CMR und SMR gemischt, ein Erfahrungsbericht

sunday88

Benutzer
Mitglied seit
22. Jun 2016
Beiträge
79
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
8
Guten Morgen,
ich möchte mal meine Erfahrungen bzgl. einer gemischten Verwendung von CMR und SMR Festplatten kund tun. Schon mal vorab, es gibt bei mir keinerlei Probleme.
Die etwas längere Variante kommt aber dann jetzt auch. ;)

Gegeben ist eine DS916+ die seit 4 1/2 Jahren im 24/7 Betrieb vor sich hinwerkelt. Wie in meiner Signatur geschrieben, habe ich 4x 6TB WD Red im Raid 6@BTRFS in Betrieb.
Die DS dient als Datengrab, Webvisualisierung meiner PV, Speichermedium für die SAT-Receiver und seit letztem Jahr auch für eine Überwachungscam im 24/7 Betrieb.

Letztes Jahr fing die erste der 6TB Laufwerke an, Probleme zu machen. Das hatte ich hier auch kurz geschildert. Ich hab mir daraufhin eine 6TB EFAX gekauft. Leider kam das Thema zu dem Zeitpunkt erst auf und ich wusste von der CMR/SMR "Problematik" nicht wirklich was.
Auf jedenfall habe ich die defekte EFRX gegen die EFAX getauscht und den rebuild laufen lassen, der nach ca. 1 1/4 Tagen ohne ein Problem fertig war.

Vor 2. Wochen fing dann die 2. EFRX an Fehler auszuwerfen. Aufgrund der Erfahrung vom letzten Jahr, habe ich mir direkt eine neue bestellt. Diesmal wurde es aber eine WD RED Plus mit CMR.
Diese habe ich dann vor 2 Tagen eingebaut und den rebuild laufen lassen. Wieder ungefähr 1 1/4 Tage später ist der rebuild gestern Abend fertig geworden.
Während des rebuild wurde die DS genau wie immer genutzt. Cam 24/7, Datengrab und vor allem auch Videos abspielen und aufnehmen durch den SAT-Receiver. Zwischendurch habe ich immer mal einen Blick auf den Ressourcen Monitor geworfen. Volumenauslastung lag bei 20-30% und Datenträgerauslastung 40-60%. Die CPU hat sich bei 20% gelangweilt.

Genau eine Sache ist mir währenddessen aufgefallen. Die Reaktionszeiten der DS waren geringfügig verzögert. Das war auf dem PC wie auch auf dem SAT-Receiver bemerkbar.

Sonst gab es keinelei Unregelmäßigkeiten. :geek:

Zusammenfassend kann ich nur sagen, wenn es ernsthafte Probleme beim Zusammenspiel von SMR und CMR in einem RAID gibt, habe ich entweder verdammt viel Glück gehabt oder die Syno hat das aufgrund des Dateihandlings gekonnt überspielt.

Außerdem gibt es m.E. bei Syno auch kein Problem mit BTRFS in Verbindung mit RAID 6. Da ich am Anfang mit einer 6TB und 3 alten 500GB Platten angefangen hatte, ist im Gesamten bei mir gestern der 5. Rebuild zuende gegangen. Auch damit nie ein Problem gehabt.

Vielleicht hilft die Erfahrung dem ein oder anderen
Viele Grüße
Frank
 
  • Like
Reaktionen: Synchrotron

Technikfan

Benutzer
Mitglied seit
17. Feb 2021
Beiträge
34
Punkte für Reaktionen
9
Punkte
14
Das Problem mit SMR ist nicht die Erstbespielung auf den leeren Datenträger, sondern späteres Überschreiben, Löschen, Defragmentieren. Es kann durchaus je nach Nutzungsszenario weniger störend auffallen. Gerade wenn man sowieso die Platten nur als Datengrab und kaum veränderliche große Datensammlungen nutzt. Für viele häufig verändernde Daten oder ständige Vollbackups wird es aber schnell problematisch.
 
  • Like
Reaktionen: sunday88

sunday88

Benutzer
Mitglied seit
22. Jun 2016
Beiträge
79
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
8
Naja, eine Kamera die 24/7 auf die Platten schreibt und rollierend die Aufnahmen löscht, zzgl. noch ein SAT-Receiver der auch ab und an 2-3 gleichzeitige Aufnahmen drauf schiebt.....
Deshalb hatte ich es erwähnt. Ich weiß nicht genau, ob ich mit meinem Anwendungsszenario anfällig für die Problematik wäre.
Regelmäßiges RAID scrubbing kommt im übrigen auch noch dazu. :unsure:
 

Technikfan

Benutzer
Mitglied seit
17. Feb 2021
Beiträge
34
Punkte für Reaktionen
9
Punkte
14
Die Kamera und Sat-Receiver schreiben vermutlich kontinuierlich wahrscheinlich keine 4K Daten drauf. Das packt auch eine SMR und geht nicht gleich leistungsmäßig in die Knie. Die Algorithmen in den neueren SMRs sind schon recht optimiert. Und wenn die Platten noch nicht sehr voll sind, haben die auch noch freie Reserven.
Es sind halt keine Platten für Dauerbetrieb und durch die Schindelspeicherung der Daten in Stripes kann es eben u.U. zu Performanceeinbußen und schnellerer Alterung/Abnutzung durch den erhöhten internen Organisationsaufwand der Datenspeicherung kommen bei häufigen Lösch- und Schreibvorgängen.
Hängen die bei Dir mit CMRs im selben Raid? Dann könnte der Raidspeed insgesamt auf den langsamten Datenträger, in dem Falle wahrscheinlich die SMRs abfallen, was das Raid aber ggü. Einzellaufwerk wieder anhebt. ^^.
 

sunday88

Benutzer
Mitglied seit
22. Jun 2016
Beiträge
79
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
8
Hab ca. 52% belegt und ja, ein Volumen im RAID 6. Mehr als 120mb/s geht eh nicht durch.
 

Technikfan

Benutzer
Mitglied seit
17. Feb 2021
Beiträge
34
Punkte für Reaktionen
9
Punkte
14
120 mb/s übers Netz, über USB ginge schon mehr. Wenn es dir allerdings reicht, warum nicht? eine günstige Alternative für den Homegebrauch. Du solltest Dir aber immer bewusst sein, dass die SMRs in dieser Konstellation theoretisch schneller ableben werden.
 
  AdBlocker gefunden!

Du bist nicht hier, um Support für Adblocker zu erhalten, denn dein Adblocker funktioniert bereits ;-)

Klar machen Adblocker einen guten Job, aber sie blockieren auch nützliche Funktionen.

Das Forum wird mit einem hohen technischen, zeitlichen und finanziellen Aufwand kostenfrei zur Verfügung gestellt. Wir zeigen keine offensive oder Themen fremde Werbung. Bitte unterstütze dieses Forum, in dem du deinen Adblocker für diese Seite deaktivierst.