Berechtigungen in Unterordnern ohne ACL anpassen, geht das?

Jojo_212

Benutzer
Mitglied seit
01. Jan 2021
Beiträge
9
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo zusammen,

ich frage mich, ob man auch ohne Einsatz von ACL die Berechtigungen bei Unterordnern ändern kann.

Kurz zum Hintergrund:
Ich habe einen Gemeinsamen Ordner auf dem NAS für Audio-Files mit Unterordnern für Musik, Hörbücher, Hörspiele, sonstiges und Neues. In den Ordner "Neues" sollen neue Audiofiles landen, die noch nicht richtig getaggt sind und noch nicht an mein Dateinamenschema/Dateistruktur angepasst worden sind.
Jetzt stelle ich mir vor, das meine Familienmitglieder auf diesen Ordner "Neues" Lesen & Schreiben dürfen, falls sie zb. ein neues Album digitalisert haben etc. Auf die anderen Ordner sollen sie aber nur Leserechte haben, da ich ein wenig Angst um meine mühevoll ausgetüftelete, angelegte und gepflegte Struktur habe. Die neuen Dateien würde ich dann sichten, taggen umbenennen und dann in die Struktur einpflegen, Ich kenne meine Pappenheimer und weiß, dass die da ziemliches Chaos stiften würden :)
Ich hoffe, mein Anliegen ist soweit klar, also in einem Gemeinsamen Ordner mehrere Ordner wo ich lesen und schreiben kann, die anderen aber nur lesen, und ein Ordner, wo alle Lesen und Schreiben dürfen.

Ich will das ganze über 2 Gruppen lösen(User-einfach und User-erweitert).
Leider kann man nicht so einfach die Berechtigungen in Unterordnern anpasssen. Habe ein bisschen gelesen und herausgefunden, dass man sowas mit ACL lösen kann. Allerdings wird überall davon abgeraten, allerdings habe ich nirgendwo eine richtige Erklärung gefunde warum eigentlich.
Gäbe es sonst noch eine andere Lösung für dieses Problem, ohne ACL anwenden zu müssen?

Viele Grüße

Jojo
 

ottosykora

Benutzer
Mitglied seit
17. Apr 2013
Beiträge
5.181
Punkte für Reaktionen
200
Punkte
163
also in deinem Fall ist es ganz einfach. Bei den 'geschützten' Ordnern einfach die Schreib Berechtigung für die User-Einfach Gruppe wegnehmen.
Auf den Ordner klicken, rechte Maus, Eigenschaften, Berechtigungen. Dann mit erstelllen die Gruppe zufügen und dann mit bearbeiten die Rechte setzen.

gegebenfalls die Vererbung unterbrechen
 

NSFH

Benutzer
Mitglied seit
09. Nov 2016
Beiträge
3.486
Punkte für Reaktionen
293
Punkte
149
Rechte ändern ohne ACL ist wie trinken ohne Flüssigkeit. Sollte einem eigentlich schon der gesunde Menschenverstand sagen, dass man eine Funktion die etwas regelt nicht durch weglassen ersetzen kann.
 

Jojo_212

Benutzer
Mitglied seit
01. Jan 2021
Beiträge
9
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo,

danke für eure schnellen Antworten.

Also kann ich ACL durchaus einsetzen?
Bin halt etwas verunsichert, weil da häufig vor gewarnt wird.

Grüße
 

Benares

Benutzer
Mitglied seit
27. Sep 2008
Beiträge
4.772
Punkte für Reaktionen
303
Punkte
163
Leg dir doch einfach mal nen neuen Gemeinsamen Test-Ordner an und spiele mit den Berechtigungen etwas herum.
Von den Berechtigungen der vordefinierten Standard-Ordner (photo, music, video, home, homes, ...) solltest du besser die Finger lassen.
 

NSFH

Benutzer
Mitglied seit
09. Nov 2016
Beiträge
3.486
Punkte für Reaktionen
293
Punkte
149
Wer warnt vor der Nutzung der ACL??? Beispiele?
Weisst du überhaupt was ACL heisst?
Sowas kann man nicht einfach weglassen, dass ist ein Basic!
 

ottosykora

Benutzer
Mitglied seit
17. Apr 2013
Beiträge
5.181
Punkte für Reaktionen
200
Punkte
163
na ja, basic, das wäre so was wie schlechtes Wetter.
Früher gab es ACL nicht automatisch auf Syno, das musste erst eingerichtet werden.
Mir persönlich würden normale Linux Rechte genügen, ich könnte auch ohne ACL leben.
ACL ist nicht etwas was essentiell ist, aber nun haben wir es halt drin.
 

NSFH

Benutzer
Mitglied seit
09. Nov 2016
Beiträge
3.486
Punkte für Reaktionen
293
Punkte
149
ACL ist wie es der Name schon sagt allgemein nur eine Zugriffskontrolliste, ob Win Samba oder Linux ist egal.
Ohne ACL ist ein PC System überhaupt nicht denkbar! Absolutes BASIC!
 

ottosykora

Benutzer
Mitglied seit
17. Apr 2013
Beiträge
5.181
Punkte für Reaktionen
200
Punkte
163
ein PC vielleicht, bei den Syno war es früher nicht automatisch.
Wirklich brauchen wozu?
Rechte gibt es unter Linux auch ohne ACL. Es muss sich halt alle anpassen weil PC so was angefangen hat.
Und seit dem gibt es auch hier dauernd die Fragen nach 'Unterordner freigeben' was zwar unter Windows mit ACL duchaus möglich ist, aber kann zum Bsp trotz ACL hier nicht genau so funktionieren.
Wirklich brauchen tut man es nicht.
 

Jojo_212

Benutzer
Mitglied seit
01. Jan 2021
Beiträge
9
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Moin,
erstmal Danke für die Antworten und Anregungen.
Ich habe jetzt mal ein bisschen mit ACL rumprobiert und dabei sind ein paar Fragen aufgetreten.
Wie aktiviere ich ACL grundsätzlich?
Ich habe ja in der Systemsteuerung->Gemeinsamer Ordner->"Ordnername"->Bearbeiten die Möglichkeit, Erweiterte Freigabeberechtigungen zu aktivieren. Wofür genau ist dieser Punkt da?
Ich hab das nämlich deaktiviert gelassen und konnte trotzdem in der File Station die Berechtigungen auf Unterordner-Ebene anpassen. Das hat soweit auch ganz gut funktioniert. Also, wofür ist die "Erweiterte Freigabeberechtigung" in der Systemsteuerung?

Wie wäre die richtige Vorgehensweise, um das im Eingangspost beschriebene Szenario zu realisieren? Ich habe zwei Konfigurationen ausprobiert, die augenscheinlich das selbe Ergebnis liefern:
1) Ich habe für den gemeinsamen Ordner "Audio" sowohl für die Gruppe user_einfach, als auch für die Gruppe user_erweitert, Lese- und Schreibrechte vergeben. Dann habe ich in den Unterordnern mit Ausnahme des Ordners "Neues" die Gruppe user_einfach nur auf Leserechte gesetzt. Ergebnis: user_einfach-Mitglieder dürfen nur in "Neues" schreiben, in den anderen Ordnern nur lesen, user_erweitert dürfen überall lesen und schreiben.

2) Ich habe für den gemeinsamen Ordner "Audio" für die Gruppe user_einfach nur Leserechte vergeben, für die Gruppe user_erweitert Lese- und Schreibrechte vergeben. Dann habe ich nur für den Ordner "Neues" für die Gruppe user_einfach Lese- und Schreibrechte vergeben. Das Ergebnis ist das augenscheinlich das selbe wie oben.

Viele Grüße
Jojo
 

ottosykora

Benutzer
Mitglied seit
17. Apr 2013
Beiträge
5.181
Punkte für Reaktionen
200
Punkte
163
ACL ist immer aktiv, da musst du nichts weiter tun (du verwendest bereits ACL)

Bei Unterordner nicht vergessen, dass die Rechte vererbt werden. Also wenn eine Gruppe im Ordner A bestimmte Rechte hat, bekommt sie die gleichen zuerst auch in einem Unterordner von A.
Wenn da was neues gemacht werden muss, dann muss die Vererbung unterbrochen werden.

Die endgültigen Rechte für jede Gruppe kann man dann auch noch Berechtigung Anzeige ( heisst bei mir Permission Inspector) anschauen.