Docker Calibre-Web config

kleinertoto

Benutzer
Mitglied seit
08. August 2013
Beiträge
12
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,

ich haben auf meiner Synology Bicbucstriim in Benutzung.

Durch Zufall bin ich auf die Docker Calibre-Web Lösung aufmerksam geworden.

Installieren und zu "laufen" bringen klappte sehr gut, jetzt hänge ich an der Basis Konfigurationsseite von Calibre-Web fest.

Die Frage nach dem Speicherort der Calibre Datenbank habe ich mit /volume1/Calibre versucht zu beantworten, Meldung:DB Speicherort ist ungültig, bitte Pfad korrigieren.

Ich suche schon seit ein paar tagen nach dem richtigen Eintrag, hat jemand einen Tip für mich?

Dank im Voraus.

Gruß

kleinertoto
 

maxl-zwo

Benutzer
Mitglied seit
18. April 2015
Beiträge
57
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
12
Hallo,

das ist ja ziemlich spannend. Ich habe bisher auch Bicbucstriim laufen, bin eigentlich auch zufrieden. Die Docker Calibre-Web-Lösung kannte ich noch nicht, sieht aber ziemlich gut aus! Ich habe das jetzt auch mal ausprobiert und auch zum laufen gebracht: Bei mir ist der Pfad zur Datenbank (nicht zu den E-Books) "/opt/calibre/library". Damit funktioniert bei mir jetzt alles. Den Pfad habe ich aus dem Container "regueiro-calibre server1", den ich vor Bicbucstriim mal laufen hatte.
Geht es so bei Dir?

LG, maxl-zwo
 

maxl-zwo

Benutzer
Mitglied seit
18. April 2015
Beiträge
57
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
12
Also ich hatte jetzt nach einem Update des Containers wieder Probleme, auf den Server zu kommen. Folgender Pfad hat jetzt funktioniert: Es ist der Pfad zu Deiner Bibliothek, allerdings ohne "Volume1", sondern nur mit dem Ordnertitel, also z.B. "/E-Books/Buecher". Bei dem anderen genannten Container war es wichtig, dass die Buecher + Bibliothek nocheinmal in einem Unterordner liegen, also nicht - wie im Beispiel - unter /E-Books, sondern einen Ordner darunter. Hilft Dir das?
 

kleinertoto

Benutzer
Mitglied seit
08. August 2013
Beiträge
12
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hi,

danke für die Infos. Ich habe es heute probiert, mit dem Erfolg das ich nicht einmal mehr auf die Confi Seite komme.

Ich bin auf der Suche nach einer Step by Step für doofe Anleitung.

Gruß kleinertoto
 

maxl-zwo

Benutzer
Mitglied seit
18. April 2015
Beiträge
57
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
12
Hallo,

also ich verstehe jetzt auch nur noch Bahnhof. Welchen Container hast Du denn verwendet? Ich habe janeczku/calibre-web probiert, den bekomme ich intern zum Laufen, da funktioniert alles, ich bin aber daran gescheitert, ein Let´s encrypt-Zertifikat für den Zugriff von außen zuzuordnen. Die Container technosoft2000/calibre-web und linuxserver/calibre-web habe ich zwar zum Laufen gebracht, ich bin aber auch bei den Einstellungen des Servers am Verzeichnis der Calibre-Datenbank gescheitert. Gibt es jemanden, der Calibre Web erfolgreich betreibt und ein Let´s encrypt-Zertifikat zuordnen konnte? Ich bin da absoluter Anfänger.
Grundsätzlich sieht Calibre Web ja sehr ansprechend aus!
 

Thorfinn

Benutzer
Mitglied seit
24. Mai 2019
Beiträge
316
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
18
Hier läuft der linuxserver/calibreweb container.

Für die pdf/book-Dateien habe ich ein eigenes Share auf Volume 1: /books
books/Calibre_Library mounted also /books
docker/calibre-web mouted /config

noch eine Anleitung: https://hub.docker.com/r/technosoft2000/calibre-web/

Die Zertifikatsverwaltung von Calibre-web ist mir ein wenig zu manuel. Das Gefrickel spar ich mir. Calibre-web läuft intern unverschlüsselt.
Der Calibre Server im Docker wird daher über den Synology-DSM eingebauten reverse Proxy angesprochen, der macht dann Verschlüsselung.
(Control Panel - Application Support - Fanenblatt "Reverse Proxy")
Die öffentliche https://books.meinedomain.zy wird so an http://interneIP_des_CalibreServers_im_Docker:8083 weitergeleitet.
Richtet man den reverse Proxy ein sollte dieser sich normal das Standardzertifikat des DSM krallen.

zur Funktionsweise des reverse Proxy siehe https://de.wikipedia.org/wiki/Reverse_Proxy

Calibre-web sieht imho etwas altbacken aus, aber die Datenbankverwaltung ist recht nett. Multiuserzugriff ist für mich ein must-have.
Ein besserer openSource Online Bibliotekskatalog mit Dateiverwaltung ist mir nicht bekannt.

Die Formalerschließung und die Sacherschließung muss man aber selber machen. Mal eben eine ISBN abtippen (oder scannen) und wupti kommen alle Erschliessungsdaten ist leider nicht.
Bei ePubs kommen die Erschliessungsdaten ja mit.
Calibre lässt dir alle Freiheiten ist und Faulheit ist erlaubt. Retrokatalogisierung ist aber mühsam, Daher: mach es gleich richtig: https://de.wikipedia.org/wiki/Gemeinsame_Normdatei
 
Zuletzt bearbeitet:

kleinertoto

Benutzer
Mitglied seit
08. August 2013
Beiträge
12
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,

erstmal danke Euch beiden.
Ich bin auf dem Sektor leider ein Neuling.

Ich versuch mal zu erklären:
Meine Bücher liegen unter /books/Calibre

Es läuft Docker technosoft2000 Calibre web.

Mir ist nicht so richtig klar (das dürfte mein Problem darstellen) was trage ich
1. Im Container unter dem Reiter Volume ein. Bisher habe ich bei Ordner erstellen /books/calibre und bei Mount-Pfad /books/calibre eingetragen.
2. Ich lande dann auf der Config Seite.
3 Dann gebe ich den Pfad zur Datenbank ein /books/calibre/. Das war dann aber mit der Meldung "DB location is not valid, please enter correct path"

Wo ist mein Fehler?

Gruß

kleinertoto
 

Thorfinn

Benutzer
Mitglied seit
24. Mai 2019
Beiträge
316
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
18
Ich bin auf dem Sektor leider ein Neuling.
Dann erwarte nicht das das von heute auf gleich läuft. Mache einen Plan.
Hast du das Konzept "Docker" verstanden?
Hast du das Konzept "Volume am mount-point" verstanden?
Kennst du den Unterschied zwischen einer Network-Bridge und dem Network-Host?

Ich versuch mal zu erklären:
Meine Bücher liegen unter /books/Calibre
Wichtig ist die Calibre-Datenbank die die Dateien verwaltet, die metadata.db. Wenn die Datenbank die Dateien nicht kennt, ist die Bücherei leer, egal wieviele epub daneben liegen.


Es läuft Docker technosoft2000 Calibre web.
Mir ist nicht so richtig klar (das dürfte mein Problem darstellen) was trage ich
1. Im Container unter dem Reiter Volume ein. Bisher habe ich bei Ordner erstellen /books/calibre und bei Mount-Pfad /books/calibre eingetragen.
2. Ich lande dann auf der Config Seite.
diese step-by-step Anleitung ist also befolgt? http://www.mobileread.mobi/forums/showthread.php?t=267302

3 Dann gebe ich den Pfad zur Datenbank ein /books/calibre/. Das war dann aber mit der Meldung "DB location is not valid, please enter correct path"
Wo ist mein Fehler?
Den mountpoint für das Volume das ein der Dockercontainer nutzen soll, muss es geben bevor du den Docker Container startest.
Hat der DSM user "docker" darauf Lese- und Schreibrechte?

Bei der Einrichtung des Docker Containers hast du Volumes für /Calibre_Library und für /config definiert und deren Rechteverwaltung festgelegt.
Welches ist dein mountpoint des Docker Containers für /Calibre_Library?
Welches ist dein mountpoint des Docker Containers für /config?

Wenn der Calibre Container läuft und du dich auf dessen webinterface anmeldest, musst du in der admin Oberfläche genau daraufhin verweisen.

Die Frage ist nicht was du da eintragen sollst, sondern wo DU die Calibre-Library und die config-dateien liegen haben willst. Das muss halt nur konsistent passieren.
https://github.com/janeczku/calibre-web/wiki




 

maxl-zwo

Benutzer
Mitglied seit
18. April 2015
Beiträge
57
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
12
Hallo Thorfinn,

vielen Dank für Deine Unterstützung. Auf Calibre Web bin ich durch kleinertoto aufmerksam geworden, eine sehr interessante Lösung! Leider habe ich es nicht geschafft, technosoft2000/calibre-web und linuxserver/calibre-web zum Laufen zu bringen, wie kleinertoto scheitere ich immer am Pfad zur Calibre-Library, der mit derselben Fehlermeldung abgelehnt wird, obwohl ich eigentlich nach Anleitung vorgegangen bin. So ganz habe ich Docker offenbar noch nicht verstanden, ich werde mich aber weiter einlesen.
Seltsamerweise funktioniert aber der janeczku-Container ohne Probleme, auch das Problem mit dem Let´s Encrypt-Zertifikat für den Zugriff aus dem Web konnte ich dank Deiner Links lösen.

LG, maxl-zwo
 

kleinertoto

Benutzer
Mitglied seit
08. August 2013
Beiträge
12
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,

ich konnte erst heute wieder an das Thema gehen:

Anleitung gelesen, verstanden und umgesetzt.

Der User Docker hat Lese- und Schreibrechte auf die Verzeichnisse.

Die mountpoints habe ich angehängt.:

Bildschirmfoto 2019-12-05 um 10.02.26.jpg

Danke für die Geduld und den Support.

Gruß

kleinertoto
 

maxl-zwo

Benutzer
Mitglied seit
18. April 2015
Beiträge
57
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
12
Hallo,

vielen Dank für eure Posts - ich habe mich jetzt auch nochmal mit Docker auseinandergesetzt. Jetzt verstehe ich mehr und habe es auch geschafft, einen der neueren Calibre-Web-Container einzurichten (linux-server calibre-web1), janeczku/calibre-web wird ja offenbar schon länger nicht weiterentwickelt. Danke für eure Hilfe und eure Anregungen!
 

kleinertoto

Benutzer
Mitglied seit
08. August 2013
Beiträge
12
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Glückwunsch,

ich habe die Rechte an den Nutzer und die Gruppe Docker richtig gesetzt, habe richtig gemountet, trotzdem immer noch die Datenbank nicht gefunden.
Bin auch auf dem linux-server calibre-web Container.

Ich versuche es aber weiter.

Gruß

kleinertoto
 
Zuletzt bearbeitet:

maxl-zwo

Benutzer
Mitglied seit
18. April 2015
Beiträge
57
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
12
Hallo,

das ist seltsam. Kommt weiter die Fehlermeldung, dass der Pfad nicht korrekt ist?
 

kleinertoto

Benutzer
Mitglied seit
08. August 2013
Beiträge
12
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ja, leider.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

maxl-zwo

Benutzer
Mitglied seit
18. April 2015
Beiträge
57
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
12
Wie gibst du denn den Pfad an? Bei mir war die Eingabe in folgendem Format nach Aufruf des Containers erfolgreich: "/e-books/buecher". Da liegt meine "metadata.db".
 

kleinertoto

Benutzer
Mitglied seit
08. August 2013
Beiträge
12
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Nachdem ich es das (gefühlt) 1000x mal'te eingerichtet hatte, ging es plötzlich.
Sieht richtig gut aus....

Danke für die Unterstützung.

Gruß

kleinertoto
 

matisse

Benutzer
Mitglied seit
14. April 2015
Beiträge
147
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Calibre-web sieht imho etwas altbacken aus, aber die Datenbankverwaltung ist recht nett. Multiuserzugriff ist für mich ein must-have.
Ein besserer openSource Online Bibliotekskatalog mit Dateiverwaltung ist mir nicht bekannt
einfache Verständnisfrage:

hab das soweit alles hinbekommen, und kann lokal sowie extern darauf zugreifen

aber: diese ePub-Dateien können nicht quasi “gestreamt” werden, sprich: auf dem NAS belassen und von dort gelesen werden - sondern müssen immer und überall erst auf das jeweilige Gerät runtergeladen werden !?
 

K1ngLear

Benutzer
Mitglied seit
11. Juni 2014
Beiträge
25
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hi,

ich habe genau das gleiche Problem, bei mir kommt immer die Meldung das der Pfad ungültig wäre. Wenn ich aber mittels Shell, Portainer, draufgehe ist alles da wo es hingehört. Ich hab dann mal die metadata.db in das native /books kopiert aber auch dann kam die Meldung eines ungültigen Pfades.

Würde mich über jede Hilfe freuen.

Danke

P.S. BigBucstriim läuft zwar, aber manche Serien sind einfach leer obwohl er in der Hauptübersicht ein Anzahl anzeigt. Wenn jemand dafür eine Lösung hätte wäre ich auch schon zufrieden.
 

Thorfinn

Benutzer
Mitglied seit
24. Mai 2019
Beiträge
316
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
18
ich habe genau das gleiche Problem, bei mir kommt immer die Meldung das der Pfad ungültig wäre.
Welches Problem? Welcher Pfad wird als ungültig gemeldet?
sorry der thread ist zu lang um die "das gleiche Problem" zu verstehen

Wenn du Adressangaben änderst, braucht Docker einen Restart.
 

Penthys

Benutzer
Mitglied seit
04. Juni 2020
Beiträge
20
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
9
Wäre es nicht ohnehin besser Calibre selber zu verwenden? Da habe ich beliebig viele Bibliotheken, Web- und opds-Katalog, Benutzerverwaltung und kann direkt die Bücher bearbeiten. Die reine Web-Version ist mir zu eingeschränkt.