Putty für Shutdown

Syn_Master

Benutzer
Mitglied seit
25. Mai 2011
Beiträge
402
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
hallo,
natürlich hab ich, nachdem ich Win8 64 auf meinem Rechner installiert habe, nicht mehr das in Putty hinterlegt, was zum Shutdown mit der batchdatei benötigt wird. Ansonsten ist noch alles vorhanden...

Bitte noch einmal:
Welche Werte werden in Putty hinterlegt?

Ich schwöre, ich werde mir das ganze fürs nächste Mal ausdrucken und oder aufschreiben.
 

Anhänge

  • putty.jpg
    putty.jpg
    71,5 KB · Aufrufe: 356

jahlives

Moderator
Mitglied seit
19. August 2008
Beiträge
18.275
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
ist das Tool bei Putty für solche Remotebatchsachen ned das plink.exe? afaik sollte das dabei sein wenn du putty als zip geladen hast. Bei mir wars auf jeden Fall im zip mitdabei als ich mir letztens Mal wieder Putty geholt habe
 

Syn_Master

Benutzer
Mitglied seit
25. Mai 2011
Beiträge
402
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
high jahlives,
erst mal noch ein schönes neues Jahr...

plink.exe befindet sich im gleichen Ordner wie die Batch (daran liegt es nicht).
Und die Shutdown.bat hat folgenden Inhalt:
- c:\syn\plink.exe -load ds410 -pw "geheim" /sbin/poweroff -

wie gesagt, irgendwas fehlt meiner Meinung nach noch in Putty. Mac, user, Password??????
 

jahlives

Moderator
Mitglied seit
19. August 2008
Beiträge
18.275
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
imho musst du bei obiger Codezeile noch eine Session namens ds410 erstellen Überschreib einfach dein SYN5000 mit ds410 und klick auf Save
 

Syn_Master

Benutzer
Mitglied seit
25. Mai 2011
Beiträge
402
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
muß ich hier unter Hostname (or IP Adress) die IP oder den Hostnamen angeben?
Nach Ausführen des Befehls werde ich im Putty-Fenster nach : login as:??? gefragt.
 

jahlives

Moderator
Mitglied seit
19. August 2008
Beiträge
18.275
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
ob lokaler Hostname oder LAN IP sollte egal sein. Und wenn du noch root@ vor die IP/Hostnamen stellst, dann solltest du auch nicht mehr gefragt werden als wer du einloggen willst
 

Syn_Master

Benutzer
Mitglied seit
25. Mai 2011
Beiträge
402
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
supi, so gerade ist die DS in abgeschaltet...
Vielen Dank!
 

Syn_Master

Benutzer
Mitglied seit
25. Mai 2011
Beiträge
402
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
nach Update auf Beta 4.2-3160 kann ich die DS mit Putty nicht mehr abschalten!!!
Hab alles gemacht wie vorher (hatte mir ja die Handhabung ausgedruckt)
???
 

theMario

Benutzer
Mitglied seit
29. Dezember 2011
Beiträge
402
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
22
Moin Moin

mit plink fahre ich meine DSen so herunter

plink.exe & herunterfahren.bat im gleichen Ordner

Zeile der .bat Datei

@ echo off
plink 192.168.xxx.xxx -l root -pw Password poweroff >nul

Der Vorteil hier - im sich öffnenden Fenster wird nix angezeigt.

Hatte zuvor noch eine Kombination aus + tst10.txt und dem Programm TST10.exe (google hilft)
War a: ein wenig unübersichtlich mit drei Dateien :D und b: stand immer das root-Passwort in der Dosbox. Es bleibt ja so lange offen, bis die DS heruntergefahren ist. Muß man nicht haben.

Inhalt der herunterfahren.bat : TST10.exe /r:TST10.txt

Inhalt der TST10.txt :

192.168.xxx.xxx
WAIT "in:"
SEND "root\m"
WAIT "word:"
SEND "Geheim\m"
WAIT ">"
SEND "poweroff\m"
WAIT ">"
SEND "exit\m"

Anmerkung:
Das Warten auf "in" rührt von dem Wort Login: Angabe des sich anmeldenden Benutzer.
Das Warten auf "word" kann man auch Password schreiben.

Die .bat Dateien habe ich auf dem Desktop verknüpft - das spart die Pfadangaben.

Habe auch noch einen Startbutton. Also ein WOL - Wake on Lan

Das Tool nennt sich wol.exe und wird mit "wol.exe und der Macadresse" ohne Bindestriche oder Doppelpunkte also "wol aa4ferd432" aus einer .bat ausgeführt. Die wol.exe bekommt man auch über google - Ist die Dateiversion 1.7.0.0 und hat eine Copyrightangabe von Gammadyne Coperation und ist 73,7 kb groß.

WOL muß auf der DS in der Systemsteuerung aktiviert werden - unter Energie. Sollte bei Verhalten nach Stromausfall kein WOL - Eintrag sein, wurde die Funktion bei der DS nicht erkannt bzw. die DS unterstützt das nicht. Liegt dann an der Netzwerk"karte".

Viel Spaß. Diese Beispiele findet ihr auch hier im Forum ausführlich beschrieben.

Die DS braucht in meinem Falle keine PHAT- angaben, da die Pfade in meiner DS unter /root/.profile auskommentiert sind. Das wiederum ist eine andere Baustelle (ipkg & bootstrap etc.)
 

citan

Benutzer
Mitglied seit
09. November 2010
Beiträge
16
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Vielen Dank an theMario für die Anleitung.
Nun kann ich meine DS komfortabel starten und herunterfahren.
Das starten hatte das bisher mit demSynology Assistent, und das herunterfahren mit Putty erledigt.
Dies ist natürlich kein Vergleich mit einer bat.

Schöner Tag noch
 

theMario

Benutzer
Mitglied seit
29. Dezember 2011
Beiträge
402
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
22
Bitte Bitte.

Dafür ist doch ein Forum da.

Ok, wenn man meine Anfänge hier nachliest, liest man auch, daß ich solch eine ähnliche Anleitung schon im Wiki hinterlegen sollte. Aber Atari sein Level hier hielt mich davon ab. Meine Kenntnisse in Sachen NAS waren auch nicht toll. Da redete ich mir ein, solch ein Wiki sollten Leute gestalten, die sich mit den DSen auskennen. Ok, inhaltlich habe ich die DS jetzt so einigermaßen erkannt oder durchschaut. ;) Vieles hole ich mir auch ein paar mal von hier. Ich debattiere auch mit dem Support in Taipai. Alles gut - Vielleicht ist es jetzt an der Zeit und ich schreibe das doch noch ins Wiki. Ich finde es zumindest praktisch, so wie es da oben steht.
Einen reboot habe ich noch nicht geschrieben, aber wenn ich das so recht überlege... . Braucht man das?

Viel Spaß mit den Schnipseln.
 

Messebe

Benutzer
Mitglied seit
12. Dezember 2013
Beiträge
15
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Guten Abend,
ich habe es mir etwas einfacher gemacht . . .
Falls gewünscht , stelle ich das ganze auch mit Kommentaren rein


@echo off
cls
chcp 1250 > nul
mode con cols=56 lines=20


:START

cmdfocus /center

color 1a


TITLE=Synology Start / Stop
cls
echo.
echo.
echo Synology Start / Stop
echo.
echo ***************************************
echo.
echo Synology starten = S
echo.
echo Synology stoppen = R
echo.
echo Abbruch = A
echo.
echo ***************************************
echo.
echo.

choice /C SRA /M "Bitte Auswahl treffen "

if errorlevel 3 goto run_break
if errorlevel 2 goto run_down
if errorlevel 1 goto run_wol

:run_break
TITLE=Synology Abbruch
cls
echo.
echo.
echo Synology Start / Stop
echo.
echo ***************************************
echo.
echo. Programm Abbruch
echo.
echo ***************************************
echo.
echo.
echo.

goto eof
:run_down
TITLE=Synology Runterfahren
cls
echo.
echo.
echo Synology Stop
echo.
echo ***************************************
echo.
echo. Shutdown Befehl wird gesendet
echo.
echo ***************************************
echo.
echo.
echo.
plink IP-ADDR -l root -pw PASSWORT poweroff > nul
goto eof
:run_wol
TITLE=Synology Starten
cls
echo.
echo.
echo Synology Starten
echo.
echo ***************************************
echo.
echo. Startbefehl wurde gesendet
echo.
echo ***************************************
echo.
echo.
echo.
wol MAC - ADDR > nul
goto eof
:eof
echo.
choice /T 30 /C E /D E /M " Zum beenden bitte Taste "
exit
 

theMario

Benutzer
Mitglied seit
29. Dezember 2011
Beiträge
402
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
22
Guten Morgen,

ja, ich finde diese Batchdatei solltest du schon kommentieren.

Bei der Gelegenheit kannst du das dann auch gleich noch für mich und ggf. wenn nötig auch für Andere, den Windowsflüchtling nach debian gnu/linux übersetzen. Ich bin böse ich weiß, will dir aber damit nur sagen, dass kaum jemand von den Otto Normalo Windows Klicker Usern erkennen kann, dass du mit diesem Script eine GNU/Linux-basierende NAS von einer Windowsmaschine aus steuern tust. Auch wenn ein Windows derzeit noch die Masse der Heimcomputer befeuert, weiß kaum jemand, was da mit den Zeilen passieren muß, damit da auch sich am NAS etwas tut.

Ist "wol MAC - ADDR > nul" also wol unter Windows vorinstalliert? Muss die MAC - ADDR mit : (xy:yy:x...) oder ohne (xyyyx...) angegeben werden? Ist plink vorinstalliert? Wo bekommen die Leut' das nun alles her? Also dein Script ist nicht falsch, aber dein Angebot ist (und jetzt wie in meinem gesamten Posting gewünscht, den Humor nicht vergessen) wie, wenn du einem Kleinsthund aus der Großstadt eine Schweinehälfte vor die Füße wirfst und dich wunderst, warum Dieser nach dem leeren Napf schaut und weiter hungert. Jeder Vergleich hinkt. :p


LG

theMario
 

Messebe

Benutzer
Mitglied seit
12. Dezember 2013
Beiträge
15
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Guten Abend,
ich habe es mir etwas einfacher gemacht . . .
Hoffe das es verständlich ist, falls nicht -> Fragen

[@echo off
cls

rem *************************************************
rem
rem Batch zum starten und stoppen einer Synologybox
rem Benutzte zusatz Befehle / Programme
rem
rem wol.exe = wake-on-lan von Greg Wittmeyer
rem Version 1.1
rem
rem cmdfocus = Horst Schaeffer's Software Pages
rem
rem plink = Version 0.65
rem
rem color = externer Dos Befehl
rem color /? = Hilfe aufrufen
rem
rem choice = externer Dos Befehl
rem chocie /? = Hilfe aufrufen
rem
rem *************************************************





rem *************************************************
rem
rem Setzen der DOS Fenstergroesse
rem
rem *************************************************

mode con cols=56 lines=20


:START

rem *************************************************
rem
rem cmdfocus holt das Dosfenster
rem in den Vordergrund
rem
rem *************************************************

cmdfocus /center

:LOOP1

rem *************************************************
rem
rem color 1a = Hintergrund blau
rem Schrift gruen
rem
rem *************************************************

color 1a


TITLE=Synology Start / Stop
cls
echo.
echo.
echo Synology Start / Stop
echo.
echo ***************************************
echo.
echo Synology starten = S
echo.
echo Synology stoppen = R
echo.
echo Abbruch = A
echo.
echo ***************************************
echo.
echo.

rem *************************************************
rem
rem choice = Dos Befehl zum abfragen
rem der Tastatureingabe
rem
rem *************************************************

choice /C SRA /M " Bitte Auswahl treffen "

rem *************************************************
rem
rem Auswerten der Eingabe und abfrage
rem des Errorlevels und sprung
rem
rem *************************************************

if errorlevel 3 goto run_break
if errorlevel 2 goto run_down
if errorlevel 1 goto run_wol

:run_break
TITLE=Synology Abbruch
cls
echo.
echo.
echo Synology Start / Stop
echo.
echo ***************************************
echo.
echo. Programm Abbruch
echo.
echo ***************************************
echo.
echo.
echo.

goto eof
:run_down
TITLE=Synology Runterfahren
cls
echo.
echo.
echo Synology Stop
echo.
echo ***************************************
echo.
echo. Shutdown Befehl wird gesendet
echo.
echo ***************************************
echo.
echo.
echo.

rem *************************************************
rem
rem Aufruf von PLINK mit den entsprechenden
rem Parametern, und unterdrueckung der
rem Bildschirmausgabe " > nul "
rem Addresse = IP Adresse, Mac-Address, Hostname
rem Dein-PASSWORT = Passwort des Benutzers ROOT
rem
rem *************************************************

plink ADDRESSE -l root -pw DEIN-PASSWORT poweroff > nul
goto eof
:run_wol
TITLE=Synology Starten
cls
echo.
echo.
echo Synology Starten
echo.
echo ***************************************
echo.
echo. Startbefehl wurde gesendet
echo.
echo ***************************************
echo.
echo.
echo.

rem *************************************************
rem
rem Aufruf von WOL.EXE mit der
rem Mac-Addresse als Parameter
rem
rem *************************************************

wol 00113227DA33 > nul
goto eof
:eof
echo.

rem *************************************************
rem
rem Choice zum beenden / schliessen des
rem DOS-Fensters
rem bzw. automatisch nach 30 Sek
rem
rem *************************************************
choice /T 30 /C E /D E /M " Zum beenden bitte Taste "
exit
 

Syn_Master

Benutzer
Mitglied seit
25. Mai 2011
Beiträge
402
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
hallo, da bin ich mal wieder...
nachdem mich Synology an das Forum verwiesen hat, da es mir keine Hilfestellung geben kann:
ich möchte meine in die Jahre gekommene DS410 die nicht im 24/7 Betrieb läuft nach einem Backup der Daten, wieder per Batch ausschalten.
Das Einschalten ist zwar kein Problem, aber herunterfahren...
Vielleicht ist dies aus Sicherheitsgründen von Synology nicht mehr gewünscht?
Wäre Euch dankbar für Hilfestellungen.
Mit freundlichem Gruß
 

blurrrr

Benutzer
Mitglied seit
23. Januar 2012
Beiträge
3.729
Punkte für Reaktionen
307
Punkte
143
Nach dem Backup halt ein Script fahren, sowas wie "shutdown -h now"? Probier es einfach mal auf der Shell aus, ich mach die Dinger halt immer nur an, aber niemals aus ;)

EDIT: Das nächste mal mach doch bitte einen eigenen Thread auf, anstatt einen 5 Jahre alten wieder aufzuwärmen :)
(Ist nicht so, als wäre das nicht vermutlich schon jedem hier passiert, aber trotzdem ein bisschen aufpassen :D)
 
  AdBlocker gefunden!

Du bist nicht hier, um Support für Adblocker zu erhalten, denn dein Adblocker funktioniert bereits ;-)

Klar machen Adblocker einen guten Job, aber sie blockieren auch nützliche Funktionen.

Das Forum wird mit einem hohen technischen, zeitlichen und finanziellen Aufwand kostenfrei zur Verfügung gestellt. Wir zeigen keine offensive oder Themen fremde Werbung. Bitte unterstütze dieses Forum, in dem du deinen Adblocker für diese Seite deaktivierst.