Cloud Station Daten ursprünglich aus OneDrive auf NAS speichern - nach Löschen von OneDrive auf PC hat es alles gelöscht auf dem NAS

Chaespu

Benutzer
Mitglied seit
12. August 2020
Beiträge
12
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo Zusammen

Ich habe folgendes Problem:
Bevor ich die NAS gekauft habe, habe ich alle meine Daten auf OneDrive gespeichert.

Ich habe alle diese Daten dann auf das NAS kopiert.

Nun habe ich auf meinem Laptop das OneDrive deinstalliert (da ich es nicht mehr benötige).
Als ich dieses ausgeführt habe, hat es mir dann alle meine Daten auf der NAS auch gelöscht.

Ich verstehe nun nicht ganz weshalb das geschehen ist.
Ich denke, dass da wohl noch ein 'Link' der Datei zum OneDrive bestanden hat. Kann das sein?

Ich habe dann mal die Verbindung im Drive Client gekappt (auf dem Laptop).
Nun bin ich dran im NAS das Backup zurückzuspielen.

Bin dann gespannt wie es weitergeht mit meinen Dateien...
 

Synchrotron

Benutzer
Mitglied seit
13. Juli 2019
Beiträge
1.742
Punkte für Reaktionen
138
Punkte
89
Vermutlich waren die Daten doppelt verlinkt:

Erstens zwischen Laptop und OneDrive
Zweitens zwischen Laptop und DS, z.B. über Drive

Wenn jetzt, weil der OneDrive-Link weg ist, der Ordner von OneDrive aus auf dem Laptop abgeräumt wird, hat vermutlich Drive das als Löschung interpretiert, und die Spiegelung auf der DS auch gleich in die Tonne getreten.

Gegenmaßnahme: 1x richtig auf die DS kopieren, ohne Synchronisierung. Die erst anschließend aufsetzen.
 

Chaespu

Benutzer
Mitglied seit
12. August 2020
Beiträge
12
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Ja das wird wohl das Problem gewesen sein.
Wie ich es in Erinnerung habe (ist auch schon ein paar Wochen her), habe ich meine Daten aus OneDrive in den Drive-Ordner kopiert.
Ich ging davon aus, dass da kein Link mehr bestehen würde zu OneDrive.

Du meinst nun, dass ich die Daten auf das NAS kopiere und erst danach auf dem Laptop das Drive installiere?

Ich habe noch gesehen, dass es mir z.B. PDF, welche ich erst nach dem kopieren der Daten aus dem OneDrive, auf dem NAS gespeichert habe (via Drive auf dem PC) immer noch vorhanden sind. Diese haben also keine Verknüpfung zu OneDrive.
 

blurrrr

Benutzer
Mitglied seit
23. Januar 2012
Beiträge
3.197
Punkte für Reaktionen
188
Punkte
123
Immerhin ein Backup vorhanden 👍 (sieht man hier ja auch nicht jeden Tag ;))

Was die "Aktualität" angeht, ggf. gab es ja auf dem Rechner noch ein paar aktuellere Daten, welche nicht im Backup gelandet sind: Testdisk
 

blurrrr

Benutzer
Mitglied seit
23. Januar 2012
Beiträge
3.197
Punkte für Reaktionen
188
Punkte
123
Hab ich mir schon gedacht, nur wer kurz vor 17 Uhr einen Thread eröffnet mit einer solchen Problematik, hat vielleicht schon sein Tageswerk getan (und nicht gesichert) ;)
 

Synchrotron

Benutzer
Mitglied seit
13. Juli 2019
Beiträge
1.742
Punkte für Reaktionen
138
Punkte
89
Oder die Daten auf den Laptop sichern, dann den Drive einrichten, und die Dateien erst dann dem Drive zuordnen.

Egal wie herum, die Dateien müssen 1x "richtig" vorhanden sein, als 0/1 gespeichert, ohne irgendwelche Verknüpfungen.

Der OneDrive hält m.w. auch noch für 30 Tage eine Sicherungskopie, just in case.
 
  AdBlocker gefunden!

Du bist nicht hier, um Support für Adblocker zu erhalten, denn dein Adblocker funktioniert bereits ;-)

Klar machen Adblocker einen guten Job, aber sie blockieren auch nützliche Funktionen.

Das Forum wird mit einem hohen technischen, zeitlichen und finanziellen Aufwand kostenfrei zur Verfügung gestellt. Wir zeigen keine offensive oder Themen fremde Werbung. Bitte unterstütze dieses Forum, in dem du deinen Adblocker für diese Seite deaktivierst.