Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17
  1. #1

    Standard DS415+ seltsame Fehlerentwicklung

    Guten Tag in die Runde,

    nachdem meine DS415+ seit Jahren einwandfrei mit 4 x WD RED 3TB lief, habe ich seit zwei Tagen Probleme. Es fing an, dass sie nicht mehr via LAN und Browser ansprechbar war. Dabei blinkten alle vier HDD LEDs grün, die Status-LED leuchtete grün, die Power-LED leuchtet blau. Also hab ich sie mit dem Druck auf den Powerbutton aus- und wieder eingeschaltet. Danach lief sie wieder. Heute wieder das selbe Theater. Nach aus- und einschalten lief sie 45 Minuten, danach war sie wieder nicht ansprechbar. Habe nochmals aus- und eingeschaltet, plötzlich leuchtete die Status-LED gar nicht mehr, die Power-LED blinkte blau und die HDD-LEDs blinkten alle orange. Noch ein paar Mal aus und eingeschaltet, keine Veränderung. Also ausgeschaltet, alles HDDs etwas rausgezogen und gestartet, Status-LED aus, Power-LED blinkt blau, HDD-LEDs blinken weiterhin alle orange. Runtergefahren, HDDs rein und dann wollte ich einen Reset durchführen, leider ohne Erfolg, es piep nichts und passiert auch nichts, egal wie lange ich den Resettaster bediene. Also noch mal runter gefahren und wieder gestartet. Ich höre jedesmal das Rattern der HDDs, nur, diesmal blinkten die HDD-LEDS nicht mehr orange, nun leuchten sie dauerhaft orange.

    Ich habe nun recherchiert und bin auf folgende Fehlerquellen gestoßen:
    - Batterie
    - Widerstand
    - Transistor

    Kann es bei mir auch nur die Batterie sein? Die Diskstation ist viel im Betrieb und läuft seit 4-5 Jahren.

    Was meint ihr, wo liegt der Fehler und wie kann ich diesen beheben?

    Sollte eine Fehlerbehebung nicht möglich sein, gibt es eine Möglichkeit eine neue 4 Bay-Diskstation zu kaufen und die HDDs in der richtigen Reihenfolge einzustecken und dann irgendwie wieder auf die Daten zugreifen zu können? Ein Backup hab ich nicht gemacht, wo sollte ich auch 12 TB sichern....

    Danke für Hilfe.

    BG,

    Rolf

  2. #2
    Anwender Avatar von NormalZeit
    Registriert seit
    15.10.2012
    Beiträge
    316

    Standard

    Zitat Zitat von Rudi Carrera Beitrag anzeigen
    Ein Backup hab ich nicht gemacht, wo sollte ich auch 12 TB sichern....
    Kein Backup, kein Mitleid. Sorry, aber der musste sein.

    Es gibt doch z.B. externe Festplatten ausreichender Kapazität. Deine DS wird ja nicht von Anfang an bis zum letzten Byte voll belegt gewesen sein.

    Das wichtigste ist jetzt erst mal Deinen vorhandenen Datenbestand zu sichern. Aus Deiner Fehlerbeschreibung lässt sich nicht ableiten, was da wirklich defekt ist. Vom Mainboard über das Netzteil oder defekter Platte wäre alles möglich.

    Du hast auch nicht geschrieben, ob die Platten in einem RAID, SHR oder getrennte Volumes betrieben worden sind.

    Zitat Zitat von Rudi Carrera Beitrag anzeigen
    Sollte eine Fehlerbehebung nicht möglich sein, gibt es eine Möglichkeit eine neue 4 Bay-Diskstation zu kaufen und die HDDs in der richtigen Reihenfolge einzustecken und dann irgendwie wieder auf die Daten zugreifen zu können?
    Ja, über den Migrationsassistenten wäre das möglich. Klappt aber nur wenn die Platten alle noch einwandfrei sind.

    Alternativ kannst Du die Platten in einen Linux Rechner einbauen, und dann zu Fuß das Filesystem wieder zu rekonstruieren.

    Auf jeden Fall rate ich Dir aber erst mal zu einer ausreichend großen Backup-Platte.
    Gruss aus Franken,

    NormalZeit

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    RS2414RP+ (12x 6 TB WD Red), DS918+ (4x 6 TB WD Red und 2x 250 GB Samsung EVO 960 SSD) und DS411 (4x 4 TB WD Red)

  3. #3

    Standard

    Ja, da geb ich dir Recht, dass ich kein Backup gemacht habe, ist Dummheit. Es sind vier WD RED mit je 3TB im RAID 5 Verbund. Ist denn der Ablauf der einzelnen Fehler kein Hinweis, obs eventuell nur die Batterie ist? Selbst ohne HDDs leuchten die HDD-LEDs ja orange. Wo wird das BIOS abgespeichert, doch auf dem Motherboard, richtig? Wenn die Batterie platt ist, wäre der Fehler dann nicht so nachvollziehbar?

    BG,

    Rolf

  4. #4
    Anwender Avatar von NormalZeit
    Registriert seit
    15.10.2012
    Beiträge
    316

    Standard

    Dann tausche doch die Batterie als erstes mal aus, das ist ja keine große Investition.

    War Deine DS bei den letzten Versuchen prinzipiell noch übers Netzwerk erreichbar? Hat sie wenigstens auf einen Ping geantwortet?

    Von weiteren Startversuchen mit Deinen vorhandenen Datenplatten würde ich erst mal abraten, nicht dass dabei noch mehr kaputt geht und Du Deine Daten endgültig verlierst.

    Du kannst auch eine einzige andere Festplatte reinstecken und einschalten. Bekommst Du sie dann im Synology Assistenten zu sehen? Welchen Status bekommst Du dort angezeigt?
    Geändert von NormalZeit (23.05.2020 um 15:55 Uhr) Grund: Schreibfehler korrigiert
    Gruss aus Franken,

    NormalZeit

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    RS2414RP+ (12x 6 TB WD Red), DS918+ (4x 6 TB WD Red und 2x 250 GB Samsung EVO 960 SSD) und DS411 (4x 4 TB WD Red)

  5. #5

    Standard

    OK, ich kaufe erstmal ne Batterie und starte sie mit einer anderen HDD. Ich melde mich dann. Vielen Dank!

    BG,

    Rolf

  6. #6

    Standard

    Wenn du alle HDDs entfernst und nur die DS einschaltest, dann sollte spätestens nach 10 Minuten die blaue Einschaltled aufgehört haben zu blinken und dauerhaft blau leuchten.
    Tut sie das nicht, stimmt mit dem Mainboard etwas nicht. Weil du hast geschrieben du hast zwar für einen Test die HDDs etwas herausgezogen und gestartet, aber dabei hat die blaue LED (noch) geblinkt.
    Die muss aber ohne HDDs irgendwann (max. 10 Minuten) aufhören zu blinken und permanent blau leuchten.

    Zu deiner Frage, ja du kannst die HDDs in eine neue 4bay oder grössere DS einbauen und dort dann die Migration starten, einfach auf Migration klicken und den Anweisungen folgen.

    Backup:
    Das kann auch auf mehrere kleine HDDs aufgeteilt werden.
    Ich persönlich sichere zB einzelne gemeinsame Ordner auf einer HDD, so muss die Backup HDD nicht Riesengross sein und es hängt nicht alles von einer einzigen HDD ab für die Wiederherstellung.
    Synology DS 916+ | 8 GB RAM | @ DSM 6.2.3 - 25426-U0
    4x Western Digital Red WD100EFAX @ SHR, ext4
    Synology DS 218+ | 16 GB (8+8) RAM | @ DSM 6.2.3 - 25426-U0 (Backup DS)
    2x Western Digital Red WD100EFAX @ Basis, ext4
    Backup: 3x ext. HDDs USB 3.0 @ GPT / NTFS + ext4
    Backup: Dockingstation Inateck FD1003 USB 3.0 @ ext4
    USV: APC Back-Ups Pro 1500
    usbshare Nummern frei definieren: <Anleitung klick>

  7. #7

    Standard

    Alles klar, das teste ich gleich mal und gebe eine Rückmeldung. Danke euch!!!!!

  8. #8

    Standard

    Sodale, nach mehr als 15 Minuten ohne HDDs zeigt sich keinerlei Änderung. Die Status LED ist aus, die 4 HDD-LEDs leuchten dauerhaft orange, die Power-LED blinkt blau. Bedeutet das den Tod der DS?

  9. #9

    Standard

    Soweit ich die vielen Diskussionen hier verfolgt habe, dürfte Deine DS415 dem CPU-Bug erlegen sein.

    MmN wurde hier im Forum solcher DS415 mittels einem 100-Ohm-Widerstand wieder das normale Leben eingehaucht.
    Das wäre nun die nächste Aktion von Dir, oder Du gibst die DS auf.
    DSM 6.2.3-25426
    DS916+ [8GB] - MASTER mit DX513
    DS415+ [8GB] - BACKUP mit DX213
    DS118_' [1GB] - TESTKISTE
    DSVMM [1GB] - TESTKISTE virtuell
    DS215+ [1GB] - MASTER beim Vater
    DS116_' [1GB] - BACKUP beim Vater
    => HP - Volumes mit DSM

  10. #10

    Standard

    Ich habe das auch verfolgt. Den Widerstand einlöten und die Batterie ersetzen wäre kein Thema. Ich müsste bloß wissen, wo muss ich den Widerstand einlöten und wie bekomme ich das Motherboard heile ausgebaut. Gibt's da ne Anleitung?? Danke.

    BG,

    Rolf

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Datensicherung seltsame Anzeige
    Von rstle im Forum Backup / Restore / Data Replicator Allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.04.2014, 16:07
  2. seltsame Meldung
    Von dubb im Forum Sonstiges
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.11.2012, 12:44
  3. Seltsame Fehlermeldungen
    Von warry im Forum Mail Station
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.09.2012, 21:18
  4. Seltsame Spam Mail
    Von viechi im Forum Mail Station
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 13.04.2010, 10:39
  5. Seltsame SMART Werte
    Von fads im Forum Festplattendiskussion
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.11.2009, 08:59

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •