Zugriffsrechte über "Erweiterte Berechtigungen"

spatzimatzi

Benutzer
Mitglied seit
14. Apr 2020
Beiträge
68
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
8
Hallo,
das Thema hat mich schon längere Zeit interessiert. Viele Kenner der Materie lehnen die erweiteiterten Berechtigungen in den tieferliegenden Stufen eines Verzeichnis-Baumes ab.
Trotzdem wollte ich es ausprobieren und evtl. auch einsetzen.

Also probiert. Habe mir das Video von iDomix auf Youtube genommen und gleich auf die Nase gefallen. Dabei habe ich es dto. gemacht.

Zunächst einen übergeordneten Ordner geschaffen und volle Rechte (Lesen und Schreiben) zugeordnet.
Dann die File-Station geöffnet und die Eigenschaften des neu geschaffenen Ordners aufgerufen.
Innerhalb der Eigenschaften auf den Reiter "Erweiterte Berechtigungen" gesprungen.
Dort dann die CheckBox "Erweiterte Freigabeberechtigungen aktivieren" mit einem Häkchen aktiviert

Nach OK verschwindet der gemeinsame Ordner aus der File-Station.
Aber warum?

Könnt ihr helfen?

Danke
spatzimatzi
 

Syno-OS

Benutzer
Mitglied seit
23. Jun 2020
Beiträge
278
Punkte für Reaktionen
50
Punkte
28
"Erweiterte Freigabeberechtigungen aktivieren" sind neue berechtigungen, hast du da dann wieder die Berechtigungen gesetzt? Ansonsten siehst du ja die folgen. Du kannst auch an ein Windows System üben, die Windows ACL hast du damit vollständig aktiviert (daher im Internet gibt es dann auch etwaige Hilfen...Windows ACL sind nicht ganz so einfach wie die Linux Berechtigungen, die muss man lernen)

Die FAQ ist schon was erweitert worden:
https://www.synology.com/de-de/know...w_to_manage_ACL_settings_on_your_Synology_NAShttps://www.synology.com/de-de/knowledgebase/DSM/tutorial/Management/permission_faq
 
  • Like
Reaktionen: blurrrr

spatzimatzi

Benutzer
Mitglied seit
14. Apr 2020
Beiträge
68
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
8
Hallo,
deine Statements habe ich nicht ganz verstanden.
Es mag sein, dass die ACL von Windows dto. der Berechtigungen von Synology sind.
Aber warum sollte ich den in Windows testen?
Mir geht es doch zunächst um die Ausblendung des Ordners in der File-Station und wie ich das verhindern kann.

Sicherlich wäre es auch schön, wenn jemand das grundsätzlich zu den erweiterten Berechtigungen sagen könnte.
Die Feinheiten könnte man durch Tests ermitteln.

Leider gibt es überhaupt keine Infos im Netz

spatzimatzi
 

Syno-OS

Benutzer
Mitglied seit
23. Jun 2020
Beiträge
278
Punkte für Reaktionen
50
Punkte
28
dann mache die option wieder aus, und die alten berechtingungen gelten und lass es einfach...
 
  • Like
Reaktionen: blurrrr

laserdesign

Benutzer
Mitglied seit
11. Jan 2011
Beiträge
2.474
Punkte für Reaktionen
23
Punkte
84
Ort
x-berg
setze in den erweiterten Berechtigungen für den user, wenn du es mit dem Admin machst, beim Admin r/w Rechte, dann solltest du den Ordner wieder sehen können
 

spatzimatzi

Benutzer
Mitglied seit
14. Apr 2020
Beiträge
68
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
8
Wenn man bedenkt, dass Synology erst mit der Version 6.x die erweiterten Berechnungen eingeführt hat, dann muss doch auch eine Notwendigkeit bestanden haben. Zumindest ein Wunsch der Synology-Gemeinschaft muss vorgelegen haben.
Es mag sein, dass in den meisten Fällen die einfachen Berechtigungen in der Funktionsweise ausreichend sind.

"Dann mache die Option wieder aus" ist doch keine Lösung. Wir wollen uns doch gegenseitig unterstützen.

Wer kann noch einen Beitrag leisten, um eine "Erweiterte Berechtigung" zu erstellen

spatzimatzi
 

spatzimatzi

Benutzer
Mitglied seit
14. Apr 2020
Beiträge
68
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
8
Das hat sich in den Beiträgen überschnitten
Wenn ich in den gemeinsamen Ordner gehe, dann kann ich dort die "Erweiterten Berechtigungen" wieder deaktivieren.

Aber ich möchte nicht einfach die Flinte ins Korn werfen und möchte mir selber ein Bild darüber machen, ob es sinvoll ist diese erweiterten Berechtigungen einzusetzen.
Aber dazu brauche ich eure Hilfe.

spatzimatzi
 

blurrrr

Benutzer
Mitglied seit
23. Jan 2012
Beiträge
6.204
Punkte für Reaktionen
1.084
Punkte
248

spatzimatzi

Benutzer
Mitglied seit
14. Apr 2020
Beiträge
68
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
8
@blurrrr
Vielen Dank für den Link
In dem Link werden kundenspezifische Berechtigungen gesetzt. Das geht genau in die richtige Richtung
Ich wollte eigentlich die Tests durchführen mit Unter- und evtl. Unterunter-Ordner. Ob das sinnvoll ist oder auch nicht.
Wenn man es kann und dann evtl. sinnvoll einsetzt, dann hat sich der Einsatz gelohnt.

spatzimatzi
 

blurrrr

Benutzer
Mitglied seit
23. Jan 2012
Beiträge
6.204
Punkte für Reaktionen
1.084
Punkte
248
Ja, das mit dem "sinnvoll" ist immer so eine Sache, ich persönlich mache sowas - bis auf sehr(!) wenige Ausnahmen - garnicht mehr. Muss aber jeder für sich selbst entscheiden und es kommt auch immer auf die entsprechende Situation an :) Viel Spass beim basteln!
 

spatzimatzi

Benutzer
Mitglied seit
14. Apr 2020
Beiträge
68
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
8
Hallo @blurrrr,
vielleicht kannst du mir in wenigen Sätze beschreiben, wie ich in der 2. Stufe eines Ordners die gewünschten Berechtigungen realisiere.
Toll wäre natürlich auch, wenn du mir die Vor- und Nachteile aus deinen gewonnenen Erfahrungen geben könntest.

spatzimatzi
 

blurrrr

Benutzer
Mitglied seit
23. Jan 2012
Beiträge
6.204
Punkte für Reaktionen
1.084
Punkte
248
Was genau meinst Du jetzt? Mal ein konkretes Beispiel zur Hand? :)
 

spatzimatzi

Benutzer
Mitglied seit
14. Apr 2020
Beiträge
68
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
8
Hallo @blurrrr ,
hatte mir das Video von iDomix angeseh und dieses wollte ich in ähnlicher Form nachbilden

Als Beispiel würde ich gerne folgende Ordnerstruktur nachbilden
Der übergeordnete Ordner heißt Familie
Da hinein drei Unterordner
1. Unterordner: Gemeinsam
2. Unterordner: Kinder
3. Unterordner: Eltern
Im Unterordner Gemeinsam sollen Eltern und Kinder lesen und schreiben
Im Unterordner Kinder sollen die Kinder lesen und schreiben können. Eltern nur lesen
Im Unterordner Eltern sollen die Eltern lesen und schreiben. Kinder dürfen nur sehen, welche Dateien vorliegen, aber keine Inhalte sehen

Mir fällt im Moment nichts Besseres ein.
Vielleicht kannst du ja helfen

spatzimatzi
 

blurrrr

Benutzer
Mitglied seit
23. Jan 2012
Beiträge
6.204
Punkte für Reaktionen
1.084
Punkte
248
das Video von iDomix
Kann ich nichts zu sagen, kenne das Video nicht, macht aber auch nichts ☺️

Im Grunde genommen läuft es bei Dir dann eben auf eine einzige Freigabe hinaus, in welcher dann die entsprechenden Unterordner sind (ich persönlich hätte da ja dann eben 3 Freigaben gemacht, aber Du willst es ja lernen).

Erstmal ist es so, dass die Rechte von oben nach unten vererbt werden. Heisst, es existieren Rechte (jeder bzw. Eltern/Kind), welche von oben nach unten (Dateien/Unterordner) weitervererbt werden - es müssen ja "alle" auf die Freigabe zugreifen können. Diese Vererbung musst Du unterbrechen. Diesbezüglich kannst Du aber auch mal hier reinschauen: https://www.synology-forum.de/threads/erweiterte-freigabeberechtigungen-und-vererbung.105721/ (sofern nicht schon geschehen).

Du würdest also für die 3 besagten Ordner innerhalb der Freigabe die Vererbung jeweils unterbrechen und für die Ordner (samt Unterordnern) die Berechtigungen neu verteilen bzw. eigentlich musst Du das nur für 2 Ordner machen (Kind, weil ihr euch als Eltern einschränken wollt (nur lesen) und Eltern, weil die Kinder da nichts verloren haben), da der "gemeinsame" Zugriff auf die Freigabe auch weiter auf den Ordner "Gemeinsam" vererbt wird und die Rechte dort somit schon passen. Kannste aber natürlich auch nochmal "extra" machen, des Lerneffekts wegen :)

EDIT: "Kinder dürfen nur sehen, welche Dateien vorliegen, aber keine Inhalte sehen" das macht nicht wirklich Sinn (so einen Fall hatte ich auch in über 30 Jahren noch "nie" 😁), aber das wäre dann wohl "Ordnerinhalt auflisten".
 
Zuletzt bearbeitet:

Rene1

Benutzer
Mitglied seit
28. Jun 2016
Beiträge
94
Punkte für Reaktionen
8
Punkte
8
Hi,
@spatzimatzi: laß es lieber mit den erweiterten Berechtigungen, ich wüßte nicht, das sie in dem Fall irgendwie Sinn machen würden.
sie bieten nur eine zusätzliche Sicherheit.

ich dachte auch erst, das identisch mit den erweiterten ACL Freigaben identisch ist. Es hat aber nichts damit zu tun.
Die Aussage in der Hilfe stimmt also tatsächlich:
1616923482521.png

lg
René
 

blurrrr

Benutzer
Mitglied seit
23. Jan 2012
Beiträge
6.204
Punkte für Reaktionen
1.084
Punkte
248
@Rene1 So wie ich das verstanden habe, geht es doch nur um's "ausprobieren"...
Ich wollte eigentlich die Tests durchführen mit Unter- und evtl. Unterunter-Ordner. Ob das sinnvoll ist oder auch nicht.
...das kann man schon durchaus machen. Ob man dann hinterher zu dem Schluss kommt, dass man sowas auch produktiv einsetzt.... kann ja jeder entscheiden wie gewünscht, egal ob sinnvoll oder nicht (die einen sagen so, die anderen sagen so, nix genaues weiss man nicht) ☺️
 

laserdesign

Benutzer
Mitglied seit
11. Jan 2011
Beiträge
2.474
Punkte für Reaktionen
23
Punkte
84
Ort
x-berg
Ich habe das Produktiv so eingerichtet, bis zu drei Ebenen herunter. Sollte aber gut dokumentiert werden.
 
  • Like
Reaktionen: blurrrr

blurrrr

Benutzer
Mitglied seit
23. Jan 2012
Beiträge
6.204
Punkte für Reaktionen
1.084
Punkte
248
Das mit der Doku ist es halt, das wird von vielen früher oder später sowieso vernachlässigt und dann ist das Chaos halt da. Wenn es nur um 2-3 Parteien geht, mag man sowas noch halbwegs machen können, geht es in größere Gefilde kann man es eigentlich schon direkt vergessen. Kommt halt - wie gesagt - immer auf die Anwendungsfälle an :)
 

spatzimatzi

Benutzer
Mitglied seit
14. Apr 2020
Beiträge
68
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
8
Hallo,
habe mein theoretisches Beispiel jetzt umgesetzt. Funktioniert einwandfrei, auch unter Windows als Netzlaufwerk.
Das man die erweiterten Berechtigungen tief in einem Verzeichnisbaum einbindet, kann ich mir auch nicht vorstellen.
Noch fehlt mir die Erfahrung. Vielleicht können anderen Foren-Mitglieder ihre Erfahrungen weitergeben.

Gibt es eigentlich Programme, mit denen man einen Verzeichnisbaum einschließlich der Berechtigungen auslesen kann.
Das wäre natürlich eine deutliche Verbesserung im Umgang mit den Berechtigungen.

spatzimatzi
 

blurrrr

Benutzer
Mitglied seit
23. Jan 2012
Beiträge
6.204
Punkte für Reaktionen
1.084
Punkte
248
Gibt es eigentlich Programme, mit denen man einen Verzeichnisbaum einschließlich der Berechtigungen auslesen kann.
Siehste, da geht's nämlich schon los... gibt es bestimmt (mittlerweile) irgendwie irgendwo, aber allein der Umstand, dass man sich wieder solchen Dingen bedienen muss.... Kannst Dir aber mal "getfacl" diesbezüglich anschauen.