Austausch der Batterie

Lextor

Benutzer
Mitglied seit
12. August 2020
Beiträge
151
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
24
Ort
Lübeck
Hallo,

Hat schon mal jemand die Batterie in einer APC BX950 getauscht?
Laut Hersteller soll das ja wohl nicht vorgesehen sein...aber na ja...
Wenn meine Recherchen richtig sind, handelt es sich um diese Batterie: Amazon
Hat jemand Erfahrungen damit und würde diese teilen wollen?
Vielen dank.

Gruß Lextor
 

blurrrr

Benutzer
Mitglied seit
23. Januar 2012
Beiträge
3.197
Punkte für Reaktionen
188
Punkte
123
Seit wann ist es bei einer USV nicht vorgesehen die Batterie zu tauschen? Kannste im Normalfall auch direkt alles "online" machen. Aber wenn Du erstmal gucken willst... vielleicht besser offline (also ohne Stromzufuhr). Dingen auf, Batterie raus (ist meist so ein Klebezettelk an den Batterien, den packst Du Dir und ziehst daran die Batterie raus). Neue dann wieder rein, kalibrieren lassen, fertig.

EDIT: Guckst Du hier.... https://download.schneider-electric...Ref=SPD_AHUG-9MQ5LM_DE&p_enDocType=User guide da steht unter Punkt 2 zumindestens, wie die Batterie angeschlossen wird. Den Vermerk "Ersatzbatterie: Vom Benutzer austauschbare Batterie nicht verfügbar" habe ich allerdings auch gesehen... Wenn dem wirklich ist... Sei das nächste mal nicht so knauserig und leg ein paar Euros drauf, schon allein dafür, dass nicht soviel Elektroschrott produziert wird 🤪

Ich habe z.B. diese hier im Office stehen https://www.amazon.de/APC-Back-1500...y-Geräteschutzversicherung/dp/B006VWYEQC?th=1 Batterien wurden auch schon 2x getauscht und es sind auch Anschlüsse für Tel/LAN vorhanden 🙃 Kommt direkt nach dem Router (Cable) auf der Uplink-Strecke (Firewall <-USV-> Router).
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: Lextor

Lextor

Benutzer
Mitglied seit
12. August 2020
Beiträge
151
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
24
Ort
Lübeck
Mit kalibrieren ist der Reset bzw. Tauschdatum eintragen gemeint?
 

Puppetmaster

Benutzer
Mitglied seit
03. Februar 2012
Beiträge
17.647
Punkte für Reaktionen
119
Punkte
439
Mehr als das Tauschdatum eintragen geht bei den Back-UPS von APC sowieso nicht.
 

Lextor

Benutzer
Mitglied seit
12. August 2020
Beiträge
151
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
24
Ort
Lübeck
ok, also gehen tut es...was ich schon eh angenommen hatte wenngleich der Hersteller es natürlich nicht möchte...
 

blurrrr

Benutzer
Mitglied seit
23. Januar 2012
Beiträge
3.197
Punkte für Reaktionen
188
Punkte
123
Guck Dir Dein Ding einfach mal genauer an (hab im Internet nu auch nicht soviel dazu gefunden, muss aber auch noch arbeiten 😅). Entweder findet sich eine entsprechende Möglichkeit, oder halt nicht... Wenn nicht und Du wieder alles neu kaufen darfst, würde ich mich schon nach etwas vernünftigerem umschauen :)
 

Kurt-oe1kyw

Benutzer
Mitglied seit
10. Mai 2015
Beiträge
5.927
Punkte für Reaktionen
113
Punkte
169
Website
www.silvia-kurt.at
Es geht bei allen USV Anlagen.
ABER es gibt Modelle die sind dafür konzipiert dass der Austausch einfach durch den Laien vorgenommen werden kann, dh. Akkudeckel aufschieben um Zugang zum Akkuschacht zu erhalten. Batterie ( n) herausziehen. Neue Einschieben-fertig.

Dann gibt es Modelle da muss das Gehäuse der USV zerlegt werden und das ist nicht für uns Laien vorgesehen da du dort mit Spannungen in Berührung kommen könntest die gefährlich sind. An den Akku Anschlüssen liegen zwischen 12-24 V Gleichspannung an, das tut dir nichts.
Also wenn du es dir zutraust das Gehäuse zu öffnen und du in der Lage bist die 4 Stück Flachstecker abzuziehen ohne dass dir die USV mit ~ 230V eine Wischt dann kannst du den (die) Akkus tauschen.
Aber bitte nimm nicht den Akku um 60 Euro, unterhalb vom "Original" APC Etikett ist eine "normale" handelsübliche Batterie meist 12 V 7Ah oder 12V 9,2 Ah. Die Akkus bekommst du zwischen 19 bis 28 Euro pro Stück.

Wenn du es dir anschauen möchtest:

Das Modell APC BX950 hat ein Stück Akku mit 12V 9Ah verbaut.

Zum Verständnis auch das "Doppelpack" meiner USV (siehe Signatur) ist nichts weiter als einfach 2 Stück handelsübliche Akkus "Kopf" an "Kopf" zusammengeklebt und in Serie zusammengeschaltet auf 24V.

Das scheinbare "Paket" ist bei mir mit grüner und roter Folie zusammengeklebt, einfach die rote und grüne Folie abziehen:

foto5_verkabelung_beschriftet.jpg
Links ist Akku 1, in der Mitte eine "Verbindungsplatte", rechts ist Akku 2

Bei meinen "Original" APC Akkupack waren unterhalb vom APC Aufkleber "Spezialbatterien *" versteckt:

foto2_verkabelung_beschriftet.jpg

*) Vision CP1290 12V 9 Ah
Preis kann jeder selber googeln.....
zB geht auch der <klick>

4 Stecker anstecken, Akkus mit Platte in der Mitte ausrichten und die beiden Akkus wieder mit roten und grünen Aufkleber zusammengkleben.
Fertig.

Fazit:
Hast du eine USV mit Batteriedeckel dann einfach die Batterie ( n) aus dem Schacht ziehen und Austauschen.
Hast du eine USV ohne Batterieschacht (also ohne Batteriedeckel) dann Vorsichtig hantieren, USV Gehäuse auseinanderschrauben und die Batterie ( n) entnehmen und neue, frische hineingeben.
NICHT VERGESSEN, mit Powershute das Batteriedatum eintragen vom Austausch!
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: Lextor

Lextor

Benutzer
Mitglied seit
12. August 2020
Beiträge
151
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
24
Ort
Lübeck
Gutes Video...bei der 1100er sind es offensichtlich 7 Schrauben...das ist überschaubar...ich nehme an bei der 950 wird es ähnlich sein?

Das mit dem Aufkleber auf Billig Akkus hatte ich bereits gelesen...unglaublich...lieber bei APC direkt bestellen oder gibt es da noch andere Bezugsquellen die zu empfehlen sind?
 

Kurt-oe1kyw

Benutzer
Mitglied seit
10. Mai 2015
Beiträge
5.927
Punkte für Reaktionen
113
Punkte
169
Website
www.silvia-kurt.at
Du hast es nicht Verstanden.
Das auf meinen Bildern ist der Originalakku, ich habe den nach 4,5 Jahren ausgetauscht.
Ich habe vom Originalverpackten Karton damals die USV ausgepackt und das Batteriepack eingeschoben und das auf den Bildern ist der APC Originalakku.
Unter dem Aufkleber sind "billige" Akkus, APC verbaut was sie in die Hände bekommen, bei mir waren es eben Vision CP1290

APC verkauft dir deren Original Akkus mit ihrem APC Aufkleber und drunter ist dann Vision, Kung Long, Panasonic, Flamm usw usw
APC Akku ~ 60 Euro und unter dem Aufkleber ist dann etwas um 25 Euro...

Sei Vorsichtig wenn du deine USV öffnest, da sind lebensgefährliche Spannungen im Inneren!
Entnimm vorsichtig den "Originalakku", steck die beiden Flachstecker ab. Entnimm deinen Originalakku und zieh die Folie ab und verrate uns was sie bei dir verbaut haben. :geek:
 
  • Like
Reaktionen: Lextor
  AdBlocker gefunden!

Du bist nicht hier, um Support für Adblocker zu erhalten, denn dein Adblocker funktioniert bereits ;-)

Klar machen Adblocker einen guten Job, aber sie blockieren auch nützliche Funktionen.

Das Forum wird mit einem hohen technischen, zeitlichen und finanziellen Aufwand kostenfrei zur Verfügung gestellt. Wir zeigen keine offensive oder Themen fremde Werbung. Bitte unterstütze dieses Forum, in dem du deinen Adblocker für diese Seite deaktivierst.