Piwigo oder andere Fotogallery

sogyBox

Benutzer
Mitglied seit
19. Feb 2009
Beiträge
27
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hi,

ich nutze meine DS als den zentralen Ablageplatz aller Fotos unserer Familie.
Die Fotos werden per Digikam verwaltet und via eines nfs-gemounteten Laufwerkes auf der DS abgelegt.
Die Struktur ist ungefähr so:
Rich (BBCode):
Bilder 
  |-2013
      |-01
      |-02
       ...
      |-12
  |-2014
      |-01
      |-02
       ....
Ich selbst kann mir sie mittels Digikam auch ganz gut anschauen.

Die restlichen Familienmitglieder greifen aber zum Betrachten der Bilder immer auf z.B. den Finder und eine entsprechende Freigabe zu.
Das ist leider etwas umständlich.

Ich würde also gern eine simple Gallery-Webseite aufsetzen, die im Prinzip nichts anderes können soll, als die Bilder (und als Extra ein paar Metadaten) anzuzeigen.
Die PictureStation habe ich mal ausprobiert, gefällt mir aber nicht. Besonders, daß diese ganzen @-Verzeichnisse generiert werden, stört mich extrem. Ich will die oben aufgezeigte Struktur durch die Gallery nicht verändern!
Sollten Thumbnails generiert werden müssen, dann bitte nicht in den bestehenden Verzeichnissen.

Ich denke, da gibt es bereits Lösungen, so daß sich es nicht lohnt, das Rad noch einmal zu erfinden.
Bei meiner Suche bin ich auf Piwigo und PicApport gestossen. Letzteres bekomme ich mit dem embedded headless Java nicht zum Laufen.
Piwigo sieht interessant aus. Schön wäre es natürlich, wenn es ein fertiges Paket gäbe. Dazu kann ich nichts finden.
Irgendwo habe ich gelesen, daß ein paar bestimmt Anpassungen an Piwigo vorgenommen werden müssen, so daß dieses auf einer Synology läuft. Konkreteres konnte ich dazu jedoch nicht finden.
Kennt jemand eine Anleitung für die Installation von Piwigo auf einer Synology DS? Gibt es Fallstricke, die man im Vorfeld beachten sollte. Bleiben die Ordner unverändert, wie gewünscht?

Hilfreiche Tips sind willkommen.
Hoffe, die Anfrage ist im richtigen Bereich gelandet.
 

stefan_lx

Benutzer
Mitglied seit
09. Okt 2009
Beiträge
2.640
Punkte für Reaktionen
44
Punkte
88
für pwg brauchst du kein fertiges Paket... die netinstall runterladen, im Browser starten, durch den Rest der Installation wirst du geführt. Die @eaDir musst du ausschließen (weil die meist trotzdem irgendwie entstehen), was inzwischen über die Oberfläche gemacht werden kann.
Man musste früher mal die Grafik-Blibliothek ändern, aber aktuell braucht man das nicht mehr...

Die Struktur wird aus dem Dateisystem übernommen, die Ordner bleiben also unverändert...

Stefan

Edit: das mit der Grafikbibliothek ist doch noch so, aber auch über die Oberfläche einzurichten
 
Zuletzt bearbeitet:

sogyBox

Benutzer
Mitglied seit
19. Feb 2009
Beiträge
27
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Danke!
Zur Vorbereitung habe ich den Webserver aktiviert, einen virtuelle Host erstellt, eine MySQL-Datenbank erstellt und phpMyAdmin installiert.
Die netinstall php-Datei habe ich in das Verzeichnis des neu erstellten virtuellen Host gelegt und von da aus im Browser aufgerufen.
Danach lief die Installatioin sauber durch.
Testweise habe ich ein paar Bilder in einen Unterordner in den Ordner "galleries" kopiert. Nach einem local sync wurden die auch gefunden.
Angezeigt wurde aber erst etwas, als ich die Grafikbibliothek auf "gd" gestellt habe. Versuche, ein installiertes ImageMagick zu verwenden scheiterten.
Die Einstellung der Grafikbibliothek kann man über die Oberfläche ändern, wenn man das Plugin "LocalFilesEditor" aktiviert. Nach der Installation war es zwar vorhanden, jedoch deaktiviert. Ändert man dort etwas, wird in einem "local" ordern eine config-init.php (oder so ähnlich) angelegt. Soweit ich das gesehen habe, überschreiben Einstellungen in dieser Datei die Einstellungen in einer Datei mit selben Namen und überleben auch ein Update von Piwigo.
Wie und wo ich die @eaDir ausschließen kann, konnte ich bislang nicht finden.

Piwigo scheint verkleinerte Vorschaubilder in einem Ordner _data/i abzulegen.

Es gibt verschiedene Gallerietypen. Virtuelle und physische. Für meinen Einsatzzweck sind die physischen relevant. Allerdings habe ich noch nicht herausgefunden, wie ich Piwigo einen Ordner unterschieben kann, der im Verzeichnisbaum an einer ganz anderen Stelle liegt. Irgendwo hatte ich etwas von symbolischen Links gelesen. Das habe ich jedoch noch nicht getestet.

Im Moment habe ich meine Bemühungen auch abgebrochen. Meine DS war mit Piwigo einfach überfordert. Vermutlich mit dem Rendern der Vorschaubilder. Genau konnte ich das nicht erkennen, in nmon (top) tauchte immer nur der httpd auf. Hauptsächlich lag es jedoch vermutlich am geringen Speicher (der SWAP-Anteil war zu dieser Zeit extrem hoch).
In der Zeit meiner Experimente war der Zugriff via ssh teilweise extrem verzögert. Ich überlege schon, ob ich meine 409slim gegen ein neueres Modell tausche. Auch aus anderen Gründen. Zuvor hätte ich zwar Piwigo gern getestet, um zu wissen, ob ich bei der neuen DS z.B. auf mehr Speicher achte ... - Ein Henne-Ei Problem ;-)

Ob
 

stefan_lx

Benutzer
Mitglied seit
09. Okt 2009
Beiträge
2.640
Punkte für Reaktionen
44
Punkte
88
das sind meine Einstellungen mit dem localfileseditor für @eaDir und imagemagick

Rich (BBCode):
$conf['sync_exclude_folders'] = array ('@eaDir');
$conf['ext_imagick_dir'] = '/usr/syno/bin';
Mit symlinks geht das auch, aber ich musste noch bei den Webservereinstellungen den php-Pfad um den originalen Pfad erweitern...
Die Vorschaubilder werden erst beim ersten Zugriff auf die jeweiligen Bilder genereriert, danach geht es recht flott. Ich glaub über die Stapelverarbeitung kann man die Thumbs auch so generieren. Da dürfte die DS aber heftig rödeln, wenn du zuviel Bilder nimmst...

So 1GB RAM ist aber sicher empfehlenswert für Webanwendungen, die 409slim hat glaube ich nur 128MB? oder?

Stefan
 

4bob

Benutzer
Mitglied seit
04. Mai 2016
Beiträge
604
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
36
PicApport

Hallo,

ich bin ebenfalls auf der Suche nach einem alternativen Picture-Server und hab mich für den PicApport
entschieden, meine Erfahrung möchte ich gerne teilen und hänge mich hier mal an diesen Beitrag mit an.
Es hat den Anschein, das die PicApport Community vernachlässigt wird. Hier wurde auf meine Anfragen zumindest nicht reagiert.:(
Schade, auch hier gibt es Fragen und die gleichen Probleme zur Installation: http://picapport.de/photo-server-google-user-community.php

Ging dann zum Schluss auch so.

Voraussetzungen:
ab Java7 & SSH aktiviert, das ist übers Webinterface schnell erledigt:
https://www.synology.com/en-us/dsm/app_packages/Java7

& du benötigst root Rechte!
https://www.synology.com/de-de/know...in_to_DSM_with_root_permission_via_SSH_Telnet

Wer nicht mit VI klarkommt kann auch die Config Files am PC erstellen (Linux kompatibler Editor) und sie per WinSCP übertragen. Oder nano nachinstallieren ...
Damit die Anmeldung mit root funktioniert muss die System Config angepasst werden, hier empfiehlt sich ein Blick in diesen Beitrag:
http://www.synology-forum.de/showth...-kein-root-zugriff-mehr-via-Telnet-SSH/page11

Die PicApport-headless.jar gibt’s hier zum herunterladen: http://picapport.de/photo-server-download.php
& die sehr ausführlichen Doku: http://wiki.picapport.de/display/PIC/PicApport-Server+Guide

An der NAS Console als admin angemeldet weiter mit

Rich (BBCode):
sudo su -

um root Zugriffsrechte zu erhalten. Die picapport-headless_v6.1.00.jar hab ich zuvor heruntergeladen und im Homeverzeichnis abgelegt – anschließen die Java Datei ausführen

Rich (BBCode):
java -Duser.home=/volume3/@appstore/picapport -jar picapport-headless_v6.1.00.jar

Hier ist es wichtig das die Übergaben -Duser.home an deine Synology angepasst wird! Bei mir sind alle Anwendungen in Volume3 ;) Lässt sich leicht prüfen über
Paket-Zentrum > Einstellungen > Allgemein: 1.Eintrag Standardvolumen: …………….

So, der erste Versuch landet aber im Nirvana:

Rich (BBCode):
ERROR@ 12:59:36.440 Exception Error (re)start server::java.net.BindException: Address already in use

Port 80 wird natürlich bereits verwendet wird– mit STRG – C beende ich die Ausführung.
Nach dem PicApport-Wiki soll es die Möglichkeit geben so ziemlich alle Parameter auch den Serverport umzustellen, leider wird im App Verzeichnis die notwendige picapport.properties nicht erstellt, also erledige ich das mit

Rich (BBCode):
vi /volume3/@appstore/picapport/.picapport/picapport.properties

Hier sind ein paar Basic settings:

Rich (BBCode):
server.port=8182
gui.enabled=true
gui.hideintray=true
robot.root.0.id=Eigene-Bilder
robot.root.0.path=/volume3/Syncthing/Bilder

ich hab 8182 als Port definiert der ist bei mir frei aber dieser und der Bilder Pfad [robot.root.0.path] bitte an die vorhanden Synology anpassen ;)
Jetzt läuft er ohne Fehler :cool: Anschließend lässt sich mit http://[NAS.IP]:8182 der neue Picapport aufrufen.

Fertig ist die Installation, weiter mit dem Autostart; das braucht ein script das muss in

Rich (BBCode):
/usr/local/etc/rc.d

liegen und shell script commands kennen also start/stop - Ich leg das jar file jetzt aber noch im /usr/local ab

Rich (BBCode):
mkdir /usr/local/picapport/
cp picapport-headless_v6.1.00.jar /usr/local/picapport/picapport-headless_v6.1.00.jar

Start Script erstellen :

Rich (BBCode):
vi /usr/local/etc/rc.d/S99picapport.sh

und der Inhalt - Wichtig hier bitte nur im eingetragenen #### Bereich die Systempfade anpassen
Andere Änderungen können den Start/Stop Vorgang des gesamten Systems negativ beeinflussen!

Rich (BBCode):
#!/bin/sh
#ablegen unter /usr/local/etc/rc.d

#Variablen
#Bitte an dein System anpassen
PATH_PROG="/usr/local/picapport"
JAR_FILE="/usr/local/picapport/picapport-headless_v6.1.00.jar"
PATH_APP="/volume3/@appstore/picapport"
PATH_JAVA="/volume3/@appstore/Java7/j2sdk-image/bin"
#Ab hier nichts mehr ändern
cd $PATH_PROG

start() {
        VAR_PS1=$(ps | grep java | grep -v grep | wc -l)
        if [ $VAR_PS1 -eq 0 ]
        then
                ( $PATH_JAVA/java -Duser.home=$PATH_APP -jar $JAR_FILE &> /dev/null ) &
                echo "picapport-headless Java Server wurde gestartet"
        else
                echo "picapport-headless Java Server läuft"
        fi
}

stop() {
        VAR_PS2=$(ps | grep java | grep -v grep | wc -l)
        if [ $VAR_PS2 -eq 0 ]
        then
                echo "picapport-headless Java Server wurde beendet"
        else
                ( pkill -f 'java.*picapport-headless'  &> /dev/null ) &
                sleep 5
                VAR_PS3=$(ps | grep java | grep -v grep | wc -l)
                if [ $VAR_PS3 -eq 0 ]
                then
                        echo "picapport-headless Java Server wurde erfolgreich beendet"
                else
                        sleep 1
                        stop
                fi
        fi
}

####

case $1 in
        start)
                start
        ;;
        stop)
                stop
        ;;
        restart)
                stop
                sleep 1
                start
        ;;
        *)
                echo "Usage: $0 [start|stop|restart]"
        ;;
esac

anschließend noch ausführbar machen mit
Rich (BBCode):
chmod 755 S99picapport.sh

Fertig!

Wichtig Kontrolle:

Rich (BBCode):
./S99picapport.sh start
picapport-headless Java Server läuft

der Prozess ist da

Rich (BBCode):
ps -ef |grep java
root     21341     1 99 21:55 pts/2    00:00:07 /volume3/@appstore/Java7/j2sdk-image/bin/java -Duser.home=/volume3/@appstore/picapport -jar /usr/local/picapport/picapport-headless_v6.1.00.jar

und auf dem definierten Port wird gelauscht ...

Rich (BBCode):
netstat -antp | grep 8182
tcp6       0      0 :::8182                 :::*                    LISTEN      6821/java

und stoppen mit

Rich (BBCode):
./S99picapport.sh stop
picapport-headless Java Server wurde erfolgreich beendet

Rich (BBCode):
ps -ef |grep java
root     21064 20731  0 21:48 pts/2    00:00:00 grep --color=auto java

Viel Erfolg :)
Es wird empfohlen nach der erfolgreichen Installation die default Zugänge nach belieben anzupassen.
http://wiki.picapport.de/display/PIC/PicApport+Benutzerverwaltung
 

4bob

Benutzer
Mitglied seit
04. Mai 2016
Beiträge
604
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
36
picapport-headless Start Skript

Kleines Update für das Start Skript; so ist das definitiv besser ;)

Rich (BBCode):
#!/bin/sh
#ablegen unter /usr/local/etc/rc.d

#Variablen
#Bitte an dein System anpassen
PATH_PROG="/usr/local/picapport"
JAR_FILE="/usr/local/picapport/picapport-headless_v6.1.00.jar"
PATH_APP="/volume3/@appstore/picapport"
PATH_JAVA="/volume3/@appstore/Java7/j2sdk-image/bin"
#Ab hier nichts mehr ändern
cd $PATH_PROG

start() {
        VAR_PS1=$(ps -ax | grep picapport-headless | grep -v grep | wc -l)
        if [ $VAR_PS1 -eq 0 ]
        then
                ( $PATH_JAVA/java -Duser.home=$PATH_APP -jar $JAR_FILE &> /dev/null ) &
                echo "picapport-headless Java Server wurde gestartet"
        else
                echo "picapport-headless Java Server läuft bereits"
        fi
}

stop() {
        VAR_PS2=$(ps -ax | grep picapport-headless | grep -v grep | wc -l)
        if [ $VAR_PS2 -eq 0 ]
        then
                echo "picapport-headless Java Server läuft nicht"
        else
                ( pkill -f 'java.*picapport-headless'  &> /dev/null ) &
                sleep 5
                VAR_PS3=$(ps -ax | grep picapport-headless | grep -v grep | wc -l)
                if [ $VAR_PS3 -eq 0 ]
                then
                        echo "picapport-headless Java Server wurde erfolgreich beendet"
                else
                        sleep 1
                        stop
                fi
        fi
}

####

case $1 in
        start)
                start
        ;;
        stop)
                stop
        ;;
        restart)
                stop
                sleep 1
                start
        ;;
        *)
                echo "Usage: $0 [start|stop|restart]"
        ;;
esac

@Die Admins: Besteht die Möglichkeit für eine generelles Änderungsrecht an den eigenen Beiträgen?

Bob
 

dil88

Benutzer
Mitglied seit
03. Sep 2012
Beiträge
28.576
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
644
Du meinst zeitlich unbeschränkt, denn für ein paar Stunden kann man ja ändern. Die Frage kommt öfter - insbesondere um Erstbeiträge zu aktualisieren, ist bisher aber nicht gewünscht gewesen. Die Sorge ist beispielsweise, dass ein nachträgliches Ändern von Beiträgen die sich darauf beziehende nachfolgende Diskussion ad absurdum führen kann.
 

Tom80

Benutzer
Mitglied seit
06. Okt 2015
Beiträge
122
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Hallo,

ich bin ebenfalls auf der Suche nach einem alternativen Picture-Server und hab mich für den PicApport
entschieden, meine Erfahrung möchte ich gerne teilen und hänge mich hier mal an diesen Beitrag mit an.
Es hat den Anschein, das die PicApport Community vernachlässigt wird. Hier wurde auf meine Anfragen zumindest nicht reagiert.:(
Schade, auch hier gibt es Fragen und die gleichen Probleme zur Installation: http://picapport.de/photo-server-google-user-community.php

Wie zufrieden bist Du mit PicApport?
Läuft alles zufriedenstellend?
Kannst Du es auf einer DS empfehlen?

Gruß TomW
 

4bob

Benutzer
Mitglied seit
04. Mai 2016
Beiträge
604
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
36
Hallo TomW,

ich bin zufrieden; PicApport läuft bei mir seit ich diesen Beitrag geschrieben habe.
Grundsätzlich empfehlen, ja auf jeden Fall es ist einen Versuch wert.
Was gerne mal vorkommt, bei Java Applikation, das sie je nach Nutzung viel vom Arbeitsspeicher holen.

Bob
 

Tom80

Benutzer
Mitglied seit
06. Okt 2015
Beiträge
122
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Hallo 4bob,

Ich habe mit deinem Script den Picapport Server starten können, allerdings läßt sich der Server nicht beenden!
Woran kann das liegen?

So sieht meine S99picapport.sh aus

Rich (BBCode):
#!/bin/sh
#ablegen unter /usr/local/etc/rc.d

#Variablen
#Bitte an dein System anpassen
PATH_PROG="/usr/local/picapport"
JAR_FILE="/usr/local/picapport/picapport-headless_v7.1.01.jar"
PATH_APP="/volume1/@appstore/picapport"
PATH_JAVA="/volume1/@appstore/Java8/j2sdk-image/bin"
#Ab hier nichts mehr äern
cd $PATH_PROG

start () {
		 VAR_PS1=$(ps -ax | grep picapport-headless | grep -v grep | wc -l)
		 if [ $VAR_PS1 -eq 0 ]
		 then
				( $PATH_JAVA/java -Duser.language=de -Duser.home=$PATH_APP -jar $JAR_FILE &> /dev/null ) &
				echo "picapport-headless Java Server wurde gestartet"
		 else
				echo "picapport-headless Javer Server laeuft bereits"
		 fi
}
stop () {
		VAR_PS2=$(ps -ax | grep picapport-headless | grep -v grep | wc -l)
		if [ $VAR_PS2 -eq 0 ]
		then
				 echo "picapport-headless Java Server laeuft nicht"
		else
				 ( pkill -f 'java.*picapport-headless'  &> /dev/null ) &
				 sleep 5
				 VAR_PS3=$(ps -ax | grep picapport-headless | grep -v grep | wc -l)
				 if [ $VAR_PS3 -eq 0 ]
				 then
						 echo "picapport-headless Java Server wurde erfolgreich beendet"
				 else
						 sleep 1
						 stop
				 fi
		fi
}

####

case $1 in
		start)
				start
		;;
		stop)
				stop
		;;
		restart)
				stop
				sleep 1
				start
		;;
		*)
				echo "Usage: $0 [start|stop|restart]"
		;;
esac

Kannst Du mir helfen?

Gruß Tom80
 

4bob

Benutzer
Mitglied seit
04. Mai 2016
Beiträge
604
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
36
Hi Tom80,
spontan tippe ich auf einen Windowseditor/falsche Zeichenkodierung; Wie hast du das Script erstellt? :confused:
Kannst die beiden Ausgaben posten:
Rich (BBCode):
./S99picapport.sh start
Rich (BBCode):
ps -ax | grep picapport-headless

Sollte die Ausgabe einen Wert haben kannst du picapport hiermit beenden
Rich (BBCode):
pkill -f 'java.*picapport-headless'

Bob
 

Tom80

Benutzer
Mitglied seit
06. Okt 2015
Beiträge
122
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Hallo 4bob,

Jetzt geht es, ich war wohl nicht als root angemeldet als ich den Befehl ./S99Picapport.sh stop ausgeführt hatte.

Gruß Tom
 

Tom80

Benutzer
Mitglied seit
06. Okt 2015
Beiträge
122
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Hallo 4bob,

Geht bei Dir das editieren der Metadaten?
Wenn ich die Metadaten ändern will erhalte ich immer folgenden Fehler:

Wrong mime type: /Bilder/Radtour 2015/P1000220.JPG:text/plain

Gruß Tom

P.S. Warum kann man Dir keine PN schicken?
 

4bob

Benutzer
Mitglied seit
04. Mai 2016
Beiträge
604
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
36
Hi,
Metadaten; Tags uvm. sind erst mit Version 7 eingebaut worden– musste erstmal updaten :)
Bei mir geht das auch nicht, sind scheinbar neue Abhängigkeiten vorhanden.
Ich schau mir das an später an. PN hab ich abgestellt weil es irgendwann zuviel wurde; Ich helfe gerne, hab aber nicht immer Zeit und offene Beiträge helfen allen.

Bob
 

4bob

Benutzer
Mitglied seit
04. Mai 2016
Beiträge
604
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
36
Gut deine Anfrage in der PicaCommunity ;)
Du solltest noch hinzufügen das du Linux Anwender bist und die java headless verwendest, sowie die Frage ob es Programmabhägigkeiten gibt seit Version 7.

Bob
 

Tom80

Benutzer
Mitglied seit
06. Okt 2015
Beiträge
122
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Hallo 4bob,

Kannst Du bitte mal bei Dir prüfen ob Du angelegte TAGs z.B. für Personen wieder löschen kannst?
Ich meine hier nicht die User-TAGs.

Zum anlegen muss der Benutzer die entsprechenden Rechte haben!

Danke

Gruß Tom
 

4bob

Benutzer
Mitglied seit
04. Mai 2016
Beiträge
604
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
36
Hi.

Ich hab ein Ticket bei Synology aufgemacht, das Phänomen lässt sich auf einem min. Linux Distri. nachstellen, mit dem passenden binary funktioniert es.
Ein paar Details fehlen mir seitens Synology, ich hoffe Sie unterstützen uns. MIME-Types können aber auch im JAR File definiert werden, da wäre dann wieder PicApport gefragt.

Wenn du die Möglichkeit hast versuch das Docker-Image; dann kannst du das Start Skript wieder löschen und hast im Sicherheitsberater kein RED FLAG ;)

Bob
 

4bob

Benutzer
Mitglied seit
04. Mai 2016
Beiträge
604
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
36
Meine Lösung hierzu

ist eine eigene/neue mimetype Datenbank nachzureichen.

Das geht an schnellsten mit Easy Bootstrap Installer von QTip hier aus dem Forum :)
https://www.cphub.net/?p=ebi

Bitte vorsichtig sein bei der Installation, ich nutze Optware iPKG
https://www.cphub.net im Paketzentrum einbinden, EBI installieren Abfragen bleiben auf default und abwarten bis es als „Läuft“ angezeigt wird.

Weiter als root user per Konsole; Update + db Installation, hier folgen ein paar Abhängigkeiten
Rich (BBCode):
ipkg update
Rich (BBCode):
ipkg install shared-mime-info

das schließt wie folgt ab:
Configuring shared-mime-info.
Generating /opt/share/mime/mime.cache


jetzt noch einen Link setzen, Fertig:
Rich (BBCode):
ln -s /opt/share/mime /usr/share

Btw. Eine Antwort von Synology steht noch aus.

...angelegte TAGs z.B. für Personen wieder löschen kannst?
Ja, das geht.

Bob
 

Tom80

Benutzer
Mitglied seit
06. Okt 2015
Beiträge
122
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Ich hab ein Ticket bei Synology aufgemacht, das Phänomen lässt sich auf einem min. Linux Distri. nachstellen, mit dem passenden binary funktioniert es.

Danke!

Wenn du die Möglichkeit hast versuch das Docker-Image; dann kannst du das Start Skript wieder löschen und hast im Sicherheitsberater kein RED FLAG ;)

Kannst du mir da helfen, habe das Docker-Image am laufen, aber mit der Einrichtung komme ich nicht ganz klar.
Wo bzw. wie lege ich die picapport.properties an?
Wie muss ich das Netzwerk im Docker-Image einstellen dass ich wieder mit http://192.168.x.x:8888 auf Picapport zugreifen kann?

ist eine eigene/neue mimetype Datenbank nachzureichen.
...
...
Btw. Eine Antwort von Synology steht noch aus.

Danke, aber ich warte hier mal auf die Antwort von Synology.

Tom
 
  AdBlocker gefunden!

Du bist nicht hier, um Support für Adblocker zu erhalten, denn dein Adblocker funktioniert bereits ;-)

Klar machen Adblocker einen guten Job, aber sie blockieren auch nützliche Funktionen.

Das Forum wird mit einem hohen technischen, zeitlichen und finanziellen Aufwand kostenfrei zur Verfügung gestellt. Wir zeigen keine offensive oder Themen fremde Werbung. Bitte unterstütze dieses Forum, in dem du deinen Adblocker für diese Seite deaktivierst.