SHR Raid (5-5-6-6-8-8) aber nur 16TB

qwertzuiopü

Benutzer
Mitglied seit
26. Mai 2019
Beiträge
14
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
9
Umzug von DS 413j nach DS 1618+

Habe jetzt 16TB (2x8TB) zu einem bestehenden SHR Raid (5-5-6-6) hizufügen wollen.

Der Vorgang die Platten zu initialisieren und prüfen dauerte schon ewig aber war am Ende erfolgreich. Soweit so gut.

Nun hab ich durch die "neuen" 16TB aber nur eine effektive Speichererweiterung von nicht einmal 1TB erreicht.

Die installation erfolgte nach Anleitung von Synology und iDomix.

Lt Gerätedatenblatt sind max 72TB(?), lt Synolody 108TB pro Volume möglich. Lt Syology Raidrechber müssten knappe 30TB zusammenkommen (als 5TB wurden dort 4TB gewählt, da keine 5TB angeboten werden).

Wo liegt nun der Fehler?

Mal eben 14.5TB (Bestand der Daten) wo sichern fällt mittlerweile echt schwer und ist quasi nicht mehr möglich. Das schließt das "Fang nochmal von vorn an!" aus!
 

Anhänge

  • Screenshot_20210215-065442_Chrome.jpg
    Screenshot_20210215-065442_Chrome.jpg
    404,1 KB · Aufrufe: 46
  • Screenshot_20210215-065232_Chrome.jpg
    Screenshot_20210215-065232_Chrome.jpg
    552,4 KB · Aufrufe: 46

Benares

Benutzer
Mitglied seit
27. Sep 2008
Beiträge
5.659
Punkte für Reaktionen
486
Punkte
183
Normalerweise hätte sich auch Volume1 automatisch auf 27TB vergrößern müssen, da dein Pool mit "Ünterstützung mehrere Volumes: Nein" läuft.
Es könnte aber sein, dass du durch die Migration das alte 16TB/Volume-Limit mitschleppst, das die DS413J evtl. hatte.
 

Wollfuchs

Benutzer
Mitglied seit
06. Sep 2020
Beiträge
1.143
Punkte für Reaktionen
259
Punkte
159
automatisch auf 27TB vergrößern müssen

ist das so?
ich waere jetzt von speichermanager > volume > aktion > konfigurieren > ausgegangen.

daher die frage .. wenn keine unterstuetzung mehrerer volumes aktiv ist, geht dass dann echt automagisch?

Das schließt das "Fang nochmal von vorn an!" aus!

trotzdem .. fang nochmal von vorn an. irgendwo wirst du ja ne aktuelle sicherung haben.
 

Benares

Benutzer
Mitglied seit
27. Sep 2008
Beiträge
5.659
Punkte für Reaktionen
486
Punkte
183
Ja. "Ünterstützung mehrere Volumes ja/nein" wird (etwas versteckt als "flexible Nutzung" o.ä.) abgefragt, wenn man den Pool erstellt.
Wird der Pool später vergrößert, wird bei "Ünterstützung mehrere Volumes: Nein" auch das Volume automatisch mit vergrößert, weil es ja sonst keine Optionen gibt. Bei "Ünterstützung mehrere Volumes: Ja" passiert das nicht automatisch, da das System ja nicht wissen kann ob man den Pool vergrößert weil man das bestehende Volume vergrößern will oder ob man ein weiteres Volume anlegen möchte.
 

qwertzuiopü

Benutzer
Mitglied seit
26. Mai 2019
Beiträge
14
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
9
Alles ganz nett.

Zum Einen ist ein Backup fast unmöglich. Woher soll man spontan 15TB freien Speicher nehmen? Bzw wo soll ein altes Backup lagern? Dann bräuchte ich doch keine DS wenn ich überall Sicherungen ablegen muss.

Wenn mir keiner eine 16TB Platte "borgt" wird das wohl als Lösungsweg wegfallen müssen. Ebenso werde ich nicht nochmal 450Euro für 16TB ausgeben. Das System inkl der zwei neuen 8er war heftig genug.

Gerne hätte ich eine praktikablere Lösung. Ja eine gewisse Rechen- bzw Konvertierungszeit nehm ich gern in kauf.

Aber so kann es definitiv nicht bleiben. Ganz klar.

Danke ans Forum!
 

AndiHeitzer

Benutzer
Mitglied seit
30. Jun 2015
Beiträge
2.698
Punkte für Reaktionen
280
Punkte
129
Ort
Markt Schwaben
Deine Daten scheinen Dir nicht wichtig zu sein?

Dann viel Spass bei einem Ausfall, den ich Dir latürnich nicht wünsche!
 

Benares

Benutzer
Mitglied seit
27. Sep 2008
Beiträge
5.659
Punkte für Reaktionen
486
Punkte
183
Folge mal dem Link von @synfor in #6. Damit könntest du deinen Speicherpool zumindest in einen Pool mit Unterstützung mehrerer Volumes konvertieren und darauf dann ein weiteres Volume anlegen, um die Restkapazität nutzbar zu machen.
 

qwertzuiopü

Benutzer
Mitglied seit
26. Mai 2019
Beiträge
14
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
9
Deine Daten scheinen Dir nicht wichtig zu sein?

Dann viel Spass bei einem Ausfall, den ich Dir latürnich nicht wünsche!
Ist denn dass das Thema? Nein. Eine DS ist meiner Ansicht nach sehr ausfallsicher... die HDDs ebenso. Die erstverbauten laufen bereits seeeeehr lange.

Also ggf kommen wir zum eigentlichen Thema zurück.

Danke
 

McFlyHH

Benutzer
Mitglied seit
02. Jan 2014
Beiträge
205
Punkte für Reaktionen
26
Punkte
28
Das ist ja ein super Argument, jetzt kündige ich auch gleich meine Privathaftpflichtversicherung - ich habe ja noch nie einen Schaden angerichtet! 🤣
 
  • Like
Reaktionen: AndiHeitzer

qwertzuiopü

Benutzer
Mitglied seit
26. Mai 2019
Beiträge
14
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
9
Folge mal dem Link von @synfor in #6. Damit könntest du deinen Speicherpool zumindest in einen Pool mit Unterstützung mehrerer Volumes konvertieren und darauf dann ein weiteres Volume anlegen, um die Restkapazität nutzbar zu machen.
Ok. An der Stelle geht es leider nicht weiter, da sich diese Funktion nicht auswählen lässt.

Sie ist defakto vorhanden. Aber blass unterlegt und nicht anwählbar.
 

Anhänge

  • Screenshot_20210215-155317_Chrome.jpg
    Screenshot_20210215-155317_Chrome.jpg
    411,5 KB · Aufrufe: 24

qwertzuiopü

Benutzer
Mitglied seit
26. Mai 2019
Beiträge
14
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
9
Das ist ja ein super Argument, jetzt kündige ich auch gleich meine Privathaftpflichtversicherung - ich habe ja noch nie einen Schaden angerichtet! 🤣
Nochmals: Danke. Das bringt einen kein Schritt weiter.

Noch mehr ultraschlaue die gern vom Thema abweichen?

Dann antworte ich doch einfach: dann richte doch schaden an damit sich deine Versicherung für dich und ggf für den Geschädigten rechnet. Clever was?
 

Benares

Benutzer
Mitglied seit
27. Sep 2008
Beiträge
5.659
Punkte für Reaktionen
486
Punkte
183
Mmh, das hätte man wohl schon beim Hinzufügen der beiden 8TB-Platten machen müssen, lies mal hier in den Anmerkungen. Aber das kann man ja nicht riechen.
Jetzt habe ich auch keine Idee mehr - außer Backup/Neuaufsetzen.
 

McFlyHH

Benutzer
Mitglied seit
02. Jan 2014
Beiträge
205
Punkte für Reaktionen
26
Punkte
28
Nochmals: Danke. Das bringt einen kein Schritt weiter.

...

Dann antworte ich doch einfach: dann richte doch schaden an damit sich deine Versicherung für dich und ggf für den Geschädigten rechnet. Clever was?
Gern geschehen.

Schicke mir einfach deine DS mit Platten, dann mach ich die kaputt 😇
 

the other

Benutzer
Mitglied seit
17. Okt 2015
Beiträge
1.958
Punkte für Reaktionen
482
Punkte
109
Moinsen,
Noch mehr ultraschlaue die gern vom Thema abweichen?
Nein, ultraschlau nicht. Aber schon seit ein paar Jahren hier und am eigenen NAS unterwegs. Und es kommt leider (entgegen deiner persönlichen Erfahrung) recht oft dazu, dass ein NAS entweder samt oder aber "nur" die hdd(s) abschmieren und dann hier im Forum recht panisch nach Lösungen gesucht wird. Die beste ist aber eben ein separates backup der Daten, auch derjenigen, die auf dem NAS liegen.
Ob du nun ALLES in ein backup packen musst, weisst du am besten (Fotos, Unterlagen..eher ja; die CD Sammlung tendenzeiell eher nein).

Fehlende backups (jenseits des NAS) haben also leider schon oft zu Tränen und zerstörten Existenzen ;) geführt, daher erfolgte hier der Hinweis...
Denn es gilt eben
https://www.google.com/search?q=kei...XT7eAKHaFDAG8Q_AUoAXoECBgQAw&biw=1565&bih=920
Das ist als Tip / Erinnerung gemeint...
:)
 

qwertzuiopü

Benutzer
Mitglied seit
26. Mai 2019
Beiträge
14
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
9
Wäre ein Beheben des Problems möglich wenn man die zwei kleinsten Platten durch neue, zB 2x 8TB ersetzen würde... eine Reparatur der SHR Raid veranlassen würde...

Könnte man so zum maximalen Gesamtspeicher des SHR gelangen?
 

ctrlaltdelete

Benutzer
Mitglied seit
30. Dez 2012
Beiträge
1.474
Punkte für Reaktionen
175
Punkte
89
nein, weil du das 16 TB Limit von der 413j mitschleppst
 

qwertzuiopü

Benutzer
Mitglied seit
26. Mai 2019
Beiträge
14
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
9
Hallo.

Ich tu es so wie Ihr empfiehlt:

-2 weitere WD 8TB HDD kommen
-diese kommen ins alte 413j als Raid 0

-dann backup von 1618+ nach 413j

-dann? Volume 1618+ löschen? Neu als shr mit 5-5-6-6-8-8 beginnen?

-nach gut ne woche warte- und rechenzeit backup zurückspielen (hofft ohne den "maximal 16TB" fehler)

-dann die 5er gegen neue 8er ersetzen... einzeln natürlich... und je einmal reparieren.


Ist soweit die Überlegung korrekt? Gebt mir bitte Himweise die zwingend beachtet werden sollten.

Und ja: die zwei 5er werden im alten 413j als Backupmöglichkeit mit (leider ABER immerhin max 16TB) aufgebaut.

Okay soweit?
 
NAS-Central - Ihr Partner für NAS Lösungen