PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Automatisches Einschalten DS106 - fuer 20 Cent



soleluna
23.10.2008, 23:17
Fuer meine DS106 habe ich eine Loesung gefunden, um sie automatisch einzuschalten.

-> Ein 100u/25V Elektrolyt-Kondensator ueber den EIN-Taster geloetet. <-

Dazu muss die Platine vorsichtig ausgebaut werden, um an die Loetseite zu kommen: 7 Schrauben sind zu loesen.
Der Taster ist auf der einen Seite mit 0V der Schaltung verbunden.
Dort den Minus-Pol des Kondensators anloeten, den Plus-Pol an der anderen Seite .

Resultat: die DS106 faehrt brav durch Knopfdruecken oder durch zeitgesteuertes Abschalten **herunter** und schaltet sich ab.
Eine externe Zeitschaltuhr schaltet danach die Versorgung ab.

Nachdem die Zeitschaltuhr wieder einschaltet, startet die DS106 automatisch und **faehrt hoch**!
Und zwar ohne vorheriges, brutales Netzabschalten, sondern nach geplantem Herunterfahren.

Wahrscheinlich funktioniert dies auch mit anderen SYNOLOGY Modellen.
Schoen Gruesse ans SYNOLOGY-Hardware-Team...

Trolli
23.10.2008, 23:39
Hört sich interessant an. Kannst Du davon mal bitte ein Foto posten? Dann kann man sich das besser vorstellen...

Trolli

NAS-Fux
24.10.2008, 06:20
Ja, ein Foto wäre super und eine kurze Erklärung für den Elektronik-Laien, warum die DiskStation beim Einschalten des Netzstromes hochfährt? Gibt der Kondensator allein dadurch das Signal zum Einschalten? Eine verständliche Erklärung wäre ebenfalls super. Vielen Dank und viele Grüße.

soleluna
24.10.2008, 07:56
So: die DS106 ist brav die erste Nacht durch das Einschalten mit der Schaltuhr um 4:50 aufgewacht, um 5:00 hat sie das Haupt-NAS DS107+ gebackupt und sich 6:00 Uhr schlafen gelegt. Bis zum naechsten Mal...

Hier das bebilderte HowTo:


Alle Kabel der DS106 entfernen
Sich selbst und die DS106 auf Erdniveau bringen: gemeinsam aufs PC-Gehaeuse fassen, weitere Arbeiten auf leitfaehiger Unterlage
DS106 Deckel abschrauben (2 Schrauben seitlich) und entfernen
Luefterkabel vorsichtig von Platine loesen
Hauptplatine mit Festplatte ausbauen (7 Schrauben) s. Foto
Festplatte SATA- und Power-Stecker vorsichtig abziehen
Hauptplatine auf Loetseite legen
Fuer Profis: Montags-Flux von Loetseite entfernen... (muss nicht sein)
100u/25V El-Kondensator ueber Tasteranschluesseloeten, Minuspol Richtung Schaltungsmitte s. Foto
In umgekehrter Reihenfolge wieder einbauen
Testen und freuen!


Die Fotos im Anhang sollten dabei helfen.

Kleine Erklaerung fuer Wissbegierige:
Die DS106 schaltet ein, sobald Sie einen Einschaltpuls auf der Tastenleitung erhaelt. Dies geschieht normalerweise duch Tasten - 0V wird durchgeschaltet.

Der ElKo macht dies ebenfalls: im ersten Moment hat der Kondensator einen kleinen Widerstand und laedt sich danach mit tau=0.7*R*C auf, s. Foto.
In unserem Fall ergibt sich mit tau=1.8sec C=100u ein Pullup-R der Synology mit ca. 25k.

Fazit:
Die DS106 laesst sich bedienen wie gewohnt durch den Taster: Ein- und Ausschalten funktioniert immer noch. Durch den Kondensator schaltet sie sich allerdings *immer* nach dem Anlegen der Versorgungsspannung ein, nicht nur nach Netzausfall. Mit der eingebauten AJAX-konfigurierbaren Auschaltfunktion und einer Zeitschaltuhr laesst sie sich gezielt Aus- und Einschalten.

SYNOLOGY wirds verschmerzen, dass auch die kleinen DS dieses Feature nun haben. Waere schoen, von weiteren erfolgreichen Umbauten zu hoeren.

Gruesse aus dem Sueden

Der DS106/DS107+ - Streichler

Nasi
09.11.2008, 12:29
Kann ich jemandem meine DS schicken,der mir die umbaut?:)
Von mir aus können wir dann auch über eine kleine Aufwandsentschädigung reden ;)

steffi
09.11.2008, 16:20
wenn du den nötigen kondensator besorgst, dann ist das kein problem...ich hatte nur einen:o

soleluna
10.11.2008, 10:04
Hallo Nasi,

nur Mut:
einen Kondensator nach Bild einloeten ist leichter, als den Text zu lesen.

Es funktioniert:
Meine umgebauten DS107+ und DS106 wachen brav nach Einschalten durch die Zeitschaltuhr auf.

Geruechteweise ist es bei neueren HW-Versionen nicht mehr noetig:
In der Management-Konsole lassen sich Aufwach- und Schlafenszeiten programmieren?!

Nasi
10.11.2008, 14:51
Jippiiiih :D
Habe es auch geschafft .
Warscheinlich freut sich jetzt auch Synology ,weil ich bestimmt keine Garantie mehr habe wegen rumfummelns an der Platine :p
Jetzt macht mir die DS aber mehr Spass ,fand es wirklich sinnlos ,dass die DS nicht von selbst startete.
Ich danke Euch ihr Elektronikgötter und mein Dank geht auch an Steffi ,die willens war mir dabei zu helfen.
Tja ,man sollte sich doch mal etwas trauen ;)
Sagt mal...geht das auch mit dem Schalter am PC?

soleluna
11.11.2008, 09:29
Aber sicher!

Habe schon mit 10u Elko Erfolg gehabt.
Minuspol des Elkos wie immer an Masse des Tasters.

Allerdings:
Die besseren, neuen PCs haben so etwas im BIOS eingebaut -
Einschaltverhalten, PowerUp oder aehnliches laesst sich definieren.
Manche sogar Abschalten.

In jedem Fall: mit dem Taskmanager laesst sich leicht zu bestimmten Zeiten ausschalten:

%windir%\System32\rundll32.exe powrprof.dll,SetSuspendState

Viel Spass beim Ein- und Ausschalten.

Trolli
11.11.2008, 09:54
Diese Anleitung ist wirklich genial! Wäre es möglich, dass Du dieses HowTo auch noch in unser Wiki (http://www.synology-wiki.de) reinsetzt? Du könntest das sicherlich am besten...

Trolli

steffi
11.11.2008, 10:37
Jippiiiih :D
Habe es auch geschafft .

Ich danke Euch ihr Elektronikgötter und mein Dank geht auch an Steffi ,die willens war mir dabei zu helfen.

Tja ,man sollte sich doch mal etwas trauen ;)


prima -- freue mich für dich. es ist wirklich nicht schwer.

wenn man in einem forum ist, wo einem selber ab und an geholfen wird, dann ist man auch gern bereit anderen zu helfen.

soleluna
11.11.2008, 21:09
Hallo Trolli,

danke fuer die Blumen.
Der Umbau der DS106 ist ab sofort im deutschen WIKI.

http://www.synology-wiki.de/index.php/DiskStation_106_automatisch_einschalten
Mein erster WIKI-Beitrag - ganz schoen aufregend...

Muss mich noch einmal schlau machen mit Bilder einfuegen.
Sie erscheinen nicht obwohl ich sie hochgeladen habe.

Nasi
11.11.2008, 21:47
danke fuer die Blumen.
Aber volle Kanne verdient :)

elmaci
15.12.2008, 11:03
Sehe in der Anleitung folgende Empfehlung:

Bei weiterer Benutzung der Taste: Diode antiparallel zu Elko, d.h. Kathode der Diode (schwarzer Ring) an Pluspol Elko


Heißt das, wenn ich die Taste weiterhin benutzen möchte dann sollte ich noch parallel zum Elko eine Diode anlöten ?
Hat das jemand schon ausprobiert ?
Welch Specs sollte die Diode haben ?
Erfahrungen ?
Bilder ?

Vielen Dank

juergen@net
15.12.2008, 18:40
Hallo,

offen gestanden: Ich würde vom fetten Elko parallel zu einem CMOS-Eingang generell absehen und eine Lösung ähnlich wie in http://www.nslu2-linux.org/wiki/HowTo/ForcePowerAlwaysOn beschrieben verwenden. Ein dedizierter Resetbaustein wie der MPC120 ist kaum teurer und eine saubere Lösung.
Gruss, Juergen

X1398
03.08.2009, 15:36
Hallo hier nochmal ein Langzeitbericht:

Ich habe einen Elko mit Diode eingebaut zusammen mit einer 750GB Festplatte.
Ich habe eine DS 106.
Seit 11 Monaten(fast ein Jahr) läuft das System mit einer Zeitschaltuhr an der Steckdose.
Funktioniert immer ohne jede Störung, vielleicht können noch andere etwas zu Ihren Erfahrungen sagen.

Raffi
05.03.2010, 15:59
Lässt sich die, im vierten Post geschilderte Anleitung auch irgendwie bei einer
DS110j anwenden?

MfG
Raffi

goetz
05.03.2010, 19:09
Hallo,
wozu?
Die 110j kann doch per DSM zeitgesteuert hoch und runter gefahren werden.

Gruß Götz

Raffi
05.03.2010, 19:15
Ich starte sie ja meist zu unterschiedlichen zeiten.
Und wenn die Selbstbaulösung bei der DS110j auch funktionieren würde könnte ich sie bequem per Funksteckdose starten.

goetz
05.03.2010, 20:17
Hallo,
lass den Lötkolben kalt:D
Itari hat einen Weg (http://www.synology-forum.de/showthread.html?t=10675) gefunden mehrere Start und Stopzeiten zu definieren. Kommt glaube ich auch mit ins Admintool (http://www.synology-forum.de/showthread.html?t=10968).
Es gibt auch noch die Variante (http://www.synology-forum.de/showthread.html?t=10168) mit einem script die DS in einen Savemode zu bringen, Strom abschalten (DS denkt Stromausfall und merkt sich das), Strom einschalten DS fährt hoch.

Gruß Götz

Raffi
05.03.2010, 20:32
Wenn die Sache mit dem Skript so flexibel ist wie es auf dem ersten Blick klingt würde ich diese Variante, von deinen zwei genannten auf jeden Fall bevorzugen.
Ich werde mir das mal anschauen in der Hoffnung dass ich da durchsehe.

Aber gegen ein bisschen löten hätte ich auch nichts einzuwenden. Würde vielleicht sogar schneller gehen.

MfG
Raffi

soleluna
05.03.2010, 21:26
Aber gegen ein bisschen löten hätte ich auch nichts einzuwenden. Würde vielleicht sogar schneller gehen.


und dazu garantiert Virus- und FirmwareUpdate-resistent :D

goetz
05.03.2010, 21:34
Hi,
aber die Garantie ist flöten.

Gruß Götz

soleluna
05.03.2010, 21:45
aber die Garantie ist flöten.


korrekt - sollte hier auch noch einmal wiederholt werden.
Im WIKI ist es vermerkt.

Die Umbauanleitung bezog sich auf die - inzwischen - 'verjaehrten' Vorgaengermodelle DS106,DS107. Die neuen haben entsprechende HW/SW von Synology an Board.
imho: wenn die Syno die ersten 30 Tage ueberlebt, wird ein Garantiefall ziemlich unwahrscheinlich. Die Badewanne (http://de.wikipedia.org/wiki/Ger%C3%A4telebensdauer) beschuetzt Dich...
Meine drei umgebauten laufen immer noch brav.

Raffi
05.03.2010, 22:10
Wieso muss alles immer so kompliziert sein. :(

itari
06.03.2010, 12:30
Wieso muss alles immer so kompliziert sein. :(

Warum muss man immer so komplizierte Wünsche haben und ist nicht mit weniger zufrieden :D

Itari

Raffi
06.03.2010, 13:50
Warum muss man immer so komplizierte Wünsche haben und ist nicht mit weniger zufrieden :D

Itari

Der Wunsch ist nicht wirklich kompliziert aber anscheint die Umsetzung, sofern das mit dem löten nicht funktioniert was ich aber leider immer noch nicht weiß.