Pi-hole im Docker läuft nicht

andronex

Benutzer
Mitglied seit
15. Feb 2021
Beiträge
67
Punkte für Reaktionen
6
Punkte
8
ich frage einfach mal, vielleicht hat jemand von euch schon ähnliches Problem gehabt, mir fällt nichts mehr ein.
Als ich die DS220+ gekauft habe, installierte ich zu Testzwecken auf einer alten hdd Pihole im Docker nach dieser Anleitung:
https://foxly.de/article/3-pi-hole-auf-einer-synology-nas-installieren/, dann die Synology-Adresse in den Fritzbox-DNS-Einstellungen eingetragen und es funktionierte.
Danach hab ich die DS zurückgesetzt, 2 neue HDD´s eingebaut, neuinstalliert und später wieder Pihole installiert, und es funktiuoniert nicht. Sobald ich die Synadresse in der Fritzbox eintrage geht nichts mehr, also keine Namensauflösung mehr im Internet, nur lokal. Im Pihole steht als UpstreamDNS nur Google. Habe Pihole schon 3x neuinstalliert, hilft nicht. Jemand eine Idee?
 

Wollfuchs

Benutzer
Mitglied seit
06. Sep 2020
Beiträge
1.143
Punkte für Reaktionen
259
Punkte
159
paar mehr details waeren hilfreich ..
was ist wo eingestellt ..

hier laeuft ein pihole im docker und das ohne probleme .. naja doch, schon 2 mal hat sich das ding
so gefressen, dass ich neu installieren musste. aber das dauert auch nur paar minuten und ist nicht
tragisch .. wenn auch aergerlich.
 

Ulfhednir

Benutzer
Mitglied seit
26. Aug 2013
Beiträge
1.472
Punkte für Reaktionen
289
Punkte
109
So viel kann man dabei eigentlich nicht falsch machen. Ich würde die FritzBox und den Container einmal neustarten. Nebenbei probeweise die Firewall der DS deaktivieren.
 

andronex

Benutzer
Mitglied seit
15. Feb 2021
Beiträge
67
Punkte für Reaktionen
6
Punkte
8
ich habe schon mehrere Anleitungen probiert, verstehe es nicht, bei lokale DNS ist die IP der DS eingetragen, DNS Server unverändert und bei Pi-hole kommt nichts an, Firewall hab ich deaktiviert.
Was muß eigentlich genau bei Pi-Hole unter DNS stehen?
 

Wollfuchs

Benutzer
Mitglied seit
06. Sep 2020
Beiträge
1.143
Punkte für Reaktionen
259
Punkte
159
boah .. lass dir ned alles aus der nase ziehen ... ;)

fritz > dns ist IP von pihole
fritz netzwerk, falls der den dhcp macht > verteile an die clients die ip von pihole als dns
pihole > nutze dns xy als dns (bei mit cloudflare pri und sec)
rechner windows > ipconfig /renew (zieht sich ip und kriegt diese plus dns = pihole)

im zweifel hau halt mal screenshots deiner einstellungen rein.
 

andronex

Benutzer
Mitglied seit
15. Feb 2021
Beiträge
67
Punkte für Reaktionen
6
Punkte
8
heimnetz-netzwerk-netzwerkeinstellungen-...lokal dns ist die IP von Pihole, musste es aber jetzt rückgängig machen, weil nichts mehr ging.
Ich versuche es noch nach einer anderen Anleitung, werde alles neu installieren. Wenn jemand eine bei ihm funktionierende Anleitung kennt, bitte um den Link, ich finde leider nicht mehr die, die ich als erstes benutzt habe.
Anmerkung 2021-03-08 192713.png Anmerkung 2021-03-08 192805.png Anmerkung 2021-03-08 192836.png
 

Wollfuchs

Benutzer
Mitglied seit
06. Sep 2020
Beiträge
1.143
Punkte für Reaktionen
259
Punkte
159
Moderatorenhinweis:
Wir sind hier nicht im Kindergarten. Bitte auf angemessene Ausdrucksweise achten.
die ip vom poloch ist schon korrekt .. muss halt der pipi wissen was er machen soll ... kuckstu mal bilder hier .

wenn die frotz bix den dhcp macht, dann pusht die halt auch den dns an die clients ... also hier

pihole_1.png

die fritze selber soll ja gar nicht mehr rausrufen .. das macht das poloch ..

pihole_2.png

erst mal checken ob der client das auch so sieht .. also wen er fragen soll ..

pihole_3.png

in den settings vom pipihole noch kurz das fritze netz eintragen, damit man seine lokalen geraetschaften auch per ping kiste1 erreichen kann. erleichtert manches .. muss man aber nicht ..

pihole_4.png
ansonsten nur mitteilen, wo sich der pohile seine infos ziehen soll ..

pihole_5.png

um dyndns dinger im eigenen lan auch mit zertifikat zu nutzen, leite ich intern halt die namen direkt auf die ip des geraetes .. auch nur ein nice to have.

pihole_6.png
 
  • Like
Reaktionen: Snyder

andronex

Benutzer
Mitglied seit
15. Feb 2021
Beiträge
67
Punkte für Reaktionen
6
Punkte
8
wenn ich es so einstelle, rührt sich im Netzwerk nichts mehr
 

Wollfuchs

Benutzer
Mitglied seit
06. Sep 2020
Beiträge
1.143
Punkte für Reaktionen
259
Punkte
159
kann ned sein .. ;) ich mein .. hier rennt es ja genau so .. also muss irgendwas abweichen ..

im prinzip sagt man ja der fritze, "hey, alles was dns betrifft, ist diese IP hier, inten wie extern"
fritze sagt ok, dann push ich beim naechsten dhcp mal die neue info an die clients.
diese ip ist das nas und darin mit der gleichen IP der docker mit dem poloch.

hmm .. docker .. ist schon auf "host" eingestellt? also ip passt?

nehm ich aber mal an bis hier.

das pipi soll nun wissen, was soll er eigentlich machen, also "du fraegst als dns immer xy oder cloud oder google"

wenn sich im netzwerk "nix ruehrt" was geht dann genau nicht oder was geht noch?

ping <irgendein pc>?
ping fritz.box?
ping irgendein pc.fritz.box?
ping 192.168.178.1?


nslookup google.com

ich mein .. irgendwas muss ja gehen ..
 

andronex

Benutzer
Mitglied seit
15. Feb 2021
Beiträge
67
Punkte für Reaktionen
6
Punkte
8
habe alles entnervt wieder gelöscht und versuche es mit 2 Debian VM´s Pihole+Unbound nach Anleitung von Idomix. Werde bericten wie weit ich gekommen bin.
 
  • Haha
Reaktionen: blurrrr

blurrrr

Benutzer
Mitglied seit
23. Jan 2012
Beiträge
6.204
Punkte für Reaktionen
1.085
Punkte
248
Versuch es doch einfachmal mit den "orignalen" Anleitungen (inkl. "verstehen" was man da macht) und nicht, wie es irgendwelche Typen auf "Youtube" vormachen, damit Du es quasi "nachklicken" kannst... Hätteste auf Dauer wesentlich mehr von (besonders dann, wenn etwas nicht funktioniert) ;)
 

Wollfuchs

Benutzer
Mitglied seit
06. Sep 2020
Beiträge
1.143
Punkte für Reaktionen
259
Punkte
159
ja, mach mal .. ich muss mich eh wieder aus der diskussion entfernen ... weil .. ladies and gentleman, fasten your lederhosen, das wort p*loch gefallen ist statt pihole. und das, so musste ich durch die moderation erfahren ist ein no no. auch fr*tz bix steht nun auf der liste der pfui worte.

daher verordne ich mir selber erneut eine pause ..

ja, ich weiss, die "witze" waren mehr als flach ... meine enkel haetten mit den augen gerollt aber keiner von denen hat sich vorher so ruckartig auf nen baum gesetzt, dass unvermeidlich ein ast ... egal.
 

DKeppi

Benutzer
Mitglied seit
01. Apr 2011
Beiträge
3.117
Punkte für Reaktionen
22
Punkte
104

ikorbln

Benutzer
Mitglied seit
26. Nov 2017
Beiträge
288
Punkte für Reaktionen
20
Punkte
18
Der Fehler ist in der Fritzbox. Unter den Internetzugangsdaten darfst du den DNS-Server nicht anpassen. Dort muss umbedingt der vom Provider verwendet werden. Nur in den DHCP Settings darf der DNS für die Clients angepasst werden. Und ansonsten geht der normale Docker von Pihole direkt auch, man sollte sich nur die Startoptionen ansehen. Aber mach erstmal die Fritzbox hübsch.
 
  • Like
Reaktionen: Tuxnet

andronex

Benutzer
Mitglied seit
15. Feb 2021
Beiträge
67
Punkte für Reaktionen
6
Punkte
8
Versuch es doch einfachmal mit den "orignalen" Anleitungen (inkl. "verstehen" was man da macht) und nicht, wie es irgendwelche Typen auf "Youtube" vormachen, damit Du es quasi "nachklicken" kannst... Hätteste auf Dauer wesentlich mehr von (besonders dann, wenn etwas nicht funktioniert) ;)
Welche ist denn die "original" Anleitung?

Ich hab jetzt mehr als die Hälfte geschafft mit den beiden VM's, mal sehen ;-)
Können die Probs vielleicht auch mit einem Zertifikat zusammen hängen? Habe ein selbst signiertes als default.
 

andronex

Benutzer
Mitglied seit
15. Feb 2021
Beiträge
67
Punkte für Reaktionen
6
Punkte
8
Der Fehler ist in der Fritzbox. Unter den Internetzugangsdaten darfst du den DNS-Server nicht anpassen. Dort muss umbedingt der vom Provider verwendet werden. Nur in den DHCP Settings darf der DNS für die Clients angepasst werden. Und ansonsten geht der normale Docker von Pihole direkt auch, man sollte sich nur die Startoptionen ansehen. Aber mach erstmal die Fritzbox hübsch.
Ich habe mehrere Möglichkeiten durchprobiert, Pihole IP als lokale dns, Netzwerk geht Pihole erfasst aber nichts.
Die anderen Möglichkeiten führen natürlich zum DNS Loop
 

ikorbln

Benutzer
Mitglied seit
26. Nov 2017
Beiträge
288
Punkte für Reaktionen
20
Punkte
18
OK, hier mal die Settings meines Containers, das ist der default Container direkt von Pihole:
Und wie gesagt, in der Fritzbox würde nur der DNS-Eintrag für den DHCP Server geändert.
Achso, der Container läuft natürlich im Host-Modus und auf der Syno ist kein DNS-Dienst aktive (Also irgendeine App).
1615276007887.png
 

Freaky21

Benutzer
Mitglied seit
18. Jan 2018
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
wenn ich es so einstelle, rührt sich im Netzwerk nichts mehr
Was heißt: Es rührt sich nichts mehr?
Kannst Du das mal konkretisieren, geht nur DNS nicht, oder noch mehr?
Hast Du mal ein nslookup probiert und geschaut wer auflöst oder es zumindest versucht?
 

andronex

Benutzer
Mitglied seit
15. Feb 2021
Beiträge
67
Punkte für Reaktionen
6
Punkte
8
also, habe den Fehler gefunden:) Es war die Fritzbox, sie hat die Änderung der lokal DNS einfach nicht übernommen, obwohl im Backend akzeptiert. OK, ich hätte genauer hinsehen sollen, ich meine damit ipconfig /all , damit wäre mir das gleich aufgefallen. Die Änderung wird bei meiner Fritzbox erst nach dem Neustart der Box aktiv. Das war eine Lehre für mich.
Und ich habe es doch hinbekommen, der Pi-Hole rennt jetzt auf einer virtuellen Debian VM:sneaky:
Nur den Unbound-Server muß ich noch zu ende konfigurieren, habe da noch etwas klärungsbedarf.
 
Zuletzt bearbeitet:
NAS-Central - Ihr Partner für NAS Lösungen