Drive synchronisiert extrem langsam

NASSucher

Benutzer
Mitglied seit
05. Jul 2015
Beiträge
23
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
7
Hallo zusammen,

ich sichere seit ca. 12 Tagen ein paar Dateien per Synology Drive Client 3.0.0 (Installiert aug Windows 10 Pro) auf mein NAS DS216j mit 2x4TB Festplatten eingerichtet als ein Laufwerk mit 8TB und ein Ende ist immer noch nicht in Sicht..... aktuell sind es ca. 1,92TB von 3TB
Davor mit freefilesync vom Windows PC auf das NAs waren die Daten in einem Bruchteil der Zeit rüber geschaufelt.

Bis auf den Server für den Client ist nichts weiteres auf dem NAS installiert.
Indizierung ist ausgeschalten bzw. Pausiert.
Nur dieser eine Benutzer greift auf das NAS zu.

Liegt das am NAS selbst weil es zu wenig CPU und RAM Leistung hat? Wäre ein stärkeres besser dafür geeignet?
Weil so ist das ein NoGo.

NAS DS216j Auslastung Drive Client 3.0.0.JPG
 

Stationary

Benutzer
Mitglied seit
13. Feb 2017
Beiträge
1.061
Punkte für Reaktionen
195
Punkte
89
Ein paar mehr Informationen über die Netzwerkinfrastruktur wären hilfreich. Hängt der Windows-Rechner an einem LAN-Kabel oder geht es über das WLAN (ich vermute mal bei der Plattengröße ist es ein Desktop am LAN)?
Die Erstsynchronisierung dauert natürlich immer ein wenig, wenn erst mal alles gemacht ist, sollte es schneller gehen.
 

NASSucher

Benutzer
Mitglied seit
05. Jul 2015
Beiträge
23
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
7
PC ---> Lankabel an Switch ---> NAS
So heute fertig geworden. Die gleiche Sicherung mit Freefilesync hat1,5 Tage gedauert. Jetzt mit Synology Drive 13 Tage.
Jeweils eine Erstsicherung.
Das ist schon ein Unterschied.
 

Benares

Benutzer
Mitglied seit
27. Sep 2008
Beiträge
4.794
Punkte für Reaktionen
308
Punkte
163
Denk dran, du hast ein j-Modell, sieht man schon der CPU-Last durch sowas. Die kommen recht schnell an ihre Grenzen.
 

NASSucher

Benutzer
Mitglied seit
05. Jul 2015
Beiträge
23
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
7
Deshalt meine Frage, ab welchemSynology NAS (CPU) wäre dieser Flaschenhals gelöst?
 

Stationary

Benutzer
Mitglied seit
13. Feb 2017
Beiträge
1.061
Punkte für Reaktionen
195
Punkte
89
Die Erstsynchronisierung wird immer einiges an Zeit in Anspruch nehmen, inkrementelle Synchronisierungen laufen dann besser. Aber generell kommen die Plus-Versionen mit so etwas natürlich besser zurecht, also Modelle mit Intel-Prozessor.
 

Benares

Benutzer
Mitglied seit
27. Sep 2008
Beiträge
4.794
Punkte für Reaktionen
308
Punkte
163
Deshalt meine Frage, ab welchemSynology NAS (CPU) wäre dieser Flaschenhals gelöst?
Das lässt sich so pauschal nicht sagen. Ich weiß nur, das z.B. meine DS415+ (Intel-CPU) um Welten schneller ist als meine alte DS212+ (ARM-CPU), und selbst die dürfte noch schneller sein als eine DS216j. Selbst aktuellere Modelle steckt sie locker in den Sack (oder sagen wir mal, die sind auch nicht viel sooo viel schneller). Das ist auch ein Grund dafür, dass ich die, trotz ihres Alters (und der Ausfall-Gefahr durch ihren CPU-Bug), immer noch betreibe.

Schau mal hier, da gibt's ne gute Übersicht.
 

synfor

Benutzer
Mitglied seit
22. Dez 2017
Beiträge
3.919
Punkte für Reaktionen
352
Punkte
143
Du meinst der Marvell Kirkwood 88F6282 Singlecore mit 2 GHz ist deutlich leistungsfähiger als der Dualcore Marvell Armada 385 88F6820 mit 1 GHz? Ich habe da so meine Zweifel.

Ach ja, bezüglich der in der DS212+ verbauten CPU ist Synology (Welche CPU hat mein Synology NAS?) anderer Meinung als die Wiki-Seite. 88F6282 vs. 88FR131
 

Benares

Benutzer
Mitglied seit
27. Sep 2008
Beiträge
4.794
Punkte für Reaktionen
308
Punkte
163
Was weiß ich. Ich weiß nur, dass die DS212+ arschlangsam ist im Vergleich zur DS415+. Auf jeden Fall würde ich mir nie wieder ein NAS mit ARM-CPU kaufen. Aber du hast Recht, die Angaben im Wiki für die DS212+ sind wohl falsch.
Code:
root@DS212:~# cat /proc/cpuinfo
Processor       : Feroceon 88FR131 rev 1 (v5l)
BogoMIPS        : 1985.74
Features        : swp half thumb fastmult edsp
CPU implementer : 0x56
CPU architecture: 5TE
CPU variant     : 0x2
CPU part        : 0x131
CPU revision    : 1

Hardware        : Synology 6282 board
Revision        : 0000
Serial          : 0000000000000000
 
Zuletzt bearbeitet:

NASSucher

Benutzer
Mitglied seit
05. Jul 2015
Beiträge
23
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
7
Wenn ich mich von der J Serie verbessern möchte kömen dann ja diese beiden in Frage:
Value-Serie
DS418

oder

Plus-Serie
DS420+
oder
DS920+

Oder habe ich etwas übersehen?

Die Software ist bei allen Serien gleich oder gibt es da Unterschiede?
 

plang.pl

Benutzer
Mitglied seit
28. Okt 2020
Beiträge
298
Punkte für Reaktionen
67
Punkte
34
Ort
Bamberg
Naja du könntest auch ein älteres Modell wählen, wie zum Beispiel die 918+.
Software ist weitesgehend gleich. Allerdings kann nur die Plus-Serie den Virtual Machine Manager und Docker ausführen. Zudem kann auch nur bei der Plus-Serie der RAM erweitert werden.
 

Stationary

Benutzer
Mitglied seit
13. Feb 2017
Beiträge
1.061
Punkte für Reaktionen
195
Punkte
89
Kommt drauf an, ob Du vier HDDs brauchst. Sonst ist die 720+ eine gute Wahl, bzw. für viele Anwendungsfälle wie die 920+ auch, overkill. Bliebe noch die 220+.
Hängt etwas davon ab, was Du wirklich vorhast.
 
  • Like
Reaktionen: plang.pl

RichardB

Benutzer
Mitglied seit
11. Jun 2019
Beiträge
1.782
Punkte für Reaktionen
160
Punkte
89
Wenn es das Budget erlaubt, dann gleich ein Plus-Modell. Wobei - wie schon erwähnt - das kommt auf Deinen Use-Case an. Wenn Dir die Performance bisher gereicht hat, wäre eine längere Erstsynchronisation für mich noch kein Grund, das Modell zu wechseln.
 
Synology Driver Server Installation