Systempartitionierung fehlgeschlagen DS213+

volker_r

Benutzer
Mitglied seit
03. Mai 2013
Beiträge
32
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Hallo Forum,
ich habe da ein - wahrscheinlich kleines - Problem. Es fing damit an, dass auf meiner DS213+ (Datengrab und reines Backup) das Laufwerk 1 mit fehlerhaften Sektoren und einer Neuidentifizierung gemeldet wurde. Kein Problem. Ersatz-HDD (WD-RED) lag im Schrank. Diskstation heruntergefahren - defekte Platte ausgebaut - neue Platte rein -> hochfahren.
Danach dann über ca. 12 Stunden die Reparatur des Speicherpools.
Und dann ging es los. Auf einmal zeigt Laufwerk 2 die gleichen Fehler wie ehedem Laufwerk 1. Das war für mich fernab von jeder Wahrscheinlichkeit - ist jetzt aber so. Mittlerweile meldet die Diskstation "Systempartitionierung fehlgeschlagen" - Laufwerk 1 ist in Ordnung und Laufwerk 2 ist schwer fehlerhaft.



An die Daten komme ich noch heran und anmelden kann ich mich auf der DS auch noch. Meine Frage ist nun: Kann ich die DiskStation irgendwie wieder reparieren - also die Systempartitionierung wieder in Ordnung bringen - ohne das Gerät komplett neu einzurichten? Eine zweite neue Platte wäre nicht das Problem, wird mich aber lt. Synology-Homepage nicht davor bewahren, das ganze Ding neu aufzusetzen.
Falls hier irgendwer einen Weg kennt, das Dilemma zu lösen ... ich wäre ihm ewig zu Dank verpflichtet ...
Alternativ müsste ich die DS mit zwei neuen - dann wahrscheinlich größeren - Platten bestücken und komplett neu einrichten ... :-(
 

plang.pl

Benutzer
Mitglied seit
28. Okt 2020
Beiträge
1.163
Punkte für Reaktionen
235
Punkte
89
Wenn du kein Backup hast, dann solltest du schleunigst eines erstellen und hoffen, dass noch alle Daten vom RAID gerettet werden können. DS auf keinen Fall neustarten.
Du kannst mal im Speichermanager unter HDD/SSD (da wo du im 2. Bild bist) auf "Integritätsstatus" klicken und dann auf den Reiter "S.M.A.R.T." -> runter scrollen und auf "Details" klicken und die Werte hier posten. Auf keinen Fall auf den Button "Start" oben für einen SMART-Test klicken. Das könnte den Platten den Rest geben.

Und natürlich den Support kontaktieren, wie es ja in der Meldung bereits steht.
 

himitsu

Benutzer
Mitglied seit
22. Okt 2018
Beiträge
1.758
Punkte für Reaktionen
123
Punkte
83
Ein Backup hat man natürlich. Da würde ich mir jetzt erstmal keine großen Sorgen machen, dass was verloren geht.


Lässt du regemläßig S.M.A.R.T-Tests laufen?

Es kann schon sein, dass die andere Platte auch einen Fehler hat, der aber nicht auffiel, weil zufällig nicht drauf zugegriffen wurde.



PS: Warum ausschalten?
Das hättest du auch mitten im Betrieb machen können (Platte raus, Neue rein und Reparieren drücken)

Und ja, wenn die eine Platte noch keine Daten hat, weil die Einrichtung abbrach, und du jetzt die Andere rausnimmst, dann sind dort ja die Daten weg,
drum wird wohl davon abgeraten die Andere Platte auch noch auszutauschen.

Man könnte die Platte extern clonen und "heimlich" die Platten in der DS austauschen (während die DS aus ist) und dann nochmal die Reparaturen durchlaufen lassen und hoffen.
Wenn du wo anders genug Platz frei hast, dann kannst du dir auch ein Image der HDDs aufheben und dann kannst du in Ruhe ausprobieren, was du willst, weil wenn was schief geht, dann kannst du die Platten wiederherstellen und noch was Anderes ausprobieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

volker_r

Benutzer
Mitglied seit
03. Mai 2013
Beiträge
32
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Sooo - ich habe gestern mal das "schwer fehlerhafte" Laufwerk 2 entfernt und die DS213+ neu gestartet. Daraufhin wollte die DiskStation das DSM neu installieren. Gesagt, getan. Das dauerte nicht lang - dann war die Systempartitionierung wieder ok auf Laufwerk 1. Das war die ersetzte WD Red. Dann habe ich das "defekte" Laufwerk 2 eingesetzt, welches sofort erkannt wurde und auch hier war auf einmal die Systempartitionierung wieder ok. Lediglich der Zustand war weiterhin "schwer fehlerhaft". Dann musste ich ins Bett - heute morgen rief ja schon die Arbeit. Jetzt habe ich dann - nach meinem wohlverdienten Feierabend - das Laufwerk 2 noch einmal einem SMART-Test (allerdings nur den Schnelltest) unterzogen. Und siehe da --- alles wieder schön.


lw1.jpg lw2.jpg lw3.jpg

So richtig sicher fühlt sich das zwar gerade nicht an ... aber ein wenig besser als zuvor :)

Es wäre wahrscheinlich schlau, die Platten zeitnah zu ersetzen, oder? Ich dachte da an eine Seagate IronWolf 8TB. Dann wäre auch wieder ein wenig mehr Stauraum vorhanden ...

Volker
 

RichardB

Benutzer
Mitglied seit
11. Jun 2019
Beiträge
2.004
Punkte für Reaktionen
223
Punkte
109
Ich schließe mich @synfor an. Ich bin kein WD-Spezialist, jedoch ID 1 sieht gar nicht gut aus.

Eine 4TB WD Red mit einer 8TB Ironwolf in einem SHR1 zu kombinieren, bringt platzmäßig zunächst gar nichts, da 4TB ungenutzt bleiben. Abgesehen davon werden die 8TB-HDDs als eher laut beschrieben.
Und ich würde auch keine Platten mischen, die unterschiedlich schnell drehen (die RED mit 5400 und die Ironwolf mit 7200). Ist aber nur meine persönliche Meinung.
 

volker_r

Benutzer
Mitglied seit
03. Mai 2013
Beiträge
32
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Meine Idee war auch eigentlich beide vorhandenen Platten gegen zwei neue 8TB IronWolf auszutauschen ... Erst die eine für die Datenübernahme und dann die nächste, um die Kapazität voll zu nutzen. Die Lautstärke ist für mich nicht so relevant, da die Syno im Keller steht ...
Oder mache ich da einen Denkfehler?
 

himitsu

Benutzer
Mitglied seit
22. Okt 2018
Beiträge
1.758
Punkte für Reaktionen
123
Punkte
83
Kuzzeitig kein Problem.


(bei einem RAID mit CMR kurz eine SMR reintun, um dann das dann umzustellen ... sowas wird wohl eher knallen)
 

himitsu

Benutzer
Mitglied seit
22. Okt 2018
Beiträge
1.758
Punkte für Reaktionen
123
Punkte
83
Lösung in diesem Fall:
* die DS ausschalten
* alle Platten extern clonen (1:1-Kopie)
* DS mit neuen Platten hochfahren und wenn Platten größer sind. dann schauen, ob das Upgrade von alleine startet
 
NAS-Central - Ihr Partner für NAS Lösungen
NAS-Central - The Home of NAS

Kaffeautomat

Wenn du das Forum hilfreich findest oder uns unterstützen möchtest, dann gib uns doch einfach einen Kaffee aus.

Als Dankeschön schalten wir deinen Account werbefrei.

:coffee:

Hier gehts zum Kaffeeautomat