Zugriffsprobleme über Finder in OSX 10.11 El Capitan

signalgrau

Benutzer
Mitglied seit
10. Okt 2014
Beiträge
36
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Merkwürdig... Bin von der 10.11.3 Beta 1 auf die 10.11.4 Beta gewechselt und es funktioniert immer noch per SMB.
 

GEORGzer

Benutzer
Mitglied seit
09. Sep 2008
Beiträge
206
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
24
Von was genau sprechen wir jetzt, manche hatte ja nur Geschwindigkeitsprobleme über SMB.
Meines ist, dass ich keine Verbindung über den Finder aufbauen kann, die die Anmeldung über BN und PW erfordert.

Ich kann die Anmeldedaten zwar reinklopfen, dann steht oben rechts "verbunden" aber es besteht nicht wirklich eine Verbindung und mir wird immer nur der Dateibaum angezeigt, den man ohne Anmeldung sieht. Und wenn man dann auf einen Ordner drückt, für den man unter dem angemeldeten User eigentlich keine Rechte hätte, schließt sich der Finder mit der Fehlermeldung "Pfad nicht gefunden".
Und das Spiel beginnt von neuem.....
 

GEORGzer

Benutzer
Mitglied seit
09. Sep 2008
Beiträge
206
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
24
Ok, hab ich nun gemacht.
Na ob da was rausschaut außer das obligatorische "Das ist sicher sehr ärgerlich. Haben Sie einen Neustart versucht?" :p
 

hopeless

Benutzer
Mitglied seit
18. Feb 2013
Beiträge
1.066
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Vermutlich nicht, aber weniger als hier rumzujammern kann es ja auch nicht bringen.
 

sedor

Benutzer
Mitglied seit
09. Jan 2016
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Die Geschwindigkeitsprobleme bestehen aber auch noch, es ist echt zum Mäuse melken... Zudem werden einem manchmal nicht alle Dateien im Verzeichnis angezeigt.
 

sedor

Benutzer
Mitglied seit
09. Jan 2016
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ich glaube das muss ich zurücknehmen - ich war nochmal neugierig und habe herumgeklickt, tatsächlich dauerte es wieder ewig bis mir der Inhalt von einem Verzeichnis angezeigt wurde (mehrere tausend Files).

Doch! Das scheint nun nur noch mit Pathfinder so zu sein, im Finder selber wurde mir der Verzeichnisinhalt recht schnell angezeigt - bei Pathfinder dauerte es ca. 1 Minute bis was passierte, aber selbst dann wurde nur ca. 1/4 vom Verzeichnisinhalt angezeigt.
 

jugi

Benutzer
Mitglied seit
07. Apr 2011
Beiträge
1.847
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
56
Ich kann die Anmeldedaten zwar reinklopfen, dann steht oben rechts "verbunden" aber es besteht nicht wirklich eine Verbindung und mir wird immer nur der Dateibaum angezeigt, den man ohne Anmeldung sieht. Und wenn man dann auf einen Ordner drückt, für den man unter dem angemeldeten User eigentlich keine Rechte hätte, schließt sich der Finder mit der Fehlermeldung "Pfad nicht gefunden".
Und das Spiel beginnt von neuem.....
Das ist leider ein bekannter Bug im Finder - den schleifen sie schon seit Yosemite mit :/
Die Lösung wäre in dem Fall einfach nicht auf solche Ordner zu klicken ;D
 

SAL9000

Benutzer
Mitglied seit
24. Mai 2011
Beiträge
61
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo, ich habe gestern einen gebrauchten imac in den Werkszustand versetzt und das El Capitan draufgespielt. Da ich u.a. noch einen alten Mac Mini (2008) besitze und diesen auch mit meiner NAS verbunden habe konnte ich die NAS als Medienzentrale nutzen und vom PC und MAC gleichermaßen drauf zugreifen, ohne jegliche Probleme von Seiten des MAC´s. Im Finder wird die NAS angezeigt und die freigegeben Ordner erscheinen. Soweit so gut. Dan kam El Capitan und ich habe ich mich gestern echt gefragt ob ich eigentlich etwas vergessen habe mit der Konfiguration? Aber nein, alles genauso gemacht wie am Mini und ich sehe auf einmal ALLE Ordner! WTF? Die Freigabe im FINDER erzeugt nur eine Fehlermeldung wie auch oben schon bei anderen beschrieben. Wenn ich aber die NAS über "CMD+K" mit dem Netzwerk Verbinde, dann ging es, aber mit allen Ordner. Also neuer User erstellt und dann im danach einen neuen Ordner erstellt und dieses dem neu erstellen User freigegegen. Und auf einmal hat er es richtig angezeit! Heute morgen dann, dass böse Erwachen, ich muss dazu sagen ich habe weder an der NAS etwas seltsames installiert noch irgenwelche Pakte aus Quellen installiert. Die NAS läuft seit fast 5 Jahren im Dauerbetrieb. Und dann bekomme ich fast einen Herzschlag als ich morgends meine Mails gechekt habe: Da stand "...wurde ein Schadprogramm erkannt." Ich auf die NAS und Scanne und bekomme dann folgende Meldung:

hölle.png

Kann jemand was damit anfangen? Selbst im SysnologyForum unter der Adresse stand kein passender Rat.
Wie sollte ich vorgehen? Wäre sehr dankbar für Ratschläge.

Gruß
Sal9000
 

SAL9000

Benutzer
Mitglied seit
24. Mai 2011
Beiträge
61
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0

buexxxi

Benutzer
Mitglied seit
21. Sep 2013
Beiträge
152
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Hallo ihr da. Ich bin echt richtig am KOCHEN !! Habe noch immer ERHEBLICHE Probleme mit dem Zugriff via Mac. Wird das irgendwann mal behoben kann doch nicht wahr sein. 4 Monate geht der Mist jetzt schon.

Ich kann einfach nicht über den Finder auf meine dort gelistete Syno zugreifen. Klicke ich doppelt drauf kommt sofort die Fehlermeldung "Verbindung fehlgeschlagen". Ich kann also nichtmal die gemeinsamen Ordner/Netzaufwerke sehen.

Was aber total komisch ist und dem widerspricht ist der Fakt, dass ich via meiner manuell eingefügten Favouriten-Verknüpfung im Finder links unter Airdrop, Schreibtisch, Downloads usw. problemlos auf die Syno komme. Habe dort z.B. ein Favorit angelegt der mich zu einem Unterordner meiner Musiksammlung auf der Syno leitet. Klicke ich den an komm ich promt auf die Syno und auf dem Schreibtisch erscheint das verbundene Netzlaufwerk "Music".
Obwohl ich jetzt verbunden bin, kann ich trotzdem nicht via Finder/Freigaben/Syno drauf zugreifen /AUCH nicht auf den soeben verbundenen Ordner Music. Es bleibt bei Verbindung fehlgeschlagen.

Sprich ich kann vom Mac nur auf die Ordner zugreifen, die ich irgendwann mal (als es noch funzte) per Favorit Verknüpfung im Finder hinterlegt habe.
Und Performance technisch ist mir letztens auch was aufgefallen. Wollte für nen DJ Gig aktuelle Musik vom Server aufs Macbook kopieren. Waren ca. 1,7 gb. er kopiert los und bricht nach ca. 1GB ab. Doch nicht nur das, es bricht die komplette WLan Verbindung zum Router ab. Mein Macbook geht offline und kann nicht mehr connecten. iPhone, Pc, TV weiterhin problemlos im Netzwerk/Wlan. Macbook neu gestartet und wieder versucht zu kopieren. Exakt selbes Fehlerbild. Bricht wieder ab und fliegt aus dem Netzwerk. Was zur Hölle ist das? Das alles geht mir so auf die Nerven- unvorstellbar.

Und den Windows Dateidienst zu deaktivieren kommt auch nicht in Frage, da ich wie gesagt auch einen normalen Desktop Win Pc besitze/nutze.

Gute Nacht
 

buexxxi

Benutzer
Mitglied seit
21. Sep 2013
Beiträge
152
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Ich habe übrigens immer noch keinen Zugriff vom Mac auf die DS. Egal auf welchen Ordner ich klicke, es erscheint die Fehlermeldung "Der Vorgang konnte nicht abgeschlossen werden, da das Originalobjekt für "ORDNERNAME" nicht gefunden wurde."
Kann jetzt mal jemand bitte was dazu sagen!!! Vielen Dank
 

buexxxi

Benutzer
Mitglied seit
21. Sep 2013
Beiträge
152
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16


WOW Danke! Ich hab mich da jetzt mal durchgehangelt und glaube die richtigen Optionen gefunden zu haben (bei mir halt auf deutsch). Mac und Syno neu gestartet und es scheint echt zu funktionieren. Ich werde das jetzt mal ausgiebig testen. Na sowohl als auch. Am Windoof funktioniert der Zugriff immer ohne Probleme. Nur am mac gabs jetzt das letzte halbe Jahr immer Probleme. Entweder konnte ich nicht zugreifen, oder er hat beim kopieren abgebrochen oder aber das kopieren ging unterirdisch langsam.

Vielen Dank dir erstmal soweit. Schade, dass das hier erst nach meinem dritten aufeinanderfolgenden Post seit 24.02.2016 kam...
 

Thonav

Benutzer
Mitglied seit
16. Feb 2014
Beiträge
4.327
Punkte für Reaktionen
169
Punkte
143
Hier wird halt niemand dafür bezahlt. Und durch die Vielzahl von Posts (nicht nur wegen Problemen mit dem NAS!) kann ein einzelner auch mal "untergehen".

Zu Deinem Problem. Ich kenne das auch - mein Macbook verliert auch mal die Verbindung. Ich meine es ist seit der Beta von El Capitan so...
Ich gehe allerdings davon aus das Du Deinen Mac nie herunterfährst - deckt sich ja insoweit auch mit Deiner Aussage zum Neustart. Bis Apple das mal endlich fixt ein Tipp von mir:

Terminal öffnen, killall Finder eingeben (auf Groß- und Kleinschreibung achten!) und Return drücken. Der Finder startet dann neu und die Verbindung funktioniert wieder.
 

jugi

Benutzer
Mitglied seit
07. Apr 2011
Beiträge
1.847
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
56
Terminal öffnen, killall Finder eingeben (auf Groß- und Kleinschreibung achten!) und Return drücken. Der Finder startet dann neu und die Verbindung funktioniert wieder.

Alt+Rechtsklick (Und dann "Neu starten") aufs Dockicon tuts auch :)
 

Thonav

Benutzer
Mitglied seit
16. Feb 2014
Beiträge
4.327
Punkte für Reaktionen
169
Punkte
143
Also hör mal - bin ich ein Syno-Gott oder Du? :D Wäre doch schlimm, wenn ein Gott nicht noch einen besseren Tipp hätte :rolleyes:
 

jugi

Benutzer
Mitglied seit
07. Apr 2011
Beiträge
1.847
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
56
Ich find diesen Titel ehrlich gesagt ziemlich bescheuert :mad: Leider kann ich ihn nicht ändern.
 
NAS-Central - Ihr Partner für NAS Lösungen
NAS-Central - The Home of NAS

Kaffeautomat

Wenn du das Forum hilfreich findest oder uns unterstützen möchtest, dann gib uns doch einfach einen Kaffee aus.

Als Dankeschön schalten wir deinen Account werbefrei.

:coffee:

Hier gehts zum Kaffeeautomat 

Hosted by netcup