Upload Geschwindigkeit DSM FileStation über Internet langsam

Darkman99

Benutzer
Mitglied seit
14. April 2016
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,

vlt. kann mir jemand helfen?

Komme nicht wirklich weiter, das Problem ist das wenn ich was uploaden möchte, das ich nicht mehr als auf 1,3Mb/s komme.
Meine Leitung ist eine 100000kbit/s download mit 40000kbit/s upload mit einer DS216+ DSM6.2.x.
Zu dem ich was schicken möchte, hat eine Leitung 50000kbit/s download und 10000kbit/s upload mit einer DS218+ DSM6.2.x.
Das [UPLOAD] Problem ist, das es scheinbar nur mit der DSM Synology das Problem anscheinend gibt, wenn ich meine XpenologyDSM6.1.7 nehme, ist es genau das selbe Problem.
Wenn ich das mit einem FTP Programm, z.B. FileZilla versende, dann habe ich volle Power dort hin, also per FTP-Programm habe ich einen Upload dort hin dann bei 4,8 - 5,0 Mb/s.
Wenn ich im internen Netzwerk vom PC oder NAS zu NAS was versende, gehts volle Suppe, also dort sind diese Probleme nicht vorhanden.
Das Problem tritt nur auf wenn es über's Internet versendet wird.
Ports sind frei gegeben in der FritzBox, dort finde ich auch keine weiteren Einstellungen was die Geschwindigkeit angeht. Zumindest wenn was zum einstellen war was ich gesehen habe, dann habe ich es auf keine Geschwindigkeitsbegrenzung eingestellt bzw. so gelassen.
Was oder wo kann man noch in der DSM einstellen, entweder sehe ich den Wald vor Bäumen nicht oder ....?
Alles ist mit Cat6 und oder Cat5e Kabel an einer FritzBox 7490 und auf der anderen Seite an einer FritzBox7590 und alles Giga.Lan verbunden,
also daran kann es nicht liegen meiner Meinung.
Getestet habe ich es mit einer 1GB mkv Datei mit der FileStation.
Hat jemand auch schon solche Erfahrungen gemacht und konnte das Problem lösen oder mir Tipps geben, ich wäre sehr Dankbar.:)


mfg,

Darki ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

synfor

Benutzer
Mitglied seit
22. Dezember 2017
Beiträge
1.951
Punkte für Reaktionen
7
Punkte
58
Bei einer Leitung mit 40 Mb/s Upload ist 4,8-5,0 Mb/s alles andere als volle Pulle. Hat da einer wieder einmal Bits und Bytes verwechselt?
 

mavFG

Benutzer
Mitglied seit
06. Januar 2016
Beiträge
1.341
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
56
Nutzt du QuickConnect? Das ist limmitiert. Dazu gibt es schon ein paar Themen.
 

Darkman99

Benutzer
Mitglied seit
14. April 2016
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Bei einer Leitung mit 40 Mb/s Upload ist 4,8-5,0 Mb/s alles andere als volle Pulle. Hat da einer wieder einmal Bits und Bytes verwechselt?
Volle Pulle hatte ich geschrieben im internen Netz, also da ist's weiter drüber mit der Geschwindigkeit,da sind keine Probleme bei Gigabit Lan im internen Netz.

Ich hatte geschrieben das ich von meiner Internet-Leitung-Upload-40000 zu einer Internet-Leitung-Download-50000 per sFTP(FileZilla) eine Geschwindigkeit habe von bis zu 5MB/s Downloadrate.
Es geht nur um die Internet-Upload-Geschwindigkeit unter DSM, weil dort nicht die 5MB/s erreicht werden, das ist mein Problem.

5MB/s Downloadrate entspricht 40 MBit/s und 40000 KBit/s, ich denke das sollte passen und habe da glaub ich nix verwechselt.

mfg :)
 

Darkman99

Benutzer
Mitglied seit
14. April 2016
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
@mavFG

Nutzt du QuickConnect? Das ist limmitiert. Dazu gibt es schon ein paar Themen.
Hi,

ich nutze eine DDNS Verbindung und nutze no-ip.
Ist das irgendwie mit QuickConnect Softwaremäßig verbunden, oder kann ich da was einstellen?

mfg
 

synfor

Benutzer
Mitglied seit
22. Dezember 2017
Beiträge
1.951
Punkte für Reaktionen
7
Punkte
58
Volle Pulle hatte ich geschrieben im internen Netz, also da ist's weiter drüber mit der Geschwindigkeit,da sind keine Probleme bei Gigabit Lan im internen Netz.
Ersetze Pulle durch Power, dann stimmt es.

Ich hatte geschrieben das ich von meiner Internet-Leitung-Upload-40000 zu einer Internet-Leitung-Download-50000 per sFTP(FileZilla) eine Geschwindigkeit habe von bis zu 5MB/s Downloadrate. Es geht nur um die Internet-Upload-Geschwindigkeit unter DSM, weil dort nicht die 5MB/s erreicht werden, das ist mein Problem.

5MB/s Downloadrate entspricht 40 MBit/s und 40000 KBit/s, ich denke das sollte passen und habe da glaub ich nix verwechselt.
Doch du hast was verwechselt: 5 Mb/s sind halt nicht gleich 5 MB/s.
 

mavFG

Benutzer
Mitglied seit
06. Januar 2016
Beiträge
1.341
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
56
naja ob du wirklich die reallen 4,9MB/s erreichst waage ich zu bezweifeln.
Wie hoch ist denn der Upload?

Die Frage wäre wie du von Ort B auf A zugreifst. Mit FileStation? wie hast du die Freigabe eingerichtet? Wenn da die QuickConnect Adresse steht, läuft alles über Synology
 

Darkman99

Benutzer
Mitglied seit
14. April 2016
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
@synfor


Ersetze Pulle durch Power, dann stimmt es.

Doch du hast was verwechselt: 5 Mb/s sind halt nicht gleich 5 MB/s.
Ersetzen wir unter diesem Thema mal Pulle oder Power am besten durch Geschwindigkeit. Weil Power würde für mich jetzt was mit Spannung zu tun haben.

Ich bin immer noch der Meinung das Mb/s oder MB/s das selbe ist, einmal klein und einmal groß geschrieben. Aber beides steht für MByte/Sekunde = Mbyte/Sekunde.

Ich denke da könne wir noch so viel darüber diskutieren, aber dann hätte ich diesem Thema eine andere Überschrift geben müssen. [peace]

Vlt. eine kleine info: https://www.speedtestx.de/tabelle-datenrate.html
 

Darkman99

Benutzer
Mitglied seit
14. April 2016
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
@mavFG

naja ob du wirklich die reallen 4,9MB/s erreichst waage ich zu bezweifeln.
Wie hoch ist denn der Upload?


Die Frage wäre wie du von Ort B auf A zugreifst. Mit FileStation? wie hast du die Freigabe eingerichtet? Wenn da die QuickConnect Adresse steht, läuft alles über Synology
Doch das passt mit der Geschwindigkeit, konnte ich ja ablesen, nutze Filezilla unter Ubuntu. Ob es nun 100% das genau anzeigt, ist mir relativ. Aber schneller war es als nur die 1,1MB/s über die Synology.
Mein Upload ist 40000KBit/s = 40MBit/s = 5MB/s.

QuickConnect ist nicht eingerichtet, habe nur DDNS eingerichtet.
Ja, mit FileStation und sFTP von Ort B auf A.
 

synfor

Benutzer
Mitglied seit
22. Dezember 2017
Beiträge
1.951
Punkte für Reaktionen
7
Punkte
58
Ich bin immer noch der Meinung das Mb/s oder MB/s das selbe ist, einmal klein und einmal groß geschrieben. Aber beides steht für MByte/Sekunde = Mbyte/Sekunde.
Bei Einheiten und Präfixen ist die Groß- oder Kleinschreibung nicht egal. Byte hat als Zeichen das große B, bit das kleine bzw. kann auch ausgeschrieben werden.
 

hanni2301

Benutzer
Mitglied seit
13. Juli 2018
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ich habe das selbe Problem mit meiner DS213+.
Ich möchte von Extern übers Internet Dateien auf meine DS 'hochladen', aus Sicht der DS 'runterladen'.
Wie der TE habe ich Probleme mit der Geschwindigkeit, wenn ich die Filestation über den Browser nutze. https, ddns, kein quickconnect.
Beide Seiten, Client PC und DS sind mit symmetrischen 100 Mbit/s ans Internet angebunden. (Glasfaserausbau seit 2019 sei dank)
Testfile ist ne .mp4, mehrere 100 MB groß.

Von Client PC mittels Browser (file.nick.synology.me), Gigabit LAN, Router, [Internet mit 100 Mbit/s up und down] Router, Gigabit LAN, DS213+, gemeinsamer Ordner erreiche ich eine Geschwindigkeit von 15 Mbit/s.

In die andere Richtung, Datei von Diskstation mittels Filestation angefordert geht mit vollen 100 MBit/s über die Bühne.

Im LAN, wo auch die DS eingebunden ist, kann ich vom Windows 10 Rechner mit Gigabit Geschwindigkeit von/auf der/die DS lesen und schreiben.

Aus anderen Posts liegt der Verdacht für mich nahe , dass es an Ner Verschlüsselung hapert. Aber https sollte doch kein Problem sein, und Verschlüsselt auf der DS wir nichts.

Ist der Prozessor der DS213+ zu langsam?
Die Geschwindigkeit ist wirklich wie festgenagelt beim Hochladen der Datei auf die DS von extern aus.