Time Backup Verschlüsselung - was wird verschlüsselt?

=xx=rocket

Benutzer
Mitglied seit
27. Dezember 2015
Beiträge
1
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo zusammen,

ich würde gerne per VPN auf eine weitere DS per Time Backup meine Datensicherung durchführen. Ich habe nur noch nicht verstanden, ob die anwählbare Verschlüsselung sich nur auf die Datenübertragung oder auch auf die Datenspeicherung bezieht.
Bisher habe ich Time Backup nur für die Datensicherung auf einer externen USB Platte genutzt. Jetzt würde ich das gleiche gerne noch auf die DS meines Schwagers schubsen, aber es gibt dabei auch Daten, wo ich nicht möchte, dass er diese einsehen kann.
Kann ich dies mit der Verschlüsselung verhindern?


Gruß =xx=rocket
 

Lumifix

Benutzer
Mitglied seit
05. Juni 2015
Beiträge
31
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo zusammen,

ich greife diesen Threat nochmal auf, da mich eine Frage umtreibt, die ungefähr in diese Richtung geht:

Ich führe wöchentlich eine Sicherung via TB auf eine ext.USB HDD (usbshare1) durch.
Grade habe ich mal einfach geguckt was ich via 'FileStation' auf der entsprechenden BackUp HDD so finden kann. Vorweg: die USB Platte wird ausschließlich nur für EINEN Backup Task benutzt.
Via FileStation konnte ich mich dann munter durch alle Ordner und Dokumente in den entsprechenden BackUp Unterordnern durchklicken.
Ich war eigentlich davon ausgegangen das meine BackUps verschlüsselt auf der USB HDD liegen, solange sie NICHT von TimeBackup aus geöffnet werden. Also ähnlich einem Image oder Archiv mit Passwort auf meinem PC.

1 Frage: Sind die Daten verschlüsselt oder via Copy & Paste nur dupliziert ?
2 Frage: Falls die Daten in FileStation automatisch über meine DS Kennung (Nick / PW) entschlüsselt werden, wie komme ich an diese dran wenn meine DS inkl. HDDs mal komplett defekt ist und ich ein komplett neues System kaufe ?

MfG: Lumifix
 

Puppetmaster

Benutzer
Mitglied seit
03. Februar 2012
Beiträge
17.729
Punkte für Reaktionen
137
Punkte
439
Ich war eigentlich davon ausgegangen das meine BackUps verschlüsselt auf der USB HDD liegen, solange sie NICHT von TimeBackup aus geöffnet werden.

Nö, wie kommst du darauf? TimeBackup macht simples rsync, da wird - wie bei der sonstigen Sicherung innerhalb der DS - nichts verschlüsselt.

1 Frage: Sind die Daten verschlüsselt oder via Copy & Paste nur dupliziert ?

Dupliziert, aber nicht per Copy & Paste, sondern via rsync.

2 Frage: Falls die Daten in FileStation automatisch über meine DS Kennung (Nick / PW) entschlüsselt werden, wie komme ich an diese dran wenn meine DS inkl. HDDs mal komplett defekt ist und ich ein komplett neues System kaufe ?

Verstehe ich jetzt nicht so ganz ...
Auf deiner DS gibt es erst einmal keine verschlüsselten Daten, es sei denn, du hast einen verschlüsselten Freigabeordner erstellt und deine Daten dort hinein gespeichert.

Sollte die DS in diesem Fall kaputt gehen, die Festplatte aber immer noch lesbar sein, kannst du die Platte an einem Linux mounten. Die verschlüsselte Freigabe kann man dann mittels ecryptfs und des zugehörigen Passwortes ebenfalls mounten.

PS: ein Backup empfiehlt sich immer, bei verschlüsselten Ordner erst recht!
 

beinaendi

Benutzer
Mitglied seit
06. Juli 2012
Beiträge
326
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Ich habe nur noch nicht verstanden, ob die anwählbare Verschlüsselung sich nur auf die Datenübertragung oder auch auf die Datenspeicherung bezieht.
Auf die Übertragung so weit ich weiss.

Kann ich dies mit der Verschlüsselung verhindern?
Klar! Auf der DS deines Schwagers muss ja der TimeBackup Dienst aktiviert sein. Dadurch wird automatisch der gemeinsame Ordner NetBackup eingerichtet. Diesen könntest du auf seiner DS verschlüsseln, wenn er dich das machen lässt.
 

beinaendi

Benutzer
Mitglied seit
06. Juli 2012
Beiträge
326
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Verstehe ich jetzt nicht so ganz ...
Ich denke er meint damit, dass die Daten evtl. verschlüsselt sind, er aber nur glaubt, dass sie's nicht sind, weil er ja auf die DS mit seinem User / Pass zugreift und dies automatisch entschlüsselt. Die Fragen an sich sind aber somit wohl alle beantwortet denke ich.
 

Puppetmaster

Benutzer
Mitglied seit
03. Februar 2012
Beiträge
17.729
Punkte für Reaktionen
137
Punkte
439
Auf der DS deines Schwagers muss ja der TimeBackup Dienst aktiviert sein. Dadurch wird automatisch der gemeinsame Ordner NetBackup eingerichtet. Diesen könntest du auf seiner DS verschlüsseln, wenn er dich das machen lässt.

Sicher? Da dies ein Systemordner ist, kann ich mir gut vorstellen, dass er sich nicht verschlüsseln läßt.
Zumal du ihn dann händisch anlegen müsstest, denn ein nachträgliches Verschlüsseln geht schon einmal per se nicht.
 

Lumifix

Benutzer
Mitglied seit
05. Juni 2015
Beiträge
31
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ich denke er meint damit, dass die Daten evtl. verschlüsselt sind, er aber nur glaubt, dass sie's nicht sind, weil er ja auf die DS mit seinem User / Pass zugreift und dies automatisch entschlüsselt.

Das ist korekt

Nur noch einmal sicherheitshalber zu meinem Verständniss, da ich nicht grade ein Experte auf dem Gebiet bin:

Wenn ein Schurke meine USB BackUp Platte klaut und diese bei sich zuhause an einem Linux System oder ähnlichem anschließt, kann derjenige ohne ein Passwort meine Daten komplett sehen, richtig ?
 

Puppetmaster

Benutzer
Mitglied seit
03. Februar 2012
Beiträge
17.729
Punkte für Reaktionen
137
Punkte
439
Ich bin bei TimeBackup nicht auf dem letzten Stand, da ich es nicht nutze.
Aber wenn du es herkömmlich nutzt, also keinen verschlüsselten Ordner deiner DS damit sicherst, dann ist das so, ja.

Ebenso könnte der Dieb auch gleich deine ganze DS mitnehmen und auslesen...
 

beinaendi

Benutzer
Mitglied seit
06. Juli 2012
Beiträge
326
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Wenn ein Schurke meine USB BackUp Platte klaut und diese bei sich zuhause an einem Linux System oder ähnlichem anschließt, kann derjenige ohne ein Passwort meine Daten komplett sehen, richtig ?
Wenn du dich damit unsicher fühlst, könntest du natürlich auch die USB-Platte verschlüsseln, wie es bspw. hier beschrieben ist. Es gibt für alles eine Lösung, du musst nur angesichts des berechtigten Einwands von Puppetmaster überlegen was für dich Sinn macht.
 
  AdBlocker gefunden!

Du bist nicht hier, um Support für Adblocker zu erhalten, denn dein Adblocker funktioniert bereits ;-)

Klar machen Adblocker einen guten Job, aber sie blockieren auch nützliche Funktionen.

Das Forum wird mit einem hohen technischen, zeitlichen und finanziellen Aufwand kostenfrei zur Verfügung gestellt. Wir zeigen keine offensive oder Themen fremde Werbung. Bitte unterstütze dieses Forum, in dem du deinen Adblocker für diese Seite deaktivierst.