TV Mosaic

RalfA

Benutzer
Mitglied seit
05. Dezember 2017
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,

ich habe TV Mosaik installiert und das ganze läuft auch so weit. D.H. ich kann über die Apps vom Smartphone aus Filme schauen und auch speichern.
Ich finde allerdings in meiner File Station keinerlei Dateien von TV Mosaic. Wo werden die Aufnahmen gespeichert?
ich hatte zuvor DVB Link benutzt. Da werden alle Dateien in der File Station angezeigt.

Grüße
Ralf
 

harami

Benutzer
Mitglied seit
02. Mai 2016
Beiträge
28
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Häkchen für TVMosaic bei den Berechtigungen des Benutzers gesetzt?

Ich habe vor einigen Wochen versucht, auch auf TVMosaic umzusteigen. Außer Problemen hatte ich damit nur Probleme. Auch der Support konnte mir nicht weiter helfen, obwohl sie sich sehr bemühten. Jetzt bin ich wieder bei DVB-Link welches recht unproblematisch funktioniert. Und einen Mehrwert von TVMosaic konnte ich auch nicht wirklich erkennen, ganz im Gegenteil.
 

RalfA

Benutzer
Mitglied seit
05. Dezember 2017
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo Danke für die schnelle Antwort.

welches Häkchen meinst du? Wo kann ich das setzten?
 

RalfA

Benutzer
Mitglied seit
05. Dezember 2017
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Habe es gefunden. Danke
 

RalfA

Benutzer
Mitglied seit
05. Dezember 2017
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hätte da noch ne kleine Frage,


kann ich für TV Logic auch einen Fernzugriff (per App) einrichten. Zumindest um auch außerhalb des heimischen Netzwerks Aufnahmen zu programmieren und evtl. auch die Aufnahmen anzuschauen.
Bei DVB Link ging das
 

gaulo23

Benutzer
Mitglied seit
30. Mai 2013
Beiträge
941
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Hallo ich dachte immer, das es Dvblink nicht mehr gibt. Ich hätte es auch gerne. Aber auf der Seite stand das es jetzt TV Mosaic heißt. Und das finde ich nicht mehr gut. Nur Probleme gehabt.
 

DigiMuc2016

Benutzer
Mitglied seit
21. Oktober 2016
Beiträge
238
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
22
Also ich habe auf meiner DS1517+ auf TVMosaic umgestellt, dazu habe ich manuell das Paket heruntergeladen und auf meiner DS installiert. Ebenso habe ich unter Windows die entsprechende App heruntergeladen und installiert. Ich musste nur den Port 9270 den der Menüleiste ändern und alles funktioniert bestens.

Habe so alle meine alten Einstellungen und Dateien übernommen. In der DS-Firewall wurden die beiden Ports 9270-9271 noch freigegeben.
 

Klassikfan

Benutzer
Mitglied seit
10. März 2016
Beiträge
314
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ich fahre im Moment auch zweigleisig. Also DVB-Link und zusätzlich (kostete ja nur rund 20 Euro) TVMosaic.

Die Einrichtung war stellenweise tricky (so wurden einige Programme des ZDF-Paketes auf dem falschen Transponder "gefunden" und liefen deshalb nicht), aber im Moment läuft es. Eine Frage:

Weiß jemand, ob TVMosaic und die Videostation parallel laufen können? Mit DVBLink geht es ja ausdrücklich nicht.
Hintergedanke ist, daß meine DS ja eigentlich Videostreams in Hardware live konvertieren und zu Clienten streamen kann. Aber das geht meines Wissens nur mit der Videostation als (DLNA?-)Server. Fiel also bisher flach, da ja der DVBLink als Videorekorder ständig lief.
 

mike08

Benutzer
Mitglied seit
09. Mai 2016
Beiträge
53
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
8
Also ich habe auf meiner DS1517+ auf TVMosaic umgestellt, .....
Setzt Du auch den TV-Butler ein?
Ich habe bei der erneuten Installation von TV-Mosaic (mit Plus Version) in dem erforderlichen Suchlauf nur blockiert Sender. Und zur Zeit meldet sich keiner bei TVMosaic per Mail mehr. :-(

Eine Idee?
 

OlafEhs

Benutzer
Mitglied seit
10. Januar 2013
Beiträge
11
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Wo werden die Aufnahmen gespeichert?

Hast Du es schon raus bekommen? Wenn Du Deinem Benutzer den Ordner in den Einstellungen frei gibst siehst Du auch den Ordner in der FileStation. Da ist auch der Ordner wo die Logos rein müssen.
 

BigBugHmb

Benutzer
Mitglied seit
13. September 2017
Beiträge
27
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
7
Eine Frage:

Weiß jemand, ob TVMosaic und die Videostation parallel laufen können? Mit DVBLink geht es ja ausdrücklich nicht.
Hintergedanke ist, daß meine DS ja eigentlich Videostreams in Hardware live konvertieren und zu Clienten streamen kann. Aber das geht meines Wissens nur mit der Videostation als (DLNA?-)Server. Fiel also bisher flach, da ja der DVBLink als Videorekorder ständig lief.

Die Antwort auf diese Frage interessiert mich auch, kennt jemand die Antwort?
 

Klassikfan

Benutzer
Mitglied seit
10. März 2016
Beiträge
314
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ich bin hier gerade am Verzweifeln...

Bislang lief TVmosaic eignetlich ganz zufriedenstellend. Auch das Problem, daß einige Sender falsch "gefunden" wurden, habe ich dank einer neuen Astra-ini lösen können.
Heute nun habe ich zwecks Etablierung einer stabilen VPN-Verbindung (und Vermeiden des Öffnens von Ports) die IP meiner Fritzbox geändert. War ein ziemliches Theater, dann alle Geräte neu einzurichten, mehrmaliges Neustarten der Frtzbox inklusive.

Am wenigsten Späne schien TVmosaic zu machen. Es erkannte den OctopusNET-Server problemlos und bot mir die EGP-Infos an. Erst nach einer Probeaufnahme, die eine 0kB-Datei generierte, fiel mir auf, daß hier offenbar die Kommunikation zwischen TVmosaic und dem Octopus einen Hänger hat. Ich weiß nur nicht, woran es hapert.

Zunächst: der Octopus funktioniert einwandfrei. Der DVB-Viewer auf dem PC kann problemlos TV empfangen. Im Menü des Octopus kann man auch gut mitverfolgen, welche Tuner gerade aktiv sind, und welche Streams laufen. Starte ich nun auf TVmosaic ein Live-Bild (was nicht klappt), eine Aufnahme oder einen Senderscan - so sehe ich, daß ein Tuner des Octopus aktiv wird - allerdings verdächtig wenige Daten durch den Stream schickt. Somit kommt dann auch weder TV-Bild noch Aufnahme zustande. Beim Senderscan wird mir in TVmosaic immerhin angezeigt, daß die Transponder (Satellit) 76% Signalstärke und 100% Qualität bringen - aber Sender werden keine gefunden. Rechgts über dem Balken für "Qualität" erscheint ein Hinweis mit der Schrift "Blockiert".

Ok. Aber wer blockiert da was?
Ich hatte übrigens zunächst keine Ports geöffnet, da das meiner Meinung nach im Heimnetz nicht erforderlich sei. Nachdem es nicht funktionierte, hab ich die Ports 9270/9271 geöffnet - half aber nix.
Und nun bin ich mit meinem Latein am Ende...

Hat jemand eine zündende Idee, wo ich noch suchen könnte?
Firewall in der Syno ist nicht aktiviert.
 
Zuletzt bearbeitet:

BigBugHmb

Benutzer
Mitglied seit
13. September 2017
Beiträge
27
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
7
Leider ist für mich an einigen Stellen deiner Erzählung nicht genau zu erkennen, wann Du von der PC Mosaic Anwendung und wo von der mobilen App die Rede ist… Von daher Frage ich mich natürlich, ob die PC eigene (z.B. bei Windows) Firewall da nicht etwas blockiert?
Ich selbst hab auch eine OctapusNET am laufen (Windows Firewall komplett deaktiviert, weil technischer blödsinn) und alles funktioniert hier erschreckend gut. Allerdings einerseits als DVB-C Version und mich verängstigt das Weiterleiten der Ports (hier noch reines IPv4) an eine TV Soft auch nicht so sehr, als dass ich dafür mein VPN Nutze. Das behalte ich den sensiblen Bereichen vor, wie z.B. dem Router, welcher bei mir von außen überhaupt nicht zugänglich ist und somit nur von innen (also per VPN oder Lokal) konfigurierbar ist. Da Du aber nach deiner Aussage auch schon die Ports (im Router?) geöffnet (IPv6) bzw. weitergeleitet (IPv4) hattest, kann eigentlich nur eine andere Software dazwischen hängen und dicht machen oder eine andere Siftware auf den gleichen Ports hängen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Klassikfan

Benutzer
Mitglied seit
10. März 2016
Beiträge
314
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Also ich gehe mal davon aus, daß die Windows-Firewall da nix blockiert. Andernfalls käme ich ja gar nicht in die Bedien-Ebene von TV-Mosaic, da das Programm ja auf der Syno läuft.

Der springende Punkt ist ja, daß ich per Programm in Widows nur auf die Installation auf der Syno zugreife - und wenn dann der Senderscan oder die Aufnahme scheitert, liegt das Problem irgendwo zwischen Syno (TV Mosaic) und Sat-IP-Server (Octopus Net), die ja übers Netz direkt miteinander kommunizieren.
Dasselbe Problem besteht ja auch, wnen ich per Tablet zugreife.
 

BigBugHmb

Benutzer
Mitglied seit
13. September 2017
Beiträge
27
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
7
Der Hinweis auf die mobile App, lag bis desto ja auch nicht vor… und PWs waren schon immer ein Garant für Probleme dieser Art!
Auf dem Tablet ist auch nicht so ein Nutzlos Programm installiert? Ansonsten bleibe ich nämlich erst einmal dabei… ;)
Denn logischer Weise blockiert da was und das kann nur dazwischen hängen… Also was hängt dazwischen? Nur NAS, Netzwerkkabel, ggf. Router und das Endegerät selber. Also mehr gibts da nunmal nicht…
Fehlermöglichkeiten einfach ungeprüft komplett auszuschließen, hilft bei der Fehlersuche übrigens gar nicht weiter, ganz im Gegenteil…
 

Klassikfan

Benutzer
Mitglied seit
10. März 2016
Beiträge
314
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
PWs??

Zwischen NAS und Octopus sitzt nur ein Netzwerk-Switch.
Und wie schon erwähnt - die Geräte kommunizieren ja offenkundig auch miteinander - da geht ja der Tuner an, wenn TV-Mosaic was macht. Aber es kommt kein Stream zustande....

Und nein, dauf dem TAblet gibts keion "Nutzlos-Programm".
Das Blde ist ja, daß vor dem Umstellen der Fritzbox alles lief - auf PC und Tablet. Und jetzt nicht mehr. Und ja, NAS und Octopus sind im selben Netzwerk, dessen DHCP-Server die Fritzbox ist.
 

BigBugHmb

Benutzer
Mitglied seit
13. September 2017
Beiträge
27
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
7
PWs = Personal Firewalls; sowas zu betreiben ist noch schlimmer, als ein Gerät per DMZ freizugeben.. :D

Aber ok, hab mich tatsächlich verlesen… Vorher gings also, dann die eigene IP der Witzbox geändert und nun gehts nimmer…
Na dann ist ja recht einfach. ;)
Kann ja dann nur damit zu tun haben und evtl. damit das Du mit DHCP in deinen Netzwerk arbeitest…
Hab aber kein Plan, wie der Aufbau bei Dir genau ist..
Bei mir haben alle fixen Geräte (besonders die mit zentralen Aufgaben) auch eine fixe IP im Netz, einzig variable WLAN Geräte (Handys, Tablets, Gäste) bekommen eine IP per DHCP. Andere und ganz besonders NAS, Drucker, OctapusNET etc. werden sogar zwangsweise mit "bind IP to MAC an ihre IP "gefesselt". Damit umgeht man schon so manches Problem. Man stelle sich vor, nach einem Reboot des Routers werden die DHCP IPs verändert (und die Witzbox muss ja für jeden Kleinkram immer gleich neu starten) dann sucht die Mosaic App natürlich die jetzt mit einer anderen IP ausgestatteten OctapusNET vergebens, denn da hast Du ja eine andere IP hinterlegt…
Aber wie gesagt, kenne deinen Aufbau und Aufbaulogik deines Netzwerkes nicht…
Von daher kann ich nur Gedankenansätze liefern, keine konkreten Tipps..
Definiere mal… "Deine OctapusNet geht an"..?
 

Klassikfan

Benutzer
Mitglied seit
10. März 2016
Beiträge
314
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Also mit verschiedenne Adressräumen hat es nix zu tun. Ich habe nur die Fritzbox als DHCP-Server und nach Zuteilung dort die IP "festgenagelt" ("Immer die gleiche IPv4 vergeben")

Ja, was heißt, "geht an"? Auf der Oberfläche des OctopusNet kann man doch verfolgen, welche Tuner gerade aktiv sind, und welche Streams an welche IPs gehen. Und da reagiert der Server ja auf die Signalanforderung von TV-Mosaic in der Syno! Der Tuner wird aktiv, es gibt einen Stream - aber im Punkt "RTP Packets" und "Speed" laufen sehr viel kleinere Werte auf, als wenn ich mit dem DVB-Viewer fernsehe.


Edit. Je mehr ich über das Problem nachdenke, um so unwahrscheinlicher ist mir, daß das Problem in den IPs liegt.
Wenn ich mich recht entsinne, so habe ich am Abend vor dem Ändern der IPs ein Update des Octopus gemacht - von 1.0.8 auf 1.1.1. . Seitdem hab ich TV-Mosaic nicht benutzt. Vieleicht liegt da der Hase im Pfeffer? Der DVB-Viewer braucht jedenfalls jetzt doppelt so lang, ein Bild zu bringen, als zuvor.

Ich schreib mal Digital Devices an. So lange empfehle ich jedem, kein Update des octopus zu machen!!!
 
Zuletzt bearbeitet:

BigBugHmb

Benutzer
Mitglied seit
13. September 2017
Beiträge
27
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
7
An den IPs ja, am Update nein. Die 1.1.1 fahre ich seit sie im Oktober raus kam und habe keinerlei Probleme und in dem Bereich wurde lt. Changelog IMO auch gar nichts geändert…

Ich hätte längst mal gecheckt, ob wirklich alle Geräte die IP haben, die sie lt. deinen Vorstellungen haben sollten und da Du das Gateway und die DNS IP ja praktisch mitgeändert hast (aka Router-IP), die viele Geräte automatisch auch auf die Router-IP setzen, würde ich sämtlichst alle Einstellungen aller Geräte Prüfen. Denn ich bin mir mittlerweile fast Sicher, dass Du einen Konflikt im Netz hast.
Mach Dir einen IP Plan. Leg einen Bereich fest, in dem die Witzbox DHCP Adressen vergeben darf und leg deine festen IPs sämtlichst in andere Bereiche, das erhöht die Übersicht...
… und nicht vergessen auch die Gateway und DNS Einstellungen aller Geräte/PCs im Netz zu Prüfen, Die müssen ja jetzt auch auf eine neue Router-IP zeigen. Irgendwo haste da ein Kuddelmuddel...
 
Zuletzt bearbeitet:

Klassikfan

Benutzer
Mitglied seit
10. März 2016
Beiträge
314
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hm.... also ich kann alle Geräte mit der IP ansprechen, die die Fritzbox nach dem Setzen der neuen eigenen IP vergeben hat. Octopus inlusive.

Es brauchte ein paar Neustarts, und in der Syno mußte ich die vorher gelockte IP (wegen Link-Aggregation) aufheben und anschließend wieder setzen - aber alle haben jetzt die zur Fritenbox passende IP. 192.168.24.x, und können unter dieser auch aufgerufen werden Und ja, in den Einstellungen von TV-Mosaic ist der Octopus unter der korrekten neuen IP gelistet.
 
  AdBlocker gefunden!

Du bist nicht hier, um Support für Adblocker zu erhalten, denn dein Adblocker funktioniert bereits ;-)

Klar machen Adblocker einen guten Job, aber sie blockieren auch nützliche Funktionen.

Das Forum wird mit einem hohen technischen, zeitlichen und finanziellen Aufwand kostenfrei zur Verfügung gestellt. Wir zeigen keine offensive oder Themen fremde Werbung. Bitte unterstütze dieses Forum, in dem du deinen Adblocker für diese Seite deaktivierst.