Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    Anwender
    Registriert seit
    07.04.2020
    Beiträge
    13

    Standard Eingebundene Laufwerke werden vergessen

    Ich hab mir 2 Laufwerke im DSM eingebunden ... die Netzwerk-Laufwerke hab ich mit dem Assistant auf 2 Laufwerke des PC verbunden - resp. gemapped (Ich brauch für CaptureOne spezifische Laufwerksbezeichnungen um die Bildkataloge wieder zu finden) ... funktioniert solange gut, bis das NAS runtergefahren und wieder hochgefahren wird ... und alle verbundenen Laufwerke vergessen sind ... Wie kann ich das verhindern? Ich kann doch nicht nach jedem NAS Neustart die Laufwerke neu verbinden müssen ... ?!

    Hab im Forum schon andere Beiträge dazu gefunden - aber keine brauchbare Lösung. Hab ich was überlesen ... Ist vermutlich etwas recht Banales.

    Danke für die Hilfe,
    Timo

  2. #2
    Anwender
    Registriert seit
    07.04.2020
    Beiträge
    13

    Standard

    OK, hat sich erledigt ... eine Kombination aus "zu blöd die Checkbox im Assistant zu setzen" und etwas mehr Geduld, bis die DS hochgefahren ist ... hätte den Beitrag auch gelöscht, wenn ich wüsste wie das geht ...
    Sorry for the hassle ..
    Timo

  3. #3

    Standard

    falls jemand nach der gleichen Problemlösung sucht:

    netzlaufwerk_autom_verbinden.jpg

    Anmerkung:
    Die Option "Mit anderen Anmeldedaten verbinden" öffnet die Option zum Eintragen von Benutzernamen und Kennwort wie sie im DSM-Benutzer hinterlegt wurden. Dies wird benötigt wenn man sich zB mit dem microsoft Konto oder dem PIN bei windows am PC anmeldet und somit Benutzername und Kennwort für die Berechtigung zum Netzlaufwerk sonst nicht zur Verfügung stehen würde. Die Daten werden im windows-Tresor am PC hinterlegt.
    Synology DS 916+ | 8 GB RAM | @ DSM 6.2.3 - 25426-U0
    1x Western Digital Red WD60EFRX @ SHR, ext4
    3x Western Digital Red WD100EFAX @ SHR, ext4
    Synology DS 218+ | 16 GB (8+8) RAM | @ DSM 6.2.3 - 25426-U0 (Backup DS)
    2x Western Digital Red WD100EFAX @ Basis, ext4
    Backup: 3x ext. HDDs USB 3.0 @ GPT / NTFS + ext4
    Backup: Dockingstation Inateck FD1003 USB 3.0 @ ext4
    USV: APC Back-Ups Pro 1500
    usbshare Nummern frei definieren: <Anleitung klick>

  4. #4
    Anwender
    Registriert seit
    07.04.2020
    Beiträge
    13

    Standard

    Danke für die Ergänzung!

  5. #5
    Anwender
    Registriert seit
    07.04.2020
    Beiträge
    13

    Standard

    Mich würde allerdings schon interessieren, wie man den neu zu geordneten Laufwerksbuchstaben den gleichen Namen wie auf dem NAS geben kann (keine IP Adresse, sondern den Servernamen)
    also anstatt nur:

    Daten (//XXX.XXX.XX.XX) (K: )

    lieber wie in der Netzwerkzuordnung

    Daten (\\Servername) (M: )

    Aber vielleicht geht das ja auch garnicht ...

  6. #6
    Anwender
    Registriert seit
    22.12.2017
    Beiträge
    1.764

    Standard

    Zum Einbinden den Servernamen statt IP-Adresse benutzen?

  7. #7
    Anwender
    Registriert seit
    22.12.2017
    Beiträge
    1.764

    Standard

    Benutze die Windowsfunktionen direkt (siehe Kurts Screenshot) und vergiss den Assistenten von Synology.

  8. #8
    Anwender
    Registriert seit
    07.04.2020
    Beiträge
    13

    Standard

    Ahh, jupps, das geht! Danke!

Ähnliche Themen

  1. DS file (iOS): eingebundene Remote Ordner
    Von Chesterb im Forum File Station
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.06.2015, 20:18
  2. File Station: Lokale Laufwerke werden nicht mehr angezeigt
    Von newbillabong im Forum File Station
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 02.02.2015, 11:20
  3. Eingebundene USB Cam steht kopf
    Von Luka28 im Forum Surveillance Station
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.04.2014, 08:23
  4. lokale Laufwerke werden nicht angezeigt
    Von tesla im Forum File Station
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 05.10.2013, 11:54
  5. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.12.2012, 18:40

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •