statt DX517 eine weitere DS920+ gekauft da ich mehr Slots brauchte

Kriegsgeier

Benutzer
Mitglied seit
05. Aug 2022
Beiträge
23
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
3
Was sagt ihr zu Folgendem:
habe mir eine weitere DS920+ kaufen müssen. Da mir die Festplattenslots ausgegangen sind. Wäre die Preispolitik bei der Erweiterungseinheit DX517 vernünftig und nicht nur ca. 80€ weniger als bei einer DS920+ (470€ vs. 550€) hätte ich zur DX517 gegriffen.
So habe ich mich lieber für eine weitere DS920+ entschieden: ein vollwertiger Rechner ist dabei und nur ein Slot weniger als bei der Erweiterungseinheit DX517!
Ach ja noch 2x M.2 SSD Slots zusätzlich!
Daher: 2x DS920+ im Netzwerk schlagen ein Combo aus DS920+ und DX517!

Wie sieht ihr das? Stand schon mal einer vor genau gleicher Entscheidung?
 

vater

Benutzer
Mitglied seit
14. Mrz 2014
Beiträge
403
Punkte für Reaktionen
48
Punkte
28
Da oft davon abgeraten wird Diskgruppen/Volumes über die Gehäusegrenzen hinweg zu erweitern, bin ich auch eher für eine weitere DS.
Das hat einige Vorteile, aber auch den Nachteil eines weiteren Systems, das gepatcht und gepflegt werden möchte. Vereinfacht betrachtet liefern sicher zwei DS mehr Daten pro Sekunde aus.
 
  • Like
Reaktionen: Kriegsgeier

plang.pl

Benutzer
Sehr erfahren
Mitglied seit
28. Okt 2020
Beiträge
1.841
Punkte für Reaktionen
383
Punkte
109
Pauschal ist das schwierig zu sagen. Ich würde mir aber nie eine DX kaufen (wie du sagtest wegen der Preisgründe und auch weil man mit 2 DS mehr Rechenleistung/Möglichkeiten hat). Also prinzipiell lieber eine zweite DS.
 

Kriegsgeier

Benutzer
Mitglied seit
05. Aug 2022
Beiträge
23
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
3
plus ich habe ein System von 2 DS, die sich gegenseitig backupen könnten!
Und zur Rechenleistung im Netz:
1. DS für Photos zuständig
2. DS für Videoserver
Und so hat man quasi eine noch leistungsfähigere Combo als z.B eine separate DS mit 4 Kernen oder?
 

Synchrotron

Benutzer
Sehr erfahren
Mitglied seit
13. Jul 2019
Beiträge
3.068
Punkte für Reaktionen
661
Punkte
174
Die Erweiterungseinheiten sind eigentlich die Lösung, wenn ich schnell mehr Speicherplatz brauche, ohne gleich alles neu aufzusetzen. Ich denke an die Faustregel „keine geräteübergreifenden Volumes“ hält sich im Zweifel auch keiner.

Macht doch keinen Sinn ?

Doch klar: Ich (Admin) gehe zum Noob (GF ….) und erkläre ihm, wir haben Handlungsbedarf. Wann ? In etwa einem halben Jahr. (… im nächsten Geschäftsjahr - hat also noch Zeit …). In 2 Monaten (… dringender Kundentermin morgen. Was erzählt der noch gleich …). In 14 Tagen (… wäre es nicht so schwierig, Ersatz zu bekommen, würde ich diese unfähige Nervkröte gleich nach Hause schicken …).

“Ja IT - was ist da los, die Buchhaltung hat gerade angerufen …. Nein, lösen sie das Problem … Wie: Wie ? Wer ist der Fachmann … Ja, es darf auch etwas kosten, Hauptsache der Laden läuft morgen wieder …).

So in etwa dürfte der Grund sein, warum sich Erweiterungseinheiten (Gerne auch im RS-Format) immer noch gut verkaufen lassen.
 
  • Haha
  • Like
Reaktionen: Kriegsgeier und vater

Hondo

Benutzer
Mitglied seit
03. Nov 2020
Beiträge
69
Punkte für Reaktionen
18
Punkte
58
wobei die RS/RX glaub auch etwas besser sind als das eSata der kleinen Geräte, zudem sollten die im Rack auch etwas sicherer sein vor versehentlichem Kabelverlust

Angesichts der Auswahl war es aber sicherlich die bessere Entscheidung, zumal man hier auch die Option hat die unabhängig laufen zu lassen was dann ja auch Strom sparten kann


Wobei ich hier womöglich auch den Umstieg zur DS1821+ ins Auge gefasst hätte, 10GbE und ECC Ram der gerne auch 64GB umfassen kann ist dann schon ne andere Liga
am günstigsten fährt man aber wohl immer damit erst mal die Festspeicher aufs Maximum upzugraden, statt sich mit irgendwelchen Miniplatten aus altbeständen herumzuärgern
 
NAS-Central - Ihr Partner für NAS Lösungen
NAS-Central - The Home of NAS

Kaffeautomat

Wenn du das Forum hilfreich findest oder uns unterstützen möchtest, dann gib uns doch einfach einen Kaffee aus.

Als Dankeschön schalten wir deinen Account werbefrei.

:coffee:

Hier gehts zum Kaffeeautomat 

Hosted by netcup