Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    Anwender
    Registriert seit
    10.07.2013
    Beiträge
    3

    Standard DS412+ vs DS413 vs DS413j

    Hallo,

    ich will mir demnächst einen NAS kaufen und kann mich zwischen jenen im Titel genannten nicht entscheiden.
    Aktuell habe ich einen Mac mini als HTPC am Fernseher angeschlossen. Daran hängt eine einfache 2TB-Platte per USB, bei der mir nun der Speicher ausgeht. Ich habe vor, ein 4er-NAS mit vorerst* drei 2TB-Platten im RAID-5-Modus zu betreiben. Softwareseitig benutze ich den Plex Media Server zum Streamen, und XBMC wenn ich direkt am Fernseher etwas ansehe.

    Ich würde gerne weiterhin alles am Mac laufen lassen, inklusive Plex. Dass das DS413 Plex nicht unterstützt wäre also kein Problem. Ich brauche eigentlich gar keines der Synology-Softwarepackages; ich will einfach nur einen simplen, erweiterbaren Netzwerkspeicher für meinen HTPC. Haupteinsatzzweck wäre also nur Filme sehen per Mac (häufig) oder per Plex@Mac auch auf anderen Geräten (selten). Wegen Backups bin ich noch unsicher, im Zweifelsfall aber eher nicht, dafür habe ich ne eigene Platte. Die theoretische Maximallast ist zwei 1080p-Streams plus eine File-Transfer, praktisch wird das aber kaum passieren.

    Ich hab mal die Specs verglichen und Reviews gelesen. Die Lesegeschwindigkeit von DS413 und DS412+ scheinen recht gleich zu sein, beim Schreiben ist letzteres schneller. DS413j ist bei beiden wesentlich langsamer. Beim Stromverbrauch ist das DS413j am besten, aber System Hibernation gibts nur bei DS413. Ich schaue vielleicht alle zwei Tage mal einen Film, da wäre das also schon ein nützliches Feature, um Strom zu sparen.

    Preislich liegen sie zwischen 296 (DS413j) und 529 (DS412+) auf Amazon, das ist schon ein ziemlicher Unterschied.
    Ich weiß nicht.. mir scheint das DS413 eine gute Wahl zu sein. Aber das wird mein erster NAS und ich bin ein ziemlicher Laie. Ich wäre also über jeglichen Kommentar dazu dankbar.



    * Wenn die voll sind, besorge ich mir eine vierte 2TB-Platte, und wenn die auch voll ist steige ich auf 4TB-Platten um.

  2. #2
    Anwender
    Registriert seit
    10.09.2009
    Beiträge
    4.576

    Standard

    Du hast es schon gut beschrieben: entweder DS413j oder DS413. Die DS412+ ist definitiv zu groß. Auch die DS413j kann locker mit 2x FullHD streams umgehen: http://www.synology.com/products/per...ang=deu#tabs-3

    Nochmal Vergleich der einzelnen Features:
    http://www.synology.com/products/com...mpare_show_top

    Wenn du die DS413 schon näher ins Auge gefasst hast: dann zugreifen
    NAS: DS215+ | DSM 6.2.2-24922 Update 4 | 2 x 3 TB WD30EFRX | RAID 1
    Backup: 2 TB USB 3.0 HDD
    UPS: APC Back-UPS Pro 900VA BR900G-GR
    Router: FRITZ!Box 6490 und FRITZ!Box 4040
    NAS Historie: DS209, DS212, DS212+

    Feedback und Support direkt an Synology
    Je mehr Leute (die gleichen) Features melden, umso eher werden diese umgesetzt (Aussage Synology Cebit 2015)!

    Bitte updatet endlich das Forum, um es responsive (auch für Smartphones und Tablets optimiert) zu machen. Relevante Threads: 1, 2


  3. #3
    Anwender
    Registriert seit
    10.07.2013
    Beiträge
    3

    Standard

    Zitat Zitat von raymond Beitrag anzeigen
    Du hast es schon gut beschrieben: entweder DS413j oder DS413. Die DS412+ ist definitiv zu groß. Auch die DS413j kann locker mit 2x FullHD streams umgehen: http://www.synology.com/products/per...ang=deu#tabs-3

    Nochmal Vergleich der einzelnen Features:
    http://www.synology.com/products/com...mpare_show_top

    Wenn du die DS413 schon näher ins Auge gefasst hast: dann zugreifen
    Super, dann wäre das mal geklärt.

    Fehlen nur noch die Festplatten. Mit WD habe ich gute Erfahrungen gemacht. Laut der Kompatibillitätsliste von Synology kommen also die WD Red WD20EFRX, die WD Green WD20EARX, und die WD Black WD2002FAEX in Frage. Letztere scheint etwas Overkill zu sein und ist mir auch zu teuer.

    Die Entscheidung zwischen Red und Green wird etwas schwerer. Ich hab' mal diese beiden Threads gelesen: (1) (2)
    Grundsätzlich sollte man offenbar eher Red nehmen, da diese eben WD's designierte NAS-Platten sind. Sie sind dafür gedacht, 24/7 zu laufen, im Gegensatz zu den sparsamen Green-Platten. Die Greens gehen nach einer Weile in eine Art Standby-Modus; es dauert dann beim Zugriff einige Sekunden, bis sie wieder hochfahren. Das macht meine aktuelle HDD ebenfalls, und es stört mich überhaupt nicht. Und 24/7 muss es ja nicht verfügbar sein. Momentan kopiere ich üblicherweise morgens neue Files rüber und sehe mir abends ein oder zwei Filme an, das wäre also eine Gesamtbenutzungszeit von etwa 3-5 Stunden pro Tag.

    Andererseits berichten in beiden Threads einige User von Problemen mit den Greens, u.a. kurze Lebenszeit. Hier in den Kommentaren werden auch einmal die einen, einmal die anderen empfohlen.. hmpf. Keine Ahnung. Ich tendiere eher zu den Red. 20€ teurer, aber bewährt.

  4. #4
    Anwender
    Registriert seit
    10.09.2009
    Beiträge
    4.576

    Standard

    Ich denke mal, dass man mit Green und Red Pech haben kann: meine Green Platten laufen seit 2009 wunderbar. Die NAS ist fast durchgehend an.
    NAS: DS215+ | DSM 6.2.2-24922 Update 4 | 2 x 3 TB WD30EFRX | RAID 1
    Backup: 2 TB USB 3.0 HDD
    UPS: APC Back-UPS Pro 900VA BR900G-GR
    Router: FRITZ!Box 6490 und FRITZ!Box 4040
    NAS Historie: DS209, DS212, DS212+

    Feedback und Support direkt an Synology
    Je mehr Leute (die gleichen) Features melden, umso eher werden diese umgesetzt (Aussage Synology Cebit 2015)!

    Bitte updatet endlich das Forum, um es responsive (auch für Smartphones und Tablets optimiert) zu machen. Relevante Threads: 1, 2


  5. #5
    Anwender
    Registriert seit
    21.08.2011
    Beiträge
    2.615

    Standard

    Man kann sich als jemand der eine Empfehlung ausspricht nun auch schnell in die Nesseln setzen.

    Ich nutze auch Green. Mein NAS ist aber auch ebenfalls nicht 24/7 an. Klar läuft die mal 48 Stunden durch, aber dann ist sie auch mal schnell 3 Tage am Stück abgeschaltet. Also sehr unterschiedlich.
    Ich habe bisher keine Probleme damit (Seit Mitte 2010). Die Red gab es da aber auch noch gar nicht.

    Schwierige Entscheidung, weiß ich wohl.

    DS 218: DiskStation DSM 6.2 (10 GB RAM; 1 x 2TB - Seagate 2,5"; Basis Volumen (btfrs))
    DS 216+II: DiskStation DSM 6.2 (8 GB RAM; 2 x 8TB - WD; Basis Volumen (btfrs))
    DS 213+: BackupStation DSM 5.2-5592 (2 x 4TB - Seagate; Basis Volumen) | DX 213 : BackupStation (2 x 4TB - WD; Basis Volumen an DS213+)
    DS 115 : DataStation DSM 5.2-5592 (1 x 3TB - Seagate) | DS 111 : CloudStation DSM 5.2-5592 (1 x 1TB - WD Green)
    Router: Fritz!Box 7490

  6. #6
    Anwender
    Registriert seit
    10.07.2013
    Beiträge
    3

    Standard

    Update: Ich habe mich dann schlussendlich doch für die Red entschieden. Die 15€ Preisunterschied sind ja verkraftbar, und die Differenz des Stromverbrauchs ist auch nicht so groß. Außerdem haben die Red ein Jahr länger Garantie.

    Eine letzte Frage noch: Natürlich will ich die Festplatten testen, bevor ich das NAS in Betrieb nehme und die alten Daten migriere. Aber dummerweise haben wir im Haushalt nur Notebooks, keine Stand-PCs. Kann ich das auch direkt mit dem NAS machen? Wenn ja, geht das mit der normalen Firmware oder muss ich extra was installieren?

  7. #7
    Anwender
    Registriert seit
    16.12.2010
    Beiträge
    6.723

    Standard

    Kauf dir eine USB Dockingstation.
    Die kannst du später dann auch an deine DS anschliessen und "nackte" Platten als externe Backup-Platten benutzen.

    Ein vernünftiges Testen ist in der Regel nur am PC möglich.
    Gruß Ap0phis

    Synology DS111: DSM 5.2-5967 U2 mit 3TB WDred + eSATA: 4TB WDblue, Dreambox (E1), ClarkeTech ET9000 (E2), WDTV live HD MediaPlayer
    Synology DS411j DSM 5.2-5967 U2 mit 9TB div. HDDs (basic) im Aufbau als Video- und Backup-Server

    APC Back-UPS ES 550 VA (TV, DS, 2x SAT-Receiver, Mediaplayer) :: APC Back-UPS ES 325 VA (Router, Telefon)
    Daten ohne Backup sind unwichtige Daten! Ein RAID ersetzt kein Backup! ... sonst hieße es möglicherweise SAID!

Ähnliche Themen

  1. WD15EADS und WD15EARS Kombatibilität mit DS413, bzw. DS413J
    Von LANtastic im Forum Festplattendiskussion
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.07.2013, 11:48
  2. Es wird doch wieder eine NAS. DS413, DS413j oder DS412+?
    Von CyberNetic im Forum Kaufberatung - Fragen vor dem Kauf
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 05.07.2013, 06:11
  3. Ds412+, ds413, ds413+?
    Von Wictale im Forum Kaufberatung - Fragen vor dem Kauf
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 09.01.2013, 03:32
  4. Leistung DS413j vs. DS412+
    Von Teli im Forum Kaufberatung - Fragen vor dem Kauf
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 28.11.2012, 16:55
  5. Single- oder Dualcore DS413 vs DS413J
    Von TheM im Forum Kaufberatung - Fragen vor dem Kauf
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 05.11.2012, 12:02

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •