Fernzugriff - Deutsche Glasfaser mit IPv6?

Ulfberht

Benutzer
Mitglied seit
29. Dez 2018
Beiträge
54
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Hallo,

ich hatte bisher: Telekom-DSL, Fritzbox 7590, No-IP, DS 2018, IPv4 - VPN über die Fritzbox, was gut funktionierte. Ich hatte Zugriff auf alle Geräte nach der Fritzbox.

Ich bin kein IT-Fachmann. Obwohl ich unzählige Fundstellen zum Fernzugriff durchgelesen habe, komme ich aktuell nicht voran. Die meisten handeln von IPv4, oder es handelt sich um unvollständige HInweise. Die Deutsche Glasfaser möchte mir einen Business-Zugang mit IPv4 verkaufen. Ist es möglich, einen VPN-Zugang mit IPv6-Adresse zu realisieren, um per Handy oder aus einem fremden WLAN-Netzwerk auf die Geräte des Heimnetzes zuzugreifen? Die Fritzbox bietet für IPv6 keine VPN-Unterstützung.

Ich habe meine No-IP-Adresse auf IPv6 umgestellt. Allerdings ist mir nicht klar, von welchem Zielgerät ich die IP dort angeben muss. Ich habe es auch noch nicht geschafft, über eine IPv6-Adresse der Fitzbox oder der Synology auf eines davon zuzugreifen. Ich gehe mal daovn aus, dass ich dadurch nicht auf weitere Heimnetzgeräte zugreifen könnte.

Es gibt den VPN-Dienst der Synology. Vermutlich muss ich bei No-IP einen er beiden Ports der Synology als Ziel angeben. Dort sind 3 Zugangswege aufgeführt. Das scheint mir eine Lösung zu sein, wenn es über die Fritzbox nicht geht. Welcher davon ist zu empfehlen?

Grüße

Andi
 
Zuletzt bearbeitet:

blurrrr

Benutzer
Mitglied seit
23. Jan 2012
Beiträge
6.204
Punkte für Reaktionen
1.084
Punkte
248
Seit wann bietet die Fritzbox keinen Support für IPv6? -> Klick mich! Und vermutlich wird Dir das hier noch helfen -> Klick mich auch! Denke mit den beiden Sachen kommst Du erstmal eine Ecke vorwärts.

Was spricht denn eigentlich gegen den Business-Account? Kürzere Entstörzeiten, statische IP, etc. :)
 

Ulfberht

Benutzer
Mitglied seit
29. Dez 2018
Beiträge
54
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Ich bin Privatanwender. Der Businesstarif ist deutlich teurer als der Privatanschluss. Wenn es mit der aktuellen Konfiguration geht, würde ich das bevorzugen. Wenn nichts anderes übrig bleibt, würde ich tatsächlich wechseln.

Ich kann auf den Webserver der Synology zugreifen. Was nicht funktioniert ist der Zugriff über den Port 5001 auf die Synology. Beides ist eigentlich auch nicht das, was ich erreichen wollte.

Was ich auch noch nicht hinbekommen habe, ist der Zugriff auf die Fritzbox. Auch nicht über myFritz.

Über hilfreiche Tipps würde ich mich freuen.

Auch über einen Hinweis, welcher der drei VPN-Zugänge der Synology empfohlen wird.
 

Fusion

Benutzer
Mitglied seit
06. Apr 2013
Beiträge
12.831
Punkte für Reaktionen
531
Punkte
384
Fritzbox VPN geht nicht per IPv6, das hast du schon richtig gelesen, auch wenn die Fritzbox in allen anderen Belangen IPv6 anbietet.

Syno VPN entweder L2TP/IPSec oder openVPN.

Gibt jetzt schon ein paar Threads zu Deutsche Glasfaser, immer das gleiche Problem. Sollten wir mal Geld von deren Support für Verlangen. :)
Leute sind frustriert, weil sie IPv6 20 Jahre lang ignoriert haben und es jetzt nicht in 5 Minuten "lernen"

Es geht jedenfalls, wenn man es richtig einrichtet und alle Geräte IPv6 sprechen.

Für weitere Details mal die anderen Threads suchen und dann mit konkreten Fragen kommen wo es hängt bzw. was du wie genau eingestellt und probiert hast und denkst, dass es hängt.
 
  • Like
Reaktionen: blurrrr
NAS-Central - Ihr Partner für NAS Lösungen