RAM erweitern bei DS119j / DS120j möglich?

stefan_lx

Benutzer
Mitglied seit
09. Okt 2009
Beiträge
2.726
Punkte für Reaktionen
60
Punkte
88
nur muss man aufpassen, dass man nicht zuviel aufbläst... sonst gibt's ein Loch und dann entweichen die Daten mit einem leisen Pfeifton... am besten Flickzeug bereit halten...

Stefan
 

Rurmeer

Benutzer
Mitglied seit
17. Sep 2020
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
D.h. also, dass man DSM 7.0 auf der DS119j nicht laufen lassen kann, weil da 1GB Memory notwendig sind, ich aber nur 256 MB habe. Richtig? Warum ist dann die DS119j bei Synology unter den Geräten, die 7.0-fähig sind, aufgelistet?
 

Rurmeer

Benutzer
Mitglied seit
17. Sep 2020
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Danke Ottosykora,

wie geht das RAM defragmentieren? Für eine Antwort wäre ich sehr dankbar!
 

AndiHeitzer

Benutzer
Mitglied seit
30. Jun 2015
Beiträge
2.678
Punkte für Reaktionen
274
Punkte
129
Ort
Markt Schwaben
Tante Google meint dazu folgendes:
/proc/sys/vm/compact_memory
 

Synchrotron

Benutzer
Mitglied seit
13. Jul 2019
Beiträge
2.482
Punkte für Reaktionen
421
Punkte
129
Das ist ein Amiproblem, die stehen ja auf Fragging, und müssten mal De-Fraggen.

Ich fand die Lösung mit dem Ventil zum RAM-Aufpumpen viel natürlicher. Wenn wir da CO2 nehmen, tun wir gleich etwas gutes für die Umwelt. Chapeau !
 

himitsu

Benutzer
Mitglied seit
22. Okt 2018
Beiträge
1.301
Punkte für Reaktionen
71
Punkte
68
mal eBay fragen ... bin mir fast sicher, dass es neben den WLAN-Kabeln auch immernoch RAM zum Downloaden gibt.


RAM Defragmentieren? (damit kann man doch keinen Speicher freimachen, weil ist ja egal wo welches Bit belegt ist)
Meint ihr nicht "Komprimieren"?
[EDIT] OK, Linux hat sowas direkt im Kernel ... Windows macht es sich da einfacher und überlässt den Programmen die Implementation eines intelligenteren Speichermanagers, während sich das System nicht um diese Feinheiten kümmert.
https://www.uninformativ.de/blog/postings/2017-12-23/0/POSTING-en.html [/EDIT]


Es gibt aber die Variante grade "ungenutzten" RAM zu Komprimieren.
Erstmal belegt er so weniger Speicher, ist dann auch schneller wiederhergestellt, anstatt aus der Auslagerungs-Datei/Partition geladen zu werden
und auch das Speichern/Laden aus/von Auslagerungs-Datei/Partition geht schneller, weil es weniger Bytes sind.
 
Zuletzt bearbeitet:

peterhoffmann

Benutzer
Mitglied seit
17. Dez 2014
Beiträge
4.424
Punkte für Reaktionen
706
Punkte
194
Irgendjemand wird doch noch das passende Produkt aus der "Goldene Serie" von Data Becker im Keller liegen haben. :rolleyes::D;)
 
NAS-Central - Ihr Partner für NAS Lösungen