Ds220+ oder DS720+

spliff007

Benutzer
Mitglied seit
01. Jun 2015
Beiträge
20
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo zusammen, ich überlege momentan ob ich den ds220+ ( inkl 8gb RAM) oder ds720+ Mit je 2x4tb WD red Festplatten kaufen soll.
Das Gerät soll im kleinen Netzwerkschrank stehen .
Ablösung vom DS215j.

Einsatz :
- Nutzung durch 3 User
-Sichern und verwalten meiner ca 100.000 Bilder
- Sicherung / Zugriff aller Dokumente / Unterlagen (.doc, ppt usw) — liegen nicht mehr auf meinem PC
- Musik cds im flac Format abspielen streamen
- docker mit einer kleinen Linux Anwendung (ifttt)
- sicherung Daten meiner Überwachungskamera wansview
 
Zuletzt bearbeitet:

peterhoffmann

Benutzer
Mitglied seit
17. Dez 2014
Beiträge
3.899
Punkte für Reaktionen
432
Punkte
149
Da sollte eine DS220+ mit RAM-Update dicke ausreichen.

Wenn das Geld locker sitzt, darf es auch gerne eine DS720+ werden.
 

spliff007

Benutzer
Mitglied seit
01. Jun 2015
Beiträge
20
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hi @peterhoffmann ,

danke für deine Rückmeldung. Gefühlt war das auch meine Richtung . Den Mehrwert bei einer 720+ sehe ich ebenfalls nicht.
Zumal dann auch ggf ein ssd Cache Speicher rein Müsste und er liegt dann nochmal bei ca 60€ und aufwärts . Sinn ist mir auch hier nicht wirklich klar da dies meiner Meinung nach ein normalo nicht wirklich spürt.
Ps: Und nein Geld sitzt nie locker es soll halt Sinn machen.
 

peterhoffmann

Benutzer
Mitglied seit
17. Dez 2014
Beiträge
3.899
Punkte für Reaktionen
432
Punkte
149
SSD Cache ist nicht zu empfehlen. Im Forum gibt es dazu ein paar Threads.
 

Stationary

Benutzer
Mitglied seit
13. Feb 2017
Beiträge
607
Punkte für Reaktionen
121
Punkte
69
SSD Cache habe ich mir bei der 720+ gespart, das bringt für die hausüblichen Anwendungsfälle nicht wirklich was und er wird auch ziemlich bald als nicht mehr funktionsfähig ausgeworfen.
Was Deine Festplattenwahl angeht, Du schreibst WD Red - meinst aber wohl WD Red Plus, oder? Mit WD Red wirst Du als NAS Speicher nicht lange Freude haben. Allerdings willst Du Kameradaten sichern. 24/7? Dann wäre eigentlich eher eine WD Purple angeraten.
Der Mehrwert einer 720+ gegenüber einer 220+ liegt ganz eindeutig im Vierkernprozessor, manche Docker-Prozesse steckt die 720+ ohne Probleme weg, während die 220+ vermutlich (wie die 216+II) bei voller Prozessorauslastung am Herumrödeln ist. Das kommt auf das an, was Du im Docker laufen lassen willst. Wenn Du weißt, daß ifttt ein Leichtgewicht ist, dann reicht Dir die 220+, wenn mehr Leistung erforderlich ist, wirst Du unter Umständen keine Freude haben. Immer wieder gern herangezogenes Beispiel: ein Minecraft Server im Docker-Container für die “Bedrock”-Mobilversionen läuft auf der 216+II problemlos, sogar zweimal nebeneinander. Ein Minecraft Java-Server stößt in der 216+II schon beim Starten an die Leistungsgrenze und schreibt mehrfach ins log, daß die Prozessorauslastung an der Grenze ist. Bei der 720+ treten keine Probleme auf. Hängt also sehr von dem Container ab, was für Dich ausreicht.
 
  • Like
Reaktionen: peterhoffmann

spliff007

Benutzer
Mitglied seit
01. Jun 2015
Beiträge
20
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Zuletzt bearbeitet:

Stationary

Benutzer
Mitglied seit
13. Feb 2017
Beiträge
607
Punkte für Reaktionen
121
Punkte
69
Der von Dir gepostete link führt mich direkt zur WD40EFAX und damit zur nicht für das NAS geeigneten WD Red.
! Die Abbildung zeigt bei Amazon EFRX, das Angebot bezieht sich jedoch auf EFAX. Das Angebot hat ohnehin Unstimmigkeiten. angeboten wird ein 4 TB CMR Laufwerk mit Bezeichnung EFAX, das paßt nicht zusammen.
Außerdem siehe hier: https://www.heise.de/news/WD-Red-Amazon-verkauft-SMR-als-CMR-Festplatten-4798442.html
0BEC4592-5502-46D9-900C-14D558C359DC.png

Kauf die besser mal woanders.
 
Zuletzt bearbeitet:

Stationary

Benutzer
Mitglied seit
13. Feb 2017
Beiträge
607
Punkte für Reaktionen
121
Punkte
69

spliff007

Benutzer
Mitglied seit
01. Jun 2015
Beiträge
20
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Ok @all danke . Dann bestelle ich dann die wd red plus . War zwar der Meinung das es beid der von Amazon ebenfalls um diese handelt aber auch ok.

ich denke ich nehme jetzt die ds220+ . Solange ich bezüglich der docker zwei kleine Instanzen darauf laufen lassen kann und sich dies bei den Daten und Bild Dateien bezüglich Performens nicht auswirkt müsste es passen . Lasse mich aber gerne eine besseren belehren.
 

Stationary

Benutzer
Mitglied seit
13. Feb 2017
Beiträge
607
Punkte für Reaktionen
121
Punkte
69
Dein beschriebener Einsatz ist ziemlich ähnlich wie meiner war, bis ich auf die Idee kam, einen mc-Java-Server laufen zu lassen.
Ansonsten hätte mir die 216+II noch lange ausgereicht. Die 220+ mit RAM-Aufrüstung sollte es tun, wenn Deine Container Leichtgewichte sind.
 

evo-knob

Benutzer
Mitglied seit
17. Apr 2018
Beiträge
18
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
7
Ich benutze die DS220+ mit 10GB Ram. Läuft super. Docker geht auch flüssig.
 

Stationary

Benutzer
Mitglied seit
13. Feb 2017
Beiträge
607
Punkte für Reaktionen
121
Punkte
69

evo-knob

Benutzer
Mitglied seit
17. Apr 2018
Beiträge
18
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
7
Sowas brauche ich nicht. Hab Docker auch wieder gelöscht und die Anwendung auf einem Raspi laufen. :)(y)
Mir ging es eher um die 8GB Ram die Synology schreibt. Es gehen auch 10GB.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
  AdBlocker gefunden!

Du bist nicht hier, um Support für Adblocker zu erhalten, denn dein Adblocker funktioniert bereits ;-)

Klar machen Adblocker einen guten Job, aber sie blockieren auch nützliche Funktionen.

Das Forum wird mit einem hohen technischen, zeitlichen und finanziellen Aufwand kostenfrei zur Verfügung gestellt. Wir zeigen keine offensive oder Themen fremde Werbung. Bitte unterstütze dieses Forum, in dem du deinen Adblocker für diese Seite deaktivierst.