E/A-Fehler

sunday88

Benutzer
Mitglied seit
22. Jun 2016
Beiträge
79
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
8
Guten Morgen,

mich hats nun auch erwischt und ich habe meinen ersten E/A Fehler auf einer meiner 4 Platten. Dieser ist wohl beim RAID-Scrubbing vor 3 Tagen aufgetreten. Ich habe daraufhin einen kleinen und einen großen Smart-Test laufen lassen, die aber alle ohne Fehler sind. Die Platte ist eine 3 1/2 Jahre alte WD RED 6TB EFRX. Unten angehängt die Smartwerte die auch unauffälig sind. Der eine "Power OFF Retract Count" ist ein selber verursachter vor ein paar Jahren als ich die USV aus Versehen abgeschaltet hatte.

Frage ist nun, tauschen oder abwarten?

1.jpg
2.jpg

Gruß Frank
 

Kurt-oe1kyw

Benutzer
Mitglied seit
10. Mai 2015
Beiträge
6.344
Punkte für Reaktionen
303
Punkte
209
Da ist kein Fehler auf dieser WD red, alles ok. Du könntest die DS abschalten und die betroffene HDD mehrmals Ein- und Austecken um ein Kontaktprobem auszuschliessen. Aber deine SMART Werte sind alle bei 0 und ohne Fehler. Bis auf den von dir verschuldeten einen, aber da ist dir die Ursache ja bekannt.
 

sunday88

Benutzer
Mitglied seit
22. Jun 2016
Beiträge
79
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
8
Morgen!
Bis dato keine weiteren Probleme bzw. Protokolleinträge.
Ich werde es weiter monitoren und bei Bedarf eine neue Platte kaufen. Aktuell sehe ich dann auch noch keinen Anlass zumal ich eh Raid 6 habe und mich der Ausfall einer Platte nicht sonderlich tangieren würde.

Noch eine Zusatzfrage dazu, ich hatte kurz vor dem Event einen längeren Stromausfall und die DS ist auch brav nach 10 Minuten in den Ruhezustand gegangen, allerdings habe ich auch eine Warnmeldung bzgl. schwacher Batterie bekommen. Daraufhin habe ich diese in der USV ausgetauscht. War eh fällig nach 3 1/2 Jahren. Kann evtl. dadurch der E/A Fehler gekommen sein und wenn ja, warum nicht auf allen Platten??

Viele Grüße
Frank
 

sunday88

Benutzer
Mitglied seit
22. Jun 2016
Beiträge
79
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
8
Nachtrag:
Beim Monatlichen Raid-Scrubbing hats mich dann heute Nacht wieder erwischt. Massiv I/O Fehler auf der Platte und nun hats auch Einträge bei den Smart-Werten
raw.jpg

Neue Platte ist bestellt. Dank RAID 6 und Backup sehe ich dem auch gelassen entgegen.

Anscheinend geht sie nun doch langsam ein. Natürlich klar, Garantie ist 11/2019 ausgelaufen. Klarer Fall von EOL kurz nach Garantieende. Zur Ehrenrettung der WD Red sei allerdings gesagt, dass die anderen 3 tadellos laufen und 2 davon sind sogar noch 1/2 Jahr älter.

Grüße
Frank
 

tproko

Benutzer
Mitglied seit
11. Jun 2017
Beiträge
1.335
Punkte für Reaktionen
107
Punkte
89
Danke für den Nachtrag, das ist natürlich ärgerlich, kann halt leider bei jedem Hersteller leider immer wieder auftreten.
 

Kurt-oe1kyw

Benutzer
Mitglied seit
10. Mai 2015
Beiträge
6.344
Punkte für Reaktionen
303
Punkte
209
DS ist auch brav nach 10 Minuten in den Ruhezustand gegangen,
Die DS geht nicht in den Ruhezustand. Wenn nach der voreingestellten Zeit X oder bei erreichen durch leere USV Akkus der Zustand "Batteriestand niedrig" erreicht wird, so geht das Volume in den geschützten Modus, dh. das Volume wird von der DS abgekoppelt um Datenverlust zu verhindern, danach wird die DS "hart" abgeschaltet, es erfolgt also kein "Herunterfahren".

Daraufhin habe ich dies Akkus in der USV ausgetauscht. War eh fällig nach 3 1/2 Jahren.

Hast du das Datum in der USV aktualisiert? Du musst unbedingt das neue Einbaudatum der Batterie in der USV eintragen!

Wegen HDD, die hat über 29.000h drauf, ist also brav gelaufen. Wenn du "längere" Laufzeiten garantiert haben willst, so musst du eine HDD aus der PRO Serie nehmen, sind aber pro Stück ca. 100 Euro teurer, dafür hast du 5 Jahre Garantie und keine Beschränkung auf max. 8 Stück HDD im NAS.
 

sunday88

Benutzer
Mitglied seit
22. Jun 2016
Beiträge
79
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
8
1. yo, ist mir klar, war ungenau von mir geschrieben.
2. klar doch.
3. ich hab keine Ahnung was eine WD Red im 24/7 Betrieb für eine Lebensdauer hat und auch nicht was eine Pro für eine Lebensdauer hat. Deshalb mecker ich auch nicht sondern hab’s bereits für mich abgehakt.

Grüße
Frank
 

sunday88

Benutzer
Mitglied seit
22. Jun 2016
Beiträge
79
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
8
Jetzt muss ich aber doch nochmal was blödes fragen. Wieso ist die raw read error rate wieder auf 0 zurück gegangen?

Ist das so, wenn die Festplatte die Daten woanders hin geschrieben hat und die defekten Sektoren ausblendet??

Grüße
Frank
 

sunday88

Benutzer
Mitglied seit
22. Jun 2016
Beiträge
79
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
8
Hab vor ein paar Tagen die defekte Platte im PC formatiert und sicher gelöscht. Vor dem löschen hat mir DiskInfo ein gelbes Vorsicht entgegengeworfen. Nach dem sicheren löschen ca. 36 Stunden später sagte mir DiskInfo das die Platte ok.

Muss ich jetzt nicht wirklich verstehen. Warum ändert sich der Status der Platte immer wieder? Jemand eine Idee?

Gruß
Frank
 
  AdBlocker gefunden!

Du bist nicht hier, um Support für Adblocker zu erhalten, denn dein Adblocker funktioniert bereits ;-)

Klar machen Adblocker einen guten Job, aber sie blockieren auch nützliche Funktionen.

Das Forum wird mit einem hohen technischen, zeitlichen und finanziellen Aufwand kostenfrei zur Verfügung gestellt. Wir zeigen keine offensive oder Themen fremde Werbung. Bitte unterstütze dieses Forum, in dem du deinen Adblocker für diese Seite deaktivierst.