Big Sur und Probleme im Finder (Synology DS schlüsselt Netzwerkfreigaben nicht auf)

mice183

Benutzer
Mitglied seit
28. November 2015
Beiträge
11
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo zusammen,

bereits Catalina war diesbezgl. sperrig und nach dem Update auf Big Sur hat Apple wieder eine Glanzleistung gezeigt. Folgendes Problem ergibt sich:

Apple Big Sur Macbook soll auf Freigabeordner der Synology in meinem LAN zugreifen (wie zuvor auch die Catalina Installation und/oder mein Windows 10 PC).
Hierzu habe ich das SMB Protokoll (SMB 3 sowie mind. SMB 2) unter den erweiterten Einstellungen aktiviert.
Das Timemachine-Backup läuft durch die Aktivierung in den Einstellungen der Sysnology weiterhin ohne Probleme.

Im Finder des Mac kann ich weder über "Gehe zu" noch über die Anwahl des unter Netzwerk angezeigten NAS auf die Ordnerfreigaben zugreifen.
Ich habe im Netz nichts passendes gefunden.
Habt Ihr eine Lösung für mich?

P.S.: auch die Aktivierung des AFP Dienstes bringt mich nicht weiter... Im Netzwerk ist selbst nichts verändert. Zugriff auf Freigaben haben zuvor mit dem gleichen Mac mit Catalina Installation funktioniert.

Vielen Dank im Voraus für Tipps / Ratschläge!

VG
mice183
 

Synchrotron

Benutzer
Mitglied seit
13. Juli 2019
Beiträge
1.937
Punkte für Reaktionen
220
Punkte
89
Ist auf der DS der Bonjour-Dienst aktiviert?
 

mice183

Benutzer
Mitglied seit
28. November 2015
Beiträge
11
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Ja, das ist unverändert aktiv. Einzige Änderung im Netzwerk ist das meisterlich programmierte MacOS 11.x (Big Sur). Interessant ist ja auch, dass die Timemachine- Sicherung unverändert läuft. 🥴
 

jteschner

Benutzer
Mitglied seit
05. August 2017
Beiträge
14
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
versuchst du die Verbindung über den DS-Namen oder die IP der DS?
Bei mir funktioniert die Verbindung unter BigSur sehr gut. Ich habe mir ein Script geschrieben, das beim einloggen die notwendigen SMB-Verbindungen herstellt. Auf meiner DS ist afp ausgeschaltet.
 
Zuletzt bearbeitet:

mice183

Benutzer
Mitglied seit
28. November 2015
Beiträge
11
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Ich habe es mit dem SMB und mit dem AFP Dateidienst erfolglos probiert. Ein Script zur Reeinbindung des Servers habe ich nicht. Habe bereits gelesen, dass das manche anwenden, um die Probleme nach dem Ruhezustand zu beheben.
Weder Klarname noch IP wird richtig aufgelöst. Der Mac scheint Probleme mit der Adressauflösung zu haben.
Wie gesagt, Timemachine geht.
 

mice183

Benutzer
Mitglied seit
28. November 2015
Beiträge
11
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Ich denke, dass das MacOS in meinem Fall Probleme mit dem SMB Protokoll hat; die Auflösung der LAN- Adresse funktioniert nicht.
Für mich ist Big Sur die Fehlerursache. Insofern Rollback zu Catalina.
Was bin ich froh, nicht von diesem MacOS hauptsächlich abhängig zu sein. Schlecht programmiert anscheinend.

Der Thread kann zu.
 

Synchrotron

Benutzer
Mitglied seit
13. Juli 2019
Beiträge
1.937
Punkte für Reaktionen
220
Punkte
89
Meinung ist Meinung, Erfahrung ist Erfahrung.

Bei mir funktioniert der Zugriff problemlos: Klick auf den Namen der DS in der Rubrik "Orte" der Finder-Seitenleiste, meist kurze Gedenkminute (weil die DS hiberniert), dann werden die Ordner angezeigt. Ein Doppelklick mounted den Ordner und öffnet ihn zugleich im Finder, Zugriff auf die Dateien flutscht. Rechtsklick für "Auswerfen", wie bei jedem Volume.

Das klappt völlig reibungslos. Ich bin insgesamt mit BigSur bisher sehr zufrieden, schöne Oberfläche, die Programme laufen "snappy". Und der Macintosh-Start-Gingle ist wieder zurück !
 

mice183

Benutzer
Mitglied seit
28. November 2015
Beiträge
11
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Nee, Big Sur hat ja einige Probleme (sh. Meldungen zu Macbook 2013 / 2014er). Egal. Thema Orte hilft leider auch nicht.
Es fliegt wieder von der SSD.
 

jteschner

Benutzer
Mitglied seit
05. August 2017
Beiträge
14
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
Ich versteh zwar nicht, warum man deswegen BigSur wieder runterwirft, aber wenn es so sein soll ....
Da es bei fast jedem funktioniert, gibt es auch eine (wahrscheinlich) einfache Lösung. Vielleicht mal in einem mac-forum fragen
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

mice183

Benutzer
Mitglied seit
28. November 2015
Beiträge
11
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Nee, dazu reicht meine Geduld nicht. Ich bin durch mit dem ganzen (habe wohl schon zu viel an PCs gebastelt). Es muss einfach laufen.
Das Macbook ist eh nur ein Nebenrechner. Alles gut, Jungs! Vielen Dank für die Hilfsangebote! Finde es toll, dass zumindest einige hier mit dem Big Sur keine Probleme haben. So soll es bleiben.
 
  AdBlocker gefunden!

Du bist nicht hier, um Support für Adblocker zu erhalten, denn dein Adblocker funktioniert bereits ;-)

Klar machen Adblocker einen guten Job, aber sie blockieren auch nützliche Funktionen.

Das Forum wird mit einem hohen technischen, zeitlichen und finanziellen Aufwand kostenfrei zur Verfügung gestellt. Wir zeigen keine offensive oder Themen fremde Werbung. Bitte unterstütze dieses Forum, in dem du deinen Adblocker für diese Seite deaktivierst.