Zugriff auf DSM über Port 5001 nicht möglich

Xiaot

Benutzer
Mitglied seit
20. Feb 2011
Beiträge
30
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Wenn ich versuche, über Port 5001 (HTTPS) (z. b. http://diskstation:5001) auf DSM zuzugreifen, sagt mir mein Browser einfach, dass die Seite nicht gefunden werden konnte. Zugriff über Port 5000 (HTTP) (z. B. http://diskstation:5000) funktioniert problemlos.
Habe eine DS 107+, DSM 3.1 aktuellste Version.
folgendes habe ich gemacht:
- SSL für Webdienste aktiviert
2012032516h3356.png

keine Zertifikate importiert
- Nach diesem, Tutorial erste Zertifikate erstellt und Zertifikat auf meinem Windows-Client eingebunden, aber ich glaube nicht, dass es damit etwas zu tun hat.
- DiskStation neu gestartet.

Zu keinem Zeitpunkt ging es. :\
 

Xiaot

Benutzer
Mitglied seit
20. Feb 2011
Beiträge
30
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
hi - ja das stimmt. Bekomme aber bei https://diskstation:5001 immer noch den Fehler Website ist nicht verfügbar. Muss also noch eine weitere fehlerquelle geben, auf die ich nicht komme.
 

blubblub

Benutzer
Mitglied seit
14. Feb 2011
Beiträge
86
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
also ich benutze auch immer https, aber ich habe kein eigenes Zertifikat erstellt.
Ich habe das von der DS einfach benutzt, kann man das von dir selbst erstellte, zum Testen, löschen und das wieder von der DS benutzten ?

Oder liegt es vielleicht an einer Firewall ?
 

Cyberheini

Benutzer
Mitglied seit
26. Dez 2014
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ich habe das selbe Problem und bin auf einer Lösungssuche. Liegt es vielleicht gar am IE bzw. an Einstellungen am Firmenrechner?
Wie wurde das Problem gelöst?

Noch ein Hinweis: Wenn ich WebStation aktiviere, dann komme ich via Internet mittels https://meineDiskstation (auf die leere) Seite, ich erreiche aber nicht die DSM-Einstiegs-Seite. Mit deaktivierter WebStation habe ich nur der 403er Error.
In eigenen LAN klappt alles bestens (sowohl http als auch https). Von extern hab ich Portforwarding für Port 5000 am Router jetzt deaktiviert, davor hat der http-Zugang funktioniert, aber https ebenfalls nicht.

http://www.yougetsignal.com/tools/open-ports/ liefert als Ergebnis: Port 5001 is open on xxx.xxx.xxx.xxx (meine IP-Adresse)

DSM 5.1-5022 Update 2

Danke für Eure Hilfe
Cyberheini
 
Zuletzt bearbeitet:

Frogman

Benutzer
Mitglied seit
01. Sep 2012
Beiträge
17.485
Punkte für Reaktionen
6
Punkte
414
Wie rufst Du von extern die "DSM-Einstiegsseite" auf?
 

MatCH

Benutzer
Mitglied seit
09. Sep 2009
Beiträge
60
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Also wenn die IP Fix ist und im Router der Port 5001 auf die IP der DS weitergeleitet ist, sollte es mit https://deineIPoderDomain:5001 klappen.
Hast du im Router unter NAT den Port korrekt an die IP der DS weitergeleitet?
Ich würde dir empfehlen, wenn du den Zugriff auf den DSM brauchst, einen anderen Port zu wählen. Dann hast du sicher weniger fremde Loginversuche...
Ich habe bei mir einen Port im Berich 9000 verwendet und eben auch diesen dann weitergeleitet.
Gruss
 

Cyberheini

Benutzer
Mitglied seit
26. Dez 2014
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
@Frogman: Ich rufe wie folgt auf: https://<DDNS-Hostame lt. myds.synology.com> bzw. https://<DDNS-Hostame lt. myds.synology.com>:5001 (auf myds.synology.com wird ein grüner Punkt für "connection is normal" angezeigt angezeigt. Mit "DSM-Einstiegsseite" meine ich jene, wo ich User und Passwort eingeben kann.

@MatCH: Ich hoffe, dass ich es richtig weitergeleitet habe - zumindest wird es im Router korrekt und vollkommen analog zu Port 443 angezeigt.

Aber folgendes habe ich jetzt gerade festgestellt: Die Anwendung PhotoStation (Port 443) funktioniert von extern einwandfrei, während ich mich mit AudioStation (Port 5001) ebenfalls nicht anmelden kann (hat aber mit https schon mal funktioniert, damals hatte ich aber auch noch die Ports 80 und 5000 weitergeleitet - diese Weiterleitung habe ich jetzt aus Sicherheitsgründen wieder entfernt). Aktuelle Fehlermeldung der AudioStation am iPhone: "Stellen sie sicher, dass die DiskStation IP-Adresse richtig ist." Das deutet für mich auch drauf hin, dass die Ports doch nicht korrekt weitergeleitet werden. Hab schon gelesen, dass es beim Thomson TG585/V7 Probleme mit der WebGUI geben soll und man die Portweiterleitung besser via TelNet machen soll.

Frage: Habt ihr eine Idee, wie ich auf der DiskStation prüfen kann, ob die Portweiterleitung tatsächlich funktioniert und dort was ankommt (Logs, Traces?)? Ich könnte das zu Hause spätestens am Wochenende nochmals checken. Das klingt aber nach viieeel Zeit - so ein Mist!
 

Puppetmaster

Benutzer
Sehr erfahren
Mitglied seit
03. Feb 2012
Beiträge
18.716
Punkte für Reaktionen
482
Punkte
459
"Firmenrechner..."

Hat dein AG evtl. die Ports 5000/5001 gesperrt?
 

Cyberheini

Benutzer
Mitglied seit
26. Dez 2014
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
was heisst die Abkürzung AG? Bitte um Ausdeutschung - Danke
Aktiengesellschaft? Damit kann ich leider nicht dienen - bin ein armer Schlucker, der sich gerade mal ne 713+ leisten kann :D

Und 5000 hat funktioniert

LG Cyberheini
 

Frogman

Benutzer
Mitglied seit
01. Sep 2012
Beiträge
17.485
Punkte für Reaktionen
6
Punkte
414
Arbeitgeber.
 

Cyberheini

Benutzer
Mitglied seit
26. Dez 2014
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Aha - Danke für die Abkürzungserklärung. Ich bin ein Ösi und da ist diese Abkürzung nicht gebräuchlich - wieder was dazugelernt :cool:

Sehr gute Idee, warum das vom Firmenrechner vielleicht nicht funktionieren kann. Bevor ich jetzt aber groß bei den Netzwerkern nachfrage werde ich nochmal mit Privat-Laptop und Hotspot vom iPhone bzw. direkt vom iPhone via 3G (und nicht WLAN) testen - dazu muss aber die DiskStation eingeschalten sein und ich danach auch noch einen Empfang haben). Also zuerst nach Hause die DS einschalten und dann irgendwo hin, wos einen Empfang gibt.
Nur bevor ihr lange über die Infrastruktur in den Bergen lästert: Ja, es führt eine Strasse zu meinem Haus und wir haben Strom aus der Steckdose ohne Generator :) - aber ich wohne offenbar in dem 0,01% in Österreich (lt. Werbebotschaft des "führende Telekommunikationsanbieter im CEE Raum" mit staatlicher Großbeteiligung ), wo kein Empfang möglich ist. Ich vermute aber, es ist bei der Berechnung der Netzabdeckung für die Super-Überdrüber-Bereachnung für die Werberbotschaft irgendwas mit den Zehnerpotenzen mislungen :confused: :D

Ich melde mich jedenfalls nächste Woche wieder mit Testergebnissen

Danke für den Tipp
Cyberheini
 
Zuletzt bearbeitet:

Frogman

Benutzer
Mitglied seit
01. Sep 2012
Beiträge
17.485
Punkte für Reaktionen
6
Punkte
414
Armer Kerl... :-/
 

Cyberheini

Benutzer
Mitglied seit
26. Dez 2014
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
So - ich hab jetzt mal die DS zu hause aufdrehen lassen und greife von einem geborgten iPAD über 3G zu

Ergebnis mit Safari:

Eingabe von: https://<meineDS> bringt zunächst "Unsicheres zertifikat" ==> Ist klar, weil ich noch das Synology-Zertifikat verwende
Ich sage sinngemäß: Risiko bekannt, lade trotzdem
dann steht in der Adresszeile plötzlich <meineDS>:5000/ und die findet er natürlich nicht, weil Port 5000 ja geblockt ist.

In Chrome steht in der Adresszeile nach Risikobestätigung das https rot durchgestrichen und kein Port dabei, aber ebenfalls "seite nicht verfügbar".

Kann es sein, dass bei ungültigem Zertifikat automatisch auf einen anderen Port umgeschalten wird. Ich verstehe bald nur mehr Bahnhof...

Nur am Arbeitgeber liegt es jedenfalls nicht...

LG
Cyberheini
 

Frogman

Benutzer
Mitglied seit
01. Sep 2012
Beiträge
17.485
Punkte für Reaktionen
6
Punkte
414
Gib doch mal ein https://:5001
 

Cyberheini

Benutzer
Mitglied seit
26. Dez 2014
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo Leute - Sorry für meine lange Nichtmeldung

Wenn ich https://<meineDS>:5001 eingebe, passiert das gleiche wie ohne 5001 ----> Umleitung auf Port 5000

Es kommt aber noch schlimmer: Ich habe das ganze nach einigem Herumspielen auch in meinem Netz zu hause probiert - was soll ich Euch sagen: das gleiche Verhalten -> Mist!!!

Also habe ich sämtliche (der zum Glück noch wenigen) Daten der DS auf eine USB-Platte gesichert, die DS komplett auf Werkseinstellung zurückgesetzt, Daten rückgesichert, Pakete neu installiert, User neu angelegt und berechtigt usw.
Ich habe ausschliesslich mit der DS gewerkt und an meinen Router und Netzwerkeinstellungen nix verändert - Routerkonfig der DSM habe ich nicht angewendet.

Jetzt funktioniert alles einwandfrei und so wie ich mir das erwartet habe: Via Privat-Laptop mit Hotspot bzw. via Leih-iPad komme ich über das Internet mit https auf meine "DSM-Einstiegsseite". Vom Firmenrechner gehts immer noch nicht, weil vielleicht der Port vermutlich doch wie von Euch vermutet gesperrt ist - ist mir aber egal, weil ich mit meinem Eierphone und den DS Apps alles machen kann, was ich brauche. Das Wake on LAN habe ich von extern noch nicht eingerichtet, da muss ich mich noch gesondert beschäftigen (intern gehts schon mal, von extern wird die Routerweiterleitung und Konfiguration ein eigenes "Projekt", das ich irgendwann mal angehen werde, aber in diesem Thread nicht weiterbehandelt werden sollte).

Fazit:
Jetzt klappt für mich mal alles so wie es soll, eine Fehlerbehebung (falls andere das Problem auch haben) gibt es leider nicht wirklich. Meine durchgeführte Lösung ist eigentlich keine...
Sollte ich das Problem reproduzieren können (was ich nicht hoffe), dann melde ich mich wieder.

Danke für Eure Unterstützung
Cyberheini
 
Zuletzt bearbeitet:

Frogman

Benutzer
Mitglied seit
01. Sep 2012
Beiträge
17.485
Punkte für Reaktionen
6
Punkte
414
Tja, bei KKM (im ungeschriebenen IT-Glossar enthalten für 'Konfigurationskuddelmuddel') hilft tatsächlich meist nur ein Reset auf Werkseinstellungen - und wird dementsprechend häufig auch vom Support empfohlen, wenn sie keinen Bock auf eine detaillierte Ursachenforschung haben. Fazit: Du hast alles richtig gemacht ;) - schön, wenn es jetzt läuft.
 

Cyberheini

Benutzer
Mitglied seit
26. Dez 2014
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo Frogman

Alles richtig gemacht gilt nur aus egoistischer Sicht, aber mir war es die Zeit einfach nicht wert.
Sorry für alle zukünftigen Leidensgenossen, meinem Ehrgeiz widerspricht diese "Un-Lösung".

Wenn ich die Zeit, die ich mit Analysen und Herumspielereien von IT-Problemen versch... habe zurück bekäme (jene, die vom Hersteller verursacht wurden), dann wäre ich wieder ein Teenager - und ich bin leider nicht mehr jung :mad:

CU
Cyberheini
 

W33DY

Benutzer
Mitglied seit
08. Mai 2016
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
So das Thema ist schon ALT :confused: und ich NEU :rolleyes:,

ich habe folgendes problem mit meiner NAS.

Ich versuche meine Nas wie ein irrer auf den PORT 5001 zu drängen, wenn ich dies über Systemsteuerung => Netzwerk => DSM Einstellung (HTTP-Verbindungen automatisch zu HTTPS umleiten) aktiviere, geht dies im LOKALEN Netzwerk tadelos.
Sobald ich aber auf meiner DynDNS adress hiten http://xxxxx.noip.me5000 oder https://xxxxx.noip.me5001, komme ich nicht mehr drauf.

In meiner Fritzbox habe Portweiterleitung von 5000 auf 5000 / 5001 an 5001 / 80 an 5000 / 443 an 5001 an Diskstation TCP und es klappt nicht mehr.

Die Diskstation bekommt immer die Selbe IP, der DynDNS Service ist aktuell. (Habe einmal NoIP und SynoDns) beide mit dem selben resultat.

Fehler suche:

Ich habe kurzzeitig meiner DS auf der FB den "Exposed Host" vergeben, komme immer noch nicht über HTTPS drauf.
Die DS habe auf Werkseinstellung gemacht, aber Daten auf den Platten belassen.
Über QuickConnect geht es.


HardWare
Ich besitze eine DS213 mit DSM 6.0.1-7392 Update 2
Dazu eine Fritzbox 6490
Und ein Switch TP-Link 4x 1 Gbit
 

Frogman

Benutzer
Mitglied seit
01. Sep 2012
Beiträge
17.485
Punkte für Reaktionen
6
Punkte
414
NAS-Central - Ihr Partner für NAS Lösungen
NAS-Central - The Home of NAS

Kaffeautomat

Wenn du das Forum hilfreich findest oder uns unterstützen möchtest, dann gib uns doch einfach einen Kaffee aus.

Als Dankeschön schalten wir deinen Account werbefrei.

:coffee:

Hier gehts zum Kaffeeautomat