Photo Station Bild- und Videodateien DS übertragen - Wofür Videokonvertierung sinnvoll ? / Welche Qualität im Uploader wählen ?

kichererbse1978

Benutzer
Mitglied seit
18. Nov 2020
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
Hallo zusammen.

Auf meiner Diskstation habe ich die Photostation installiert.
Ich übertrage die Fotos und Videos (ausschließlich MP4-Dateien) derzeit direkt über den Windows-Explorer in den relevanten Photo-Ordner.
Anschließend erkennt der Indizierungsdienst die neuen Dateien und beginnt die Arbeit.

Die Konvertierung der Fotos in diverse Bildgrößen ist sinnvoll und kann ich nachvollziehen. Wofür werden jedoch die MP4-Videos konvertiert ?
Ich möchte die Videos nicht konvertieren haben, da ich sie in der Photostation ja in Originalqualität auch abspielen kann.
Ist es möglich, die Konvertierung nur für Videos abzustellen ? In welche Qualitätsstufe werden sie eigentlich konvertiert ? Ich wähle ja aktiv nichts aus.

Um die Konvertierung zu beschleunigen, kann ja auch das Tool "Photostation Uploader" genutzt werden. Jedoch fragt das Tool immer nach der Konvertierungsqualität der Videos.
Ohne Auswahl der Qualitätsstufe ist keine Übertragung auf die DS möglich. Oder gibt es hier einen Umweg ?

Freue mich über eure Lösungsvorschläge.

MfG

Christian
 

plang.pl

Benutzer
Mitglied seit
28. Okt 2020
Beiträge
68
Punkte für Reaktionen
13
Punkte
8
Ausschalten der Videokonvertierung: Systemsteuerung -> Indizierungsdienst -> ganz unten: Videokonvertierung für Mobilgeräte aktivieren (CheckBox). Zu dem DS Uploader kann ich nichts sagen, verwende ich nicht
 

kichererbse1978

Benutzer
Mitglied seit
18. Nov 2020
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
Derzeit ist die Checkbox "Videokonvertierung für Mobilgeräte aktivieren" ausgeschaltet.
Verstehe ich das richtig, dass ich diese aktivieren muss, um die Konvertierung in der Photostation auszuschalten ?
 

plang.pl

Benutzer
Mitglied seit
28. Okt 2020
Beiträge
68
Punkte für Reaktionen
13
Punkte
8
Sry, habe mich ein wenig unklar ausgedrückt 😅

Nein, die muss natürlich ausgeschaltet sein.
Aber wenn du sagst, dass sie bis jetzt aus war, sollte ja keine Videokonvertierung stattfinden... Dann gibt's da vielleicht noch eine andere Option. Ich hab vorhin auf Anhieb nichts anderes in der Systemsteuerung oder in der PhotoStation gefunden.
 

plang.pl

Benutzer
Mitglied seit
28. Okt 2020
Beiträge
68
Punkte für Reaktionen
13
Punkte
8
Ich habe noch mal geschaut:
PhotoStation -> Fotos -> Dateien für neue Alben nicht konvertieren (CheckBox)
Aber so wie das dort erwähnt ist, betrifft das auch Miniaturansichten für Fotos. Darunter kann man allerdings über "Konvertierungseinstellungen" die Konvertierung/Indizierung auch für einzelne Alben/Ordner (de-)aktivieren. Eine Lösung wäre wohl, Videos in einen eigenen Ordner zu verschieben und dann in dieser Einstellung in der PhotoStation den Ordner von der Indizierung auszuschließen. Was Anderes fällt mir da gerade nicht ein.
 

kichererbse1978

Benutzer
Mitglied seit
18. Nov 2020
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
Die Checkbox ist ausgeschaltet; eine Videokonvertierung findet dennoch statt.
Ich denke, die von dir angesprochen Checkbox bedeutet: "Konvertierung für Mobilgeräte "on-the-fly".

Ist also leider nicht des Rätsels Lösung.
 
  • Like
Reaktionen: plang.pl

kichererbse1978

Benutzer
Mitglied seit
18. Nov 2020
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
Hatte auch schon über eine Separierung von Fotos und Videos nachgedacht; allerdings gibt das derzeit meine Ordnerstruktur und Ablagelogik nicht her. Unabhängig davon frage ich mich, wieso überhaupt konvertiert wird ? Aus meiner Sicht ist das für Videos recht unsinnig.
 

Thorfinn

Benutzer
Mitglied seit
24. Mai 2019
Beiträge
537
Punkte für Reaktionen
51
Punkte
48
Ich übertrage ...Videos (ausschließlich MP4-Dateien) .... Wofür werden jedoch die MP4-Videos konvertiert ?
Ich möchte die Videos nicht konvertieren haben, .....
mp4 ist ein Containerformat. Welcher Videocodec steckt da drin?
Wenn das Endgerät (Renderer) den Videocodec nicht unterstützt, läuft der Film, nur bleibt der Schirm schwarz.
Videocodecs gibt es viele. Manche sind Lizenspflichtig. Nicht jeder Softwarehersteller will für alles und jedes Lizensen bezahlen.
https://en.wikipedia.org/wiki/Comparison_of_video_codecs#Codecs_list

Flash-Video ist auch ein Container. Steve Jobs fand den doof und wollte keine Lizenz an Adobe zahlen. Flash kam nicht auf iOS. Heute ist Flash tot.

Eine Konvertierung beim Upload kannst du ausschliessen, wenn du die videodateien über einen Dateiübertragungsdienst (SMB/afs/NTFS) auf der NAS ablegst. So kannst du auch ein ArriRAW oder ProRes4444 auf der NAS ablegen (nur halt nicht mit den Diensten von VideoStation oder PhotoStation anschauen).
 
Zuletzt bearbeitet:

Synchrotron

Benutzer
Mitglied seit
13. Jul 2019
Beiträge
2.198
Punkte für Reaktionen
302
Punkte
129
Die Konvertierung hat mehrere Ziele:
  • Kompatibilität mit verschiedenen Abspielern - die verwenden unterschiedliche Codecs
  • Entlastung des Netzwerks / Übertragungskanals - es soll nur die Auflösung übertragen werden, die das Endgerät auch darstellen kann
Da die komprimierten Versionen deutlich kleiner sind als die Originale, macht es Sinn, bei ausreichend verfügbarem Speicherplatz den Uploader zu verwenden (damit die Berechnung auf dem leistungsfähigeren PC/Mac stattfindet) und abgestufte Versionen zu hinterlegen.
 
  AdBlocker gefunden!

Du bist nicht hier, um Support für Adblocker zu erhalten, denn dein Adblocker funktioniert bereits ;-)

Klar machen Adblocker einen guten Job, aber sie blockieren auch nützliche Funktionen.

Das Forum wird mit einem hohen technischen, zeitlichen und finanziellen Aufwand kostenfrei zur Verfügung gestellt. Wir zeigen keine offensive oder Themen fremde Werbung. Bitte unterstütze dieses Forum, in dem du deinen Adblocker für diese Seite deaktivierst.