USB-Treiber werden nicht mehr aktualisiert?

tproko

Benutzer
Mitglied seit
11. Jun 2017
Beiträge
1.599
Punkte für Reaktionen
163
Punkte
89
Hast du jetzt die Vorschläge übersehen oder klappt bei deiner ds kein docker/vm?

Seitens synology versteh ich es, dass sie die (wahrscheinlich properitären limux) Treiber da einstampfen um keinen Supportmehr zu geben. Inoffiziell wird ja trotzdem einiges weiter klappen.
 

Matis

Benutzer
Mitglied seit
28. Mai 2015
Beiträge
722
Punkte für Reaktionen
9
Punkte
44
Nicht alles lässt sich in ner VM der Docker installieren und leider kommt auch dort die usb Verbindung nicht an, da bereits gar kein tty mehr zugeordnet wird. Das wäre max. ne Alternative, wenn es denn möglich wäre, für das Problem, dass usb nicht mehr verbunden wird hilft der Vorschlag leider nicht.
Im Netz findet man ziemlich viel Frustration über die Entscheidung usb einfach abzuklemmen. Ich hoffe das wird noch überdacht oder es schafft doch noch jemand ein Treiberpaket zu entwickeln, wie es bis 6.2. ja Jadahl dankenswerter weisse getan hatte.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mavalok2

Benutzer
Mitglied seit
05. Jun 2018
Beiträge
446
Punkte für Reaktionen
85
Punkte
34
Möglicherweise hilft hier auch ein USB-Server. Da können USB-Geräte per Netzwerk weitergereicht werden. Allerdings müssen die entsprechenden Treiber trotzdem vorhanden sein oder irgendwie installiert werden. Allerdings würde zumindest so das Problem mit dem direkten Durchreichen gelöst werden.
 

Puppetmaster

Benutzer
Mitglied seit
03. Feb 2012
Beiträge
18.676
Punkte für Reaktionen
470
Punkte
459
Ich hoffe das wird noch überdacht
Muss es denn unbedingt DSM 7 sein!?
Irgendeinen Tod muss man ja immer sterben.
Bei mir wird es auch ein DSM 6.x bleiben, denn die Nachteile überwiegen meiner Meinung nach die Vorteile deutlich. Keine Not um auf DSM 7 zu wechseln.
 
  • Like
Reaktionen: Flessi

Matis

Benutzer
Mitglied seit
28. Mai 2015
Beiträge
722
Punkte für Reaktionen
9
Punkte
44
Einiges gefällt mir an 7 ganz gut und stehen bleiben werde ich irgendwann aufgrund des Alters der Kisten eh müssen.
Aber ich gebe dir Recht, es gibt aktuell noch 2 massive Ausschlusskriterien für mich nicht produktiv zu wechseln, pl2303, also USB und kopano4s. An letzterem wird wohl grade von dem kompetenten Author für die Syno gearbeitet und ich hoffe für USB findet sich auch noch ne Lösung. Alternativ versuche es mit einem USR-N540. Den Aufwand und die Kosten würde ich mir gerne schenken zumal es aktuell super läuft.
 

Puppetmaster

Benutzer
Mitglied seit
03. Feb 2012
Beiträge
18.676
Punkte für Reaktionen
470
Punkte
459
Warum dann jetzt der Stress und die miese Laune?
 

Matis

Benutzer
Mitglied seit
28. Mai 2015
Beiträge
722
Punkte für Reaktionen
9
Punkte
44
Gute Frage, ich hab weder Stress noch schlechte Laune. Ich finde es nur sehr unproduktiv die Motivation oder die Frage selbst in Frage zu stellen, statt versuchen zu helfen. Leider ist das immer häufiger zu beobachten. Ich finde das ist ziemlich frustrierend. Wenn ich nicht helfen kann, halte ich zumindest einfach mal die Klappe, statt die Legitimität des Problems in Frage zu stellen.
 

Puppetmaster

Benutzer
Mitglied seit
03. Feb 2012
Beiträge
18.676
Punkte für Reaktionen
470
Punkte
459
Was soll denn das für eine Hilfe sein, ist halt so, nimms hin. Schwachsinn, da brauche ich kein Forum und die Diskussion mit dir ist einfach nutzlos, was das Thema anbelangt und deshalb werde ich das auch jetzt einstellen
Damit hast du zwar nicht mich gemeint, der Tenor des Ratschlags war aber derselbe. Wenn du die offensichtlichen Verhältnisse nicht wahrhaben willst, dann kann man dir hier vermutlich nicht helfen. Konstrutive Lösungsansätze und Ideen gab es ja nun hier schon, wenn dir das dann (auch) nicht passt ... zwingt dich ja keiner.
Und es ist immer eine Option mal auf DSM n-1 stehen zu bleiben weil Grundlegendes nicht mehr geht. Da hilft das ganze Geheule über "hier wird man ja gar nicht richtig geholfen, manno!" dann auch nicht.

Ich finde es nur sehr unproduktiv die Motivation oder die Frage selbst in Frage zu stellen, statt versuchen zu helfen.
So unterschiedlich kann man das empfinden. Meiner Erfahrung nach ist es ganz oft so, dass das Hinterfragen der eigentlichen Motivation sehr erkenntnisgewinnend sein kann.
Wenn das nicht dein Weg ist, dann musst du dir wohl einen anderen suchen. S.o.
 

Matis

Benutzer
Mitglied seit
28. Mai 2015
Beiträge
722
Punkte für Reaktionen
9
Punkte
44
Du scheinst daran ja auch Spaß zu haben, vor allem da es dich ja seither gar nicht betraf :)
Aber ich lass das mal jetzt wirklich, das bringt nix. Ich bin dann fertig hier.
 

Puppetmaster

Benutzer
Mitglied seit
03. Feb 2012
Beiträge
18.676
Punkte für Reaktionen
470
Punkte
459
Spaß? Woran jetzt?
Synology supportet keine USB Geräte abseits der für den NAS Betrieb notwendigen (Speicher, USV) ab DSM 7 mehr. Das ist eine strategische Entscheidung. Was du daraus machst, ist jetzt deine Sache.
Es läuft also auf eine (individuelle) Bastellösung raus. Was hier an Ratschlägen kann, magst du nicht hören.
Da hast du wohl recht: du bist hier fertig.
 

Puppetmaster

Benutzer
Mitglied seit
03. Feb 2012
Beiträge
18.676
Punkte für Reaktionen
470
Punkte
459
vor allem da es dich ja seither gar nicht betraf
Ach so, eins noch: es hat mich früher sehr wohl selbst betroffen. Ich hatte längere Zeit TVHeadEnd auf der DS mit einem angeschlossenen Sundtek DVB-C Stick. Das war schon immer ein Gefummel und die Updates von Synology haben da beizeiten auch immer was zerstört. War mir irgendwann zu blöd, mich von denen abhängig zu machen und habe dann einen RasPi mit Kodi und TVHeadEnd aufgesetzt. Seitdem läuft alles ohne Murren und ohne dass ich weitere Gedanken daran verschwenden muss.
Der Schritt, der dir jetzt womöglich bevorsteht, den bin ich schon vor längerer Zeit einfach mal gegangen.
 

sundtek

Benutzer
Mitglied seit
29. Dez 2012
Beiträge
20
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
3
Kommt immer drauf an wie man den Tuner verwenden möchte, soweit gibt's mit DSM 7 keine Probleme mit unseren TV Tunern. Und bei Updates von Synology z.B wenn sich das Paketformat ändert na dann muss nachgezogen werden, ist ja bei den Synocommunity Packages auch so. Die Treiber an sich brauchen auf den Systemen üblicherweise eher kein Update, einmal installiert bleiben die auch dort (war bei uns nach dem Upgrade von DSM6 auf DSM7 auch so (die Treiber funktionierten weiterhin ohne etwas zu aktualisieren).
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Puppetmaster

Benutzer
Mitglied seit
03. Feb 2012
Beiträge
18.676
Punkte für Reaktionen
470
Punkte
459
Ja, eben. Den Raspi mit Kodi und TV Tuner muss ich aber nicht updaten, den muss ich nicht mal ins Internet lassen. Der läuft ja ohne Probleme, also keine Not den anzufassen.
Und wenn es nur 10 Minuten sind, die ich investieren müsste um etwas nachzuziehen ist das für mich inzwischen verschenkte Lebenszeit.
 

Der Graue

Benutzer
Mitglied seit
04. Mrz 2010
Beiträge
199
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
18
Ich hoffe das wird noch überdacht oder es schafft doch noch jemand ein Treiberpaket zu entwickeln, wie es bis 6.2. ja Jadahl dankenswerter weisse getan hatte.
Jadahl hat jetzt Test Treiber auf seiner Seite zur Verfügung gestellt.
Ich selbst habe mich noch nicht getraut auf DSM 7 zu wechseln, da ich nicht weiß, ob ich meine Geräte wieder zum Laufen bekomme
Ich habe einen Easymouse Reader und einen USB IR-Lesekopf dran, allerdings über einen Hub.
 

Alexander46

Benutzer
Mitglied seit
07. Aug 2021
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Ich habe die gleiche Konfiguration, USB IR-Lesekopf und Easymouse, hast du inzwischen upgedatet?
Wie hast du mit USB hinbekommen?
 

himitsu

Benutzer
Mitglied seit
22. Okt 2018
Beiträge
1.334
Punkte für Reaktionen
77
Punkte
68
Das ist für mich in der Tat ein Problem: ich habe 3 ehz-Stromzähler per USB-Seriell Wandler (pl2303) direkt an USB der Synology hängen. Diese werden nicht mehr erkannt.
Seither gab es noch ein Treiber-Paket "UsbSerialDrives", das u.a. die pl2303 und ander USB Treiber installiert hat.
Hat jemand eine Idee, wie das zu lösen ist?
Es gibt ja noch andere Chips, in diesen Wandlern.
Hast die mal ausprobiert?
FTDI vorallem.
 

Matis

Benutzer
Mitglied seit
28. Mai 2015
Beiträge
722
Punkte für Reaktionen
9
Punkte
44
Es gibt ja noch andere Chips, in diesen Wandlern.
Hast die mal ausprobiert?
FTDI vorallem.
Nein, ich bin auf RS232 to LAN umgestiegen. Das läuft erheblich stabiler, startet sofort, gibt keine USB-Port Verwechslungen mehr und die Daten sind zum testen auch auf meinem Testsystem verfügbar. Muß mir also zu USB keine Gedanken mehr machen oder basteln.

1627371292189-550717a6-a109-467b-89c9-853e3d66d842-grafik.png
 
Zuletzt bearbeitet:

Der Graue

Benutzer
Mitglied seit
04. Mrz 2010
Beiträge
199
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
18
Ich habe die gleiche Konfiguration, USB IR-Lesekopf und Easymouse, hast du inzwischen upgedatet?
Wie hast du mit USB hinbekommen?
Ich habe mich nun doch getraut und es ging besser, als gedacht.
Dabei Habe ich nur in /usr/local/etc/rc.d/ ein script start-usb-drivers.sh mit folgendem Inhalt erstellt
Code:
#!/bin/sh
case $1 in
  start)
    insmod /lib/modules/usbserial.ko > /dev/null 2>&1
    insmod /lib/modules/ftdi_sio.ko > /dev/null 2>&1
    ;;
  stop)
    exit 0
    ;;
  *)
    exit 1
    ;;
esac
Dann noch
Code:
chmod +x /usr/local/etc/rc.d/start-usb-drivers.sh
und die beiden Geräte werden von der DS wieder erkannt.

Da ich mit den Nummern der USB Geräte gern mal durcheinander komme, habe ich mir noch unter /usr/lib/udev/rules.d/ zwei Regeln erstellt um den Teilen einen eindeutigen Namen zu geben. Das muss man aber nicht unbedingt machen.
 
  • Like
Reaktionen: Alexander46 und Matis

Alexander46

Benutzer
Mitglied seit
07. Aug 2021
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Vielen Dank für die Info, super das es geklappt hat. Könntest du bitte den Code der Rules auch noch posten.
Treiber musstest du keine mehr installieren?
Du verwendest bestimmt auch Docker, haben alle Container noch funktioniert?
Hast du openhab oder iobroker am laufen für den ir-Lesekopf?
 
Zuletzt bearbeitet:
NAS-Central - Ihr Partner für NAS Lösungen