Seite 18 von 18 ErsteErste ... 8161718
Ergebnis 171 bis 176 von 176
  1. #171

    Standard

    @mb1 Auch ich möchte das klarstellen. Ich bilde mir gar nichts ein. Die Cache Thematik kam ganz unabhängig von meinen Erfahrungen auf und hat mit diesen nichts zu tun.
    Ich habe den direkten Vergleich zwischen einer 6TB WD RED und einer 6TB Seagate Ironwolf. Und mein Fazit ist, dass die Ironwolf eine unerträgliche Geräuschkulisse produziert, die mich einfach nur extrem genervt hat. Und das kann man nicht auf eine DS schieben, die als Plastikbomber verschrien wird. Denn die WD Red werkeln im gleichen Gehäuse und das sehr entspannt und ruhig. Btw. die Geräuschkulisse klang nicht nach Resonanzen.

    @peterhoffmann Nun bin ich schon wieder überzeugt. Werde mir die DS218+ holen.

  2. #172
    Anwender
    Registriert seit
    14.10.2010
    Beiträge
    528

    Standard

    Ich hatte mir die Ironwolfs nur geholt weil entsprechende HGST Platten zu dem Zeitpunkt Europaweit nicht lieferbar waren und WD Reds um satte 100Euro teurer waren. Und natürlich weil sie hier und an anderen Stellen stark beworben wurde. Ich bin halt über meinen Schatten gesprungen.

    Mögen tue ich sie deswegen aber auch nicht. Eine der beiden Platten ist mir schon ausgefallen. Zum Glück hat sich der Händler um den Austausch gekümmert sodass ich innerhalb von Stunden eine neue Platte hatte.

    Die angebliche Zusammenarbeit zwischen Synology und Seagate und deren Integration des Ironwolf Checks im DSM sehe ich übrigens anders als scheinbar alle hier. Für mich ist so eine Integration kein Zeichen der guten Zusammenarbeit sondern ein Zeichen dass hier etwas kaschiert und vertuscht wird und die Platten in Wahrheit nicht das halten würden was sie versprechen. Die seltsamen Smartwerte werden hier auch immerwieder schöngeredet, es sei ein anderer Hersteller und da sei das normal. Finde ich nicht. Smartwerte sind Smartwerte und Seagate sollte schlicht Platten liefern mit entsprechenden Werten und keine wo man im Nachhinein eigene Tools nutzen muss. Wenn ich ne HGST oder WD oder Toshiba verbaue klappt das ja auch.

    Für mich heißt es in Zukunft wieder WD Red. Die Platten habe ich viele viele Jahre eingesetzt und ausgefallen ist mir da bisher nur eine alte 3TB nach vielen vielen Jahren.

    Bei WD habe ich auch nicht das Gefühl beschissen zu werden wenn ich mir die unkorrigierbaren Lesefehler ansehe. Seagate gibt da großspurig schlicht den 10fachen Wert an. Wie sollten die so einen eklatanten Vorteil erreichen können?

    Und dann natürlich noch die Sache mit der Performance und dem Cache.

    Zur Lautstärke kann ich nur sagen dass zumindest meine Ironwolfs 10TB flüsterleise sind. Ich persönlich finde es schade. Ich finde Festplattengeräusche sehr beruhigend, aber dafür habe ich ja HGST. Die rattert und schnarrt zu meiner vollsten Befriedigung.
    Geändert von SoniX (13.02.2019 um 09:29 Uhr)
    DS-110j - [HDD: Western Digital Red WD20EFRX] [Surveillance Station]
    DS-112 - [HDD: HGST Deskstar NAS 4TB]
    DS-214play - [HDD: 2x Seagate Ironwolf 10TB] [Backup: 2x WD Red WD60EFRX 6TB; 2x WD My Book 25DA (WD Blue) 6TB]
    DS-116 - [HDD: Western Digital Red WD60EFRX] [Backup 1: WD My Passport 25E2 4TB; Backup2: DS-112; Backup3: Synology C2 Cloudbackup]
    RT1900ac - [SanDisk UltraFit 16GB USB 3.0]

  3. #173
    Anwender Avatar von peterhoffmann
    Registriert seit
    17.12.2014
    Beiträge
    1.779

    Standard

    In vielen Punkten bezüglich Synology und Seagate bin ich voll bei dir.

    Hier musste ich lachen und in Erinnerungen schwelgen:
    Zitat Zitat von SoniX Beitrag anzeigen
    Ich finde Festplattengeräusche sehr beruhigend
    Das war vor 15 Jahren bei mir auch so. Ich mochte HDDs, die ich im Betrieb hören konnte. Weniger das Drehgeräusch, eher das Geräusch vom Lesekopf, wenn er die Positionen abarbeitete. Das war wie eine Funktionskontrolle. Wenn man das jeden Tag hörte, hörte man auch sofort, wenn es sich nur geringfügig änderte. Da wurde einem ganz kalt und warm gleichzeitig. Sofort wurde das Backup aufgefrischt und währenddessen ein Gebet gesprochen, sowie der Tower sanft gestreichelt.
    Viele Grüße,
    Peter

    DS216+
    mit 8GB u. Noctua
    | |
    | |
    | |
    | |
    | |
    O AvrLogger für Synology DS
    Temperaturen, Netzwerk- und HDD-Aktivität fest im Blick
    O Ultimate Backup
    Backup der DS leichtgemacht
    O synOCR - GUI
    Oberfläche für OCRmyPDF

  4. #174
    Anwender
    Registriert seit
    22.10.2018
    Beiträge
    596

    Standard

    Da gefallen dem Peter meine 8TB WD also?

    Drehen hört man nicht, aber klackern tuen die schon, nur nicht ganz so laut, wie früher, aber im DS-Gehäuse doch lauter als anderswo, denn die Gummidämpfer sind eine Fehlkonstruktion ... ist schon wem aufgefallen, dass der Plastenippel eine direkte, wenn auch kleinere, Kopplung zum Gehäuse herstellt?
    Der 8TB-Wolf dreht sich schneller und bringt alles unangenehm brummend ins Schwingen, aber dafür hört man den Lesekopf leider fast garnicht.


    Hey, über den Summer könnten wir doch auch noch das Modengeräusch simulieren
    Geändert von himitsu (13.02.2019 um 10:16 Uhr)

  5. #175
    Anwender
    Registriert seit
    06.04.2013
    Beiträge
    8.473

    Standard

    @sonix - auch wenn ich viele Punkte nachvollziehen kann oder ähnlich sehe, beim Thema smart muss ich was ergänzen. Smartwerte sind eben leider nicht gleich Smartwerte. Es gibt hier keine bindende Hersteller übergreifende Spezifikation wie die Werte anzugeben sind. Bsp ID1 raw read error rate ist spezifiziert, aber der Rodatenwert ist es nicht. WD (und andere) gibt hier halt nur die Fehlerhaften Vorgänge an während Seagate eine 48Bit Hex (32 bit für alle Vorgänge, 16 bit für die fehlerhaften) in dezimal gewandelt angibt. Ich kann es zwar unter aller Kanone finden, dass sie dies so umgesetzt haben, aber falsch oder schön geredet sind die Werte deshalb noch nicht.

    Vielleicht hat sich mal jemand gedacht, dass man mit der Strategie die Rückläufer reduziert, oder es waren einfach Ingenieure die sich gedacht haben, wäre doch schön auch die Gesamtzahl der Lesevorgänge mit zu codieren.. Kann ich nur spekulieren.

    Zu Lesefehlerraten. Auch WD hat Platten mit 10^-15 im Programm (Bsp WD Gold, oder UltraStar).
    Wer hier jetzt technisch was in welcher Modellreihe wirklich erreicht, und was Marketing gesteuert ist um Marktanteile zu gewinnen oder Käufer zu höher preisigen Modellen zu locken kann man als Verbraucher schlecht prüfen. Sie liegen vielleicht weniger weit auseinander als die Zahlen suggerieren, aber komplett erfunden dürften sie nicht sein, das wäre in meinen Augen zu riskant.

    Bezüglich Lautstärke ist die 10tb Red präsenter (rattern) beim konstanten lese/Schreibzugriff im Vergleich zur 10tb ironwolf in der 415+. Leerlauf kann ich nicht beurteilen, da die drei Seagate immer mitlaufen.
    Synology Tech Support | Feature request
    Site 0: DS1812+ 3GB 6.2.1-U4 | 2*3/6*6TB WD Red (SHR-1 + Basic) | DS415+ 8GB 6.2.1-U4 | 4*10TB Ironwolf (Basic)
    Site 1/2/3: DS216+II 8/8/1GB 6.2.1-U4 | 2*3/4/3TB WD Red (SHR1)
    USV APC BK650EI | UPS Pro 900 | Net UMBW 400/40 | FB 6490 (IPv4/v6 Dual-Stack) | Unifi US-8/16 PoE
    Streaming NUC Plex (1.13.9 (hw)) | AFTV (Plex/Kodi 17.6) | Inverto Sat>IP IDL400s, TVMosaic tv server | Raumfeld (C2, M, One), CCA Multi-Room | KDL-55W905A

  6. #176
    Anwender
    Registriert seit
    22.10.2018
    Beiträge
    596

    Standard

    oder es waren einfach Ingenieure die sich gedacht haben, wäre doch schön auch die Gesamtzahl der Lesevorgänge mit zu codieren
    Joar, aber unter einer anderen ID und nicht da eingerechnet wäre bestimmt auch gegangen, wenn man wöllte.

    Klar könnte man nun bei der Anzeige die ID aufsplitten und z.B. als ID 1 und 1.2 anzeigen, aber es ist doch echt krank, dass man dafür in die Hardware/Software für massenhaft Hersteller/Geräte eine meistens "veraltete" Übersetzungsliste einbauen muss.

Seite 18 von 18 ErsteErste ... 8161718

Ähnliche Themen

  1. WD Red oder Ironwolf - Lautstärke & Stromverbrauch?
    Von randfee im Forum Kaufberatung - Fragen vor dem Kauf
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: Heute, 09:06
  2. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 28.06.2017, 17:45
  3. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 29.05.2017, 05:06
  4. WD RED 4TB gegen Ironwolf 10TB wechseln oder System erweitern?
    Von thommen im Forum Festplattendiskussion
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 04.05.2017, 17:03
  5. WD RED 8TB vs. Seagate Ironwolf 10TB Festplattenmontage
    Von Swp2000 im Forum Festplattendiskussion
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.01.2017, 08:59

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •