Backup Strategie NAS->NAS und Frage zu rsync

FlyByWire

Benutzer
Mitglied seit
20. Aug 2020
Beiträge
10
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo zusammen,

bislang habe ich mit Marcrium reflekt backups auf einer QNAP NAS erzeugt und diese dann mit rsysn auf eine Synology geschoben. Jetzt hat leider die QNAP das zeitliche gesegnet und ich habe nun vor auf einer anderen Synology zu sichern und dann wieder per rsync auf die andere Synology zu spiegeln.

Als erstes tauchte das Problem auf, dass ich beim Anpassen des Zielpfades des Backupjobs in Macrium reflect immer eine Fehlermeldung bekomme, dass der Zugriff verweigert wird. Die credentials sind aber dieselben die ich auch beim Zugriff von Windows auf die NAS verwende, da funktioniert es?!

Zweite Frage (vielleicht blöd...) Rsync spiegelt ja Veränderungen in eine Richtung, wenn ich das richtig verstanden habe. Falls aus irgendeinem Grund auf dem Quell NAS jetzt Dateien verloren gehen, werden die dann beim Synchronisieren auch auf dem anderen NAS gelöscht?

Ist das Verfahren mit rsync hier überhaupt das geschickteste oder gibts eine bessere Option?? Ich möchte mit wenig Bandbreitenbelastung regelmäßige die Backups von NAS 1 auf NAS 2 sichern.

Danke für Tipps,

FLyByWire
 

the other

Benutzer
Mitglied seit
17. Okt 2015
Beiträge
1.158
Punkte für Reaktionen
204
Punkte
89
Moinsen,
du kannst in rsync angeben, ob du die bestehenden Daten anpassen willst oder ob diese unangetastet (nix löschen) bleiben sollen...

Schalter ist --delete in der Syntax...

Du kannst dir auch mal das Programm UltimateBackup anschauen, nutzt ebenfalls rsync und bietet eine GUI zur erleichtereten Einrichtung von Jobs...hier im Forum mal die Suchfunktion zu nutzen, gibt guten Support dazu.
 

FlyByWire

Benutzer
Mitglied seit
20. Aug 2020
Beiträge
10
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Ich nutze die Benutzeroberfläche der Synology und hier "Synchronisierung freigegebener Ordner" da finde ich die Option nicht?!
tempsnip.png

Gibt es bei der Synology irgeneinen anderen "Backupmodus" mit dem ich das einfacher/besser hinbekomme? Wie gesagt ich möchte einmal wöchentlich das Verzeichnis suf der zweiten NAS um die neuen/veränderten Dateien ergänzen.
 

TeXniXo

Benutzer
Mitglied seit
07. Mai 2012
Beiträge
4.948
Punkte für Reaktionen
94
Punkte
134
Synchronisierung freigegebener Ordner:


Ansonsten via Paket namens "HyperBackup" die Daten auf eine andere DS (egal ob intern oder extern - je nach Einstellungen deinerseits möglich) sichern lassen und zwar inkrementell (also nur jene Dateien, die sich geändert bzw. ergänzt wurden).
 
  • Like
Reaktionen: FlyByWire

FlyByWire

Benutzer
Mitglied seit
20. Aug 2020
Beiträge
10
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo nochmal,
noch eine Frage zu rsybc. Im DSM kann man ja leider (soweit ich weis) nirgendwo sehen wieviel Prozent der Snychronisation abgeschlossen sind, bzw. wie die kalkulierte Restzeit ist?!
Ich habe versucht per SSH mit "rsync --progress /source /target" zu schauen, Als source habe ich den shardes folder NetBackup angegeben. Ich bekomme aber immer die Meldung, der Ordner würde nicht gefunden?!
Als Ziel hatte ich den UNC Pfad angegeben, wie er auch im DSM in der Aufgabenplanung steht?!
 
  AdBlocker gefunden!

Du bist nicht hier, um Support für Adblocker zu erhalten, denn dein Adblocker funktioniert bereits ;-)

Klar machen Adblocker einen guten Job, aber sie blockieren auch nützliche Funktionen.

Das Forum wird mit einem hohen technischen, zeitlichen und finanziellen Aufwand kostenfrei zur Verfügung gestellt. Wir zeigen keine offensive oder Themen fremde Werbung. Bitte unterstütze dieses Forum, in dem du deinen Adblocker für diese Seite deaktivierst.