sicherung der ds409

reiter

Benutzer
Mitglied seit
20. Okt 2009
Beiträge
90
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
hallo..
ich habe eine sicherung auf dem dsm 2.2 gemacht der sichert ja alle datein und ordner..
aber wie sihet es mit dem system selber aus..?
kann man da auch eine sicherung machen weil ich verschiedene sachen im linux nachinstalliert habe.. wie den mc, winSCP und ipkg etc
 

Matthieu

Super-Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
03. Nov 2008
Beiträge
13.183
Punkte für Reaktionen
73
Punkte
344
Heißt das du willst auch dein Modding etc sichern? Dann würde mir nur ein HDD-Image einfallen. Aber auch dafür wirst du wieder modden müssen und das nicht zu knapp :D

MfG Matthieu
 

reiter

Benutzer
Mitglied seit
20. Okt 2009
Beiträge
90
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
ja so hatte ich mir das vorgestellt.. auch die moddings..
ich hab was von rsnapshot gelesen..
ich kenne das programm drivesnapshot... ist das ähnlich?
 

itari

Benutzer
Mitglied seit
15. Mai 2008
Beiträge
21.900
Punkte für Reaktionen
8
Punkte
0
Eine Sicherung der Systempartition per dd habe vor mehr als einem Jahr mal hier diskutiert. Mittlerweile bin ich eher der Ansicht, dass man sich lieber per Linux-PC eine Kopie ziehen sollte. Also eine Platte ausbauen, an einen Linux-PC hängen, die 1. Partition vom Typ her auf ext3 ändern, mit dem dd eine Kopie ziehen, den Typ wieder zurückändern und die Platte wieder einbauen.

Die meisten IPKG-Geschichten liegen aber nicht auf der Systempartition, sondern in /volume1/@optware. Dieses Verzeichnis ist durch den @ ein wenig aus der Sicht, aber man kann genauso wie den mount -- bin auf /opt natürlich auch einen ebensolchen mount auf /volumen1/optware (welches man als Share angelegt hat) machen. Dann kann man dies auch bequem sichern. Daran denken, dass eine Sicherung einer noch 'bewegten' Bereiches (also wo noch programm usw. drauf aktiv sind) nie wirklich ein 100% Abbild ist.

Itari