SMART Verwirrung, bitte um Ratschläge.

MattDS

Benutzer
Mitglied seit
06. Jan 2012
Beiträge
175
Punkte für Reaktionen
8
Punkte
24
Hallo Leute!
Habe gerade einen CASE bei WD für eine WD20EARS-00MVWB0 aufgemacht.

Folgendes hat sich zugetragen:
* gegen 5 Uhr heute morgen vernahm ich ein komisches Geräusch auf der NAS-Ecke.
* das NAS wurde neugestartet, das Geräusch verschwand
* nun war ich via DSM auf der Kiste und musste feststellen das der SMART Status Abnormal anzeigt
* ebenso schlagen neue Quick als auch extended Tests fehl <<Errors found. It is recommended to replace the drive.>>
* die SMART Info Details haben allerdings hinter jedem Parameter ein Status OK

Soweit so schlecht. Frage: Wird WD die Platte tauschen trotz das bei jedem SMART Parameter ein dickes Fettes OK steht?
Hat hier jemand Erfahrungen?

detail.png list_view.jpg smart_dialog.png
 

T-A-Z

Benutzer
Mitglied seit
06. Mrz 2011
Beiträge
18
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Das interessiert mich auch. Mir ist auch erst gestern eine Platte kaputt gegangen. Laut DSM ist sie defekt, aber die SMART Werte scheinen OK zu sein.

Ich werde meine Platte jetzt in meinen Desktop packen und ein wenig weitergucken.
 

Ap0phis

Benutzer
Mitglied seit
16. Dez 2010
Beiträge
6.731
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
158
Dieser eine currend_pending_sector ist für ein RAID tödlich.
Im Desktop PC würde er nicht auffallen.

Wenn möglich, die Platte ausbauen, am PC komlett "nullen" und die Werte nochmal kontrollieren.
Wenn dann die ID´s 5 und 197 noch/wieder bei 0 stehen, Platte wieder einbauen und alles wird gut.
 

MattDS

Benutzer
Mitglied seit
06. Jan 2012
Beiträge
175
Punkte für Reaktionen
8
Punkte
24
Einfacher gesagt wie getan. Wo schieb ich jetzt mal 2TB Daten hin.
Ich mein externes Backup zur platte existiert ja,
aber wenn würde ich gerne ein image anlegen so daß ich den aktuellen stand zurück spielen kann.
 

Ap0phis

Benutzer
Mitglied seit
16. Dez 2010
Beiträge
6.731
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
158
Backup aktualisieren und ran an die Arbeit.

Was sollte man jetzt sonst dazu sagen? :eek:

Nachtrag:
Es gibt wohl auch externe Tool auf Boot-CDs, die das on the fly testen und reparieren können, ohne Datenverlust.
Aber garantieren kann die das auch niemand.
 

Puppetmaster

Benutzer
Sehr erfahren
Mitglied seit
03. Feb 2012
Beiträge
18.721
Punkte für Reaktionen
487
Punkte
459
Einfacher gesagt wie getan. Wo schieb ich jetzt mal 2TB Daten hin.
Ich mein externes Backup zur platte existiert ja,
aber wenn würde ich gerne ein image anlegen so daß ich den aktuellen stand zurück spielen kann.

Läuft die Platte in einem RAID1?
Wenn ja, dann stellt die DS doch nachher das RAID mit der noch vorhandenen und hoffentlich nicht defekten Platte wieder her.
Wenn du kein RAID1 hast, was hast du dann?
 

MattDS

Benutzer
Mitglied seit
06. Jan 2012
Beiträge
175
Punkte für Reaktionen
8
Punkte
24
zwei basic volumes.
überlege gerade ob ich eine 3TB bestellen soll und direkt von der 2 auf die 3 tb spiegeln soll.
 

T-A-Z

Benutzer
Mitglied seit
06. Mrz 2011
Beiträge
18
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ich habe die Platte jetzt mal genullt, und die Tests neu durchlaufen lassen.
Ich glaube die SMART Werte reichen aus, um die Platte zu Western Digital zu schicken. Oder irre ich mich?

Capture.PNG
 

Ap0phis

Benutzer
Mitglied seit
16. Dez 2010
Beiträge
6.731
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
158
Das sieht in der Tat so aus! :(
 

T-A-Z

Benutzer
Mitglied seit
06. Mrz 2011
Beiträge
18
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Okay, für mich ist das glücklicherweise nicht so schlimm, da ich noch eine Cold-Spare HDD für genau so einen Fall herumliegen habe.
Jetzt fülle ich gerade das RMA Formular aus, und soll auswählen warum ich die HDD einschicke.

Die für mich sinnigsten Begründungen sind "Fails Diagnostics" und "SMART Error". Welche wähle ich hier aus, oder ist das im Endeffekt egal? Alternativen sind "Bad sectors", "Drive clicks", "Incompatibility", "Poor performance", "Will not power up".
 

Ap0phis

Benutzer
Mitglied seit
16. Dez 2010
Beiträge
6.731
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
158
Gibt es das WD lifeguard tool nicht mehr?
Das gibt dir eigentlich die richtige Begründung aus.
 

T-A-Z

Benutzer
Mitglied seit
06. Mrz 2011
Beiträge
18
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Guter Tipp, das Tool habe ich doch glatt vergessen.
Komischerweise hat die Platte den kurzen SMART Test hier bestanden. Dann mache ich mal den langen...
 

MattDS

Benutzer
Mitglied seit
06. Jan 2012
Beiträge
175
Punkte für Reaktionen
8
Punkte
24
Bei mir ist gerade folgender Stand:
* warte auf neue 3TB platte um wenigstens nutzen aus dieser situation zu ziehen
* warte auf rückmeldung von WD bezüglich meines eröffneten case (seit 3 werktagen -.-)


meine idden zur umrüststrategie

#1 - spiegeln der 2tb hdd auf die kommende 3tb hdd mit erweitern der partition auf volle plattengröße (ist dies überhaupt möglich)
#2 - einbauen und initialisieren der 3tb via dsm, rückspielen des backups von einer gesonderten 2tb (timed backup, aktueller stand)

würde natürlich die variante nehmen die am wenigstens nacharbeitungsaufwand mit sich bringt. ich denke hier an apps die vllt auf der
2tb platte instialliert sind.. und ka.

mag jemand der durch das procedere bereits durch ist von seinen erfahrungen berichten? :)
 

T-A-Z

Benutzer
Mitglied seit
06. Mrz 2011
Beiträge
18
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Bei mir ist der extended Test jetzt durchgelaufen, aber das WD Tool findet einfach keinen Fehler ??
Das ergibt für mich keinen Sinn.

Jetzt habe ich mir das WD Tool etwas genauer angeschaut. Scheinbar sind nur 3 Werte für die Garantie interessant: Raw Read Error Rate, Spin Up Time und Reallocated Sector Count. Doch mein Fehler liegt ja beim Current Pending Sector Count.

Ich möchte die Platte nachwievor einschicken, allerdings habe ich keine Lust auf irgendwelche Ärger weil ich den falschen Fehler angegeben habe... Hat wer hier einen Tipp für mich?

@MattDS:
Für mich käme an deiner Stelle Option 1 nicht in Frage. Hier könnte zu schnell ein Fehler auftreten, sollte es denn funktionieren.
Option 2 wird vielleicht etwas dauern, aber dafür sollte alles klappen.
 

Ap0phis

Benutzer
Mitglied seit
16. Dez 2010
Beiträge
6.731
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
158
Ähm ... mit welchem Tool hast du zuletzt die SMART-Werte ausgelesen?
Besorg dir mal bitte ein aktuelleres. ;)

Der currend_pending_sector sollte nach dem Nullen nämlich eigentlich nicht mehr da sein.

Habe da leider letztens wohl nicht so drauf geachtet, aber die Werte werden wohl so nicht stimmen.
 

T-A-Z

Benutzer
Mitglied seit
06. Mrz 2011
Beiträge
18
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Also ich habe gleich mal 3 Tools zum auslesen benutzt: Acronis Drive Monitor, DiskCheckup und das WD Tool.

Dann werde ich wohl am besten die HDD nochmal nullen, diesmal mit dem WD Tool. Vermutlich gab es da im ersten Durchlauf ein Problem.
 

MattDS

Benutzer
Mitglied seit
06. Jan 2012
Beiträge
175
Punkte für Reaktionen
8
Punkte
24
so, letzte nacht wieder komische geräusche von der platte vernommen aber jetzt kommt der hit: "Status Normal".

smart schnell und extended test lässt sich durchführen und ergibt keine fehler.

current_pending_sector bleibt dabei bei 1, multi_zone_error 1 ist verschwunden und steht wieder bei 0.


WTF?!?

da die 3tb eh im zulauf ist, werde ich das upgrade durchführen und die 2tb mal auf herz und nieren testen.
im zweifelsfall gibt es eine "schrank"platte für alternierende backups.

aber die sache nervt mich gewaltig :(
 

MattDS

Benutzer
Mitglied seit
06. Jan 2012
Beiträge
175
Punkte für Reaktionen
8
Punkte
24
Neue Entwicklungen... ^^

*Das Geräusch kommt wohl vom Lüfter.
*Die Festplatte hatt seit heute nacht wieder den Status "Abnormal" ein SMART Test (quick/extended) ist nicht möglich
*Die HDD Temperaturen waren recht hoch (ca. 40°), der Lüfter hing wohl

Interessant ist das augenscheinlich die 2TB WD mit den temepraturen ein Problem hat, die 3 TB jedoch nicht.
Nunja, neben der 2TB werde ich jetzt auch noch den Lüfter tauschen und die 2TB nochmal auf Herz und Nieren am Mac testen.

Schönes Wochenende
 

T-A-Z

Benutzer
Mitglied seit
06. Mrz 2011
Beiträge
18
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
So, meine Platte habe ich jetzt komplett genullt mit dem WD Tool, und anschließend einen Extended SMART Test gemacht.
Nachwievor sagt hat das WD Tool nichts an den Platten zu meckern.

Das hier sind die SMART Werte, gemessen mit Acronis Drive Manager (die Werte sind mit denen des WD Tool identisch, mit Acronis jedoch Screenshotfreundlicher):

Capture.PNG

Edit: HDDSentinel hat folgendes zu berichten...

Es wurden 65533 schlechte (Bad) Sektoren auf der Plattenoberfläche gefunden. Diese können bei späterer Verwendung der Platte remappt werden.
Der Zustand der Festplatte reicht noch nicht für einen Garantietausch beim Hersteller aus. Erst bei weiterer Verschlechterung kann eine RMA beantragt werden.
Es wird empfohlen, das Protokoll des Laufwerks regelmäßig zu untersuchen. Alle neu gefundenen Probleme werden darin protokolliert.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ap0phis

Benutzer
Mitglied seit
16. Dez 2010
Beiträge
6.731
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
158
...
Edit: HDDSentinel hat folgendes zu berichten...

Es wurden 65533 schlechte (Bad) Sektoren auf der Plattenoberfläche gefunden. Diese können bei späterer Verwendung der Platte remappt werden.
Das Remappen sollte eigentlich genau durch das Nullen erreicht werden.
Ich habe das Gefühl, dass die SMART-Werte deiner Platte spinnen. Auch das kommt gelegentlich vor.
Leider bin ich jetzt aber auch überfragt, ob das für ein RMA reicht.
 
NAS-Central - Ihr Partner für NAS Lösungen
NAS-Central - The Home of NAS

Kaffeautomat

Wenn du das Forum hilfreich findest oder uns unterstützen möchtest, dann gib uns doch einfach einen Kaffee aus.

Als Dankeschön schalten wir deinen Account werbefrei.

:coffee:

Hier gehts zum Kaffeeautomat