Allgemeine Fragen für ein neues NAS

Patrik75

Benutzer
Mitglied seit
03. Nov 2021
Beiträge
13
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
9
Hallo,

ich suche ein NAS für mich daheim.

Anforderungen:
  1. Zentrale Sicherung der Windows PC im Haushalt
    Dies geht soweit ich gelesen habe über den Synology Drive Client auf den einzelnen PC ?
  2. Vereins Nextcloud synchronisieren (ohne erst was scripten zu müssen) und davon verschiedene Stände speichern können auf dem NAS.
    Die Datengröße ist nicht allzu groß, diese könnte auch bei den Sicherungen mehrmals komplett kopiert werden.
  3. Musik Sammlung für die Familie um sie per Handy / Anlage abspielen zu können.
    Dies geht soweit ich das gelesen habe über DS Audio ?
  4. Sicherung der NAS Daten würde ich entweder über eine Externe Festplatte machen oder ein 2.tes NAS welches ich dann erst anschalte wenn ich eine Sicherung machen möchte.
    Eventuell würde ich auch ein 2.tes NAS bei meinen Eltern anschließen zur Sicherung.
  5. Gibt es Software (Apps) Unterschiede bei den einzelnen Modell Reihen (J-Serie, Value-Serie, Plus-Serie, XS+/XS Serie) ?

Danke schon mal im vor raus.
Gruß Patrik
 

plang.pl

Benutzer
Sehr erfahren
Mitglied seit
28. Okt 2020
Beiträge
2.894
Punkte für Reaktionen
662
Punkte
154
Willkommen im Forum!

Zu 1.:
Mit dem Drive Client (auf dem PC) kann man Dateien mit der NAS synchronisieren. Man kann allerdings nur einen Backup-Job auf dem Client einrichten.
Als Backup der Clients verwende ich ActiveBackup for Business. Damit hat man eine versionierte Datensicherung (mit Deduplizierung). Bei Bedarf (wenn zb der PC nicht mehr läuft), kann man damit auch eine Image-Wiederhestellung via Boot-Medium durchführen.
Du kannst den PC auch per Windows-Sicherung auf die NAS sichern.

Zu 2.:
Damit kenne ich mich leider nicht aus.

Zu 3.:
Du kannst Musik mit der DSAudio App auf unterstützten Endgeräten abspielen. Wenn es die App auf einem Gerät (z.B. TV) nicht gibt, dann kannst du auf die Dateien über DLNA (Medienserver) zugreifen. Der Medienserver bietet aber nicht so viel Komfort/Möglichkeiten wie DSAudio & Video.

Zu 4.:
Ich habe auch ein zweites NAS als Backup und sichere zusätzlich auf eine externe HDD.

Zu 5.:
Die J-Serie hat gewisse softwaremäßige Einschränkungen: kein Docker + VMM und kein ActiveBackup for Business. Ein Vorteil der j-Serie ist aber, dass die Lüftersteuerung den "lautlosen Modus" zulässt.
Die +-Modelle haben eine Intel/AMD-CPU und können softwareseitig alles, was die j nicht kann und sind meist schneller und haben erweiterbaren RAM.

Wie viele User und Daten hast du denn? Willst was Richtung Virtualisierung machen oder eher nicht?
 

Patrik75

Benutzer
Mitglied seit
03. Nov 2021
Beiträge
13
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
9
4-5 Rechner haben wir daheim.
Virtualisierung brauche ich keine.

Ist ActiveBackup for Business mit dem Kauf eines NAS + Modell abgedeckt oder kostet das nachträglich noch etwas?
 

King3R

Benutzer
Mitglied seit
14. Mrz 2017
Beiträge
308
Punkte für Reaktionen
62
Punkte
28
Das ist über den Kauf abgedeckt, muss aber über das Einbinden eines kostenlosen Synology-Kontos aktiviert werden.
 

xperia

Benutzer
Mitglied seit
16. Jul 2013
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Guten Tag,

ich klinke mich hier in dem Fred mal ein weil meine Belange schon annähernd gleich sind.

Mal zum Abgleich:

1. Ja, weniger PCs, mehr Smartphones.
2. Nein.
3. Auch hier habe ich angedacht ein NAS bei meinem Vater unterzubringen, was nicht im selben Haushalt sein wird.

Vorhanden ist eine DS212j mit 2x3TB WD Red im Raid1. Soweit so gut. Das einzige was mich bis heute stört, ist, dass die Box ständig ohne Anforderung aufwacht und ein paar runden dreht. Hab damals schon etliche Ansätze ausprobiert, was aber Schlussendlich nie zum gewünschten Erfolg geführt hat.
Vorhanden ist noch eine Fritzbox 6590, (VPN) & DynDNS-Service.

Jetzt würde ich A gerne Aufrüsten und B die Daten noch besser sichern. Aufrüsten indem ich eine neue DS anschaffe und da dachte ich an die DS220+. Die DS sollte Jedenfalls ordentlich rechnen können und nicht so eine Krücke sein wie die 212j. Nachdem was ich gelesen habe, ist es möglich die Ram-Riegel gegen Leistungsorientiertere auszutauschen. An der Stelle sei noch gesagt, dass Musik und Filme überwiegend uninteressant sind. Ich habe ganze 5 Filme auf der Platte. Die alte DS212 soll dann zu meinem Vater und das ganze miteinander gekoppelt werden. Ich dachte daran, dass beide Parteien die DS wie gewohnt für Daten nutzen und dann zusätzlich auf der anderen eine verschlüsselte Kopie erstellt wird. Ein Admin der beide Boxen also verwalten könnte und jeweils Nutzer, die nur ein die jeweiligen Daten Zugreifen können. Ich möchte noch erwähnen, dass ich Services soweit es geht vermeiden möchte. Neues Konto, Nutzerdaten, Update, Preispolitik und und und möchte ich damit umgehen. Da ich häufiger auf Montage bin, benötige ich auch noch Zugang von unterwegs. Da ich den Gedanken nicht mag, die Box direkt aus dem Netz verfügbar zu machen, würde ich mich eher per VPN verbinden und dann wäre die Box auch erreichbar. Funktioniert irgendwie bisher nur noch nicht. Liegt aber auch an der Fritzbox. Ich gedenke ausschließlich auf der DS zu arbeiten, von daher sind Backups der PCs eher uninteressant. Nebeneffekt ist, dass der PC nicht zugemüllt wird. Gelegentlich mache ich dann noch ein komplettes Backup der DS auf eine externe Festplatte.

Ist das angedachte System so in der Konstellation zu empfehlen oder gibt es bessere Ideen ?

Wird es eine neue 222 Box geben und sind da schon Ankündigungen gemacht worden seitens Synology ? Wann wurde sowas bisher angekündigt ? Könnte es sich lohnen auf diese zu warten weil noch was bahnbrechendes erfunden wurde ?

Was muss ich wo nutzen, um das spiegeln auf einer anderen Box in einem anderen Haushalt zu realisieren ?
=> Fritzbox VPN - LAN-LAN Verbindung ?!

Platten würde ich auch wieder WD Red nehmen. Never change a running system, oder ... ?

Gibt es schön Lösungen zu dem Lüfterklickern der 220 ?

Vielen Dank im voraus und schöne Feiertag !!!
 

plang.pl

Benutzer
Sehr erfahren
Mitglied seit
28. Okt 2020
Beiträge
2.894
Punkte für Reaktionen
662
Punkte
154
Ram-Riegel gegen Leistungsorientiertere auszutauschen
Das verbauen schnellerer RAM-Riegel ist i.d.R. nicht möglich, da die CPU keine höhereren RAM-Taktraten unterstützt.
Außerdem sind die 2 GB RAM auf der DS220+ verlötet, soweit ich weiß. Es gibt aber einen freien RAM Slot. Offiziell kannst du da 4GB reinstecken. Meist gehen aber auch 8 GB klar. Thread. Bei deinen Sowie ich das sehe, willst du die DS nur als Datengrab nutzen. Da brauchst du kein RAM-Upgrade und für reine Dateiablage reicht auch die 220j, die auch deutlich schneller als die 212j ist.
um das spiegeln auf einer anderen Box in einem anderen Haushalt zu realisieren
Entweder die beiden Fritzboxen verbinden. Damit hätten alle Geräte Zugriff auf das Netz der anderen FritzBox.
Oder: Du kannst dich auch direkt mit der DS zu dem VPN-Server auf der FritzBox des anderen Standorts verbinden.
 
  • Like
Reaktionen: xperia

Stationary

Benutzer
Sehr erfahren
Mitglied seit
13. Feb 2017
Beiträge
2.836
Punkte für Reaktionen
683
Punkte
154
NAS-Central - Ihr Partner für NAS Lösungen
NAS-Central - The Home of NAS

Kaffeautomat

Wenn du das Forum hilfreich findest oder uns unterstützen möchtest, dann gib uns doch einfach einen Kaffee aus.

Als Dankeschön schalten wir deinen Account werbefrei.

:coffee:

Hier gehts zum Kaffeeautomat 

Hosted by netcup