DS215j - nach Gewitter kein LAN mehr

rolib

Benutzer
Mitglied seit
23. Januar 2010
Beiträge
32
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
8
Hallo,
heute Nacht hat es beim Gewitter mein LAN von der DS215j anscheinend beschädigt (und auch von meinem PC die Netzwerkkarte). Gibt es evtl. irgendwo einen Ersatzteil dafür? Bzw. bin ich sehr planlos wie ich die beiden Festplatten evtl. in eine neue 218+ bekomme, kann ich die einfach umstecken?
Wäre für jede Hilfe dankbar.

Gruß Roland
 

Thonav

Benutzer
Mitglied seit
16. Februar 2014
Beiträge
3.674
Punkte für Reaktionen
46
Punkte
108
Beide Geräte erscheinen nicht auf der Benutzeroberfläche Deines Routers?
 

rolib

Benutzer
Mitglied seit
23. Januar 2010
Beiträge
32
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
8
Der PC wird beim Router angezeigt (über LAN komme ich jedoch nicht ins Netzwerk/Internet) nur über WLAN, die DS215j wird nicht angezeigt, der Synology Assistant findet sie auch nicht.
Auf der DS215j sind Status, Disk1, Disk2 LED grün, LAN ist aus.
Neustart der DS habe ich schon gemacht, beim PC habe ich den Netzwerkkartentreiber deinstalliert und wieder installiert, sowie neu gestartet - kein Erfolg.
 

Jim_OS

Benutzer
Mitglied seit
05. November 2015
Beiträge
218
Punkte für Reaktionen
10
Punkte
18
heute Nacht hat es beim Gewitter mein LAN von der DS215j anscheinend beschädigt (und auch von meinem PC die Netzwerkkarte).
Sicher das es bei beiden Geräten einen Defekt gibt? Nicht das es eher ein Problem mit der IP (Vergabe) gibt. Wie wahrscheinlich auch Thonav vermutet. :)
Gibt es evtl. irgendwo einen Ersatzteil dafür?
Wenn müsste das Motherboard der DS215J getauscht werden, wobei es das m.M.n. offiziell nicht als Ersatzteil gibt und das würde sich wahrscheinlich auch nicht mehr lohnen/rechnen.
Bzw. bin ich sehr planlos wie ich die beiden Festplatten evtl. in eine neue 218+ bekomme, kann ich die einfach umstecken?
Zu dem migrieren von HDs in ein neues NAS gibt es hier schon div. Beiträge. Einfach mal ein wenig stöbern.

VG Jim
 

Joe Patroni

Benutzer
Mitglied seit
01. Dezember 2018
Beiträge
91
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
14
Website
goli-otok.com
Du schließt den Router als zentales Element in Deinem Netzwerk als Fehlerquelle aus? Der fängt sich den Blitz mal zuerst!
Bevor ich da jetzt wild alle Geräte drumrum tauschen würde, würde ich diese erstmal an einem anderen Router testen...
 

rolib

Benutzer
Mitglied seit
23. Januar 2010
Beiträge
32
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
8
Ja, den Router (TL-SG108E) schließe ich aus, da hängt noch eine DS209, 1 TV und 2 weitere PCs drann, die kommen ins Netzwerk und ins Internet, die LAN Ports habe ich getauscht, es bleibt aber das Problem, dass 1 PC nicht über das LAN ins Netz kann und die DS215j auch nicht bzw. nicht gefunden wird (auch nicht über den Synology Assistenten. Es scheint als ob der Blitz nur die DS215 und den PC erwischt hätte. So ein Mist.
VG Roland
 

Joe Patroni

Benutzer
Mitglied seit
01. Dezember 2018
Beiträge
91
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
14
Website
goli-otok.com
Mich würde das nicht zufrieden stellen. Ein Router, bzw. Switch, wie in Deinem Fall, ist keine Glühbirne, die geht oder eben nicht geht.
Da wird mit Adressen jongliert, Speicherbereiche beschrieben und gelesen... ...das kann zu allen möglichen Efffekten führen, wenn da nur ein Teildefekt vorliegt. Ich wäre erst sicher, wenn ich Router UND Switch testweise aus dem System genommen hätte, ggfls. durch andere bekannt fehlerfreie ersetzt hätte...
 

Synchrotron

Benutzer
Mitglied seit
13. Juli 2019
Beiträge
1.747
Punkte für Reaktionen
142
Punkte
89
Zum Prüfen ggf. einfach mal direkt an einen PC hängen, der eine funktionierende Netzwerkkarte hat.
 

rolib

Benutzer
Mitglied seit
23. Januar 2010
Beiträge
32
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
8
Ich habe jetzt einen anderen Router aktiviert der nicht vom indirekten Blitzschlag betroffen war, hier PC1 (Netzwerkkarte defekt), DS215j (Netzwerkkarte defekt) und den funtkionierenden PC2 angehängt, im Router Dashboard wird nur der PC2 angezeigt.
Ich habe dann auch die DS215j direkt an den PC2 angehängt und mit dem Synology Assistant gesucht, dieser findet nichts.

Wenn ich ein gebrauchtes Gehäuse einer DS215j finde, kann ich hier die Festplatten einfach reinstecken und es läuft, da gleich DSM Version?
 

Thonav

Benutzer
Mitglied seit
16. Februar 2014
Beiträge
3.674
Punkte für Reaktionen
46
Punkte
108
Hast eine PN.
 

Jim_OS

Benutzer
Mitglied seit
05. November 2015
Beiträge
218
Punkte für Reaktionen
10
Punkte
18
Hi Roland,
Ja, den Router (TL-SG108E) schließe ich aus
hä - der TL-SG108E ist doch ein Switch und kein Router. :unsure:
die LAN Ports habe ich getauscht, es bleibt aber das Problem, dass 1 PC nicht über das LAN ins Netz kann und die DS215j auch nicht bzw. nicht gefunden wird (auch nicht über den Synology Assistenten.
Was genau heißt hier "die LAN Ports habe ich getauscht"?

Das dann bei dem anderen Router (Modell/Typ ?) nur der PC2 gefunden wird und nicht die DS215J - auch nicht per Synology Assistant - heißt immer noch nicht das es nicht doch ein Problem mit der IP-Vergabe/-Auflösung gibt. Wie werden die IPs bei Dir im Netzwerk vergeben? Statisch oder per DHCP?

Du schreibst oben das Du bei der DS215J schon mal einen Neustart gemacht hast. Hast Du auch schon ein Reset (Reset Modus 1) durchgeführt?

--> Also beim Router die IP Vergabe per DHCP aktivieren, irgendwelche Firewall-Regeln/-Funktionen und/oder Sperren für die Clients deaktivieren. PC2 an den Router anschliessen. DS215J Reset Modus 1 durchführen und ebenfalls - ggf. auch mit anderem/neuen Netzwerkkabel - direkt an den Router anschliessen. Nicht noch den TL-SG108E Switch dazwischen! Dann schauen ob die DS215J im WebGUI des Router als Netzwerkgerät auftaucht.

VG Jim
 

Benares

Benutzer
Mitglied seit
27. September 2008
Beiträge
3.544
Punkte für Reaktionen
44
Punkte
108
Ruhig auch mal den Switch neu starten. Gerade bei den managebaren TP-Link-Switches habe ich schon die tollsten Effekte gehabt, die nach einem Reboot behoben waren.
 

Speicherriese

Benutzer
Mitglied seit
08. Mai 2018
Beiträge
136
Punkte für Reaktionen
10
Punkte
18
Darum habe ich bei mir alles abgesichert um genau so einen Mist hinterher nicht zu haben. Am Eingang vom Hausanschluss, wird schon mal Überspannung gefiltert und alle Geräte wie Router, Switch, NAS, PC hängen zusätzlich noch an eine einer guten APC dran.
Ist genau wie mit fehlendem täglichen Backup, hinterher ist meist der Katzenjammer und vor allem der Stress und Zeitaufwand bis dann wieder alles läuft immer riesengroß. ( Sowas tue ich mir schon seid zig Jahren nicht mehr an und plane daher im vorraus)
Das hilft Dir zwar jetzt auch nicht weiter, aber evtl. hast Du daraus jetzt gelernt. Kauf Dir ein neues NAS und gleich eine USV mit dazu. Das kostet alles nicht die Welt.
 

rolib

Benutzer
Mitglied seit
23. Januar 2010
Beiträge
32
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
8
Leider passiert sowas immer wenn man wenig Zeit hat…

Danke schon mal für eure Tipps und Hilfestellungen,...

Ich habe mir jetzt nochmals Zeit genommen und alles Varianten gecheckt.

Zur Info meine Netzwerkgeräte: Router ZTE 338A (4 Lan Ports) hier hängt der Switch TL-SG108E dran - DHCP IP Vergabe (ausg. die DS, die haben eine fixe IP)

Ausschlussverfahren:
  • Nur ZTE Router mit einem funktionierenden PC + 1 funktionierende DS - läuft auf 3 Ports problemlos – LAN Port 2 funktioniert nicht – tot (hier war PC1 angeschlossen)
  • ZTE Router + Switch dran, an den Switch den funktionierenden PC + 1 DS -> läuft auf allen 8 Ports vom Switch
  • am ZTE Router direkt den PC1 (mit wahrscheinlich defektem LAN) + DS215j (mit wahrscheinlich defektem LAN) angeschlossen, beide Geräte sind nicht im Router Dashboard zu finden und auch nicht erreichbar
  • Um alles auszuschließen habe ich die Netzwerkkabel getauscht, den Router und Switch neu gestartet, bei der DS215j einen Reset gemacht, Treiber von der PC Netzwerkkarte deinstalliert/neuinstalliert (Netzwerkdienst von Windows sagt bei Ethernet, dass kein Kabel angeschlossen ist)
Das Ergebnis:

LAN vom PC1 tot, LAN von der 215j tot, Port 2 vom ZTE Router tot

Als Lösung geht wohl nur ein USB LAN für den PC1, weiter habe ich ein gebrauchtes DS215j Gehäuse in Aussicht (damit ich problemlos und schnell wieder die ursprüngliche Vernetzung habe), evtl. ZTE Router tauschen (der eine Port geht mir jetzt aber nicht unbedingt ab).

Für die Zukunft hatte ich schon in Planung die DS218+ oder DS220+ und nun wohl auch eine USV.
 
  • Like
Reaktionen: Synchrotron

Speicherriese

Benutzer
Mitglied seit
08. Mai 2018
Beiträge
136
Punkte für Reaktionen
10
Punkte
18
Na klar passiert sowas immer, wenn man wenig Zeit hat. Aber wie Du siehst, hast Du jetzt schon ziemlich viel Zeit investieren MÜSSEN, die bei vorheriger Planung des ganzen Systems zwar vorher anfällt, aber dann in Ruhe.
Aber ist nicht Blitzschaden eh über die Hausrat mit abgesichert? Schau doch mal deine Versicherungsverträge nach, dann würde ich mir lieber gleich was neues zulegen, als wieder sehr viel Zeit in Bastelleien zu verbringen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

rolib

Benutzer
Mitglied seit
23. Januar 2010
Beiträge
32
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
8
Ja, das liegt schon bei der Hausratversicherung, mal gucken, ...die Zeit investieren zu MÜSSEN ist dann immer mit Stress und Zeitdruck verbunden, da hast du Recht, in Ruhe wäre es vorher besser ;)
 
  AdBlocker gefunden!

Du bist nicht hier, um Support für Adblocker zu erhalten, denn dein Adblocker funktioniert bereits ;-)

Klar machen Adblocker einen guten Job, aber sie blockieren auch nützliche Funktionen.

Das Forum wird mit einem hohen technischen, zeitlichen und finanziellen Aufwand kostenfrei zur Verfügung gestellt. Wir zeigen keine offensive oder Themen fremde Werbung. Bitte unterstütze dieses Forum, in dem du deinen Adblocker für diese Seite deaktivierst.