Volume Rebalancing btrfs

e1m1

Benutzer
Mitglied seit
09. Sep 2021
Beiträge
10
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hey zusammen,

ich habe seit letztem Jahr eine DS1821+, welche voll bestückt ist unter anderem mit 8 ubd 10 TB Platten, alles unter einem Volume mit Btrfs und SHR-2. die kleinste Platte aktuell besitzt 500 GB.
Mein NAS ist aktuell fast voll, wenn ich diese Platte nun mit einer 10 TB Platte austausche, wird DSM dann automatisch die gespeicherten Daten im Volume rebalancen?, oder werden dann neue Daten ausschließlich auf der neuen Platte sowie zwei weiteren (Paratiy) geschrieben?
 

RichardB

Benutzer
Sehr erfahren
Mitglied seit
11. Jun 2019
Beiträge
2.369
Punkte für Reaktionen
297
Punkte
129
Wenn Du die Platte tauscht und auf <RAID Reparieren> gehst, wird sich Dein SHR2 automatisch neu organisieren und alles bleibt beim Alten. Ggf. musst Du den neuen Speicherplatz noch dem Pool/Volume zuordnen, damit er verfügbar wird.
Wieviel neuen Platz Du haben wirst, hängt von der Bestückung ab (500GB – 10TB sind eine große Spannbreite). Sicherheitshalber kannst Du ja den RAID-RECHNER befragen.
 

synfor

Benutzer
Sehr erfahren
Mitglied seit
22. Dez 2017
Beiträge
6.030
Punkte für Reaktionen
735
Punkte
228
Der RAID-Rechner ist aber bei Erweiterungen mit Vorsicht zu genießen, denn der geht von einer Neueinrichtung aus.
 

e1m1

Benutzer
Mitglied seit
09. Sep 2021
Beiträge
10
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
meine frage zielte eher daraufhin ab ob die bei der reparatur fehlenden 500 gb auf die neue platte geschrieben werden und dann alle neuen daten oder ob der nas im hintergrund alle platten neubefüllt, sodass alle platten in etwa den gleichen freien speicherplatz haben und danach wieder gleich ausgelastet werden mit lese und schreibzugriffen.
 

RichardB

Benutzer
Sehr erfahren
Mitglied seit
11. Jun 2019
Beiträge
2.369
Punkte für Reaktionen
297
Punkte
129
Das RAID wird nach dem Austausch einer Platte neu organisiert. Es werden also die 500GB nicht 1:1 auf die neue zurückgeschrieben. Die Daten werden neu verteilt, die Paritäten neu geschrieben usw. Deswegen dauert das auch (je nach Belegung) durchaus länger und deswegen, arbeiten ja auch alle Platten permanent. Am Schluss hast Du dann ein SHR2 mit einer neuen 10TB-Platte, das genauso funktioniert wie Dein jetziges.

Was den RAID-Rechner bei Erweiterungen betrifft, bin ich bei @synfor. Das hatte ich nicht bedacht, sprich, das was der Rechner ausspuckt und das was tatsächlich rauskommt, kann divergieren.
 

Puppetmaster

Benutzer
Sehr erfahren
Mitglied seit
03. Feb 2012
Beiträge
18.794
Punkte für Reaktionen
524
Punkte
484
Aus den dargelegten Informationen (NAS voll bestückt, 8 und 10 TB Platten, SHR2, kleinste Platte 500GB) kann man nicht logisch folgern, was passieren wird, wenn die kleinste Platte ersetzt wird.
Dazu ist die gesamte Bestückung im Detail, sowie die Historie der Erstellung des SHR notwendig.
 

himitsu

Benutzer
Mitglied seit
22. Okt 2018
Beiträge
2.263
Punkte für Reaktionen
220
Punkte
103
im Prinzip besteht dein SHR vermutlich aus einem 500 GB RAID5 (alle 8 Platten), darüber ein 7,5 TB RAID5 (x Platten: 500GB + 8 TB) und dann nochmal ein 2 TB RAID5 (die 10 TB Plättchen)
und alle RAIDs per LVM2 vernkubbelt
-> für ein RAID aus 500 GB, 8 TB und 10 TB (je nach weiteren Plattengrößen, irgendwann mal, noch mehr gestückelt)

Normal klappt es ohne Probleme, wenn man
* neue Platten daneben steckt (mehr Breite)
* * hier werden alle RAIDs vergrößert verbreitert, welche auf die Platte raufpassen
* * die dürfen aber nicht kleiner sein, als wie solche Platten, die jemals im RAID vorhanden waren
* größere Platten reinsteckt (mehr Höhe)
* * hier wird ein neues RAID oben hinzugefügt / oder das obere RAID vergrößert
* * Letzteres vermutlich nicht, da man ja normalerweise stückchenweise mit einer Platte nach der Anderen aufrüstet

Du machst zwar eine größere Platte rein, aber eigentlich vergrößert sich nur die Breite der 7,5 TB und der 2 TB.
Joar .... also theoretisch geht es ... aber wenn du viel Pech hast doch nicht.
(selbst wenn irgendwann alles 10 TB groß ist, dann bleiben die RAID-Teile alle zurück)
 

synfor

Benutzer
Sehr erfahren
Mitglied seit
22. Dez 2017
Beiträge
6.030
Punkte für Reaktionen
735
Punkte
228
im Prinzip besteht dein SHR vermutlich aus einem 500 GB RAID5 (alle 8 Platten), darüber ein 7,5 TB RAID5 (x Platten: 500GB + 8 TB) und dann nochmal ein 2 TB RAID5 (die 10 TB Plättchen)
Mit Sicherheit nicht. Hint: Er hat ein SHR-2. Außerdem wären das ein RAID6 aus 8× 500 GB Brutto (6× 500 GB Netto) und mindestens ein weiteres RAID6 unbekannter Größe (abhängig von der Anzahl der jeweiligen 8 TB- und 10 TB-Platten.
 

e1m1

Benutzer
Mitglied seit
09. Sep 2021
Beiträge
10
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
ok, ich schreib mal vor dem upgrade was dsm an nutzbaren speicher ausgibt und nach dem upgrade wenn die platte zum einbau angekommen ist.

also wenn nach upgrades immer neue raids zu den bestehenden dazu kommen bedeutet dies dass man nach einer gewissen zeit am besten ein sauberes neues raid aufsetzen sollte? also im besten fall alle platten in gleicher größe?
 

synfor

Benutzer
Sehr erfahren
Mitglied seit
22. Dez 2017
Beiträge
6.030
Punkte für Reaktionen
735
Punkte
228
Es würde schon genügen, zu nennen, wie viele Platten welcher Größe im NAS stecken und in welcher Reihenfolge die Platten ergänzt oder andere kleinere Platten ersetzt wurden. Also die ganze Geschichte des SHR-2 von Anfang an.
 
  • Like
Reaktionen: Puppetmaster

e1m1

Benutzer
Mitglied seit
09. Sep 2021
Beiträge
10
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Die bekomme ich leider nicht mehr hin, da ich damals mit 4 oder 5 kleinen Platten gestartet habe und dann parallel Platten aus meinem Windows Storage Pool entfernt habe und diese anschließend sukzessive ins NAS „gesteckt“ habe.
 
NAS-Central - Ihr Partner für NAS Lösungen
NAS-Central - The Home of NAS

Kaffeautomat

Wenn du das Forum hilfreich findest oder uns unterstützen möchtest, dann gib uns doch einfach einen Kaffee aus.

Als Dankeschön schalten wir deinen Account werbefrei.

:coffee:

Hier gehts zum Kaffeeautomat 

Hosted by netcup