Synology DS216+ Hardware Transcoding

FrEt

Benutzer
Mitglied seit
15. Feb 2016
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo zusammen, ich habe vor wenigen Tagen die 216+ gekauft und jetzt folgende Frage an euch: MPEG2 Dateien werden beispielsweise auf der IOS App DS Video korrekt wiedergegeben (und transkodiert). Allerdings ist während dieses Vorgangs die CPU Auslastung bei 80%. Laut Produktbeschreibung sollte die 216+ MPEG2 per Hardwareunterstützung transkodieren, daher wundert mich die hohe CPU Auslastung. Wie kann ich testen, ob die Hardwareunterstützung korrekt funktioniert? Viele Grüße, Frank
 

geimist

Benutzer
Mitglied seit
04. Jan 2012
Beiträge
3.375
Punkte für Reaktionen
147
Punkte
129
Sehe während des Abspielens im Resourcenmonitor bei den Prozessen nach.

Auf die Hardwarebeschleunigung greift der Prozess "gst-launch-1.0" zu.
Die Softwaretranscodierung wird von ffmpeg umgesetzt.

Auch die Hardwarebeschleunigung braucht CPU-Zeit. Bei einem HD-Video (720p) braucht gst-launch-1.0 auf meiner DS716+ (doppelte Leistung als bei dir) ca. 30%.

EDIT:
Die Hardwarebeschleunigung buffert den Film. D.h. die 30% werden nicht für die 1:1 Wiedergabe benötigt, sondern die Transcodierung ist vielleicht schon bei der Hälfte der Abspielzeit abgeschlossen.
 
Zuletzt bearbeitet:

FrEt

Benutzer
Mitglied seit
15. Feb 2016
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo Stephan, herzlichen Dank für deine Antwort! Die 80% habe ich dem Ressourcenmonitor entnommen :) Mir sind auch die identischen Prozesse aufgefallen. DIe 80% CPU Auslastung bei einem SD-Video erscheinen mir dennoch hoch. Erstens im Vergleich zu deinen Werten (Deine CPU ist doppelt so schnell, allerdings handelt es sich bei mir um einen selbstaufgenommene SD-Film und um keinen HD-Film) und auch im Vergleich beispielsweise zu folgendem Test der 214play, bei der für einen mkv Film 13% CPU Auslastung gemessen wurden (http://www.anandtech.com/show/8020/synology-ds214play-intel-evansport-almost-done-right/9). Ich weiß, dass ich hier Äpfel und Birnen vergleiche, dennoch verstehe ich diesen gravierenden Unterschied nicht. Als Test habe ich in den Einstellungen die Hardwarebeschleunigung ausgestellt. Dann ergeben sich tatsächlich 100% CPU Auslastung und der Prozess "gst-launch-1.0" läuft nicht mehr. Insgesamt scheint die Hardwarebeschleunigung nicht sehr effektiv zu sein, zumindest für MPEG2-SD-Filme. Vielleicht liegt es daran, dass die 216+ noch sehr neu ist und das System noch nicht darauf optimiert ist. Auch danke für deinen letzten Hinweis unter Edit. Das erklärt, weshalb ich trotz 80% Auslastung bei einem Film dennoch zwei Filme parallel schauen kann (beide werden transkodiert). In der Beschreibung habe ich irgendwo gelesen, dass bis zu einer Auflösung 720p drei Kanäle möglich wären. Falls das bedeutet, dass ich drei Filme parallel schauen kann (und alle drei werden transkodiert), habe ich hier allerdings meine Zweifel. Schon bei zwei Filmen kann man ein leichtes Ruckeln "erahnen". Gruß, Frank