Fotos Mediathek auf NAS ausgelagert - Aber!

Michael B.

Benutzer
Mitglied seit
28. Juni 2020
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
3
Hallo,

ich habe mir bzgl. eines zentralen Daten-/Medienservers nun eine DS218 zugelegt und nutze meine zwei alten DS213j als Backup Systeme. Hintergrund war unser seit Jahren gestiegenes Datenvolumen durch eingescannte Dokumente. Alles auf Papier wird gescannt und abgelegt, kein Papier mehr, schnelles auffinden von Dokumenten per Spotlight in Kombination mit Universal Search, von überall Zugriff per VPN wenn etwas benötigt wird. Dies alles mit ausreichend TBs, einem 1GB LAN/WLAN ausgestattet und über zwei USVs abgesichert. Somit sind unsere Daten erst mal "save" und wir haben genügend Speicher für die nächsten Jahre. Die DS218 läuft in RAID1 womit beim Ausfall einer Platte keine Panick entsteht und wir weiter Unterbrechungsfrei an alle Daten kommen. So weit So gut! Aber nun beisse ich mir gerade die Zähne an der Fotos-Mediathek aus. Die grundsätzliche Idee meiner Archiktektur besteht ja darin zum einen die Clients (Notebooks, iPhones, iPads etc.) nur noch als Arbeitsgeräte zu nutzen und sämtliche Daten auf den Server auszulagern um a.) es allen im Netzwerk zur Verfügung zu stellen und b.) den Geräten die sich zunehmende Datenmengen zu entziehen. Bisher habe ich alles zum laufen gebracht und per Hyper Backup wird das ganze schön auf die beiden örtlich getrennten DS213j gesichert. Auf den Mac's läuft Catalina 10.15.5 und auf den Syno's DSM 6.2
Einige Bücher gelesen und erfoglreich die Fotos-Mediathek als Systemdatei auf die DS218 kopiert. Der Zugriff über den Mac auf diese im NAS funktioniert und das auch noch sehr schnell. Es ist überhaupt kein Problem Bilder und Videos in "Echtzeit" anzuschauen. Heute habe ich dann ein iPhone einem wöchentlichen Backup unterzogen und wollte nebenbei auch noch einige neue Fotos wie immer in die Mediathek kopieren doch dann kam die Ernüchterung. Fotos (startet ordnugsgemäß mit der Mediathek auf dem NAS, da zuletzt geöffnet) erkennt das angestöpselte iPhone am Mac und erkennt auch die neuen Bilder, beim kopieren werden diese allerdings nicht in die externe Mediathek kopiert. Erstelle ich eine neue Test-Mediathek direkt auf dem Mac, kopiere die neuen Bilder hinein, lagere das ganze aufs NAS wird diese wieder mit den neuen Bildern angezeigt. Woran kann das liegen? Gibt es eine Möglichkeit die Fotos- Mediathek mit/in die Photo Station zu synchronisieren. Ich möchte diese Zentral auf dem Server allen Geräten im Heimnetz bzw. per VPN Zugiff zur Verfügung stellen, der Zugriff auf die Daten sollte weiterhin über Fotos erfolgen da diese App bei allen Apple Geräten installiert ist und wir seit Jahren damit arbeiten?
Es verfehlt natürlich seinen Zweck wenn ich ein NAS nicht als zentralen Server einsetzen kann. Was nützen mir schöne Tools und Programme wenn ich diese mit den Geräten, sei es WIN oder iOS als OS nicht sauber synchronisiern kann. In dieser Umgebung befinden wir uns nun mal.
Gruß und Danke
Michael
(P.S.) Es werden wohl noch einige Aus- und Umlagerungsthemen in den nächsten Tagen auf mich zukommen, hätte gedacht dies geht in 2020 etwas einfacher von der Hand
 

Synchrotron

Benutzer
Mitglied seit
13. Juli 2019
Beiträge
1.392
Punkte für Reaktionen
30
Punkte
74
Meines Wissens ist die Photo-Mediathek der Apple-Geräte nicht dafür ausgelegt, auf einem externen Gerät zu residieren.

Man kann zwar auf dem Mac eine externe (andere) Mediathek verbinden, aber es ist nicht „die“ Mediathek. Die iOS-Geräte haben keine Möglichkeit, die verwendete Mediathek zu verändern. Sie haben nur ihre eigene, mit der Option, iCloud-Sync zu verwenden oder nicht.

Apple synchronisiert grundsätzlich über die iCloud, nicht über Drittgeräte wie eine Synology. Und es ist diese eine iCloud-basierte Mediathek, die die Fotos zwischen den Geräten synchron hält.

Wenn du die Fotos auf dem NAS ablegen willst, ist m.W. der Weg die Nutzung der PhotoStation. Befüllt wird sie über die DS Photo App oder Upload vom Mac aus. Sie hält sich nicht automatisch synchron mit deinen Geräten, das kann nur die iCloud. DS Photo hat einen automatischen Upload, der z.B. durch Kontakt zu deinem WLAN oder Geofencing gesteuert werden kann. Ich mache es manuell, d.h. alle paar Tage mal die DS Photo App öffnen und auf Uload klicken.
 

Michael B.

Benutzer
Mitglied seit
28. Juni 2020
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
3
Hallo,

erst mal Danke fürs schnelle antworten. Ich bin mir noch nicht so ganz sicher, Apple lässt es ja durchaus zu die Mediathek auf einen anderen Ort zu verlegen. Ich bin begeisterter Leser der AMAC-Bücher und auch dort ist im Buch "Fotos" beschrieben dass die Mediathek grundsätzlich an einem anderen externen Speicherort liegen darf. Wie gesagt grundsätzlich funktioniert das ja auch bei mir, ich sehe alle Fotos und Videos auf dem NAS, es ist nichts verloren oder unscharf. Lediglich neue importe landen dort nicht. Die Apple-Geräte greifen ja nur über Fotos auf die Mediathek zu, wo sollte denen doch egal sein. Ich bleibe dran und werde berichten was Apple dazu sagt. Es wäre ja fatal wenn ausser in iCloud keine Verlagerung möglich wäre, irgendann ist jeder Speicher voll und nicht jeder möchte in die Cloud bzw, wenn dann nur in die eigene.
 

Synchrotron

Benutzer
Mitglied seit
13. Juli 2019
Beiträge
1.392
Punkte für Reaktionen
30
Punkte
74
Das Apple "Ökosystem" ist grundsätzlich nicht als offenes System angelegt. Es ist im Gegenteil mit ziemlich starken Lock-In-Momenten ausgestattet. Den folgenden Supportartikel verstehe ich so, dass man die Mediathek zwar auf ein externes Gerät auslagern kann, der Weg dorthin dann aber darüber eingerichtet werden muss, dass man der iCloud sagt, wo sie zu finden ist.


Der Datenfluss findet dann offenbar auch über die iCloud statt.
 

Michael B.

Benutzer
Mitglied seit
28. Juni 2020
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
3
Ich war vielleicht in meiner Euphorie etwas zu schnell. Letztendlich bringt mir eine Foto's-Mediathek auf der NAS ja nichts da ich die Fotos ja allen Geräten im Netz zur Verfügung stellen möchte. Und die Apple Library können nur Apple Geräte lesen. Zum Konvertieren benötige ich wohl ein Tool wie Photo Station. Ich werde nun versuche alle Alben aus Foto's in die Photo Station zu kopieren. Ideal wäre das ganze wenn ich auf den Mobilen Geräten die gemachten aufnahmen direkt über DS Photo mit dem NAS (Photo Station) synchronisieren oder downloaden könnte damit Sie allen zeitnah zur Verfügung stehen. Weist Du ob es eine App für den Mac gibt auf dem ich die Fotos auf der Photo Station anschauen kann ohne dass ich jedesmal die Oberfläche der NAS starten muss?
Gruß und Danke
 

Synchrotron

Benutzer
Mitglied seit
13. Juli 2019
Beiträge
1.392
Punkte für Reaktionen
30
Punkte
74
Auf dem Mac geht es über den Browser. Dort kannst du die PS auch direkt aufrufen.

Um die Fotos auf die DS zu laden, gibt es für den Mac den Photo Uploader. Vorteil: Die Vorschaubilder werden damit vom Mac berechnet und mit hoch geladen. Das geht deutlich schneller, weil der Mac die bessere Hardware dafür mitbringt. Auf der DS bleibt die Indexierung, die läuft je nach Anzahl der Bilder eine Weile und bringt die CPU auch Richtung 97%.

Wie gesagt, für den Upload von den Mobilgeräten nehme ich die App DS Photo. Wenn die i-Devices über die iCloud verbunden sind, reicht es nach meiner Erfahrung, eines davon zu verwenden. Es zieht die Bilder der anderen über die iCloud mit. Sonst hast du eventuell viele Duplikate.
 
  • Like
Reaktionen: Michael B.
  AdBlocker gefunden!

Du bist nicht hier, um Support für Adblocker zu erhalten, denn dein Adblocker funktioniert bereits ;-)

Klar machen Adblocker einen guten Job, aber sie blockieren auch nützliche Funktionen.

Das Forum wird mit einem hohen technischen, zeitlichen und finanziellen Aufwand kostenfrei zur Verfügung gestellt. Wir zeigen keine offensive oder Themen fremde Werbung. Bitte unterstütze dieses Forum, in dem du deinen Adblocker für diese Seite deaktivierst.