Raid1 Konfiguration zeigt nur 1 Volume an, obwohl es zwei Festplatten sind

PittJupp

Benutzer
Mitglied seit
26. Jan 2014
Beiträge
9
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
An alle Synology User,

bin neu in diesem Forum und habe überhaupt keine Vorkenntnisse zu NAS-Systemen.

Ich habe mir dieser Tage eine DS214se gekauft und diese mit 2 Festplatten WD30EFRX bestückt.

Schon bei der Erstellung der Volumes im Speicher-Manager traten die ersten Probleme auf. Ich hatte mich bei den beiden Festplatten für Raid1 entschieden, um die Daten spiegeln zu lassen. Bei der Einstellung hatte ich mich für Benutzerdefiniert und bei „Einzelne oder mehrere Volumes auf einem Raid“, für „mehrere Volumes“ entschieden, in der Annahme, dass mir im Storage Manager die beiden Platten als Volume 1 und 2 angezeigt werden. Bei meiner Auswahl wird nur Volume 1 angezeigt, was sich in einer Diskgruppe befindet. Gehe ich auf die HDD-Verwaltung, sehe ich beide Platten.

Ist es so richtig, wenn man sich für Raid1 entscheidet, oder hätte ich eine andere Auswahl treffen müssen? Bin mir momentan total unsicher, deshalb habe ich die weitere Konfiguration zuerst mal gestoppt.

Insofern benötige ich dringend euren Rat.
 

Netranger

Benutzer
Mitglied seit
23. Nov 2008
Beiträge
656
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
42
so sieht es aus wenn Du RAID1/SHR mir einem Volume und 2 Festplatten haben wolltest: shr1.jpg

Gruß Mike
 

Puppetmaster

Benutzer
Mitglied seit
03. Feb 2012
Beiträge
18.193
Punkte für Reaktionen
292
Punkte
459
Bei einem richtig konfigurierten RAID1/SHR wird i.d.R. nur ein Volume angelegt. Dieses Volumen hat auch nur die Kapazität einer Platte. Die Spiegelung passiert im Hintergrund, so dass es für dich von aussen so aussieht, als wäre nur eine Platte vorhanden.

Sieht dann so aus wie der Screenshot oben im Post.
 

PittJupp

Benutzer
Mitglied seit
26. Jan 2014
Beiträge
9
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Danke Netranger und Puppetmaster für die schnelle Antwort.

Dann habe ich ja alles richtig gemacht. So sieht es auch bei mir aus. War nur ein wenig irritiert alles ich nur ein Volume sah. In der Synology Anleitung werden zwei Volumen angezeigt und das brachte mich ins grübeln.
 

ididdi

Benutzer
Mitglied seit
30. Jan 2014
Beiträge
12
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ich hänge mich gleich mal an das Thema dran und hoffe das mir geholfen wird.
Ich habe die gleiche Konfig. wie der Threadsteller also DS213j mit 2x 3TB WD Red
Auch ich möchte die beiden Platten im Raid 1 Verbund laufen lassen, allerdings nicht in der vollen Größe. Am Ende hatte ich gehofft dass ich Volume1 habe, welches 1,5TB Raid1 beider WD hat und dann entweder 1 oder 2 weitere Volume mit 3 bzw. 2x 1,5TB Speicher.
Aber das lässt sich irgendwie nicht einstellen oder ich bin zu blöd.
Sobald ich ein Raid1 Verbund in beliebiger Größe anlege lässt sich der restliche freie Speicherplatz auch nur als Raid1 Verbund nutzen. Stehe ich nun auf dem Schlauch oder kann ich wirklich nicht 2 Festplatten zum Teil als Raid1 und zum Teil als Raid0 nutzen?
Danke für eure Antworten
 

Puppetmaster

Benutzer
Mitglied seit
03. Feb 2012
Beiträge
18.193
Punkte für Reaktionen
292
Punkte
459
Du mußt dich für alle Platten zusammen auf einen RAID-Level einigen. Mischbetrieb ist vom DSM her nicht vorgesehen.
 

ididdi

Benutzer
Mitglied seit
30. Jan 2014
Beiträge
12
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Das ist ja blöd, also habe ich nur die Möglichkeit alles auf Raid1 laufen zu lassen, wenn ich eine Spiegelung will? Oder ist der in der Beschreibung erklärte SHR Typ vielleicht die Lösung meines Problems? Wenn ich das aus der BDA richtig raus lesen, sollte damit eine Art Raid1 möglich sein, wobei der Rest an Speicherplatz zur freien Verfügung steht. Oder gilt das SHR nur für unterschiedlich große Festplatten?
 

Puppetmaster

Benutzer
Mitglied seit
03. Feb 2012
Beiträge
18.193
Punkte für Reaktionen
292
Punkte
459
Oder gilt das SHR nur für unterschiedlich große Festplatten?

SHR macht unter zwei Bedingungen Sinn:

  • du hast mehr als 2 Festplatten

  • die Platten sind nicht alle von der gleichen Größe

Aber selbst dann hast du immer nur ein und denselben RAID-Level über alle Platten.
 

ididdi

Benutzer
Mitglied seit
30. Jan 2014
Beiträge
12
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Also habe ich keine Möglichkeit den Gesamtspeicher auf über 3TB zu bekommen, wenn mindestens ein Teil der Platten gespiegelt werden soll?
 

aze2000

Benutzer
Mitglied seit
25. Nov 2013
Beiträge
119
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
doch, wenn du 2x 4TB Festplatten nimmst
 

ididdi

Benutzer
Mitglied seit
30. Jan 2014
Beiträge
12
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Danke für die Antwort :rolleyes:

Dann konkretisiere ich, mit meiner Konfig von 2x3TB ist es nicht möglich auf über 3TB zu kommen, wenn mindestens ein Teil der Platten gespiegelt werden soll?
 

Merthos

Benutzer
Mitglied seit
01. Mai 2010
Beiträge
2.709
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
0
Jep, das geht nicht.
 

Mobby24

Benutzer
Mitglied seit
04. Feb 2014
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ich habe ein änliches problem wollte eigendlich auch zwei platten seperrat nutzen wird aber nur ein volumen angezeigt, sieht bei mir genauso aus wie oben auf dem Screenshot.
Habe ich da etwas Falsch gemacht ?
 

ididdi

Benutzer
Mitglied seit
30. Jan 2014
Beiträge
12
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
wenn du die zwei platten seperat nutzen willst ist das möglich, so lange du nicht als RAID1 konfigurierst.
 

Mobby24

Benutzer
Mitglied seit
04. Feb 2014
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ich habbe die platte eingebaut und habe die option speicherplatz erweitern ausgefürt, und die Synology hat dann denn rest selbst gemacht.
habe dann später feststellen müssen das sie beide Platten als ein Volumen anzeigt. Kann ich das auch wieder ändern oder umbenennen.
 

BlueSky

Benutzer
Mitglied seit
09. Jan 2016
Beiträge
22
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Guten Morgen zusammen,

ich würde gerne diesen Beitrag nochmals aus der Versenkung holen, damit kein neuer gestartet werden muss. Neulich habe ich bei einer DS ein RAID 1 aufgebaut, welches mit zwei identisch großen Festplatten bestückt ist. Nunmehr werden mir jedoch von beiden Festplatten lediglich 1 als verfügbar und damit "für Dateispeicherungen nutzbar" angezeigt, was meine ich auch korrekt sein müsste, da beim RAID 1 lediglich eine Festplatte aktiv genutzt wird und die zweite direkt als Spiegelung herangezogen wird.

1.) Aussehen tut alles nunmehr wie in den angefügten Bildern - ist dies damit korrekt eingestellt mit gleichzeitig vorhandener "Datensicherung" auf der Spiegelplatte? Woran sehe ich denn nun eigentlich, dass die Dateien auch auf der zweiten Platte wirklich liegen wenn diese nicht "eingesehen" werden kann? Wichtig wäre, dass man irgendwie einsehen könnte, dass auch die Daten auf der Spiegelplatte wirklich vorhanden sind, denn "ohne Einsicht" vertraut man ja darauf ohne es konkret gesehen zu haben das diese wirklich auf beiden Festplatten liegen - geht das?
2.) Sollte einer der beiden Platten ausfallen, kann normal weitergearbeitet werden (mit allen Daten auf der nicht defekten Platte und im laufenden Betrieb), es sollte jedoch schnellstens eine Ersatzplatte eingeschoben werden, dann regelt die DSM alles weitere und beginnt wieder alleine mit der Spiegelung - ist dieses Verständnis korrekt?

Danke euch für die Hilfe!


Bildschirmfoto 2017-11-04 um 10.04.20.jpg Bildschirmfoto 2017-11-04 um 10.06.45.jpg IMG_5714.jpg
 

Puppetmaster

Benutzer
Mitglied seit
03. Feb 2012
Beiträge
18.193
Punkte für Reaktionen
292
Punkte
459
Ja, ist korrekt so eingestellt. Weiter sehen kannst da nichts. Ein RAID ist ein logisches Konstrukt, bei dem du nicht wie in einem Filesystem direkt hineinsehen kannst.

Und: eine Datensicherung ist ein RAID nicht!
 

dil88

Benutzer
Mitglied seit
03. Sep 2012
Beiträge
28.576
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
644
Du hast eine Diskgruppe auf Basis von RAID-1, also mit einer Platte Ausfallschutz. Das Volume liegt auf dieser Diskgruppe und hat insofern mit den Platten selbst abstraktionsmäßig nichts mehr direkt zu tun. Dass die Daten bei RAID-1 gespiegelt vorliegen, musst Du einfach glauben, falls Du keinen größeren technischen Aufwand betreiben willst. Hast Du (mindestens) ein Backup (idealerweise räumlich getrennt), ist alles ok. Wenn eine Platte ausfällt, kann weitergearbeitet werden.
 

BlueSky

Benutzer
Mitglied seit
09. Jan 2016
Beiträge
22
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Super, ich Danke euch beiden, dann bin ich erleichtert, dann sollte soweit alles passen.

Wie muss ich mir das bei RAID-1 denn genau vorstellen: Ich kopiere etwas von meinem PC auf die DS, wird dort dann parallel die Datei im File-System hinterlegt und "im Hintergrund auch im gleichen Moment auf die Spiegelplatte kopiert" oder geschieht dies zeitversetzt bzw. wann wäre die Spiegelung der Daten dann durchgeführt (zeitgleich oder mit Verzögerungen)?

Danke euch vielmals für die super schnelle Antwort!

Genau, dass das Raid 1 an sich keine Datensicherung ist sondern nur für den Ausfall einer der beiden Platten dient ist mir bewusst, hatte daher das Wort Datensicherung in "" gesetzt gehabt. Eine Separate Datensicherung auf einen externen Datenträger, welcher räumlich getrennt ist, wurde über das Hyper Backup realisiert, so dass wirklich eine Datensicherung im allgemeinen Sinne existiert.

Aber wenn weitergearbeitet werden kann und man einfach eine zweite neue Platte dann für die defekte einsteckt ist man damit ja dann wieder Safe
 

Puppetmaster

Benutzer
Mitglied seit
03. Feb 2012
Beiträge
18.193
Punkte für Reaktionen
292
Punkte
459
Das Filesystem liegt logisch über der Raidstruktur. Wenn du eine Datei auf die DS kopierst, wird das File einmal abgelegt, aber zeitgleich auf beide Platten werden die zugrunde liegenden Daten geschrieben.
 
  AdBlocker gefunden!

Du bist nicht hier, um Support für Adblocker zu erhalten, denn dein Adblocker funktioniert bereits ;-)

Klar machen Adblocker einen guten Job, aber sie blockieren auch nützliche Funktionen.

Das Forum wird mit einem hohen technischen, zeitlichen und finanziellen Aufwand kostenfrei zur Verfügung gestellt. Wir zeigen keine offensive oder Themen fremde Werbung. Bitte unterstütze dieses Forum, in dem du deinen Adblocker für diese Seite deaktivierst.