auch auf Laptop durch die Gegend tragen, wenn es denn der Kunde sein muss.
 

Guckweg

Benutzer
Mitglied seit
27. Okt 2019
Beiträge
181
Punkte für Reaktionen
26
Punkte
28
Ja, habe HiDrive nun 9 Monate im Einsatz
ich muss gestehen, von der Verbindung her ist es nicht schlechter als Synology C2 ?
aber im Normalfall teuerer als Synology C2 (90€ gegenüber 71€ bei Synology)
die Anbindung und Integration ist vom Handling genauso gut bei beiden.
Letztendlich entscheidet der Preis... ?
 

Guckweg

Benutzer
Mitglied seit
27. Okt 2019
Beiträge
181
Punkte für Reaktionen
26
Punkte
28
und das eine TB an Daten könnte ich auch auf Laptop durch die Gegend tragen, wenn es denn der Kunde sein muss
läufst zwar die Gefahr, dass die wichtigen Kundendaten gestohlen werden, oder verloren gehen, aber ich habe schon dein Standpunkt verstanden... ist legitim dein Einwand.
Jeder hat verschiede Bedürfnissen. Ich kann dir nicht vorschreiben, jeden Tag nach dem Essen ein Jägermeister zu trinken ??
Aber du solltest auch nicht andere deswegen beurteilen, wenn die das tun ?
D.h. wenn es paar Leute gibt, die meinen, die bräuchten ein off-site Backup, dann lass die das machen... ? ist deren Geld was drauf geht, nicht deins ????
Man kann sich richtig reinsteigern, gelle? ?
 

Puppetmaster

Benutzer
Sehr erfahren
Mitglied seit
03. Feb 2012
Beiträge
18.796
Punkte für Reaktionen
524
Punkte
484
läufst zwar die Gefahr, dass die wichtigen Kundendaten gestohlen werden, oder verloren gehen,
Naja, die Daten sind keine Unikate und der Laptop ist natürlich verschlüsselt.
Aber das war auch nur ein hypothetischer Fall. Ich mache das nicht wirklich.
Beruflich greife allenfalls per Laptop über das Firmennetz zu (VPN) und habe alle Daten im Zugriff, die ich benötige.

D.h. wenn es paar Leute gibt, die meinen, die bräuchten ein off-site Backup, dann lass die das machen...
Natürlich. Habe ich was anderes gesagt? Ich mache doch privat selbst off-site Backups, nur eben nicht mit einer Cloud eines Dritten, sondern mit meiner DS. Das war, wie gesagt, auch der Grund, die ein oder andere DS anzuschaffen. :)
 

Guckweg

Benutzer
Mitglied seit
27. Okt 2019
Beiträge
181
Punkte für Reaktionen
26
Punkte
28
sondern mit meiner DS. Das war, wie gesagt, auch der Grund, die ein oder andere DS anzuschaffen
bis du das aber amortisiert hast, brauchst du schon mind. 8 Jahre. ?
D.h. erst nach 8 Jahre lohnt sich die Investition. ?
billige und schwache DS ca. 100€
1x 1TB Festplatte ca. 45€
Strom pro Jahr ca. 52€,
macht summa summarum im ersten Jahr 197€
nach 7 Jahre = 509€ / pro Jahr 72,71€
und nach 8 Jahre kannst du eigentlich alles ersetzen... ?

deswegen meine Überlegung/Frage: warum so viel Stress machen, und alles selber konfigurieren und anschliessen, wenn ich mit einer Cloud Lösung günstiger fahren kann???
 

Puppetmaster

Benutzer
Sehr erfahren
Mitglied seit
03. Feb 2012
Beiträge
18.796
Punkte für Reaktionen
524
Punkte
484
Die Rechnung muss halt jeder für sich selbst anstellen. Meine DS macht weitaus mehr als nur Files im Internet bereitzustellen. Im LAN ist es zentrale Ablage, Mediendatenbank, MailServer, Docker Host, etc.
Die Anschaffungskosten sind dabei weit niedriger gewesen als von dir angesetzt und die Nutzungsdauer dafür länger.
Vor allem ist mir aber auch wichtig, dass meine Daten bei mir liegen und nicht in irgendeinem RZ auf das ich physisch keinen Zugriff habe.

Last but not least:

warum so viel Stress machen, und alles selber konfigurieren und anschliessen
Weil ich's kann! :)
Und mit Stress hat das schonmal gar nix zu tun, das macht eher Spaß und man lernt auch eine Menge dabei.

Und wegen der Missverständnisse: ich will keinen missionieren hier. Jeder soll für sich so entscheiden, wie er meint.
 
Zuletzt bearbeitet:

Guckweg

Benutzer
Mitglied seit
27. Okt 2019
Beiträge
181
Punkte für Reaktionen
26
Punkte
28
aber im Normalfall teuerer als Synology C2 (90€ gegenüber 71€ bei Synology)
ich muss diese Aussage korrigieren, weil der Vergleich unfair ist: ich Vergleiche den sog. "Plan I" von Synology, der "nur" 11 Sicherungsversionen erlaubt, und 1x am Tag eine Sicherung macht. Korrekt wäre "Plan II" als Vergleich heranzuziehen!
Dann sieht es ein bißchen anders aus: 90€ gegen 83,29€ bei Synology - was nicht wirklich die grosse Differenz ist??
Da lohnt es sich umso mehr das Testjahr für 12€ zu buchen, und bei Gefallen kann man gleich da bleiben, und muss nicht umziehen. ?
 
NAS-Central - Ihr Partner für NAS Lösungen
NAS-Central - The Home of NAS

Kaffeautomat

Wenn du das Forum hilfreich findest oder uns unterstützen möchtest, dann gib uns doch einfach einen Kaffee aus.

Als Dankeschön schalten wir deinen Account werbefrei.

:coffee:

Hier gehts zum Kaffeeautomat 

Hosted by netcup