Wochenlange Dauer-Medienindizierung?

Kurt-oe1kyw

Benutzer
Sehr erfahren
Mitglied seit
10. Mai 2015
Beiträge
6.907
Punkte für Reaktionen
572
Punkte
234
Ja diese Windows Software gibt es noch und wie der Name schon sagt läuft die auf einem Windows PC.
Du kannst damit bequem die Thumbnails der Originalbilder am "starken" PC mit viel mehr Leistung und oftmals viel mehr RAM Arbeitsspeicher berechnen lassen und anschliessend mit dem Programm auf die Diskstation in die Photostation Hochladen.

Die Software hat den Namen Synology Photo Station Uploader.
Einfach Bilder damit auswählen und Hochladen, oder auch ein Bild auf deinem PC markieren, rechte Maustaste und aus dem Menü "zu Photostation hochladen" auswählen.
Es läuft mit der aktuellen DSM 6.2.3 Version und der letzten aktuellen Photostation Version.
ABER das ganze stammt eigentlich aus einer Zeit als die Diskstationen nicht so Leistungsstark waren, also zB nur 256 oder 512 MB RAM hatten und einfache oder Dual CPU Prozessoren.
Für heute gängige DSen ist das fast nicht mehr notwendig.

Wenn du es dir anschauen möchtest:

https://www.synology.com/de-de/support/download/DS120j#utilities
runterscrollen bis zu Synology Photo Station Uploader, für windows oder auch für Mac verfügbar.

Ich arbeite heute noch mit dem Uploader, da ich damit die Ordnerstruktur am PC vorbereiten kann und die Bilder und Thumbnails inklusive dieser fertigen Ordnerstruktur genauso auf die Diskstation übertragen werden.
Ich muss dann dort also nicht nochmal die Bilder neu in Ordner sortieren, das erfolgt dann gleich fix und fertig. Einfach die Option anklicken.
Die DS selbst muss dann nur mehr die Indexdatei anpassen, aber das ist in ein paar Minuten erledigt und sie ist nicht damit beschäftigt hunderte oder gar tausende thumbnails zu berechnen, erzeugen und abzuspeichern.
Das übernimmt der PC und der spielt dann die fertigen Bilder inkl thumbnails und wenn gewünscht mit fertiger Ordnerstruktur auf die DS.

Aber Vorsicht mit dem Uploader wenn du zB bei einer "Erstbefüllung" der Diskstation mehrere tausend Bilder hochladen willst!
Der Uploader nimmt sich ALLES an Leistung was der PC bietet!
Also wenn du eine 8 Kern CPU hast mit 16 threads und 64 GB RAM, dann lastet der Uploader alle Kerne zu 100% aus! Ebenso der RAM der zur Verfügung steht.
Dementsprechend schnell ist natürlich auch die Berechnung und der Fortschritt, trotzdem "blockiert" es deinen PC in dieser Zeit.
Ich habe das damals immer in der Nacht gemacht bei meiner Erstbefüllung meiner Fotodaten, also einfach den PC angestossen mit dem Uploader und der hat seine Arbeit verrichtet.
Ich habe damals "Jahr" für "Jahr" übertragen, das hat ganz gut funktioniert.
Wenn es nur ein paar hundert Bilder sind, dann ist der PC damit relativ schnell fertig, wie erwähnt, kannst du das aber auch die heutigen DSen machen lassen die Verarbeiten das problemlos.
 
Zuletzt bearbeitet:

DoktorNAS

Benutzer
Mitglied seit
05. Mai 2020
Beiträge
27
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
9
Danke Kurt-oe1kyw, funktioniert das auch für Videos?
 

Kurt-oe1kyw

Benutzer
Sehr erfahren
Mitglied seit
10. Mai 2015
Beiträge
6.907
Punkte für Reaktionen
572
Punkte
234
Nach meinem Wissen nach schon, ich habe aber damit keine Videos hochgeladen.
Vor allem würden die, soweit mir bekannt, in den gemeinsamen Ordner /photo kommen und nicht wie vielleicht gewünscht nach /video.

Das müsstest du ausprobieren, kostet ja nichts. Einfach runterladen und probieren.
 

DoktorNAS

Benutzer
Mitglied seit
05. Mai 2020
Beiträge
27
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
9

Kurt-oe1kyw

Benutzer
Sehr erfahren
Mitglied seit
10. Mai 2015
Beiträge
6.907
Punkte für Reaktionen
572
Punkte
234
Wäre möglich, schalte mal CPU0 bis CPU11 ab, also die Hälfte und dann starte mal mit 30 Bildern zum Hochladen, dann siehst du ja gleich ob es beim Uploader greift. Einfach ausprobieren.
 

synfor

Benutzer
Sehr erfahren
Mitglied seit
22. Dez 2017
Beiträge
5.359
Punkte für Reaktionen
604
Punkte
208
Wozu holt man sich eine 12 Core/24 Thread CPU, wenn man die Hälfte davon still legt? Sinnvoller ist da Priorität, insbesondere auch die vom I/O, runter.
 

DS212j Owner

Benutzer
Mitglied seit
15. Mai 2020
Beiträge
16
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
wenn ich neue daten hinzufüge muß ich dann komplett neu indizieren oder passiert das von alleine mit zugefügten daten?
 

TeXniXo

Benutzer
Mitglied seit
07. Mai 2012
Beiträge
4.948
Punkte für Reaktionen
95
Punkte
134
Wenn die Ordner, wo du neue Dateien reingibst, allesamt in Indizierungsdienste (findest du in Systemsteuerung dort) entsprechend hinterlegt sind, werden neue Daten in der Regel automatisch indiziert.
 

DS212j Owner

Benutzer
Mitglied seit
15. Mai 2020
Beiträge
16
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
Ich verwende den "Synology Photo Station Uploader" auf Grund einer Empfehlung in diesem Thread.
Meine DS212j mit 254MB RAM packt einfach keine 65000 Forodateien indizieren...

Nun habe ich aber das Problem das wenn ich den Indizierungsprozess beim MedienServer aktiv lasse das beginnt die DiscStation damit Dateien an zu indizieren die ich bereits mit dem Synology Photo Station Uploader hochgeladen und indiziert habe - - Es wird also doppelt indiziert und wir gesagt die DiscStation packt das nicht und macht auch keinen Sinn.

Also kann ich künftig nur noch Fotos mit dieser Software hochladen und ein automatisches Indizieren ist somit geschichte...
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Kurt-oe1kyw

Benutzer
Sehr erfahren
Mitglied seit
10. Mai 2015
Beiträge
6.907
Punkte für Reaktionen
572
Punkte
234
Willkommen im Forum.

Vorsicht, da werden jetzt 2 grundsätzlich unterschiedliche Dinge vermischt.
Der Photo Station Uploader übernimmtdas Berechnen und Erstellen der bis zu 6 thumbnails vom jeweiligen Originalbild, also das Konvertieren! Dies erfordert entsprechende Rechenleistung. Wenn die ausgewählten Bilder fertig sind, werden sie im nächsten Schritt automatisch auf die Diskstation übertragen. Die Diskstation muss also nicht mehr Tage-/Wochenlang thumbnailbilder berechnen (Konvertieren). ABER das Aktualisieren der Datenbank (Indexierung) das muss die Diskstation dann schon selber machen, also "ihre" Datenbank aktualisieren. Dies dauert aber nur einen Bruchteil im Vergleich zum Zeitaufwand welche die Erstellung der thumbnails benötigt.
Startest du also in DSM > Hauptmenü > Systemsteuerung > Indizierungsdienst > Register "Medienindizierung" die Indizierung durch Anklicken auf die Schaltfläche "Neu indizieren", so wird nur mehr die Datenbank selbst aktualisiert damit die mit Photo Station Uploader hinzugekommen Bilder und deren Thumbnails die schon fix und fertig vorhanden ist ebenfalls in der Datenbank berücksichtigt werden.

Zusammenfassung:
Der Photostation Uploader übernimmt die KONVERTIERUNG der thumbnails, ohne den Photostation Uploader wird dieser Prozess der Konvertierung rechts oben in der Menüzeile vom DSM angzeigt durch Einblenden von einem quadratischen Icon:

konvertierungsvorgang_dsm_anzeige2.jpg

Aber die Indizierung auf der DS selbst aktualisiert "nur" die Datenbank, sind die Thumbnails zu den neuen Bildern bereits vorhanden (konvertiert) so erscheint das Konvertierungssymbol nicht, denn es wird nur die Datenbank selbst "aktualisiert".
Dies wird durch den blauen Text "Medienindizierung läuft" bzw. nach dessen Ende mit dem blauen Text "Abgeschlossen" angezeigt.

Konvertierung = Erstellen der thumbnails, erfordert hohe Rechenleistung
Indizierung = Aktualisierung der Datenbank um Dateien welche neu hinzugefügt wurden in die Datenbank einzupflegen.
 

DS212j Owner

Benutzer
Mitglied seit
15. Mai 2020
Beiträge
16
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
Willkommen im Forum.

Konvertierung = Erstellen der thumbnails, erfordert hohe Rechenleistung
Indizierung = Aktualisierung der Datenbank um Dateien welche neu hinzugefügt wurden in die Datenbank einzupflegen.


AHA!!!! Wusste ich es doch - hatte schon die ganze zeit den Verdacht das da irgenwas war das ich noch nicht so recht kapiert habe!
Habe mittlerweile alle meine Photos von der DiscStation auf einen externen USB gespeichert nun werde ich das mit der Uploader Software wieder "hochladen" und dann die alte unindizierte, unindexierte und unkonvertierte Datenbank löschen - wasn aufwand aber ne neue DiscStation will ich nicht nur wegen dem Thema, alles andere funzt super!!!



Vielen Dank fürs aufklären!
 

DS212j Owner

Benutzer
Mitglied seit
15. Mai 2020
Beiträge
16
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
kurzer Report Vorlage meiner Test zwei Wochen nachdem ich hier gepostet habe und Informationen von euch erhielt. Ich habe nun den Synology Photo Station Uploader in vollem Einsatz und muss sagen das alles was ich hier darüber gelesen habe so bestätigen kann. Die Software braucht extrem viel Ressourcen ist dauernd mit 100% aber Anschlag der CPU und ich habe es erfolgreich an einem neuen Rechner mit Windows 10 Professional 64 bit installieren können. meine Fotos habe ich von der Synology Disk Station auf einen USB Datenträger gespeichert und von dort aus dann wieder über die Software hochgeladen. der Konvertierung Prozess dauert Ewigkeiten aber er funktioniert. Anfangs habe ich meine komplette Fotosammlung das sind ungefähr 65.000 Dateien auf einmal übertragen. leider hatte ich den Eindruck das nach ca 20000 Dateien die Software stehen geblieben ist. es kann auch sein dass sie einfach sehr lange gedauert hat und mir die Geduld ausgehen aber ich bin dann dazu übergegangen die Daten schrittweise zu übertragen. Bei mir ist es so dass ich für jedes Jahr einen eigenen Ordner habe und so habe ich dann immer ca 5000 Dateien in einem Durchgang übertragen. Das ist ein gute Sache denn dann hat man auch die Rückmeldung dass sie Software einen kompletten Übertragungs Vorgang abschließt und man dann von vorne beginnen kann. bei so vielen Dateien auf einmal besteht die Möglichkeit dass man nicht mehr weiß ob die Software wirklich noch etwas tut oder nicht denn es gibt nicht wirklich gute Feedback Informationen über was die software gerade tut. lediglich eine Prozent Anzeige und eine Anzeige der hochgeladenen Dateien die aber unter Umständen sehr lange auf denselben Wert stehen bleibt wie gesagt die Übertragung und Konvertierung dauert.die Software lässt sich so einstellen dass sie bereits hochgeladene Dateien überspringt von daher muss man einen Prozess den man mal abgebrochen hat oder der irgendwie schief gelaufen ist nicht von vorne beginnen sitzt die Arbeit dann fort die sagt erstellt selbst fest wie viel Dateien schon da sind und setz die Arbeit dann fort.
ein kleiner Tipp für alle die das auch so machen möchten: bei mir zu Hause sind alle Geräte über Wireless verbunden aber ich habe festgestellt dass es besser ist wenn man die Disk Station direkt über Kabel mit einem Laptop oder ähnlichem andockt und für den Zweck der Übertragung von großen Mengen von Daten Sicherheit zu haben. mein wireless network ist nicht besonders stabil denn ich benutze viele Repeater und ähnliches darum wollte ich mir die Kopfschmerzen ersparen auch noch weil es Probleme zu lösen um diese Daten auf meine Disk Station zu kriegen.

mein Fazit ist dass diese Art der Übertragung zwar auch nicht wirklich das Gelbe vom Ei sind aber Indizierung auf der ( alten) Synology Box um Längen schlägt. der Aufwand ist riesig und ich denke wenn sie nicht so teuer wäre würde ich mir lieber eine neue Disk Station kaufen die diesen Vorgang dann ohne große Probleme bewerkstelligt. es ist aber bei mir so dass die die ich habe zwar alt ist aber einen guten Job macht darum habe ich mich entschlossen die Zeit und Mühe zu investieren um meine Fotosammlung auch auf anderen Geräten wie meinem Smart-TV und ähnlichen anschauen zu können.


zum Abschluss hätte ich noch eine Frage an die Experten:


Wenn ich jetzt Dateien aus einem indizierten Ordner raus nehme und irgendwo anders in einen anderen Ordner kopiere muss ich dann die Indizierung von vorne beginnen oder sind die Vorschaubilder und ähnliches Teil der Datenbank und bleiben auch erhalten wenn ich diese woanders hin verschiebe?
 

Benares

Benutzer
Sehr erfahren
Mitglied seit
27. Sep 2008
Beiträge
6.395
Punkte für Reaktionen
599
Punkte
228
Zu deiner Frage (weil es mich auch interessiert hat):
Ich habe eben einfach mal zwei Ordner A und B unter photo angelegt und in A ein Bild kopiert. Kurz darauf entstand in A ein Verzeichnis @eaDir, dass man nur unter Linux bzw. mit WinSCP sieht. In @eaDir entsteht dann für jedes Bild ein Ordner (gleicher Name wie das Bild), das die (6) Vorschaubilder enthält.

Was passiert nun, wenn man das Bild über den Explorer von A nach B kopiert bzw. verschiebt? Über den Explorer sieht man ja nur das Bild und der Explorer kümmert sich sicher nicht um die Vorschaubilder.

Meine Beobachtung war folgende:
Kopiert man das Bild entsteht auch in Ordner B ein @eaDir-Verzeichnis und es werden neue Vorschaubilder erstellt. Das war ja abzusehen.
Verschiebt man dagegen das Bild von A nach B scheint auch das zugehörige Verzeichnis aus A\@eaDir nach B\@eaDir verschoben zu werden, anstatt neue Vorschaubilder zu erstellen und die alten zu löschen. Das sieht man z.B. am Datum der Dateien.

Ich würde daher sagen: Verschiebe-Operationen innerhalb von photo führen nicht zu einer Neukonvertierung, höchsten zu einer Neuindizierung.

Spiel selber mal etwas damit herum.
 
Zuletzt bearbeitet:

Puppetmaster

Benutzer
Sehr erfahren
Mitglied seit
03. Feb 2012
Beiträge
18.724
Punkte für Reaktionen
489
Punkte
459
Wobei es grundsätzlich wohl besser wäre, solche Aktionen über die Photostation direkt zu machen, statt über den Explorer und Dateioperationen.
 

Benares

Benutzer
Sehr erfahren
Mitglied seit
27. Sep 2008
Beiträge
6.395
Punkte für Reaktionen
599
Punkte
228
Och, das finde ich aber umständlich dort. Ich denke, die meisten hier werden ihr Fotos über den Explorer verwalten, und anschließend erst schauen was Photostation/Moments daraus machen.
 

DS212j Owner

Benutzer
Mitglied seit
15. Mai 2020
Beiträge
16
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
Danke für die Infos - ich dachte mir schon das da versteckte Ordner etc. entstehen - habe noch ne Frage zu deinen Erkenntnissen:

Zu deiner Frage (weil es mich auch interessiert hat):
Ich habe eben einfach mal zwei Ordner A und B unter photo angelegt und in A ein Bild kopiert. Kurz darauf entstand in A ein Verzeichnis @eaDir, dass man nur unter Linux bzw. mit WinSCP sieht.

Hast Du die Indizierung der DiscStation Eingeschaltet?
In meinem Fall ist es so das die Indizierung im DSM Ausgeschgaltet ist und alle Thumbnails, Vorschau, Idizierung, etc. von meinem externen Laptop via "Photo Station Uploader" Software erstellt und übertragen wird.
 

Benares

Benutzer
Sehr erfahren
Mitglied seit
27. Sep 2008
Beiträge
6.395
Punkte für Reaktionen
599
Punkte
228
Der Uploader ist ja nur für die Erstbetankung, weil das kleinere DSen einfach überfordern würde. Danach kann man ruhig über den photo-Share arbeiten, um Konvertierung/Indizierung kümmert sich die DS dann automatisch. Ein paar hundert Bilder nach einem Urlaub sollten auch kleinere DSen abkönnen. Welche hast du? Dein Name suggeriert eine DS212j - das ist natürlich schon grenzwertig.

Wie du in meiner Signatur siehst, besitze ich eine DS212+ und eine DS415+. Da liegen von der Performance her wirklich Welten dazwischen. Die DS415 konvertiert/indiziert 1000 neue Bilder nach einem Urlaub z.B. in weniger als einer Stunde, die DS212+ bräuchte dafür Tage. Deshalb ist die DS212+ auch kaum noch mehr im Einsatz.
 
Zuletzt bearbeitet:

Puppetmaster

Benutzer
Sehr erfahren
Mitglied seit
03. Feb 2012
Beiträge
18.724
Punkte für Reaktionen
489
Punkte
459
Also ich verwalte meine Fotos im Explorer, das ist korrekt. Aber das ist etwas anderes, da ich in der Photostation eh nur Dubletten ausgesuchter Bilder habe und die verwalte ich ausschließlich in der Photostation.
 

DS212j Owner

Benutzer
Mitglied seit
15. Mai 2020
Beiträge
16
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
Dein Name suggeriert eine DS212j - das ist natürlich schon grenzwertig.

das ist korrekt aber wie gesagt für meine Ansprüche läuft die Kiste seit Jahren top und es gibt für mich keinen Grund das Ding auf den Müll zu schmeißen darum habe ich mich entschlossen diesen Job bei den Hörnern zu packen.

Meine Disk Station ist schon so alt sie ist gar nicht mehr weiß sondern gelb...

nicht von kippen rauchen zu einer von der Sonne.

Schaut verbilbt aus wie so ein alter Commodore Amiga Computer der in die Jahre gekommen ist
;-)
 
NAS-Central - Ihr Partner für NAS Lösungen
NAS-Central - The Home of NAS

Kaffeautomat

Wenn du das Forum hilfreich findest oder uns unterstützen möchtest, dann gib uns doch einfach einen Kaffee aus.

Als Dankeschön schalten wir deinen Account werbefrei.

:coffee:

Hier gehts zum Kaffeeautomat