Startskripte in DSM 4.0 - Reihenfolge und Anpassung

coolhot

Benutzer
Mitglied seit
01. März 2009
Beiträge
926
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Mit DSM 4.0 haben sich wohl die Ordner für die Startskripts geändert. /usr/syno/etc/rc.d/ ist jetzt ein Symlink auf /usr/syno/etc.defaults/rc.d/. In /usr/local/etc/rc.d/liegen nicht mehr die S*.sh-Startskripts mit den Nummern 00 bis 99. Bisher hatte ich hier ein eigenes Startskript mit mounts untergebracht. Jetzt finde ich ähnliches in /usr/syno/etc.defaults/rc.d/ und einige rc.* in /etc. Eine selbst angelegte /etc/rc.local wird beim Start nicht ausgeführt obwohl sie beim Aufruf mit /etc/rc.local start/stop arbeitet wie sie soll.

Wo tue ich mein Script jetzt am besten hin? Es soll am Ende des Startup-Prozess ausgeführt und beim herunterfahren sauber beendet werden. Außerdem wäre es gut wenn es ein Firmwareupdate überlebt.

Was ist besser: /usr/local/etc/rc.d/ oder /opt/etc/init.d/ ?

Ich hab jetzt erst mal /usr/local/etc/rc.d/S99mount.sh genommen. Funktioniert auf jeden Fall.
 

goetz

Super-Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
18. März 2009
Beiträge
13.512
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
328
Hallo,
/usr/local/etc/rc.d ist genau der richtige Ort dafür. Die Scripte werden nach den Systemscripten abgearbeitet und überleben ein Firmwareupgrade.

Gruß Götz
 

coolhot

Benutzer
Mitglied seit
01. März 2009
Beiträge
926
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Danke, dann hat sich meine Recherche ja gelohnt.
 
  AdBlocker gefunden!

Du bist nicht hier, um Support für Adblocker zu erhalten, denn dein Adblocker funktioniert bereits ;-)

Klar machen Adblocker einen guten Job, aber sie blockieren auch nützliche Funktionen.

Das Forum wird mit einem hohen technischen, zeitlichen und finanziellen Aufwand kostenfrei zur Verfügung gestellt. Wir zeigen keine offensive oder Themen fremde Werbung. Bitte unterstütze dieses Forum, in dem du deinen Adblocker für diese Seite deaktivierst.