Doppelte Ordner mit rsync

stere

Benutzer
Mitglied seit
17. Februar 2015
Beiträge
23
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo Zusammen, ich hoffe, ich bin hier im richtigen Unterforum und ihr könnt mir weiterhelfen...

Ich habe 2DS und hatte bis vor kurzem eine Skriptdatei mit mehreren rsync Befehlen, die mir bestimmte Dateien von DS1 nach DS2 kopierten, die ich über den Aufgabenplaner gestartet hatte. Nach einem Update war die sh-Datei verschwunden und natürlich kein Backup mehr.

Nun habe ich eine neue Skript-Datei mit gleichen Inhalten erstellt und möchte sie mittels Cron aufrufen. Das funktioniert auch soweit, nur mit dem Problem, dass die Ordner auf der DS2 mit gleichem Namen nochmals angelegt werden.

Die Skript-Datei liegt in: /volume1/homes/Stefan/sh/backup_nas01.sh
Cron-Auruf: 40 00 * * 5 root bash /volume1/homes/Stefan/sh/backup_nas01.sh

Beispiel für rsync:
1595404903983.png

In dem Fall legt er mir auf der DS2 (192.168.179.10) ein zweites Verzeichnis Daten an (gleicher Erstellt-Timestamp, anderer Änderungs-Timestamp)

Habt ihr dazu eine Idee?

LG Stefan
 

Anhänge

tproko

Benutzer
Mitglied seit
11. Juni 2017
Beiträge
1.050
Punkte für Reaktionen
19
Punkte
64
Ja, ich denke da ist ein / zu wenig am Ende

/ArchivNAS01/Daten/

(bzw. ein / zu viel beim vorderen Teil, kommt aber aufs gleiche)

Für die Zukunft, gerade in Kombination mit --delete würde ich an deiner Stelle immer vorher mal einen "Versuch" starten und das auswerten. Dafür bietet rsync --dry-run
 

stere

Benutzer
Mitglied seit
17. Februar 2015
Beiträge
23
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo, danke für die Antwort.
ich habe einen "Versuch" mit Testdateien in anderen Verzeichnissen getestet, da hat es funktioniert.
Es kommt offenbar nur dann vor, wenn das Verzeichnis schon mit dem "alten" script gesynct wurde. So, als ob er es nicht erkennen würde, das es schon vorhanden ist. Kenne das Problem vom robocopy unter Windows überhaupt nicht :rolleyes:
 

Fusion

Benutzer
Mitglied seit
06. April 2013
Beiträge
10.851
Punkte für Reaktionen
58
Punkte
284
Kenne das Problem mit rsync unter Linux überhaupt nicht :rolleyes: so ne Aussage bringt nix. ;)
Ohne den Inhalt deines scripts zu sehen und Screenshots der Ordner lässt sich das schwer beurteilen.
Exakt der gleiche Ordner kann nicht existieren. Irgendwo muss ein Unterschied bestehen, und wenn es nur groß/klein geschriebener Name ist.

Edit: ah, jetzt hat er das Bild geladen. Dafür in Zukunft bitte CODE Tags verwenden, dann kann man das auch besser lesen.

Wie schon erwähnt stimmt die Syntax eben nicht.
Entweder /volume1/Daten auf /volume1/ArchivNAS01/
Oder /volume1/Daten/ auf /volume1/ArchivNAS01/Daten/
Identisches Ergebnis.
 

tproko

Benutzer
Mitglied seit
11. Juni 2017
Beiträge
1.050
Punkte für Reaktionen
19
Punkte
64
Es kommt immer vor, wenn die Pfade nicht 100% stimmen, ich denke es hätte mit dry-run und richtiger Location aufpopen müssen, aber egal.
Du solltest es jetzt hinbekommen :)
 

stere

Benutzer
Mitglied seit
17. Februar 2015
Beiträge
23
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Danke für Eure Antworten, ich werde es testen, sobald es sich ausgeht und werde Rückmeldung geben.
Wie gesagt, was mich wundert ist, dass es bisher aus dem Aufgabenmanager mit dem exakten Befehlen funktioniert hat.
Mal schauen...
 

stere

Benutzer
Mitglied seit
17. Februar 2015
Beiträge
23
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Ich habe es jetzt nocheinmal getestet und es scheint zu funktionieren.
Eine kurze Rückfrage....

Wenn ich also z.B. die Inhalte der Ordner "\\192.168.178.10\Quelle1\Test1 und "\\192.168.178.10\Quelle2\Test2" in das Archiv "\\192.168.179.10\Archiv" verschieben möchte, muss ich die Befehle so setzen:

rsync -av --delete --exclude '#recycle' /Quelle1/Test1/ -e "ssh -i /root/.ssh/id_rsa" root@192.168.179.10:/Archiv/Test1/
rsync -av --delete --exclude '#recycle' /Quelle2/Test2/ -e "ssh -i /root/.ssh/id_rsa" root@192.168.179.10:/Archiv/Test2/

jeweils mit abschließendem / im Zielverzeichnis. Ist das richtig?

LG Stefan
 

Fusion

Benutzer
Mitglied seit
06. April 2013
Beiträge
10.851
Punkte für Reaktionen
58
Punkte
284
Prinzipiell korrekt, ja.

Wenn es sich um DS Geräte handelt sind aber mit Sicherheit die Pfade falsch (z.b. /volume1).
Die SMB/CIFS Freigabe (\\) zeigt nicht die gleiche relative Position im Dateisystem wie wenn du dich per SSH einloggst.
 

stere

Benutzer
Mitglied seit
17. Februar 2015
Beiträge
23
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Wenn es sich um DS Geräte handelt sind aber mit Sicherheit die Pfade falsch...
Danke Fusion, das ist schon klar. Wollte es nur allgemein wissen. Was mich nach wie vor wundert, dass es ohne Cron vom Augabenmanager aus funktioniert hat. Wie auch immer, Hauptsache es geht :)
 

stere

Benutzer
Mitglied seit
17. Februar 2015
Beiträge
23
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Offenbar zu früh gefreut :sick:

Folgender Sync funktioniert (Quelle und Ziel sind zwei unterschiedliche DS)
Quelle1: /volume1/Daten
Ziel1: /volume1/ArchivNAS01/Daten
Quelle2: /volume1/Sicherung
Ziel2: /volume1/ArchivNAS01/Sicherung

rsync -av --delete --exclude '#recycle' --exclude '@eaDir' /volume1/Daten/ -e "ssh -i /root/.ssh/id_rsa" root@192.168.179.10:/volume1/ArchivNAS01/Daten/
rsync -av --delete --exclude '#recycle' --exclude '@eaDir' /volume1/Sicherung/Datenbackup/ -e "ssh -i /root/.ssh/id_rsa" root@192.168.179.10:/volume1/ArchivNAS01/Sicherung/Datenbackup/


Folgender Sync funktioniert nich (siehe Anhang 0 Ordner.jpg):
Quelle1: /volume1/Installation
Ziel1: /volume1/Installation
rsync -av --delete --exclude '#recycle' --exclude '@eaDir' /volume1/Installation/ -e "ssh -i /root/.ssh/id_rsa" root@192.168.179.10:/volume1/Installation/

Der vorhandene Inhalt im Ziel bleibt bestehen, zusätzlich wird ein 0 bytes Ordner ohne Bezeichnung angelegt. Klickt man auf diesen Ordner, wird der Inhakt von /volume1/Installation angezeigt.

Habt ihr eine Idee? Bin langsam am verzweifeln...
 

Anhänge

Fusion

Benutzer
Mitglied seit
06. April 2013
Beiträge
10.851
Punkte für Reaktionen
58
Punkte
284
Sieht es auf der Konsole genauso aus, oder nur in der File Station?
Mehr debug log (vv) verfügbar? Dass man nachvollziehen kann, was er da anlegt?

Alternativ wäre für gemeinsame Ordner die Funktion unter Systemsteuerung > Sync gemeinsamer Ordner zu nehmen.
 

stere

Benutzer
Mitglied seit
17. Februar 2015
Beiträge
23
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Auf Logs,... muss ich erst schauen.
Die gesamten Erweiterungen, die mir die Synology anbietet (wie Sync gemensame Ordner)... bringt mir nichts.
Ich habe einen Ordner Archiv, in den ich verschiedene Ordner von unterschiedlichen Volumes der DS1 hinein syncen möchte und ich möchte nicht in eine vorgegebene Struktur gezwungen werden.
Das kann doch nicht sein, dass rsync das nicht kann - oder?
 
  AdBlocker gefunden!

Du bist nicht hier, um Support für Adblocker zu erhalten, denn dein Adblocker funktioniert bereits ;-)

Klar machen Adblocker einen guten Job, aber sie blockieren auch nützliche Funktionen.

Das Forum wird mit einem hohen technischen, zeitlichen und finanziellen Aufwand kostenfrei zur Verfügung gestellt. Wir zeigen keine offensive oder Themen fremde Werbung. Bitte unterstütze dieses Forum, in dem du deinen Adblocker für diese Seite deaktivierst.